Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Schizophrenie, Unlogik, Sprachgefühl, Schrachpatscherei

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 20:35
Immer sprechen im TV oder Radio die Moderatoren, bzw. Ansager das Wort China wie "Schina" aus und aus den Chinesen werden "Schinesen".

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden, wenn Christian gemeint ist. Oder?


melden
Anzeige
Logisch! Ich sage auch immer "Schristian".
11 Stimmen (34%)
Es wäre zwar logisch aber sich sage trotzdem Christian.
16 Stimmen (50%)
Merke erst jetzt wie bekloppt "Schina" statt China klingt!
5 Stimmen (16%)

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 20:37
Weshalb logisch? ch ist doch kein sch.


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 20:41
@DonFungi
Mmmh! Und warum sagen dann so viele "Schina" statt "China"??? :)


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 20:42
Das entbehrt sich mir, mal schauen ob jemand dazu Stellung nimmt.


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 20:55
http://therescka.myblog.de/therescka/art/5416632/Wie-spricht-man-China-und-Chemie-richtig-aus-

Schina ;)


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 21:21
nicht schina sondern china..... ch so wie bei milch..... es sei denn du gehörst zu denjenigen, die milsch sagen..... dann würde mich aber interessieren, wie du buch aussprichst. Ich hoffe nicht busch, denn das wäre ziemlich verwirrend. Allerdings kann man wohl auch büsche lesen.

Ansonsten ist es vom wort abhängig, wie man ch ausspricht. China, chemie, milch, buch, auch, loch usw bitte bitte als ch.

deichseln, wachsen, chlor, chor, charisma, chronisch und auch christian als k.

In den aller aller wenigsten fällen als sch. Schantalle freut sich aber sicherlich, wenn sie in der bibiothek ein schemiebusch lesen darf. Dann kann sie schristian mit ihrem wissen über schlor beeindrucken. Danach fahren sie zum schiemsee oder nach schemnitz und trinken auf diesen erfolg ein glas milsch. Isch freu misch für die beiden. :ask:


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 22:14
Gott sei Dank! 56% sagen "Christian". :)


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 22:18
Antischrist würde sich auch blöd anhören 😂😂


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

04.10.2017 um 22:35
Juckt auch niemanden...


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 00:18
@gastric

Gratulation zu deinem Beitrag. Habe mich köstlichst amüsiert.

Vielleicht darf ich noch den Ortsnamen Cham (Bayrischer Wald, Schweiz) ergänzend hinzufügen. Wird selbstverständlich mit einem Anfangs-K gesprochen.


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 02:10
krungt schrieb:Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden, wenn Christian gemeint ist. Oder?
Man soll den Ergo also Schristian aussprechen wenn eigentlich Christian gemeint ist? Man kann ihn doch einfach Ergo nennen, wusste nicht mal dass es ein Name ist. Mal gegooglt, in Estland kommt der Name Ergo öfter vor. Sehe nur keinen Sinn darin ihn Schristian zu nennen.


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 02:14
gastric schrieb:deichseln, wachsen, chlor, chor, charisma, chronisch und auch christian als k.
Ok, deichseln weiß ich nicht genau, aber was wachsen betrifft, da dachte ich dass man es mit ch wie bei Milch ausspricht. Waksen?


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 02:20
Isch bin aus der Pfalz und sach lieber nix dazu. Ups zu spät :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 07:08
Deutsche können nunmal kein deutsch :D
@liaewen


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 07:34
@Saphira
Sprichst du wachsen wie das wort wach? wach-sen?


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 09:31
@interrobang
Aber so richtig!!
Ich frage dann den Jörg auch immer: Wie sprichst du Chiemsee oder Chemnitz aus? hahaha schrecklich Schemnitz oder Schiiiiiiiiemsee? hahaha
Wir haben das schönere Deutsch, nämlich Österreichisch :troll:


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 09:50
ach du grosse Xeisse!

ganz xön xlimm mit der xprache.


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 10:00
krungt schrieb:Immer sprechen im TV oder Radio die Moderatoren, bzw. Ansager das Wort China wie "Schina" aus und aus den Chinesen werden "Schinesen".
Oh je, ein Schwabe (oder Bayer?) :D
gastric schrieb:In den aller aller wenigsten fällen als sch
In gar keinen, wenn man hochdeutsch spricht.

Und richtig ist es so:
Wikipedia: Ch_(Digraph)

Es hängt einfach davon ab, was davor oder danach für ein Buchstabe kommt. Und im Falle Chinas leider auch, ob der Sprecher im Süden Deutschlands - oder schlimmer - aus "deutsch"sprachigen Provinzen kommt ... :D


melden

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 10:05
kleinundgrün schrieb:In gar keinen, wenn man hochdeutsch spricht.
Bei wörtern französischer herkunft im allgemeinen. Chantal, champagner, champingon, bachelor. Wobei bachelor eher ein "tsch" als ein "sch" mitsichbringt.

Steht aber auch in deinem link :D
Außerdem kommen für ch auch die Aussprachen als sch [ʃ] und tsch [tʃ] vor:


melden
Anzeige

Ergo müsste auch "Schristian" ausgesprochen werden. Oder?

05.10.2017 um 13:18
@rutz

Mit Sch


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt