Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Einkaufen - eure Erfahrungen?

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Einkaufen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

17.07.2011 um 17:41
@azerate
Ich meine das mit dem Geheeeeeld....männo. ;)


melden
Anzeige
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

17.07.2011 um 17:43
@mothwoman: achsooooohoooo ;)

dann bin ich aber ueberhaupt nicht angepasst, ich wurde schon oft von arbeitskollegen als geizkragen bezeichnet :D


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

17.07.2011 um 18:22
Einkaufen is doof, da sin 10-12 kassen und nur 2 sin offen. Jaja das ma ja lang genug im laden bleibt und sich vllt noch was anderes aufn weg zur kasse in wagen legt. des sin scho so saubären.


melden
Chips
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

17.07.2011 um 23:32
Das Einkaufen nicht nur für uns Kunden, sondern auch hin und wieder für die Geschäftsbetreiber
"stressig" sein kann, soll uns dieser kleine Tatsachenbericht ( ? ) zeigen:



In der mit 12 unterschiedlichen Kleingewerben belegten Einkaufstrasse der Kleinstadt Südbullerüp beginnt sich gegen 7.30 uhr das alltägliche Geschäftsleben zu regen.
Etwa zur selben Zeit macht sich der 16 jährige Zeitungsbote Konrad „ Coni – the Bike“ Brettenklonk nach einem anstrengenden, nächtlichen Discobesuch, welcher nachweisslich 16 Wodka-Red Bull beinhaltete, deutlich verspätet und völlig übermüdet mit seinem Mountainbike auf seine tägliche Zeitungstour.
Auf Grund seiner Verspätung entschied sich Konrad ausnahmsweise für die amerikanische Art der Zeitunsgzustellung, was nicht ganz ohne Folgen für alle Beteiligten blieb.

7:40 Uhr

Bedingt durch einen schlecht gezielten Wurf trifft das erste Zeitungsbündel – die Tagesausgabe der Südbullerüp-News, das Auto-Magazin „ Tuning-Titten-Turbolader“ sowie der Forst - & Agrar-Anzeiger Ausgabe 07/11 die Eingangstür der Änderungsschneiderei Zwirnbaum & Zwirnbaum.

7:41 Uhr
Da Herrn Zwirnbaum diese inovative Art der Zeitunsgzustellung bis dato nicht geläufig war, wertet der rüstige Mitt-Siebziger diese frevelhafte Tat als erneute Schikane des gegenüberliegenden Kiosbesitzers Bodo F.

7:45 uhr
Sich seiner Sache sicher erwidert Arthur Zwirnbaum den Angriff auf seine Ladentür mit mehreren gezielten Würfen - als Wurfgeschosse dienen ihn ein paar bei der letzten Großnäh-Maschinenreperatur übriggebliebene Schrauben
M 30 x 100 mm / Zufestigkeit 12.8 / DIN 5678

7:45 Uhr und 11 Sekunden

Eine der immerhin 200 Gramm schweren Schrauben trifft Kioskbesitzer Bodo F. – der gerade damit beschäftigt ist, seine tägliche Lieferung in sein Geschäft zu transportieren, im Rücken – Impact findet zwischen dem 6. und 8. Lendenwirbel statt!

7:55 Uhr

Der ehemalige Kugelstoßer-Profi und Hobby-Bowler Bodo F. – mittlerweilen wieder des Aufrechten Ganges fähig entscheidet spontan, dieses Attentat auf dem kurzen Justizweg selbst zu regeln – Er opfert bereitwillig seine langediente und in die Jahre gekommene Bowlingkugel vom Typ „ Black rubberd Thunder“ – welche sich in einer vorbildichen Flugbahn mit einem lauten Pfeiffgeräusch – ähnlich dem einer amerikanischen 200 kg Fliegerbombe der Baureihe „Onethousand Pound of Desaster“ aus dem 2. Weltkrieg der Schaufensterscheibe der Eisenwarenhandlung G. Winde & M.Utter nähert.

7:59 Uhr

Gerade noch dem Glassplitterregen entkommen, identifiziert der Geschäftsinhaber der Eisenwarenhandlung, der 43jährige Ex-Fremdenlegionär Leo H. Auklotz das zerstörische Projketiel zweifelfrei als ehemaliges Besitztum des schräg gegenüber liegenden Gebraucht-Sportartikelhändlers Ferdinand W.
Mit dem Satz „ der Kleine will wohl spielen“ befördert der im Bumerangwerfen geübte Ex-Legionär und Aborigines-Halbblut die Kugel wieder zurück zu ihrer irrtümlich angenommen Abschußbasis

7:59 uhr und 5 Sekunden

Die Bowlingkugel durchschlägt die Windschutzscheibe des termingerecht eintreffenden Linienbusses Nr. 345 – Südbullerüp-Kneckenvolz. Der Fahrer vereisst das Lenkrad, schafft es aber noch den Bus zielgenau im Tresen der Ortsapotheke zum Stehen zu bringen.

8:06 Uhr

Das mittlerweilen zur Stassenschlacht eskalierte allmorgenliche Geschäftseröffnungritual in der Kastanienallee wird durch eine markerschütternde Explosion des Treibstofftanks des Linienbusses sowie durch eine in dieser Jahreszeit ungewöhnliche Hitzewelle, ausgelöst durch den Brand der Apotheke erschüttert.

8:09 uhr

Der Apotheker und 1. Vorsitzende des Armbrust-Schützenvereins Red Arrows 08 Südbullerrüp – Ehrhard Eberding besinnt sich auf seine Notration bereits in 36 Spritzen mit Kanülen aufgezogenen Morphin-Präparaten und beschließt, dem kriegsähnlichen Treiben vor seiner ehemaligen Apotheke intravenös ein ruhiges Ende zu bereiten – für dieses Unterfangen ist ihn seine Mehrschuß-Magazinarmbrust der Marke Horton-Typ “Dark Adventure II – Fireblade“ mehr als dienlich….

8:12 Uhr

Die mittlerweilen eingetroffenen Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr haben größte Mühe, den Brand sowie eine etwa 100 Personen starke, aufgebrachte Menschenmenge unter Kontrolle zu bekommen……

8:16 Uhr

Bedingt durch die von dicken Ruß und Qualmschwaden zugesetzte Brille des Apothekers hat auch die letzte von ihn verschossene, mit Morphium-gefüllte Spritze zuverlässig auch den letzten Feuerwehrmann in einen rauschähnlichen Dämmerzustand versetzt

8:20 Uhr

Eine zweite Explosion von den Ausmaßen eines Meteoriteneinschlags erschüttert den gesamten Ort. Die auf die nahegelegene Tankstelle übergegriffenen Apothekenflammen haben die 6 Zapfsäulen des Herstellers Zapf & Sprit in Großgeschoße mit der Wirkung einer Thomahawk-Rakete verwandelt. Dicht gefolgt von den sich ebenfalls in mehreren balistischen Flugbahnen befindlichen Borgward-Oldtimern der Sammlung des Tankstellenbesitzers schlagen diese in die am Ortsrand gelegene Groß-Discothek „ Do your best and fuck the Rest“ ein.

8:27 Uhr

Satelitenaufnahmen der NASA zeigen über Mitteleuropa eine große, pechschwarze Rauchwolke – exakt lässt sich der Ursprung dieser apokalytischen Athomsphärenverdunkelung sofort als die Kleinstadt Südbullerüp identifizieren.

8.45 Uhr

Die Landkarten müssen neu gedruckt werden – Südbullerup existiert nicht mehr.

8:50 Uhr

Weinend sitzt ein 16 jähriger Teenager vor der Brandruine seiner Lieblingsdiscothek, und murmelt immer wieder vor sich hin.
„ Wenn ich den erwische,der dafür verantworlich ist“…….


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

18.07.2011 um 12:34
ohhh ja einkaufen macht soviel spass. vorallem wenn man bei netto fast ne halbe std anner kasse steht nur weil die unfreundliche kassiererin es nicht für nötig hält oder zu blöd is ne 2te kasse aufzumachen.
-.-


melden
DerPan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

15.09.2011 um 17:51
@Chips
Chips schrieb am 17.07.2011: Südbullerup existiert nicht mehr.
O.o na ja solange die Zugangsstrasse zu Wimmawü noch steht komm ich wenigstens noch auf meinen
Katthulthof^^
Werd dann morgen meine Kinder von Bullerbü abholen damit sie auch mal mit dem Michel spielen können, ach ja Alfred der Schwerenöter der hat jetz "Lina" Verbot. :)

Also einkaufen macht hier Spass, wenn man am Morgen geht oder Nachmittags.
Hab ja dann nur ein Problem das meist immer "alte" Leute gerade dann unterwegs sind wenn ich einkaufe.
Aber da ich sehr zielgerichtet einkaufe, immer freundlich und nett bin (meistens) darf ich es mir erlauben die Leute die mit vollen Wagen an der Kasse warten zu fragen ob sie mich durchlassen...
Die kucken dann erst blöd wenn sie sehen, was da alles in so nem Einkaufskorb platz hat :)


melden
Chips
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

15.09.2011 um 17:55
DerPan schrieb:Aber da ich sehr zielgerichtet einkaufe, immer freundlich und nett bin (meistens) darf ich es mir erlauben die Leute die mit vollen Wagen an der Kasse warten zu fragen ob sie mich durchlassen...
Die kucken dann erst blöd wenn sie sehen, was da alles in so nem Einkaufskorb platz hat
Die glotzen noch blöder, wenn du den Spieß umdrehst:
" Ach, Herr Palisander - gehen´se vor - sie haben ja nur 3 Sachen!"

" Nein Danke, möchte ich nicht - ich bleib viel lieber hinter Ihnen, weil ich wissen will was bei Ihnen so auf den Teller kommt!"


Oder man steigt Vor dem Betreten des Supermarktes absichtlich in eine Hunde-Tretmine, und verteilt das Aroma dann großflächig dort wo erfahrungsgemäß am meisten Leute stehen bleiben:

Fleischtheke, Backwaren - Fertigerichte - Obst & Gemüse-Abt. und Tchibo-Stand.


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

15.09.2011 um 18:20
Also ich habe schon häufig die Erfahrung gemacht, dass sich an der Kasse irgendeine Dame mittleren Alters mit ihrem randvollen Einkaufswagen vor mich drängelte. Kein Gedanke daran, mir mit meinen 3 Artikeln den Vortritt zu lassen.

Emodul


melden
Alpha-Asi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

15.09.2011 um 19:10
@emodul

Höhö hatt ich heute mittag erst. Eine Omi vor mir mit Waren im Wert von über 70€ im Wagen. Ich nur eine, in Zahlen 1 Milchtüte in der Hand. Beim Aufladen grinst sie mich kurz teuflisch an. Ich hätt reinschlagen können.


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

15.09.2011 um 19:19
Wenn mir in der Schlange langweilig wird, fang ich einfach an die Leute zu ärgern. Wenn ein Mann vor mir sagt: "Das dauert aber lange.", sage ich "Beruhigen sie sich!", solange bis er anfängt zu brüllen :D "ICH BIN RUHIG, DU HAST WOHL ZU LANGE IN DER SONNE GESESSEN, JUNGE!"


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

15.09.2011 um 20:05
@Chips
Ich schmeiß mich weg vor lachen bei deinen ausführungen !!! :D


melden
Chips
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 03:37
@Rotzunge

Naja, ist ja okay wenn andere drüber lachen können - mir vergeht selbiges regelmäßig. Dennoch freue ich mich wenn sich so wie gestern mittag weider mal ein Highlight beim einkaufen ergibt. Ich war ein paar Ortschaften weiter in einem speziellen Spezialgeschäft einkaufen, mein Heimweg führt wahlweise über die Autobahn - oder über Landstrasse nahezu direkt an meinem " Pilz-Revier" vorbei. Spontan entschloß ich mich, obwohl nicht entsprechend angezogen und ausgerüstet zu eine Pilze-Tour. Was mir noch fehlte ( in Anbetracht von kurzen Hosen und T-Shirt ) war ein wirksames Insektenschutzmittel, da ich auf Stechmücken-Stiche ( Schnaken) algerisch reagiere.
Also rein in die nächste Bordstein-Apotheke. Hinter dem Tresen eine junge, bildhübsche langhaarige Mitt-Zwanzigern mit einem durchdringenden Blick der bis ins Innere der Familien-Juwelen vorzudringen schien......entsprechend auch die Reaktionen im Lendenzentrum.

"Guten Tag -ich bräuchte bitte 1 x Autan"

"Einen Augenblick bitte"

So, hier - bitteschön - kann ich sonst nòch etwas für sie tun?

Leute, es war knallheiß draußen - ich bin Single und die Braut war heißer als Whiskey an der Sonne...

" Ich fürchte wenn ich Ihnen auf diese Frage antworte bekomm´ich eine geschallert das es nur so rauscht!"

Sie konnte sich kaum halten vor Lachen - und ich bekam keine geschallert, sondern einen Zettel mit einer Telefonnummer....

Am späten Abend konnte ich dann feststellen das besagte Tel-Nummer zu einer 79 jährigen Frau nahmens Käthe Grießmeister gehört......und besaget Käthe die Oma der bildhübschen Apothekenmaus ist....So warte ich gespannt auf einen Rückruf.


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 04:03
Neulich im Supermarkt:

An der Kasse in der Schlange, warten wie immer und die netten Leutchen vor mir beobachten wie Sie Ihr Kleingeld rauspfrökeln und es dann doch nicht passend haben.

Oder Sie zahlen mit Karte und haben Ihren scheiß Pin vergessen!!!

Plötzlich durchzuckt mich ein Schmerz in der Wadengegend!
Ich drehe mich um und sehe Mutti mit dem kleinen der mir den Einkaufswagen in die Hacken gerammt hat.
Na gut denke ich, kann passieren und lasse es auf sich beruhen.
Wieder Schmerzen in der Hacke ! Ich drehe mich um und sehe das satanische Grinsen im Gesicht des Kindes, das mir in diesem Moment zum dritten Mal den Einkaufswagen in die Hacken rammt!
Höflich frage ich die Mutter, ob Sie Ihrem BALG bitte sagen würde, es möge damit aufhören.

Die Antwort zieht mir die Socken aus.

" Nein kann ich nicht, denn wir erziehen unser Kind antiautoritär "

Seelenruhig nehme ich die 500 gramm Schale Magerquark aus Ihrem Einkaufswagen, reiße den Deckel ab, nehme eine Handvoll Quark und verteile es langsam auf Ihrem Haar!
Dann wische ich mir die Hand an der Jacke des Kindes ab !

Sie: Was fällt Ihnen ein, Spinnen Sie ?

Ich sag : Nein, Ich bin nur antiautoritär erzogen worden!!

Das Lachen der Kassiererin und der anderen Kunden werde ich nie vergessen!!


melden
Chips
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 05:14
@Ogur

Genau richtig reagiert. Wenn man durch so einen Tempel des Konsums wandelt, und speziell junge Mütter mit deren Kinder beobachtet stellen sich einem teilweise die Nackenhaare auf, was sich diese Quälgeister im Alter von 4 - 9 alles erlauben dürfen.


melden
Xionara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 07:39
Ich gehe schon seit Jahren nicht mehr einkaufen... denn ich hasse es!
Ich lasse einkaufen und / oder der Lieferdienst kommt. Ansonsten... ein Hoch auf das Internet.

Ach übrigens: Die Story von ogur gibt es im Original auch dort ... auf einer Witzeseite:

"An einer Kasse im Supermarkt gibt es es eine Schlange. In der stehen ein älterer Mann, eine Mutter mit kleinem Balg (zwischen 4 und 6 Jahren), ein alternativer 'Grüner' sowie weitere Leute an.
Auf einmal beginnt das kleine Kind, dem älteren Herren gegen das Bein zu treten. Immer und immer wieder, die Szene erregt in der Schlange Aufsehen. Schliesslich bittet der Herr die Mutter des Kindes, es doch zu veranlassen, damit aufzuhören. Diese meint dazu nur lapidar: "Ich erziehe mein Kind antiautoritär!" - und liess es weitermachen. Der Alternative, der hinter den dreien ansteht, nimmt ein Glas Honig aus seinem Einkaufswagen, öffnet es und giesst es der Mutter über den Kopf. Bevor diese noch etwas sagen kann, erklärt er ihr: "Ich bin antiautoritär erzogen worden!" Schweigen. Erstaunen. Schliesslich ruft irgend jemand von hinten hervor: "Den Honig bezahle ich!"

http://www.anarchismus.de/witze/witze/divers.htm


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 12:09
Mir fällt da grad auch noch so ne Einkaufsstory ein.

Hatte grade meinen Einkauf im Aldi hinter mir und den Wagen zurückgeschoben. Die Sachen standen im Korb direkt daneben.

Als ich mich nach dem reinschieben des Wagens umdrehe sehe ich wie ne Frau grade dabei ist mir Milch zu klauen. Sie wollte grade wegrennen, ich hab sie dann noch am Arm gepackt und erst mal zur Sau gemacht.

Sie fing dann an zu heulen, von wegen sie ist ja so arm. Hab mich aber nicht weichklopfen lassen und meine Milch zurückerobert. ^^

Wenn sie mich nett gefragt hätte, hätte ich ihr schon was abgegeben aber sowas lass ich nicht durchgehen.


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 13:19
Wundervoll.. einfach wundervoll. Ich habe so viel gelesen, was ich ähnlich erlebt habe, aber nicht so galant in Worte hätte kleiden können. Doch ich möchte an dieser Stelle eine Lanze brechen:

Mein Lebensgefährte ist Leiter eines Marktes einer großen Supermarktkette. Und trotz meines Verständnisses für unser Kunden-Schicksal möchte ich am Rand darauf hinweisen, dass es den Angestellten des Marktes nicht zwangsläufig besser geht (ich denke gerade an die vielen Geschichten die er so mit nach Hause bringt... zB Damen aus der unteren Einkommensschicht *Hartz4*hust* die von Feinstrumpfhosenverpackungen, die von 10.99 auf 5.99 runtergesetzt sind, die Preisschilder abpulen und behaupten, der Artikel hätte aber auf dem Wühltisch gelegen, an dem die Artikel mit 1.99 ausgezeichnet sind und dass das ja Irreführung wäre und sie absolut nicht einsieht, warum sie jetzt doch, überzogene und unverhältnismäßige 5.99 zahlen muss...).

Ich hatte vor einigen Tagen ein nettes Erlebnis beim Tanken (ist nicht direkt einkaufen, aber der Mikrokosmos "Tankstellen-Kasse" darf, meiner Meinung nach, nicht außen vor bleiben). Im Vorfeld nur kurz: Ich habe eine Stamm-Tanke. Sie ist für mich Anlaufstelle bei Kraftstoff-, Nikotin-, Koffein-, Saccarose- und Kochsalzmangel. Es ist ein Hort der Bedürfnisbefriedigung, der leider nur ein großes Problem hat: die anderen "Kunden"... Ich liebe Menschen bei denen du direkt riechst, dass die letzte Dusche länger als 3 Wochen her ist und dass Waschsalons im Vergleich zu Mariakron reine Geldverschwendung sind...
Nunja, um zum Punkt zu kommen... Ich stehe also in meinem geliebten Hort der Befriedigung in der Schlange von 10 Personen ganz hinten und erfreue mich gerade daran, wie Justin in die Funktionen der Kasse eingewiesen wird, die sich mit wildem Piepen für seine umsichtige Bedienung bedankt, während der Nacken des ersten Kundens in der Schlange eine leicht lilane Färbung annimmt, da merke ich plötzlich einen Stoß von hinten.
Ein Blick nach hinten offenbarte mir die Ursache: Mutter mit zwei Kindern (Junge & Mädchen), geschätztes Alter der lieben Kleinen: 5 bis 6.
Ich bin nicht der "Gleich-Pöbeln"-Typ, doch als DIE Kleine meinte sie müsste sich an MEIN Bein klammern und mir mit ihren Patschepfötchen tatsächlich an den Hintern langen, war Polen offen. Blöderweise habe ich ein großes Problem: ich leide unter dem "Schlagfertig-ist-das-was-dir-auf-dem-Weg-nach-Hause-einfällt"-Syndrom in schlimmster Ausprägung... Das sorgt bei mir regelmäßig für absolute Fassungslosigkeit und Stupor in solchen Situationen... Wundervoll.

Toll finde ich in diesem Zusammenhang auch die
- "ich-bin-an-der-Reihe,-aber-ich-hab-da-noch-was-vergessen-und-wehe-du-drängelst-vor"- und
"ich-war-ja-gerade-dran,-darf-ich-nochmal-kurz,-hab was-vergessen" oder

- "ich-gehe-einfach-vor,-die anderen-12-Leute-werden-das-schon-nicht-merken,-ich-hab-ja-eh-nur-
1-Teil"-

(optional noch mit "-und-ich-versteh-eh-kein-deutsch-und-"Anstellen"-gabs-in-meinem-Dorf-in-den-süd-ost-europäischen-Bergen-nicht")

-Typen, die natürlich ihr Begehr nicht artikulieren sondern schubsen...
Oder Jugendliche, die für Mama oder die EX an der Tanke 'nen Blümchen kaufen und beim Anstehen darüber spekulieren, was sie mit den 3 Euro doch Besseres anstellen hätten können...

Menschen sind herrlich... Egal ob Supermarkt oder Tankstelle - Es ist doch stets ein bisschen wie im Zoo.

(Ich entschuldige mich für die grausigen Schachtelsätze... oO)


melden
Chips
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 14:06
@Frl.Abendroth

Ja, die liebe Tanke - in der Tat ein Erlebnis der besonderen Art...Welches Waschprogramm für
"mein" Auto?
B 12 mit Hartwachs-Konservierung, oder doch lieber A 11 mit Unterbodenwäsche, und doppelter Warmlufttrocknung...ach nee, geht nicht - der Lack ist ja noch frisch, erst 4 Jahre alt...na dann geben Sie mir doch lieber bitte Waschprogramm C 4 ...ist das auch für Metalliclacke geeignet? Ach, ich bin mir garnicht sicher, ob ich Metalliclack drauf habe - naja, ist jedenfalls schwarz, so fast - so mehr ein dunkelschwarzes hellgrau...Sie wissen schon...oder haben Sie auch reine Handwäsche im Programm? Wegen den Zeugs in den Brüsten, man weiß ja nie was da alles noch vom Vorgänger drinhängt....

Wenn der Typ aus dem Krawattenbunker dann endlich weiß, wie er seine Dreckskarre sauber bekommen will, kommt die finale Bewärungsprobe für jeden " Nur-Tanker" wie ich einer bin....
Ich: Nr.6
Kassenscherge: 50.-....Und....SAMMELN SIE PUNKTE????

Schlagartig fühle ich mich in mein 14/15. Lebensjahr zurückkatapultiert - Konfirmatenunterricht...ja, richtig ich bin Protestant. Das 5. Gebot:

DU SOLLST NICHT TÖTEN!

Das Antlitz meines damaligen sehr strengen, aber doch guten Pfarrers vor dem geistigen Auge biete ich alle Kräfte der Selbstbeherschung auf und antworte betont ruhig und leise, fast schon flüsternd: " Nein Danke......zum 251xten Male: Ich sammle keine Punkte"

Ein dumpfer Schlag unterbricht die Unterhaltung mit dem Kassenknecht - der Bürohenkel von vorhin hat mit seinen SUV soeben die rechte Einfahrtskante der Waschhalle gerammt....^^


Frlöhlich vor mich hin pfeiffend verlasse ich die Verkaufsräume, zwinkere einen völlig verzweifelten SUV-Fahrer mit erhoben Daumen zu, und freue mich wie ne Tüte Chips das ich wieder einmal Gottes Gerechtigkeit " live" miterleben durfte...


melden

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 14:21
@Chips
Danke... Ich habe tatsächlich ein paar Tränen in den Augen.


melden
Anzeige

Einkaufen - eure Erfahrungen?

16.09.2011 um 14:37
@Chips
*daumen hoch* manchmal gibts doch sowas wie Gerechtigkeit.

Aber die Sache mit der "Oma" und den fünf Geldbeutel hab ich tasächlich schon live erlebt!
Die haben dann auch noch 5 winzlings-Geldbeutel und kommen mit ihren Fingern kaum noch ans Geld, oder sie schütten ihren Inhalt auf die Theke und zählen die "ein-cent-Stücke" ab, ob sie nicht doch noch die 0,87cent zusammenbekommen *ARRRGGGGHHHH*


melden
178 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden