Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Asylbewerber Aussuchen, Mitentscheiden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

29.09.2015 um 11:55
froulein schrieb:Und bitte nicht dieses Argument die Frauen würden diesen Weg nicht schaffen ... denn es haben ja Frauen geschafft ..
Macht das Geschlecht einen Unterschied beim Boot-, Zug- und Busfahren?


melden
Anzeige

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

29.09.2015 um 11:57
@Doors
Ich denke auch das es für die Frauen viel schwieriger ist es zu "schaffen" in einem Land wo Krieg bzw sie verfolgt werden OHNE Mann... mit ihren Kindern alleine zu überleben ... das ist natürlich meine Meinung.


melden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

29.09.2015 um 12:12
Dann gebe ich auch noch mal eine kurze Anekdote zum besten. Durch die ganze Flüchtlingswelle ist unsere Schule zu dem Entschluss gekommen auch hier zu helfen, sprich Schulische Unterstützung, ich war ganz erstaunt das die Schüler nur Jungs sein werden .. damit aber nicht genug es wurde besprochen das man sehen müsste das die Lehrer eher Männer sein müssten als Frauen.


melden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

29.09.2015 um 13:31
@froulein

Die mir bekannten Flüchtlingskinder an den mir bekannten Schulen hier oben hoch im Norden gehen in gemischte Klassen - Kriterium sind Alphabetisierungsgrad und Sprachkenntnis(se) - und nicht das Geschlecht. Sie werden sowohl von Frauen wie von Männern unterrichtet.

Natürlich gibt es individuelle Sensibilitäten, z.B. wollte eine von mir betreute Iranerin unbedingt eine Frauenärztin. Das stellte sich aber erst heraus, als der Herr Doktor sie bat, die Hose runterzulassen. Da haben wir uns dann eine Medizinerin gesucht. Aber diese Hemmung habe ich auch schon von hier aufgewachsenen Frauen gehört.

Anderes Beispiel: Ein Mann aus Afghanistan hatte offenbar Probleme damit, meiner Frau die Hand zu geben. Er verneigte sich vor ihr. Es gibt bei manchen Menschen offenbar die Tradition, dass Mann keine Frau eines anderen Mannes anfasst. Beim nächsten Besuch packte meine Frau seine Hand und schüttelte den schmächtigen Kerl durch: "Moin! So geht das hier bei uns!"

Andererseits haben wir gelernt, dass man in islamischen Ländern die Schuhe an der Tür auszieht. Ein schöner Brauch, der die Bude sauber hält. Da habe ich meine Kinder islamisiert.

Die Begegnung mit fremden Kulturen geht manchmal nicht ohne Lern- oder gar Schockeffekte ab - ob nun fremde Männer schockiert sind, wenn zwei Frauen miteinander verheiratet sind (und sich auch noch küssen) oder wenn eben diese Frauen sich von einer Somalierin ihre verstümmelten Genitalien zeigen lassen.


Was die "Männerflut" angeht, so waren es immer die jungen, kräftigen, dynamischen Männer, die sich in neue Welten aufgemacht haben. Das war bei deutschen Auswanderern in früheren Jahrhunderten nicht anders.

Es kommen ja auch nicht alle durch:

Vor Kurzem sprach ich mit einem Jungen aus Eritrea. Er erzählte mir seine Geschichte: Sie waren fünf Brüder. In Eritrea wirst Du schon mit Abschluss der Schule, ca. mit 14, zum Militär eingezogen. Als Junge und als Mädchen. Du unterstehst lebenslänglich diesem Militärdienst und musst dem Militär zur verfügung stehen, wenn Du nicht ohnehin in Militärcamps unter elendigen bedingungen hausen muss. Viele Fabriken gehören hohen Militärs. Da müssen die Dienstverpflichteten arbeiten. Wer fehlt, wird alsDdeserteur bestraft. Krank sein ist keine Ausrede. Lohn gibt es nicht, nur den kargen Sold. Du wirst dahin befohlen, wo Dich Deine Vorgesetzten am profitabelsten einsetzen können. Folgst Du nicht, landest Du im Militäknast incl. Folter - wenn sie Dich nicht gleich als Deserteur an die Wand stellen.
Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch bezeichnet Eritrea als ein einziges „gigantisches Gefängnis“.

Folglich hat die Familie alles zu Geld gemacht, was sie konnte und sich zusätzlich verschuldet, um ihren Kindern die Flucht zu ermöglichen. Die Ausreise ist illegal. Erwischen sie Dich: Knast oder Erschiessen. Zurückkehren kannst Du nie wieder. Dagegen war die DDR ja noch fast "human" zu nennen.

Um es kurz zu machen: Fünf sind geflohen - einer hat überlebt. Die anderen vier: Verschollen - seit rund einem Jahr ohne Lebenszeichen. Gefasst? Getötet? Verschleppt? Im Mittelmeer ertrunken? Er weiss es nicht - wird es nie erfahren.

Ich denke, bevor man über Flüchtlinge urteilt, sollte man zunächst mal mit einigen von ihnen gesprochen haben. Seit Jahresbeginn bin ich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig. Ich habe im Laufe von sechzig Jahren schon so einiges an tragischen Schicksalen gehört und mitbekommen. Aber so manches, was ich in Gesprächen erfahre, toppt alles.

Jeder, der Unverständnis für Fluchtmotive äussert, sollte sich selbst einmal ganz ehrlich fragen, wie er sich in einer vergleichbaren Situation verhalten würde.

Und noch ein Blick zurück und in meine Heimat:

Die Bewohner Nordfrieslands mussten im Laufe der Geschichte oft ihr Land verlassen, weil es sie nicht ernähren konnte oder schlichtweg abgesoffen ist. Nach dem von Preussen gegen Dänemark gewonnen Krieg 1864 kam Nordfriesland zu Preussen. Damals sind junge Männer in Scharen - angeblich etwa 30 Prozent, aus Nordfriesland abgehauen, meist in die USA, weil Preussen, im Gegensatz zu Dänemark, für sie mehrjährige Wehrpflicht bereit hielt. Dann hätten sie ihre Familien nicht mehr unterstützen oder ernähren können. Also haben sie "rübergemacht" und, so seltsam es klingt, in Parallelgesellschaften z.B. in New York, gelebt und gearbeitet und haben mit dem verdienten Geld entweder ihre Familie daheim unterstützt oder für deren Nachzug gesorgt.

Da haben wir es wieder: Alles Drückeberger!


melden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

29.09.2015 um 21:24
Nein. Und ich finde die jetzige Situation beängstigend!

Kaum sind die Flüchtlinge untergezogen geht die Gewalt los. Sicherlich liegen bei der Enge und den Zuständen die Nerven blank, aber sie haben ihre Konflikte doch mit hergebracht.
Sunniten gegen Schiiten, Alewiten gegen was weiß ich wen.

Jetzt wird von verschiedenen Seiten gefordert, die Flüchtlinge nach Religion und Herkunft zu trennen.
Erstens ist das logistisch gar nicht möglich und zweitens sollten sie lernen, auch mit anders denkenden klar zu kommen. Hier sehe ich das größte Problem und ehrlich gesagt ziemlich schwarz.

Ich würde es wichtiger finden, die Frauen und Kinder von den Männern zu trennen.
Selbst als Deutsche kann und möchte ich mir nicht vorstellen, in einer Turnhalle neben fremdem Männern schlafen zu müssen!

Deutschland wird das alles so nicht bewältigen können.
Ich staune, dass selbst der Herr Gauck das begriffen hat und warnend den doch eigentlich christlichen Finger hebt.


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

30.09.2015 um 01:36
@Kc
Derlei infantile Repliken las ich zuhauf...
Armselig!


melden
74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

30.09.2015 um 07:57
@Kc
@Commonsense
@petronius

Wäre ich Mod, hätte ich eure Beiträge bzgl Spam gelöscht und euch auf die Forenregeln hingewiesen, daß man Privates via PN zu klären hat :D


melden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

30.09.2015 um 08:19
@74

Dann wäre Dein Beitrag auch nur Spam...


melden
74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

30.09.2015 um 23:49
@Commonsense

Gleiches Recht für alle :P: :D:

Zum Topic:

Flüchtlinge sind Menschen und kein Vieh, um derer man handelt!


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

01.10.2015 um 01:29
@74
Bleib locker Floki oder benutze endlich einen Ava der zu deinen Ausführungen passt:lemonage


melden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

09.10.2015 um 06:59
Ja würde ich, wie meine Gemeinde das sieht weiß ich natürlich nicht.
Wobei es hier keinen zu kümmern scheint bzw die Toleranz hoch ist. Blicke ich aus dem Fenster sehe ich ein Flüchtlingscafé und ich bin erstaunt, wie zivilisert und normal es dort zugeht, entgegen aller Berichte aus dem Tv von den randalierenden Asylbewerbern. Da ist die Kneipe unter mir (von Deutschen !! :D ) mit ihrem Reagge deutlich lauter.


Dennoch gibt es gewisse Problematiken wenn Kulturen aufeinanderprasseln und die darf man nicht ignorieren. Deutschland benötigt viel mehr Sozialarbeiter um mit der 'Krise'' fertig zu werden und deren Kultur in unsere (europäischen) Standarts zu integrieren.

Es darf nun einmal nicht sein, dass diese Menschen herkommen weil sie unten verfolgt, getötet oder zu einem anderen Glauben gezwungen werden und sich dann in den Heimen in denen sie untergebracht werden, genau aus dem Grund auf die Fresse hauen, weswegen sie geflohen sind.

Wir haben gewisse Standarts wie Religions- und Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung etc pp und diese müssen hier eingehalten werden. Wer nicht in der Lage ist sich diesen Freiheiten anzupassen und Toleranz auszuüben, der muss es schleunigst lernen oder weg, wobei Letzteres der Fall zu sein scheint. Laut einem anderem Allmyaner wurden bereits 200.000 Flüchtlinge, die in Heimen Randale machten wieder abgeschoben Da frag ich mich dann, wieso wir das in den Medien nicht erfahren / es nicht so 'aufgebauscht' wird, wie die Flüchtlingsankünfte.
Es würde den "besorgten Bürger" beruhigen zu wissen, dass Menschen die sich nicht benehmen auch wieder gehen müssen.


melden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

09.10.2015 um 13:12
@Zerox

Es gibt eine sehr gute "Bedienungsanleitung für Deutschland" in mehreren Sprachen. Die setze ich in meiner Arbeit ein:

http://www.refugeeguide.de/de/


Leider ist die Seite im Moment offenbar nicht zu erreichen. Aber kannst es ja gern mal später probieren.


melden

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

09.10.2015 um 13:42
Was man hier bei aller Debatte immer vegisst ,warum muss man den immer ein Volk wegzüchten? Warum darf die die Welt nicht Bund sein? Heißt die andern Länder nehmen keine so große Zahl Flüchtlinge auf und auch die Zustände in den Heimat Ländern werden nicht verbessert. Statt des machen wir eine große Volkswanderung.

Das ist Krank ,weil wenn wir ansehen das auch schon in Europa siehe Ukraine und Griechenland wir eine Auswanderung bilden. Werden wir in zukunft alle Flüchten nur wohin? und wovor?

Ich hab nichts gegen Einwander aber doch nicht in einer so großen Zahl auf ein so kleines land wie Deutschland, kein wunder das sich dann die Bürger empören. Aber abgesehen von der Bürgerlichen Mitte.
Kann es wirklich richtig sein menschen wie vieh in Turnhallen zu sperren. Weder haben die Kinder was davon,weil sie jetzt kein Sport dort treiben können. Und Sportanlagen kostenlose sind auch in Deutschland etwas mager. Selbst straßen basketkröber werrden kaum saniert.

Noch haben die Armen Flüchtlinge was davon. Habt Ihr mal gesehen wie die da am engen Raum rum sitzen? Ist das Human?
Deshalb ist es schon etwas unfair ,das die europäische union uns in stich lässt. Auch das andere Arabische Länder die sehr wohl aufnehmen könnten es nicht wirlich tuen.

Was passiert außerdem ,wenn wir deren Bildungseliten hier aufnehmen und den besagten Ländern es,dann noch mehr an now how fehlt?

Als Beispiel möchte ich mal etwas witziges erzählen,was tatsächlich so stimmt:

Als man vor somalias Küsten zu viel Fischte wurden die Fischer zu Piraten. Nach einigen großen zwischen Fällen erhollten sich dabei die Fisch Bestände und einige Piraten wurden wieder Fischer.

Versteht Ihr was ich damit sagen will?

Deshalb ist das meiste Gerede über Flüchtlinge nur polemik für mich.
Auch die Umsiedlung nach Ost Deutschland ist doch behindert. Dort ist eine Struktur schwache Region. Kaum einer war da. Ich habs gesehen und ich sage euch es wundert mich nicht,das die menschen dort auf die Barrikaden gehen.

Dort ist mit Arbeit noch schwer als in westen auch heute immer noch. Viele Bahnhöfe und Stadtteile sind immer noch kaputt. Man sollte sich durch die teils restorierten Bezirke in Berlin nicht täuschen lassen.

Selbst das Arbeitslosen geld wird zum teil durch die verschuldung der Komunen bezahlt in jeder Stadt. So das mag in Nrw Teils wenig probleme geben,weil doch gut zurück bezahlt wird . Im osten sieht es anders aus.
Ich selbst komme aus Nrw und bei uns z.b sind auch die Moslems besser integriert als in Berlin.

Gibt auch Probleme das Stelle ich nicht in Frage.

Und nun zu meiner Frage wie soll man das jetzt vernünftig Lösen?
Gerade bei einer Arbeitslosenzahl(mit versteckten Arbeitslosen) wie bei uns plus Niedriglohn sektor plus kleine Fläche(Deutschland ist kleiner als die USA,Kanda und co)

Es währe mal besser denen erst mal normale Unterkünfte aufzumachen statt Turnhallen. Das währe mal ein Anfang.
In den Osten gehören die wirklich in moment nicht rein. Dort muss noch die Infrastruktur für die Leute selber Geschaffen werden. Was Österreich an der grenze Bayerns tut ist unverschämt.

Ich sage nur herzlichen Glückwunsch die Menschen haben es entlich geschaft die Sinnflut vor der Sie immer gedacht haben zu fliehen wieder herbei zuführen. Und trotzdem wird noch viel zu viel gelabert und wenig getann.

Auch sollten es nur in überschaubarer zahl jedes Jahr hier an Menschen aufgenommen werden. Ich kann es ja nicht ändern Deutschland wächst nun mal nicht jedes jahr um 50% in Landfläche und wirtschaft.

Und die andern Ländern weigern sich.Das dann Nazi-keulen kommen kotz deshalb auch an. Ich mein Hallo?

War jemand mal in der schweiz? Wenn man dort nicht irgentwann den schweizer Dialekt spricht wird man selbst als ein Deutscher der kultur verwand ist ,gesagt bekommen das man sich anpassen soll.


Wir haben hier sogar Moscheen und deshalb soll das endlich aufhören diese Nazi keule. Und Jüdische Menschen können in einer Deutschen Botschaft schutz finden!!!


melden
Anzeige

DSDA - Deutschland sucht den Asylbewerber (Umfrage)

22.10.2015 um 15:30
Entschuldigung! Aber ich bekomme hier die Krise zu dem Thread.

Viele in meinem Umfeld, denen es eh wurscht ist zu arbeiten und sich vom Staat, der wir sind, aushalten lassen, sind diejenigen, die sich am meisten über Asylbewerber aufregen.

Sie meinen, wenn wir keine Asylanten hätten, würde ihnen noch mehr Schotter in den Allerwertesten geschoben. --Ausnahmen bestätigen die Regel--.

Da kommen Asylanten, die noch Kraft, Energie und Werte haben, als so manche von uns scheint abhanden gekommen zu sein?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Umfragen:  Alle  Nur Hauptrubriken  Nach Stimmen
Beiträge
Letzte Antwort
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt