weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bank gründen

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro, Bank, Zinsen, EZB, Pleitestaaten, Rettungsschirme
Seite 1 von 1
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gründen

05.07.2012 um 17:50
Eines vorweg: Das meine ich völlig ernst.

Wäre nicht das beste in dieser Zeit, wenn man eine Bank gründen würde? Ich mein, die EZB akzeptiert als Sicherheiten nicht nur Staatsanleihen von Pleitestaaten, sondern generell sehr fragwürdige Schrottpapiere. Die kann man als Sicherheit hinterlegen und Geld für 0,75 Prozent leihen. Mit dem Geld könnte man wieder Staatsanleihen von den Pleiteländern kaufen und sich den Zinsunterschied als Gewinn einstecken: Man erhält 7 Prozent Zinsen von Italien, leiht sich das Geld aber selbst für 0,75 Prozent.

Das sind 6,25 Prozent Gewinn.

Garantiert werden diese Anleihen durch den Steuerzahler bzw. die riesigen Rettungsschirme. Da ist gar kein Risiko mehr dabei. ;)


melden
Anzeige

Bank gründen

05.07.2012 um 17:58
GrandOldParty schrieb:Garantiert werden diese Anleihen durch den Steuerzahler bzw. die riesigen Rettungsschirme. Da ist gar kein Risiko mehr dabei. ;)
Guten Tag Lehman Brothers


melden

Bank gründen

05.07.2012 um 18:44
Es würde schon reichen, sich bei der EZB bei nem LZ vob 0.75% Geld zu leihen und es bei ner anderen Bank für 3% anzulegen :D
Ich spiel auch schon seit Monaten mit dem Gedanken ne Geschäftsbank zu gründen :D


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gründen

05.07.2012 um 19:17
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Eines vorweg: Das meine ich völlig ernst.
:D das glaubt dir mittlerweile kaum noch einer! ;)
Musst du dir erst wieder ein bischen Ernsthaftigkeit erarbeiten ;)

Wie will man denn als Normalbürger so leicht eine Bank gründen?! Das geht doch sicher nicht so einfach.


melden

Bank gründen

05.07.2012 um 19:25
Es laufen ja auch Millionen Gelernte Bankkaufleute durch die gegend


melden

Bank gründen

06.07.2012 um 15:33
Darüber hab ich mir noch nie Gedanken gemacht, wäre aber eine Überlegung wert :-)


melden

Bank gründen

06.07.2012 um 15:36
Darüber hab ich mir die Tage auch so meine gedanken gemacht....
Was Bracht man dafür?


melden

Bank gründen

06.07.2012 um 18:08
Banken waren schon immer ein ausgezeichneter Weg Geld zu machen, man betrachte nur, wie Geldschöpfung funktioniert.

Das ist keine Konsequenz der Euro Krise.


melden

Bank gründen

06.07.2012 um 18:33
Ein kleiner Exkurs darüber wie Banken WIRKLICH geld verdienen. Und wenn man das so betrachtet machen sich diese 6 % doch recht bescheiden aus.

Nehmen wir an, ich habe 1000€ und ne Bank. Kaufe ich mir von diesen 1000€ Staatsanleihen. Ich nehme sichere deutsche um kein Risiko einzugehen.

Diese Staatsanleihen hinterlege ich als Sicherheit bei der EZB.

Jetzt vegebe ich Kredite an Privatpersonen im Wert von 10000€ Die EZB verlangt dafür nämlich nur solch geringe Deckung. Von diesen Privatpersonen erhebe ich eine schmale Gebühr um den geringen Anteil ausfallender Kredite zu decken.

Die Privatpersonen zahlen bei mir etwa 7% Zinsen. ich zahle an die EZB 0,75. Wie im Beispiel oben gehen 6,25% in meine Tasche.

ABER

die 6,25% sind 6,25% von ZEHNTAUSEND Euro nicht von den tausend Euro mit denen ich angefangen habe. Meine Tausend Euro verzinse ich dabei mit 62,5 % und das ist erst der Erste Schritt. Realistischerweise würde ich die 1000€ von dem Sparkonto eines meiner Kunden nehmen. Hätte also einen Reingewinn der sich nicht nach meinem eigentlichen Kapital bemisst.

Und auch da hörts nicht auf. 90% der als Kredit genommenen Beträge bleiben auf den Konten oder bei der Bank. Ich kann sie benutzen um weitere Anleihen zu kaufen, weitere Kredite zu decken und noch mehr Zinsen einzustreichen.

Wer sich als Bank mit 6,25% auf sein Einlagekapital zufrieden gibt, der gehört Bankenmäßig gesehen zu den armen Schluckern


melden

Bank gründen

06.07.2012 um 23:22
@Hellvis
Hellvis schrieb:Was Bracht man dafür?
Eigentlich nur eines: Ziemlich viel Geld.
Soviel Geld, daß jemand, der nur eine Bank gründen möchte, um genug Geld für sich zu generieren, keine Bank mehr gründen muß.


melden

Bank gründen

06.07.2012 um 23:25
@Daak
Jo genau so hab ich mir das auch gedacht.... Hab auch bischen gegoogelt und da hab ich auch nich viel andere Antworten bekommen.....
Ich meinte nur, weil sich das hier irgendwie so leicht anhört:D


melden

Bank gründen

06.07.2012 um 23:40
Ne Gründung ist wohl für etwa 5 Millionen zu haben... Das ist wirklich keine Geschäftsidee für nebenher.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gründen

07.07.2012 um 10:47
Naja,gründen kannst Du vieles,ob Du Erfolg hast,hängt von Deinem Mitgebrachten ab und von dem,ob jemand was mit Dir zu tun haben will.
Ich denke mal,es gibt genug von dieser Spezies und keiner von dene hat so richtig gute Geschäfte. Ok,die in gewissen Branchen Dir Ihr Privatvermögen borgen,um es dann mit dem Kampfhund wieder eintreiben mal abgesehen :D . Da scheint Geldschöpfung noch wirklich zu funzen.


melden
Bus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gründen

07.07.2012 um 11:13
GrandOldParty schrieb:Garantiert werden diese Anleihen durch den Steuerzahler bzw. die riesigen Rettungsschirme. Da ist gar kein Risiko mehr dabei.

"Rettungsschirm" ist wie "Entsorgungspark",
nehmen wir Michel an die Leine und gehen ein wenig PCB lutschen,
Verniedlichung eines permanenten Raubüberfalls auf den möglichen Wohlstand der Völker.

Wurden die verbrecherischen Profite im und nach dem 2.WK noch kaschiert durch z.B. Rüstungsprodukion (die die Völker zahlen mussten), so läuft die globale Verarmung der
Völker durch wahnsinnige Profite einzelner
heute unverschämt offen ab:

Die "Bankenkrise", "Devisenkrise" als Dauereinrichtung,
der "Rettungsschirm" als feste Größe eines kriminellen Systems das die Völker ausraubt.

Im Angesicht von Millionen Hungertoten jährlich, und aktuell Milliarden Hungernden ist Reichtum einzelner- für mich- ein Verbrechen.
Da wohl kaum jemand der Ausgebeuteten eine Bank gründen kann,
würde ich alternatives Verhalten als legitim empfinden,
das konkret gegen den Reichtum einzelner gerichtet ist,
in Villenvierteln und in Banken der Berreicherung der Ausgebeuteten dient.
Dieser kriminelle Reichtum muss den Volkszorn endlich spüren.

Die Völker müssen sich ihren Reichtum, ihren Wohlstand von den etablierten Kriminellen des Systems wiederholen und dieses Unrechtsystem zerstören.

Zwar werden immer mehr Menschen die Augen geöffnet,
aber die Umfragewerte für z.B. Merkel sind in ds. Staat so hoch wie nie
und die Medien leisten weiterhin erfolgreich Verblödungsarbeit.

Es bleibt die Hoffnung.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gründen

07.07.2012 um 11:22
Bus schrieb:Es bleibt die Hoffnung
Schaff sie ab!! Ziehe andere Resümees draus,fährste besser ;)


melden
Anzeige
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bank gründen

07.07.2012 um 14:21
ja, diese idee hab ich auch schon gehabt und nachts wenn ich wach liege denke ich darüber nach


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden