Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welchem Messenger kann man trauen

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Messenger
Seite 1 von 1
Salatschuessel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 10:23
Vor 2 Jahren hatte ich, wie wohl die meisten hier, den WhatApp - Messenger auf dem Handy. Als aber rauskam dass WA mit Facebook gemeinsame Sache machen, flog das Ding sofort runter. Es ärgert mich weiterhin dermaßen dass Telefonkontakte übermittelt werden. Das, obwohl ich kein WA mehr drauf habe.

Ich suchte nach einem anderen Messenger und fand Threema. Mit diesem bin ich sehr zufrieden da er nicht über meine Telefon - Nr. verfügt.

Ist euch die Sicherheit nicht so wichtig und ahmt daher nach was die meisten haben oder achtet ihr schon darauf?


melden
Anzeige
WhatsApp
14 Stimmen (28%)
Threema
6 Stimmen (12%)
Skype
1 Stimme (2%)
Viber
0 Stimmen (0%)
Facbook
0 Stimmen (0%)
Telegram
2 Stimmen (4%)
SIMSme
0 Stimmen (0%)
Bleep
0 Stimmen (0%)
MySMS
0 Stimmen (0%)
Andere
0 Stimmen (0%)
Kein
27 Stimmen (54%)

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 10:25
Keinem


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 10:27
wer hatn Whatsap angeklickt? :D


der Godfather der Messenger und der sicherste.
https://www.deutschepost.de


melden

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 12:02
Was haben IM mit Sicherheit zu tun? Allerhöchsten mit Privatsphäre.

Dateien sicher senden: E-Mail und Datei packen und mit Passwort verschlüsseln.

Kritische Informationen : E-Mail und PGP Verschlüsseln

Behörde: Fax oder Brief

Lustige Bildchen und harmlose Nachrichten: WhatsApp und Co.

Ansonsten gilt wie immer, wenn man im Netz unterwegs ist: Bei Angabe von Namen Adresse oder anderer Daten, nie die eigenen verwenden. Schade bleibt dabei nur das andere die eigene Nummer mit dem dazugehörigen Namen speichern und dann freigeben.

Ich nutze seit Jahren nur noch Akronyme und Spitznamen für Kontakte im Handy. Selbst bei geschäftlichen Kontakten. Funktioniert auch.


melden

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 12:23
Signal und eventuell noch Threema.
WhatsApp soll wohl trotz Verschlüsselung ein kleines Problem haben, was von einigen Leuten als Bug und von anderen Leuten als Hintertür interpretiert wird (kann man aktuell gerade bei bei Heise lesen). Aber wie auch immer, für vertrauliche Informationen sollte man sowieso besser keinen Messenger verwenden.

Für Paranoiker gibt es dann ja noch Bitmessage (für den PC) oder PGP, wobei man das dann natürlich nicht auf einem Windows-PC einsetzen sollte, sonst kann man sich die Verschlüsselung auch gleich schenken.

Emodul


melden

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 13:28
Ich benutze LINE.
Ob das sicher ist, weiß ich nicht. Sicherer als Whatsapp aber auf jeden Fall.
Und es hat eine Menge an besseren Funktionen. Gefällt mir gut und ich benutze es gerne :)


melden

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 15:59
Jeder der mit Messenger arbeitet hat ein Smartphone in der Hand, was hält einem davon ab, direkt mit einem Menschen zu reden.
Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht, früher hat man Briefe geschrieben und da hat es schon mal 2 Wochen auf Antwort gedauert.

So fortgeschritten wir auch in der Technik sind, wir entfernen uns immer mehr von unseren Mitmenschen.

Normalerweise genügt ein Tastendruck auf das Telefonsymbol aber man muss ja alles neumodisch machen.


melden

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 16:07
Ein Selfie mit einer extrem verschlüsselten privaten Nachricht mit dem Inhalt "Hallo", ein Händedruck aus 20 Meter Entfernung und beim Vorbeigehen fällt kein Wort.

Grüß Gott, Zukunft


melden

Welchem Messenger kann man trauen

14.01.2017 um 17:05
Mit den Leuten wo ich mit schreibe, sehe ich nicht täglich auf Grund der Entfernung.
Da ist ein zwischen durch Grüßen, ganz nett. :)
Wenn beidseitig Zeit ist, dann halt Telefonieren.

Andere wiederum die man fast täglich sieht, da schenkt man sich das Schreiben.. da wird noch ganz altmodisch geschnackt (von Angesicht zu Angesicht) ^^


melden

Welchem Messenger kann man trauen

15.01.2017 um 11:53
Threema, Signal und Hoccer soll man halbwegs trauen können.
WhatsApp finde ich nicht so gut, es ist aber nun einmal weit verbreitet.

Instant Messenger waren eigentlich schon zu Zeiten von ICQ, AIM, Y!M und MSN/WLM 'in'.
Dann kriegten sie durch den Smartphoneboom einen neuen Anstoß. Die neue Nachfrage ist verständlich. Aber wieso sollte man unbedingt seine Telefonnummer angeben müssen? Das sollte man optional machen können, aber nicht verpflichtend!

Heute gibt es u. a.:

- BlackBerry Messenger (BBM): für das Blackberry und inzw. andere Systeme, Sicherheitskritik
- ChatON: ein Chatdienst des Unternehmens Samsung
- Facebook Messenger: ein Messenger von Facebook (nomen est omen!)
- Google Hangouts: soll bei Google verschiedene Messenger integrieren, Bedienung seltsam
- Hike: Schwerpunkt Indien
- Hoccer: sicher, Deutschland, aber auf wenigen Plattformen
- KakaoTalk: Schwerpunkt Korea
- Line: schwerpunkt Ostasien (Japan und Korea), will aber international werden
- Signal: sicher, USA, von Snowden empfohlen
- SIMSme: IM der Deutschen Post AG
- Skype: klassischer Messenger mit Videotelefonie, seit 2011 im Besitz von Microsoft
- Telegram: extrem plattformübergreifend
- Threema: sicher, aus der Schweiz
- Viber: spezialisiert auf Internettelefonie, keine Benutzernamen nötig
- WeChat: Schwerpunkt China
- WhatsApp: weit verbreitet, aber umstritten
- Wire: europäisches Projekt von ehem. Mitarbeitern berühmter Computerfirmen

Ich persönlich bevorzuge derzeit Telegram, aber nicht, weil es zu den sichersten Diensten gehört. Es läuft einfach auf sehr vielen Plattformen (einschließlich Linux und FreeBSD), ist mobil und stationär einsetzbar und hat ein AddOn für Browser.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welchem Messenger kann man trauen

15.01.2017 um 15:25
@Salatschuessel

Kommunikation kann immer angezapft ("tapped") werden. Selbst bei Messengern, die eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung anbieten, kann eines der Endgeräte kompromittiert sein. Darüberhinaus spielen die Inhalte der Kommunikation grundsätzlich keine Rolle. Entscheidend ist einzig, wer mit wem kommuniziert ("we kill people based on metadata").

Wenn du also etwas wirklich Brisantes zu besprechen hast, dann mach es wie diese italienischen Familien: triff dich zum Spaziergang im Wald.


melden

Welchem Messenger kann man trauen

15.01.2017 um 15:50
Ja. Besonders das Umstellen ("Switchen") von unverschlüsselt auf verschlüsselt und umgekehrt fällt auf.


melden

Welchem Messenger kann man trauen

16.01.2017 um 01:05
So gesehen keinem, keinem Messenger kann man 100% trauen. Auch nicht Dingern wie qTox oder Tox Schwachsinn.


melden
Anzeige

Welchem Messenger kann man trauen

16.01.2017 um 12:11
Wire fehlt leider in der Liste - wäre mein Fav


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Umfragen:  Alle  Nur Hauptrubriken  Nach Stimmen
Beiträge
Letzte Antwort
20
40 Stimmen
am 24.11.2013 »
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt