weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Abstimmung, Minarett, Votum

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 14:05
Mal eine (aktuelle) Umfrage aus dem Jahre 2006


Allensbach-Umfrage Angst vor dem Islam

Die Einstellungen der Deutschen zum Islam

Die Stimmung der Deutschen gegenüber dem Islam hat sich innerhalb der letzten beiden Jahre deutlich verschlechtert. Außerdem ist die Angst vor Terroranschlägen gestiegen. Das sind Ergebnisse einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach (Kreis Konstanz) vom Mai 2006.

vo66564,1286625911,index
Ein Mudschahedin-Soldat kniet zum Gebet nieder, neben ihm lehnt sein Gewehr an der Wand

Eine Mehrheit von zwei Drittel der Befragten ist der Ansicht, dass ein friedliches Zusammenleben mit der islamischen Welt in Zukunft nicht möglich sein wird. 61 Prozent glauben nicht daran, dass Christentum und Islam friedlich nebeneinander existieren können. Auf die konkrete Frage, ob westliche und islamische Welt in Frieden existieren können, antworteten 65 Prozent, sie rechneten mit Konflikten.

In der Umfrage zeigt sich aber eine große Bereitschaft, die Religionsfreiheit von Muslimen zu beschränken. Immerhin 40 Prozent sind der Meinung, dass man die Ausübung des islamischen Glaubens in Deutschland stark einschränken sollte, um zu verhindern, dass es zu viele gewaltbereite Muslime in Deutschland gibt. Nur 41 Prozent lehnte eine Einschränkung der Religionsnsfreieheit ab.

Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach; Die Umfrage wurde im Auftrag der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erstellt und am 17. Mai 2006 veröffentlicht.
http://www.swr.de/archiv/islam/konflikte/-/id=1550002/nid=1550002/did=1567970/zfxmmh/index.html


melden
Anzeige
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 14:43
Die Stimmung der Türken gegenüber dem Christentum hat sich innerhalb der letzten Jahre deutlich verschlechtert. Außerdem ist die Angst vor pädophilen Anschlägen gestiegen.

vo66564,1286628215,heiliger

Ein Mönch zeigt einem Kind seine Liebe.


Viele glauben nicht daran, dass Islam und Christentum friedlich nebeneinander existieren können.

Die Kriege der christl. Länder an muslim. Staaten ist ein anderer Grund.


angst schüren ist kein schwieriges spiel, es werden schnell einige anbeißen.
und wenn dazu jeden tag etwas dazu berichtet wird, viele blogs darüber hetzen, wie schlimm das christentum doch ist usw. wird sich auch der hass auf die religion vergrößern.

doch ob das den wahren charakter dieser religion wiederspiegelt ?

wohlkaum, dennoch sind die mitläufer bereit, diesen irrtum zu verteidigen, um ihre eigene verstörte sicht zu befriedigen und dazu gehören nicht nur religionen.

der verlierer wird deutschland sein, weil sich die bürger nicht verständigen können und das den fortschritt bremst.

wieviele radikale muslime gibt es in D, wieviele pädophile christen ?

wer diese "minderheit in der minderheit" dauernd hervorbringt, um an ihren eigenen zielen anzukommen, schadet sich und der umgebung viel mehr, als er es sich in seinem leistungsschwachen hirn je vorstellen könnte.

die minaretten, ein betonturm, darauf müssen die muslime nicht immer bestehen, aber ganz verbieten lassen, ist auch nicht die bessere lösung.

man könnte sich auch damit abfinden, dass die länge nicht eine bestimmte grenze übeschreitet und damit wären die meisten zufrieden.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 14:46
kastimo schrieb:Außerdem ist die Angst vor pädophilen Anschlägen gestiegen.
Was ist denn ein pädophiler Anschlag? Ist das etwa so etwas wie die Zwangsheirat arrangierte Ehe von Minderjährigen mit Erwachsenen, bei der man so hervorragend die pädophilen Eigenschaften der Ehemänner kaschieren kann?


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 14:49
deine reflexartige antwort zeigt, dass du dich hierbei wohl angesprochen gefühlt hast.
kastimo schrieb:wohlkaum, dennoch sind die mitläufer bereit, diesen irrtum zu verteidigen, um ihre eigene verstörte sicht zu befriedigen und dazu gehören nicht nur religionen.
oder hier
kastimo schrieb:schadet sich und der umgebung viel mehr, als er es sich in seinem leistungsschwachen hirn je vorstellen könnte.
aber mach dir nichts draus, freunde wirst du trotzdem finden :D


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 14:51
@kastimo

Aber was ist denn nun ein pädophiler Anschlag?


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 14:55
@Valentini

soviel verstand trau ich aber selbst dir noch zu, um selber draufzukommen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 14:57
@kastimo

Also ich verstehe unter einer pädophilen Bombe die staatliche rechtliche Anerkennung von arrangierten Ehen mit Minderjährigen


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 15:21
@Valentini

eine ungerechtigkeit macht eine andere nicht besser.

es gibt viele schwachstellen, an die wir uns gegenseitig anfeinden können, aber du hast meinen beitrag wahrscheinlich garnicht verstanden, was eig keine große überraschung ist.

ich wünsch dir noch einen sonnigen tag.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 15:27
@kastimo

Meine Tage sind immer sonnig, selbst wenn es regnet


melden

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 15:42
pprubens schrieb: Eine Mehrheit von zwei Drittel der Befragten ist der Ansicht, dass ein friedliches Zusammenleben mit der islamischen Welt in Zukunft nicht möglich sein wird. 61 Prozent glauben nicht daran, dass Christentum und Islam friedlich nebeneinander existieren können.
Das ist eine ganz klar feindlich ,kontraproduktive Einstellung.

Als Moslem würde ich nun auch meinen mit solch Leuten kann man nicht friedlich zusammenleben. Die glauben ja gar nicht dran, und bauen schon mal vor.

Bekomm ich neue Nachbarn und bin sofort der Meinung dass es mit denen Zoff geben , dann bin ich an zukünftigen Konflikten sicher nicht ganz unbeteiligt.


melden

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 17:48
Is ja nich so als wüsste man nicht, woran man ist. Der Kampf gegen die Christen wurde auch vor mehr als Tausend Jahren beendet, was kam? Juden- und Hexenverfolgungen, Unterdrückung Andersdenkender, Kriege infolge innerkirchlicher Konflikte, Kriege infolge Differenzen krichlicher und weltlicher Mächte, Stagnation der Wissenschaften, Ermordung gebildeter Menschen, weil sie nicht ins Weltbild passten oder weil sie als Sündenböcke herhalten mussten, Ausbeutung um den Luxus der Kirche zu finanzieren...und so weiter und so fort.

Warum sollte man nun neuen politisierenden Monotheismen die Pforten öffnen? Wir haben doch gesehen, was passiert. Religiöse Institutionen mit Millionen Mitgliedern wollen nur Expansion mit allen Mitteln. Und Minarette brauchts zur Glaubensausübung nicht, wenn man den eigentlichen Zweck der Minarette in Betracht zieht...nämlich die Gebetsrufe über möglichst weites Gebiet zu verteilen. Da aber Gebete und das ganze Zeugs Privatsache sind, brauch man keine Minarette mehr. Warum also Neue bauen? Ich bau doch auch keinen Turm, wenn es keinen praktischen Zweck dafür gibt. Außer natürlich, ich will mit dem Turm irgendwas zeigen oder ausstrahlen, repräsentieren. Und genau darum gehts ja. Sie fungieren als Gipfelkreuze oder als Flaggen auf "eroberten Höhen". Ebenso wie Kirchtürme, die übrigens schon seit Jahrhunderten stehen und auch nicht mehr neu gebaut werden. Große Kirchen wurden im Mittelalter mal gebaut....der Islam lebt das Prinzip heute. Körperstrafen waren im Mittelalter mal in großer und unangefochtener Mode...der Islam lebt das Prinzip heute. Rechtsprechung unterlag hierzulande im Mittelalter mal der Kirche.....und jetzt ratet drei mal, wer die Sharia als Rechtsprechung nutzt.

Und jetzt schicken wir alle Minarettbefürworter mal nach Saudi Arabien, damit sie dort eine Kirche bauen. Sie können uns ja kurz vor der Hinrichtung noch einen Brief schreiben, wies in der toleranzfordernden Religion mit Toleranz und Glaubensfreiheit aussieht. Oh Pardon. Die Glaubensfreiheit wird ja durch Minarettverbote in keinster Weise eingeschränkt. Aber könnens ja trotzdem auf dem Brief notieren.

Also bevor man hier anfängt mit Heulen, weil man seine Steine nich so aufeinander setzen darf, wie man will, sollte man lieber sicherstellen, dass die Heimatfront nich selber desolat im Mittelalter rumkraucht. Ansonsten wirkt jeder Ruf nach Toleranz wie das Prinzip "Wasser predigen, Wein trinken". Denn sämtliche islamischen Gottesstaaten halten selber nichts davon, Hoheitszeichen anderer Religionen auf ihrem Territorium zu tolerieren geschweige denn zu fördern.

Und wer kann den Islam besser repräsentieren als die "Gottesstaaten"? Wir müssen ja diese als Maßstab nehmen. Immerhin vertreten sie den Islam bis in die letzte Konsequenz. Da sitzen doch geistliche Gelehrte in den obersten Zirkeln, befinden sich unter den proislamischen Diskutierern etwa islamische Gelehrte? Wenn nein, wieviel Gewicht hat also das Wort eines Diskutierers, der meint Frieden und Toleranz als Eigenschaft des Islam zu sehen im Vergleich zu einem persischen Mullah, der seine Religion studiert hat und rigorose Verdrängungspolitik predigt? Ich muss ja wohl diesem mehr Glauben schenken, da er immerhin studiert hat, damit ist seine Qualifikation nunmal höher als die eines Mitdiskutierers, der kein islamisches Theologiestudium vorzuweisen hat.

Oder kommen gleich wieder Stimmen, die fragen, welche Teilbewegung der entsprechende Geistliche vertritt? In dem Fall stellt sich die Frage, welchen Wert der Gesamtbegriff Islam noch hat, wenn man sich untereinander auf keine Prinzipien einigen kann und jeder selber sein Süppchen kocht. Wenn ich mir die unterschiedlichen Strömungen anschau, dann hab ich eher den Eindruck, der Islam ist keine einige Religion sondern ein militärisches Zweckbündnis, dass in globalen Konflikten geschlossen auftritt, sich aber in der Abwesenheit von Krieg selber zerfleischt. Siehe Sunniten und Schiiten und wie sie alle heißen. Wenn das der Fall ist, können wir für alle Splittergruppen auch gleich Sonderregeln einführen.


melden

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 19:40
@Valentini
du nervst


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 19:51
@alifn

Deine Beiträge sind einfach göttlicher Natur ;)
Ist ja gut mein Schätzchen, alles wird gut


melden
vegi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 20:00
Stat die menschen in frage zu stellen prangart man immer die religion an,sah es im vorchristlichen rom besser aus al immittelalter,in der renesaince usw???


auserdem ist es fragwürdig grundrechte,der menschen in volksabstimmungen in frage zustellen,über orientalische synagogen mit giantischen kupeln regt sich auch keiner auf,wen
jemand was sagen kann ist das höchstens das bau amt wegen rechtlichen vorschriften,aber nicht wegen so lächerlichen begründungen wie,die leute wollen es nicht!


melden

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 20:30
Ein paar Backroundinformationen dazu wären vielleicht nicht verkehrt denn aus deiner Frage geht weder heraus wo der gebaut werden soll oder weshalb und was es mit deiner Frage auf sich hat. Ich meine, du verfolgst doch bestimmt irgendeinen Nutzen damit.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 20:31
Die Frage ist sicherlich, da ein deutsches Forum, auf Deutschland bezogen


melden
leticia234
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 20:32
Selbstverständlich dafür --- in Damaskus.


melden

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 23:43
@Valentini
du nervstttt


melden

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 23:47
aber nicht wegen so lächerlichen begründungen wie,die leute wollen es nicht!

Ähm...das is aber Bestandteil einer Demokratie...was "die Leute" wollen und was nicht. Und wenn halt mehr dagegen sind, dann haben sich die Minderheiten zu fügen. Darauf baut das demokratische Prinzip nunmal auf. Es sind auch die Parteien an der Macht, die die meisten Wählerstimmen haben.


melden
Anzeige
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abstimmung: Gegen den Bau von Minarette

09.10.2010 um 23:52
@alifn
söyle...Senin gibi bir sey izin


melden
364 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden