Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Wildtiere, Ansiedeln
Bernddasbrot
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 21:25
Ich führe da grade eine interessante Unterhaltung.

Umfrage: Soll die Jagd in Deutschland abgeschafft werden?

Was sagt ihr zu Wolf, Luchs, Bär, Wisent und co.?


melden
Anzeige
Grundsätzlich dafür.
56 Stimmen (76%)
Grundsätzlich dagegen.
3 Stimmen (4%)
Nur wenn sie sich alleine ansiedeln.
9 Stimmen (12%)
Müßte im Einzelfall entschieden werden.
6 Stimmen (8%)

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 21:30
Ich bin für die ansiedlung von Nerzen - die fressen die Vogelbestände nieder und geben einen verdammt guten Mantel ab und so...

Spaß...

Aber warum nicht was gefährliches wie die Würfelnatter, die gibts auch in D nicht mehr :(
Nein - Wölfe meiden Menschen, schaut bitte nicht so viel fern...


melden
Bernddasbrot
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 21:36
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:Nein - Wölfe meiden Menschen, schaut bitte nicht so viel fern...
Das könnte an der starken Bejagung und auf Erfahrung beruhen, könnte sich auch ändern. Gibt da auch andere Berichte.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 21:59
wenn sie dort ungehindert leben können, warum nich..


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 22:05
@Bernddasbrot

Quatsch . Solange man die Tiere nicht an den Menschen gewöhnt, machen die auch nichts.

Ausnahmen gibts dann nur wenn das Tier krank ist oder totale nahrungsknappheit herrscht .und selbst dann reißen sie für gewöhnlich halt Schafe - und keine Menschen xD


melden
Bernddasbrot
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 22:09
@Rhaenys
http://www.focus.de/panorama/welt/jagd-auf-fussgaenger-ausgehungerte-woelfe-in-russland_aid_709182.html

Auch habe ich das Buch "Wolfsangriffe" von Radinger gelesen.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 22:24
Auf Wölfe und Bären könnte ich verzichten.


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 22:34
@Bernddasbrot

Hab mir den Link noch nicht geöffnet , im text vom Link steht aber schon dass die Wölfe ausgehungert waren.
Stützt also das was ich vorher geschrieben hab :)

Mal davon abgesehen dass es in Deutschland genug Nahrung für Wölfe gibt. Haben ja jetzt sogar mit Jagd Probleme mit einigen Tierarten , also überpopulation.


melden
Bernddasbrot
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 22:41
@Rhaenys
Ich bin ja pro Wolf aber in den russischen Wäldern sollten sie doch erst recht Nahrung finden. Die Überpopulationen gibt es ja derzeit wegen dem Fehlen von Prädatoren.


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 22:53
@Bernddasbrot

Ich weiß , und deshalb bin ich ja erst recht Pro Wolf. Dann kann man die Jagd durch den Mensch evtl auch einschränken.

Je nachdem wo in Russland das ist finden die nicht mal eben so Nahrung. Gibt da ja verschiedene landschaftsformen
Und wenn die ne Weile hungern und evtl auch noch die Angst vor Menschen verlieren , dann kommen die halt ;)
Ist aber ne totale Ausnahme . Würde die russischen Wölfe auch nicht unbedingt mit denen vergleichen , die sich bei uns ansiedeln.

Außerdem ist Russland so sau groß... Dann kann in der einen Ecke auch mal was passieren. Ist wurscht; je größer ein Land desto wahrscheinlicher ist es das auf seiner Fläche irgendwas passiert . Juckt ja auch hier keinen wenn in den pyreneän ( schreibt man das so ? ) ein wolf jemanden anfällt - Entfernung relativiert das


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

09.06.2013 um 23:01
Bzw Fläche relativiert das.

Man muss das halt immer in Relation sehen. Angenommen es würden zwei solcher Fläche in andorraauftreten und zwei in RusslAnd : in andorra wäre das viel zentrierter


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

10.06.2013 um 01:09
Angesichts der Besiedelung Deutschlands und der noch vorhandenen Reste der ,,Wildnis" glaube ich, dass großflächige Ansiedelungen von ehemals heimischen Wildtieren, grade von Raubtieren, in Deutschland kaum noch möglich sind.

Hier pissen sich doch ohnehin schon lauter Leute an, wenn mal irgendein Luchs oder ein Wolf gesehen wird oder ein Bär auf der Durchreise.

Von wegen:,,Uh, nu können wir ja gar nicht mehr im Wald spazieren gehen, was, wenn der uns oder unsere Kinder oder unseren Fiffi anfällt..."

Das ist zwar scheiß-unrealistisch, aber naja.

Deutsche jammern ja für ihr Leben gerne :D

Ich stamme übrigens aus einem Gebiet, wo man Luchse schon seit längerem wieder angesiedelt hat.

Menschen wurden noch gar nicht angefallen, man kann weiter fröhlich durch die Wälder wandern und an Hunden wurde meines Wissens nur ein einzelner Rottweiler von einem Weibchen plattgemacht, vermutlich weil er an die Jungen wollte.

Das war alles.

Ich hatte noch nie Angst davor im Wald, dass mich ein Luchs anfallen könnte.


melden
Bernddasbrot
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

10.06.2013 um 06:29
@Kc
Du meinst Luchse können sogar einen Rotti fertig machen? Ich hätte eher gedacht umgekehrt.
Übrigens, so unrealistisch ist das mit dem Fiffi gar nicht. Viele Wolfsattacken werden auf einen Hund als Auslöser zurück geführt.


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

10.06.2013 um 08:23
Jawoll, immer reinpfuschen in Ökosysteme :D


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

10.06.2013 um 08:31
@Bernddasbrot

Naja ich persönlich find die Geschichte ohnehin eigenartig und frag mich, ob das so stattgefunden haben kann.

Stand auch nur mal in der Zeitung als angeblich ,,unterdrückte Wahrheit" darüber, dass Luchse eben doch gefährlich seien und die Auswilderung keine gute Idee.

Tiermütter können schon zu Furien werden, wenn sie ihre Jungen in Gefahr sehen.
Und Rottweiler sind nun zwar ganz schöne Brecher und Granaten, aber wenn so eine wilde Luchsdame auf den losfährt und ihne mit ihren Tatzenhieben eindeckt, dann kann das schon so ausgehen, dass die ihn fertigmacht.

Zumal ja auch nicht alle großen Hunde auch große Kämpfer sind.


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

10.06.2013 um 10:27
Ob ich nun Schäferhund oder Wolf platt fahre: Meinem Auto ist das egal.


melden
Crabman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

10.06.2013 um 15:02
Der Blauwaal gehört auf jeden Fall wieder in den Rhein


melden

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

10.06.2013 um 15:38
Ich dachte in Deutschland gibt es wieder Wölfe und den Luchs?

In NRW haben sie vor kurzem erst eine in Deutschland ausgestorbene Art von Rindern freigelassen.

Wölfe sind nicht sehr gefährlich. In Canada gibt es noch viele Wölfe, und ich habe nachgesehen, es gibt 3 fatal attacks, seit 1900. Da sind Bienen gefährlicher.


melden
Bernddasbrot
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

11.06.2013 um 15:31
@jimmycanuck
jimmycanuck schrieb:Ich dachte in Deutschland gibt es wieder Wölfe und den Luchs?
So ist das. Gibt aber paar Leute die dagegen sind.
jimmycanuck schrieb:In NRW haben sie vor kurzem erst eine in Deutschland ausgestorbene Art von Rindern freigelassen.
Du meinst sicher die Wisente im Rothaargebirge.


melden
Anzeige

Sollte man ehemals heimische Wildtiere wieder ansiedeln?

12.06.2013 um 17:06
Wir haben in Deutschland gar kein Ökosystem mehr, dass die nötige Kapazität hat, solche Tierarten auf Dauer autark überleben zu lassen. Selbst das Rotwild hier kann kaum noch ohne Fütterung überleben, da die Waldgebiete nicht natürlich belassen werden, sondern auf Forstwirtschaft ausgelegt sind.

Es ist Unsinn hier solche Arten wieder einzuführen, da sie einerseits nicht selbständig überleben könnten, andererseits zu sehr mit dem Menschen in Konflikt geraten würden (Schäden durch Wildunfälle oder in der Landwirtschaft). Die Einführung solcher Arten könnte man fast als nicht artgerechte Tierhaltung bezeichnen...


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt