Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Russland, EU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 19:02
Ich fasse mich kurz: Wie steht ihr zu der Idee eines Ukraine-Solis?
Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer hat vorgeschlagen, einen Solidaritätszuschlag zur Unterstützung der Ukraine zu erheben.
„Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen. Ein Ukraine-Soli als Aufschlag auf die Einkommensteuer für die militärische Hilfe wäre eine mögliche Antwort auf diese Herausforderung“, sagte die Vorsitzende des „Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung“
Quelle: https://www.focus.de/finanzen/kommentar-von-hugo-mueller-vogg-der-ukraine-soli-ist-eine-weltfremde-idee-die-die-stimmung-im-land-verkennt_id_259524283.html

Schreibt, was ihr von der Idee haltet.
Wie steht ihr persönlich dazu - haltet ihr die Idee für sinnvoll?


melden
Dafür, Russland darf den Krieg nicht gewinnen
7 Stimmen (9%)
Dagegen, die Solidarität der Bürger mit der Ukraine würde schwinden
1 Stimme (1%)
Dafür, Ukrainer lassen ihr Leben, wir verlieren nur etwas Geld
1 Stimme (1%)
Dagegen, wir haben schon mehr als genug für die Ukraine getan
48 Stimmen (63%)
Dafür, aber zeitlich begrenzt
0 Stimmen (0%)
Dagegen, der Krieg muss aus der Staatskasse finanziert werden
7 Stimmen (9%)
Dafür, wenn der Soli in anderen reichen EU-Staaten auch eingeführt wird
1 Stimme (1%)
Dagegen, der Soli würde nur Lindner helfen, weil er damit um Steuererhöhungen herumkäme
3 Stimmen (4%)
Dafür, aber nur ab einer bestimmten Einkommenshöhe
2 Stimmen (3%)
Dagegen, lebensfremde Idee
1 Stimme (1%)
Dagegen, die Ukraine muss sich alleine verteidigen
5 Stimmen (7%)

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 19:20
Dagegen, wir haben schon genug getan und das in Mill. Höhe und Waffenlieferungen. Das haben mittlerweile auch die USA erkannt.
Irgendwann kommt nun mal der Punkt, wo es nicht mehr gehen kann. Ich sehe es nicht ein, dass mein Verdienst (wenn es hoffentlich bald wieder soweit ist) auch noch für ein Ukraine Soli mit finanziert wird, wir haben selbst viele Hilfs Bedürfnisse Menschen in unserem Land, die Tafeln bezeichnen immer mehr Zuwachs, wem wird die geholfen? Diese Leute lässt man im Stich...


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 19:45
Einen Euro würde ich pro Monat geben, aber nur wenn dann auch ordentlich Waffen geliefert werden, angefangen mit Kampfjets, über Raketen und Flugabwehr inkl. Munition.
Da hängt es aber schon wieder


2x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 21:20
Zitat von ayashiayashi schrieb:Einen Euro würde ich pro Monat geben, aber nur wenn dann auch ordentlich Waffen geliefert werden, angefangen mit Kampfjets, über Raketen und Flugabwehr inkl. Munition.
Da hängt es aber schon wieder
@ayashi
Mit einem Euro im Monat pro "Bürger mit Einkommen", würde man nicht weit kommen.
Dieser angedachten Soli würde höher sein.

Ich war froh, als es mit dem Soli für die neuen Bundesländer endlich vorbei war und glaube, einen neuen Soli für die Ukraine würden die Bürger nicht mitmachen.

Aber ich bin der Meinung, dass die Ukraine weiter unterstützt werden muss.
Die Ukraine braucht nicht nur Waffen, Munition und Ausbildung an Technik -
Sie braucht auch Räumgeräte für die Minen im Boden. Die räumen die per Hand weg.

Je länger der Krieg dauert, desto ermüdeter und erschöpfter werden die Ukrainer.
Und die Unterstützerländer ziehen sich langsam zurück.

Das hätte die Politik aber vorher begreifen müssen.


2x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 21:56
Absolut dagegen, wir haben genug schon reingepumpt... Lieber Mal hier in Deutschland die Bundeswehr aufwerten, die Schulen erneuern, bezahlbaren Wohnungsmarkt schaffen, den Bauern das Geben was ihnen zusteht und aufhören das Geld aus den Taschen "der Armen" zu ziehen und die in Berlin sitzen Mal auf ihre Diäten verzichten


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 22:13
Zitat von frauZimtfrauZimt schrieb:ayashi
Mit einem Euro im Monat pro "Bürger mit Einkommen", würde man nicht weit kommen.
Dieser angedachten Soli würde höher sein.
Ob das rechtliche überhaupt haltbar wäre? Ich meine, einen Soli für ein fremdes Land in unser Steuersystem zu integrieren?
Zitat von frauZimtfrauZimt schrieb:Soli für die Ukraine würden die Bürger nicht mitmachen.
Der war gut. :D
Als ob es dort in der Bundestagsblase schon jemals jemanden interessiert hätte, was der Bürger mitmacht.

Nur mal am Rande. Anfang 24 erwarten uns Bauernproteste, Fernfahrer und Bahn Streik.


2x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 23:28
Zitat von ayashiayashi schrieb:Als ob es dort in der Bundestagsblase schon jemals jemanden interessiert hätte, was der Bürger mitmacht.
@ayashi
Zitat von ayashiayashi schrieb:Nur mal am Rande. Anfang 24 erwarten uns Bauernproteste, Fernfahrer und Bahn Streik.
Und 2025 wird der neue Bundestag gewählt...


melden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

23.12.2023 um 23:33
Zitat von ayashiayashi schrieb:Ob das rechtliche überhaupt haltbar wäre? Ich meine, einen Soli für ein fremdes Land in unser Steuersystem zu integrieren?
@ayashi
Interessante Frage...

Es geht um "Sonderlasten". Wahrscheinlich würde man es anders formulieren:
Unterstützung der Bundeswehr z.B.

Das Handelsblatt sagt "ja". Ich kann den Artikel nicht aufrufen. Die Seite lädt und lädt.
Vielleicht klappt es bei dir?
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/steuern-debatte-um-steuererhoehungen-erlebt-der-soli-wegen-des-ukrainekriegs-ein-comeback/28250080.html


melden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 02:27
Wie lange soll sich das noch hinziehen, der Ukraine gehen jetzt schon die Soldaten aus.
Das spielt doch nur Putin in die Hände, der lässt den Konflikt eh nur auf Sparflamme köcheln und der "Westen" wird destabilisiert und ausgeblutet.
Ich sehe bei militärisch/materieller Unterstützung kein siegreiches Ende!


:mlp:


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 02:43
Bei einem Erfolg Putins käme noch mehr ins Schwimmen. Und das würde noch teurer.

Dass das (zu) vielen Menschen in D nicht klar ist, das liegt auch an der politischen Klasse und ihrer Kommunikation.

Ich hatte ja auf eine Rede von Steinmeier gehofft. Falls es eine gab, hab ich sie dann wohl verpasst.

Ein Soli wäre der falsche Weg.


melden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 04:02
Es heißt doch denen fehlen Soldaten? Wer sich solidarisch zeigen will, soll doch an die Front.


2x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 08:55
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Es heißt doch denen fehlen Soldaten? Wer sich solidarisch zeigen will, soll doch an die Front.
und es gibt keinen anderen Weg solidarisch zu sein, außer dem -Weg an die Front?
Zitat von frauZimtfrauZimt schrieb:Mit einem Euro im Monat pro "Bürger mit Einkommen"
m Oktober 2023 waren rund 46,1 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig.
Quelle: https://www.destatis.de/DE/Themen/Arbeit/Arbeitsmarkt/Erwerbstaetigkeit/_inhalt.html

Also 10 Euro wären wohl auch nicht ausreichend?


27275Original anzeigen (0,4 MB)


ist halt auch die Frage was man noch in die Ukraine pumpen möchte damit es zum Sieg ausreicht?


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 10:20
ein fass ohne boden!

kann man sich eigentlich nicht leisten.


melden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 11:33
Zitat von ProjectSerpoProjectSerpo schrieb:Irgendwann kommt nun mal der Punkt, wo es nicht mehr gehen kann. Ich sehe es nicht ein, dass mein Verdienst (wenn es hoffentlich
Naja mittelfristig wäre das günstiget als ein rivival des kalten Krieges.
Zitat von ayashiayashi schrieb:ann auch ordentlich Waffen geliefert werden, angefangen mit Kampfjets, über Raketen und Flugabwehr inkl. Munition.
Klar das sollte schon konkret sein.
Zitat von Dini1909Dini1909 schrieb:Absolut dagegen, wir haben genug schon reingepumpt... Lieber Mal hier in Deutschland die Bundeswehr aufwerten, die Schulen erneuern, bezahlbaren Wohnungsmarkt
Und das ist das kurzfristige Denken.
Zitat von SyndromSyndrom schrieb:Wie lange soll sich das noch hinziehen, der Ukraine gehen jetzt schon die Soldaten aus.
Das spielt doch nur Putin in die Hände, der lässt den Konflikt eh nur auf Sparflamme köcheln und der "Westen" wird destabilisiert und ausgeblutet.
Ich sehe bei militärisch/materieller Unterstützung kein siegreiches Ende!
Ach ja soweit ist man noch lange nicht.

Das Problem beim unterstützen ist eher das kleckern.

Ansonsten war die Gelegenheit noch nie so günstig
Die Sicherheit Struktur für die nächsten Dekaden zu sichern.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Es heißt doch denen fehlen Soldaten? Wer sich solidarisch zeigen will, soll doch an die Front
Herrlich Sarah Wagenknecht, AFD Style und anderer Freunde der gepflegten Autoritären Systeme.


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 14:51
Zitat von ayashiayashi schrieb:und es gibt keinen anderen Weg solidarisch zu sein, außer dem -Weg an die Front?
Finanziell sind wir doch schon solidarisch und jetzt auch noch mit dem Sondervermögen, welches aus gutem Grund für die Bundeswehr gedacht war.
Fakt ist, denen fehlen Soldaten.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Herrlich Sarah Wagenknecht, AFD Style und anderer Freunde der gepflegten Autoritären Systeme.
Herrlich, dein sinnbefreiter Kommentar wieder :D

Was wäre denn dein Vorschlag wenn definitiv Soldaten fehlen? Klugscheißen im warmen Stübchen und andere hinschicken?

Wenn selbst die Ukrainer nicht kämpfen wollen, was denn dann?


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 15:36
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Fakt ist, denen fehlen Soldaten.
Es fehlt vor allem Material und Munition.

Das ist wesentlich gravierender
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was wäre denn dein Vorschlag wenn definitiv Soldaten fehlen? Klugscheißen im warmen Stübchen und andere hinschicken?
Zunächst einmal solltest du die Informationen bzgl Mannstärke richtig einordnen.

Denn du stellst die steile These auf das genug Material vorhanden wäre.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Wenn selbst die Ukrainer nicht kämpfen wollen, was denn dann?
Noch so ein Unsinn,

Woher kommt die These das die Ukrainer nicht kämpfen wollen?

Weil ein gewisser Prozentsatz sich weigert oder hurra schreit?

Und genau das kommt das Wagenknecht und AFD gequatschte, das fokussieren auf ein Problem und sehr fragwürdige Schlüsse daraus.


melden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 15:36
Ein paar Klarstellungen.

Gefallene ukrainische Soldaten kommen aus allen Gesellschaftsschichten.

Es ist eine große Aufgabe, gefallene und verwundete Soldaten zu ersetzen und Langzeitkämpfern endlich Erholung vom Kampf zu ermöglichen.

Viele kommen traumatisiert von der Front.

Die Ukrainer bezahlen für die Fehler auch der deutschen Politik.

Die Altersgrenze für uneingeschränkten Kriegsdienst liegt bei 27 Jahren, da ist der Wunsch von Selenxkyi, die Jungen für die Zukunft zu bewahren. Durch eine Absenkung auf 25 Jahre könnten 140 000 Ukrainer zusätzlich mobilisiert werden. Darüber wird momentan gesprochen.

Momentan steigt durch die russische Offensive an allen fünf Frontabschnitten die Zahl der gefallenen ukrainischen Soldaten.

Deshalb ist auch momentan das Thema innenpolitisch aktuell, dass so viele ihr Land verteidigen, während andere sich durch Tricksereien nach Europa absetzen, um dem Kriegseinsatz zu entkommen. In einem demokratischen Land ist es letztlich normal, dass die Regierung dieses Thema dann auch anspricht.

Die Verantwortung für die Lage liegt bei Putins genozidalem Angriffskrieg und nicht bei der ukrainischen Regierung.

Zu sagen, dass selbst die Ukrainer nicht kämpfen wollen, ist gelinde gesagt: unsensibel.


melden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 15:50
Die Staatskasse sind meines Wissens nach Steuergeld und andere Einnahmen des Staates, die stammen von den Bürgern.
Aber ich lerne gerne dazu, wie die Staatskasse ihre Einnahmen generiert.

Ich bin für volle Unterstützung der Ukraine, ob man es Soli nennt oder sonst wie, es sind nun mal Gelder, die vom Steuerzahler kommen.
Steuererhöhung und Soli sind ein und das selbe, nur anders benannt.

Ein friedliches Weihnachtsfest an alle.


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 15:58
Wenn Putin nicht gestoppt wird, kommen Millionen an Flüchtlingen mehr nach De und spätestens wenn Russland Polen oder die Slowakei angreift, können wir uns nicht mehr raushalten.


1x zitiertmelden

Ein Ukraine-Soli - Ja oder nein?

24.12.2023 um 16:14
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Wenn Putin nicht gestoppt wird, kommen Millionen an Flüchtlingen mehr nach De und spätestens wenn Russland Polen oder die Slowakei angreift, können wir uns nicht mehr raushalten.
Ich weiß echt nicht, woher Putin noch die Mittel (Manpower) nehmen sollte einen Nato Staat anzugreifen? Klärst du mich bitte auf
Und was denkst du passiert dann? Zieht die Nato den Schwanz ein?


1x zitiertmelden