weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Holocaust
Seite 1 von 1

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 14:01
Hatte letztens mal wieder gelesen, dass jemand den Holocaust verleugnet hat und deshalb wegen Volksverhetzung verurteilt wurde.

Nicht dass hier jemand auf falsche Gedanken kommt: Nein ich bin kein Holocaustleugner!

Jetzt meine Frage findet ihr es richtig, dass der Staat per Gesetz vorschreiben darf wie man die Geschichte zu sehen hat?


melden
Anzeige
Ja
7 Stimmen (9%)
Nein
51 Stimmen (64%)
Ja aber nur bei diesem speziellen Thema
17 Stimmen (21%)
Ist mir egal
5 Stimmen (6%)

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 14:05
Vll könnten diejenigen welche "Ja aber nur bei diesem speziellen Thema" gewählt haben kurz erklären warum eben nur bei diesem Thema und bei Anderen nicht!


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 15:41
Ganz einfach, der Holocaust ist ne bewiesene Sache, wer sowas leugnet kann nur Hetze im Sinn haben. Es is nich nur ne komplette Falschaussage, es ist zudem ne Verhöhnung der Opfer.


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 15:47
@GilbMLRS
Bin da ganz deiner Meinung, trotzdem finde ich es absolut schwachsinnig, Leute wegen depperter und falscher Ansichten irgendwie zu bestrafen. Man sollte keine Angst davor haben, sich mit solchen Idioten auseinander zu setzen, wenn man mit Verboten um sich wirft, gießt man dem Pack doch nur Öl ins Feuer.

Abgesehen davon, dass ich immer noch nicht die Logik dahinter verstehe. Müsste ich als Nazi den Holocaust nicht eigentlich feiern ohne Ende?


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 15:51
@Schnurrgerüst

Das Problem ist, wenn du solche Aussagen legalisierst, gibst du dem Kackpack ne ganze Menge Spielraum, ihre Propaganda zu verbreiten. Bzw. Stoff, den sie ungestraft in ihre Propaganda reinpacken können und irgendwann denken alle, der Staat lügt und es hat das alles gar nicht gegeben, das Nazigesoxe hat nämlich auch Organisation und wenn die sonen Schwachsinn ala Schulhof-CD unter denen verbreiten, dies noch nich besser wissen, dann ist die Gefahr groß, dass sich solche Ansichten und damit solche Gesinnungen durchsetzen. Geistige Brandstifter sind mit das Letzte, was wir brauchen. Denn solche grundfalschen und hetzerischen Argumentationen waren Goebbels' Erfolgsversicherung.


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 19:52
@GilbMLRS
Na ja, stimmt schon. Irgendwo muss die Grenze wohl gezogen werden.


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 20:20
Deutsches Sprache schweres Sprache.
Verleugnen könnten den Massenmord höchstens dessen Urheber. Hitler, Himmler & Co.
In diesem Zusammenhang hier müßte es "geleugnet" heißen.


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 20:25
Schnurrgerüst schrieb:Abgesehen davon, dass ich immer noch nicht die Logik dahinter verstehe. Müsste ich als Nazi den Holocaust nicht eigentlich feiern ohne Ende?
Nach Außen verleugnen, nach innen feiern.

Die Rechten wollen ja das Volk erreichen und da schrecken Dinge wie der Holocaust nur ab.


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 20:27
Möglicherweise ist ihnen auch peinlich, daß die Endlösung nicht fertig gestellt werden konnte?


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 21:02
@Svart
Svart schrieb:Jetzt meine Frage findet ihr es richtig, dass der Staat per Gesetz vorschreiben darf wie man die Geschichte zu sehen hat?
Ich weiss ja nicht wie du dir das vorstellst ...
Da stehen dann drei Leute mit drei unterschiedlichen Versionen unserer Geschichte?
Eine Dokumentation ohne den holocaust ..
eine mit dem holocaust
und eine in denen der WWII von Aliens begonnen wurde ....

Und nun darf jeder sich die Geschichte wählen die ihm passt :ask:

In der Schule darfst du in Geschichtsunterricht natürlich eins der drei Versionen auswählen die dir am besten passt :D


Der Einfachheit kopiere ich einfach Wiki:
Als Holocaustleugnung bezeichnet man das Bestreiten oder weitgehende Verharmlosen des Holocausts. Dabei wird gegen gesichertes historisches Tatsachenwissen behauptet, der systematische, auf Ausrottung zielende Völkermord an etwa sechs Millionen europäischen Juden habe nicht stattgefunden oder er sei nur ein Massenmord oder Massensterben ohne historische Besonderheiten gewesen. Dies betrifft auch den Genozid an den Roma, den Porajmos, den Holocaustleugner meist nicht ausdrücklich erwähnen.
Wikipedia: Holocaustleugnung

Desweiteren:
Wikipedia: Gesetze_gegen_Holocaustleugnung
Deutschland und EU sind interessant!


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

06.07.2011 um 21:46
Ich finde auch andere Völkermorde sollte man nicht leugnen dürfen.


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

07.07.2011 um 08:36
Thermometer schrieb:Ich weiss ja nicht wie du dir das vorstellst ...
Da stehen dann drei Leute mit drei unterschiedlichen Versionen unserer Geschichte?
Eine Dokumentation ohne den holocaust ..
eine mit dem holocaust
und eine in denen der WWII von Aliens begonnen wurde ....

Und nun darf jeder sich die Geschichte wählen die ihm passt :ask:

In der Schule darfst du in Geschichtsunterricht natürlich eins der drei Versionen auswählen die dir am besten passt :D
Das meinte ich doch garnicht.
Es ist doch klar und auch richtig, dass in der Schule das gelehrt wird was geschichtlich bewiesen bzw am naheliegendsten ist! Aber es sollte doch auch jeder eigene Ansichten haben und Ereignisse so sehen können wie er das möchte!
Nochmal: ich will mich keinesfalls auf die Seite derer stellen welche den Holocaust leugnen oder verharmlosen.
Mir ging es lediglich ums Prinzip ob es in einer Gesellschaft mit freier Meinungsäusserung sein darf, dass man bestraft wird wenn man Teile der Weltgeschichte anders sieht als es die offizielle Geschichtsschreibung vorgibt.


melden
Heidenthom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

07.07.2011 um 10:34
Es gab da mal so einen Typen der hat für die USA ein paar Gaskammern gebaut weil die die wohl vereinzelt benutzt haben um Gefangene hinzurichten und der hat gsagt das die Gaskammern gar nicht hätten funktionieren können da die Schornsteine zu niedrig sind und so das ganze Gas sich auf die ganze Erde gesenkt hätte und dadurch das Ganze KZ vergast worden wäre .. Auf jeden Fall sind solche Leute gefährlich die so "wissenschaftlich reden" und ich finde man sollte das nicht verbieten sondern mit der Person und einigen Experten eine große Diskusson machen zu der auch der normale Bürger Zugang (Livestream oder sowas ) hat und sich eine Meinung bilden kann . Es würde jeder merken was das für ein Schwachsinn ist ...


melden
View
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

07.07.2011 um 11:07
Das Blöde ist dass man somit den Holocaustleugnern einen Angriffspunkt gibt, leugnen tun sie ihn sowieso, ob legal oder illegal, aber da es illegal ist können sie darüber meckern. (Meinungsfreiheit, ...)


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

07.07.2011 um 12:12
Mein erster Post:
Ich bin auch für die Meinungsfreiheit, aber in diesem speziellen Fall sollte man es schon verbieten. Die Gründe wurden schon genannt.

Keinen Ansatz für die Blöden!


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

07.07.2011 um 12:20
Ja und zwar nicht nur in diesem Fall.In dieser Sache ist der Holocaust nichts besonderes sondern einfach ein Teil Geschichte.Und der Staat sollte natürlich festlegen dürfen wie die Geschichte abgelaufen ist denn bei manchen Dingen ist es einfach erwiesen dass sie stattfanden.Allerdings sollte man bei Privatleuten normalerweise von Strafen absehen da es Schwachsinn und zu viel Aufwand wäre.Allerdings wenn jemand bspw Lehrer ist oder eine Zeitung rausbringt also wirklich einen Einfluss auf die Meinunggrößerer Menschenmassen hat dann sollte man die falsche Darstellung unter Strafe stellen.


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

07.07.2011 um 21:22
Jegliches Leugnen aller begangenen Völkermorde sollte verboten werden. Strikt!


melden

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

07.07.2011 um 21:32
Der Staat soll nicht vorschreiben wie die Geschichte gelehrt/gesehen wird.

Er soll nur eindeutig dazu stehen das in der Schule EINZIG UND ALLEIN die Wahrheit und Fakten gelehrt werden.

Und dazu gehört der Massenmord an den Juden/Schwulen/Zigeunern/Politisch andersdenkenden, genauso wie die Bombardierung Dresdens.


So ein Staat kann schnell seine Meinung ändern, mit jeder neuen Wahl.
Da wird schnell mal aus einem Massenmord etwas ganz harmloses.


melden
Anzeige
Juicy10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschichte vom Staat Vorschreiben?

29.07.2011 um 20:57
ich will mir meine Meinung (über die Geschichte) nicht vom Staat verschreiben lassen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Umfragen:  Alle  Nur Hauptrubriken  Nach Stimmen
Beiträge
Letzte Antwort
45
133 Stimmen
am 03.10.2013 »
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden