Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tut Satire weh?

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Umfrage, Meinung

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 04:34
Der olle Deus glaubt, daß die Menschen auf diesem verdreckten Erdball
eine Aufgabe zu erfüllen, ja so und anders zu sagen: einer Bestimmung
zu folgen haben. Er muß diesem Glauben unverrückbar nachhängen,
ansonsten nämlich sähe er nicht den mindesten Grund - einen Anlaß
sowieso nicht -, sich morgens aus den Himmelbettlaken zu quälen und
tagein, tagaus einer verrückt gewordenen Affenbande die Stirn zu
bieten.

Wo sie Bildung und Fortschritt für den Weg in die Freiheit halten,
dort haben sie jämmerlich versagt; sie glauben sich vernünftig, sie
glauben sich ihren Lebensgenossen erhaben, sie glauben sich gar Krone
der Schöpfung - eine Krone aus Lehm sind sie - ja, den Himmel halten
sie so hoch und die Erde machen sie so schmutzig.

Da ist nichts, was glänzt und gleißt und funkelt und einen glitzernden
Wert besäße. Nichts, was auch nur die nächste Million Jahre überdauern
würde. Nichts, was diesen Augenblick für immer unvergeßlich und in
ewiger Erinnerung halten könnte.

Was nutzt's, wenn ein Schimpanse ein Feuerzeug zu bedienen versteht,
um damit entweder eine Fluppe anzuzünden, die er sich in die Schnute
gesteckt hat, oder den Regenwald einzuäschern, welcher ihm Nahrung und
eine Heimstatt bot?

Sie wähnen sich Ebenbild Gottes zu sein, ja: ihres Gottes, eines
Gottes, der nur ihrer würdig sein kann! Damit sie ihrer eigenen
kümmerlichen irdischen Existenz höhere Bedeutung zumessen können,
bevor ihr geistiger Funke verlischt und sie wieder zu dem werden, was
sie waren und sind: zu Erde.

Schaut euch die beiden Genossen wohl an ( zwei schimpansen )! Denken
sie über einen Sinn nach? Denken sie überhaupt? - Was ist euer Denken
gegenüber der gewaltigen schwarzen Leere, die euch verschluckt hat?

O ihr Menschen, ihr wollt wissen, was ihr seid? Ergründen wollt ihr
das Geheimnis eures Daseins? Offen sichtlich liegt es euch vor Augen!
Betrachtet eure nächsten Artgenossen, lernt von ihnen, erkennet euch
selbst im Spiegel des Affenblicks - und werdet eurer selbst gewahr!

Was denn hat der Mensch wohl wirklich gelernt? Er ist wohl das einzige
Tier, das es gelernt hat, auf den Krücken der Evolution
umherzustolzieren, erhobenen Hauptes, zertrampelnden Fußes, zündelnden
Verstandes - mit rücksichtsloser Vorausschau in bessere Zeiten.


melden
Anzeige
Wenn man es genau nimmt - JA
4 Stimmen (16%)
Wenn man etwas durchblickt - NEIN
14 Stimmen (56%)
Manchmal schon - Ja und Nein - JEIN
7 Stimmen (28%)

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 04:36
-Unbekannt


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 05:09
Ich hab gerade ganz doll weinen müssen.


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 05:14
neeeein, sorry :-// : -P


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 05:19
DasMietz schrieb:Was denn hat der Mensch wohl wirklich gelernt? Er ist wohl das einzige
Tier, das es gelernt hat, auf den Krücken der Evolution
umherzustolzieren, erhobenen Hauptes, zertrampelnden Fußes, zündelnden
Verstandes - mit rücksichtsloser Vorausschau in bessere Zeiten.
von unbekannt


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 05:31
Hmm :-//


111hhhhhhhhh


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 06:53
Tut Satire weh?

Den meisten Menschen nicht (wenn ich mir Satiresendungen im Fernsehen ansehe, und das Publikum betrachte ).

Sie denken sie lachen über andere und merken nicht dass es um sie selbst geht. ("Ja,Ja, mein Nachbar iss genau so einer !" )

Da sitzt die saturierte Mittelschicht Kollektiv zusammen und johlt.
Eigentlich müsste ihnen das Lachen im Halse steckenbleiben.
So weit kann Verdrängung und Projektion gehen.
Daher: Sie tut nicht weh.


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 07:01
@Hyperborea

Wow.


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 07:13
@DasMietz

Hör auf mein Ego zu streicheln, ich bin anfällig dafür ! ;)


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 07:20
lol ich fand das echt beeindruckend @Hyperborea
:-)


melden

Tut Satire weh?

07.12.2017 um 22:14
Hyperborea schrieb:Tut Satire weh?

Den meisten Menschen nicht (wenn ich mir Satiresendungen im Fernsehen ansehe, und das Publikum betrachte ).

Sie denken sie lachen über andere und merken nicht dass es um sie selbst geht. ("Ja,Ja, mein Nachbar iss genau so einer !" )

Da sitzt die saturierte Mittelschicht Kollektiv zusammen und johlt.
Eigentlich müsste ihnen das Lachen im Halse steckenbleiben.
So weit kann Verdrängung und Projektion gehen.
Daher: Sie tut nicht weh.
Wenn beim Kabarett das Publikum die wahre Botschaft nicht versteht, nicht versteht mal über das gesagte zu reflektieren um zu sehen, inwieweit es auf einem selbst zutrifft. Meinst du so in etwa?

Naja ist wohl leider oft so, viele sitzen da, fühlen sich toll, da sie sich mit Niveau unterhalten lassen, lachen über die blöde Bevölkerung die hier gerade mit Wortwitz zum Affen gemacht wird, und merken nicht mal, dass es um sie geht. Wobei nicht immer nur die Mittelschicht, ich stelle mir da auch oft die Elite sitzend im Publikum vor, im Glauben, der Kabarettist haut ein Witz nach dem anderen über die nicht so gut gesellschaftlich dastehenden raus, ohne zu wissen bzw. mal zu reflektieren, dass genau sie das Ziel dieser Witze sind.

Oftmals muss man da auch zwischen den Zeilen lesen, um den Witz, bzw. die Botschaft zu erkennen, da ist auch mal ein wenig Tiefgründigkeit gefragt. Würde mich nicht wundern wenn bei so einigen genau die gegenteilige Botschaft ankommt.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tut Satire weh?

04.02.2018 um 21:47
Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt gegen das Satiremagazin wegen Aufforderung zu einer Straftat und wegen Beleidigung

Sebastian Kurz, Zielscheibe von "Titanic": Gegen das deutsche Satiremagazin mit Hang zu brachialer Provokation wird jetzt ermittelt.

Wien – Dem deutschen Satiremagazin "Titanic" droht ein rechtliches Nachspiel wegen eines Sujets, auf dem Sebastian Kurz (ÖVP) zu sehen ist, damals noch österreichischer Außenminister, jetzt Bundeskanzler: Die Staatsanwaltschaft Berlin leitet nämlich Ermittlungen wegen des Verdachts der "öffentlichen Aufforderung zu Straftaten" ein und wegen möglicher Beleidigung. Das bestätigte die Behörde dem STANDARD. Das maximale Strafmaß, wenn die Aufforderung "ohne Erfolg" bleibt: eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.
https://www.derstandard.de/story/2000072791246/baby-hitler-kurz-toeten-titanic-im-visier-der-justiz

österreichischen Behörden scheint es weh zu tun.

Hier 2 Userbeiträge aus der selben Quelle:
"Doppelmoral
Tauscht auf dem Bild Kurz gegen Erdogan und schon wäre im Namen der Freiheit für die Kunst alles im Lack.

Erbärmlich."
---
"Man notiere:
Satire ist darf sich eben nur dann wirklich viel erlauben, wenn sie gegen "andere Werte" verstößt.
Da lacht man über Islam-Karikaturen, Regenbogen-Putin ua.

Aber wehe, es geht gegen die "westliche Werte", da werden die Geschütze aufgefahren, Anwaltsmauern hochgezogen und chaotische Zustände heraufbeschworen."


melden

Tut Satire weh?

04.02.2018 um 21:56
Hyperborea schrieb am 07.12.2017:Eigentlich müsste ihnen das Lachen im Halse steckenbleiben.
Genau das denke ich mir so oft dabei :(


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tut Satire weh?

03.10.2018 um 01:49
Tut Satire weh?
schau wir doch mal:

Ich wollte mal hier meine Satire bezüglich Merkel Los werden, ist eine sehr kurze Satire also nicht so lange wie das Satire Gedicht von Jan Böhmermann über Erdogan, aber immerhin eine Satire Gedicht über Merkel:

"Bundeskanzlerin Frau Angela Ferkel, hat ein Kopf so Dünn wie eine Erpel, vollgestückt mit Tuberkel"

- verfasst von Cheroks.


(für die die nicht wissen was eine Tuberkel ist: "Ein Tuberkel ist in der Medizin und der Anatomie ein kleiner Höcker bzw. eine knotige Schwellung auf der Körperoberfläche."

Wikipedia: Tuberkel )

inspiriert wurde ich von Jan Böhmermann dem BundesChefsatiriker.


melden

Tut Satire weh?

03.10.2018 um 01:59
cheroks schrieb:"Bundeskanzlerin Frau Angela Ferkel, hat ein Kopf so Dünn wie eine Erpel, vollgestückt mit Tuberkel"
Deine schlechten Reime tun weh, ja. Das ist doch auch kein Gedicht. Orthografisch auch fehlerhaft, es heißt der Erpel und voll bestückt wennschon dennschon.

Versuchs doch noch mal.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tut Satire weh?

03.10.2018 um 02:00
@Häresie

Ok ich versuchs nochmal:

""Bundeskanzlerin Frau Angela Ferkel, hat einen Kopf so dünn wie ein Erpel, voll bestückt mit Tuberkel""

Gut so ?


melden

Tut Satire weh?

03.10.2018 um 02:01
@cheroks
Besser ja.
Das ist trotzdem noch kein satirisches Gedicht, da fehlt was. Klingt eher wie ein Gassenhauer eines Fünftklässlers.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tut Satire weh?

03.10.2018 um 02:09
Häresie schrieb:Besser ja.
Das ist trotzdem noch kein satirisches Gedicht, da fehlt was. Klingt eher wie ein Gassenhauer eines Fünftklässlers.
aber das Satire Gedicht von Jan Böhmermann gegenüber Erdogan ist da viel besser ? Hier mal zur Erinnerung die Passagen:
""Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
selbst ein Schweinepfurz riecht schöner.

Er ist der Mann der Mädchen schlägt,
und dabei Gummimasken trägt.

Am liebsten mag er Ziegen ficken,"

Sein Kopf so leer, wie seine Eier,
der Star auf jeder Gangbang-Feier.

Bis der Schwanz beim pinkeln brennt,
das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident.“"
ich habe mich extra von Bundeschefsatiriker Böhmermann inspirieren lassen, vielleicht hätte ich noch etwas Fäkalsprache und Schweinefurz, Gang Bang und sowas mit dazu nehmen sollen dann wäre es auch viel gehaltvoller. Wobei Gang Bank bei Frau Merkel ?


melden
Anzeige

Tut Satire weh?

03.10.2018 um 02:19
@cheroks

Über den Stil kann man ja streiten, Böhmermann ging es eher darum dass man es in einer Demokratie sagen darf ohne eingesperrt zu werden, dafür war das ein Beispiel.

Du könntest auch schreiben:
cheroks schrieb:Bundeskanzlerin Frau Angela Ferkel, hat einen Kopf so dünn wie ein Erpel
mit Tuberkeln voll bestückt, da sie einen Verbrecher hofiert, der Ziegen fickt.


Das ist besser oder?


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt