Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro
Seite 1 von 1
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

01.12.2011 um 16:16
Wenn ich mir ausländische Presse durchlese, dann ist ein Hauptargument, warum Deutschland die Zeche bei der Euro-Krise zahlen soll, dass es am Ende billiger ist, für uns, als ein Auseinanderbrechen der Eurozone.

Ich sehe das nicht so, aber darum geht es jetzt nicht.

Nehmen wir mal an, es ist tatsächlich so. Nehmen wir also an, es wäre für uns billiger weiterhin "Rettungspakete" für problematische Eurostaaten zu schnüren, als ein Auseinanderbrechen des Euros.

Dennoch wäre ich für ein Ende des Euros. Warum? Weil ich Prinzipien habe. Und genau das versteht die gesamte Ausland anscheinend nicht. Es gibt Dinge, die sind wichtiger als Geld. Dazu gehören Prinzipien.

Vielleicht wäre ein Ende des Euros tatsächlich teurer als weitere Rettungspakete, aber was sind denn die Signale? Die wären, dass es keine Konsequenzen gibt. Man kann sich weiter verschulden, irgendwann kommt Deutschland und der "rettet" dann einen wieder.

Wir machen uns erpressbar.

Könnt ihr euch vorstellen, noch zwanzig oder dreißig Jahre jeden Tag "Euro-Rettungs-Meldungen" im Fernsehen zu sehen, im Radio zu hören und im Internet zu lesen? Dass wir uns noch Jahrzehnte mit den kaputten politischen Systemen von Italien, Griechenland beschäftigen müssen?

Ich will das nicht. Ich will meine Ruhe, selbst wenn es mich mehr Geld kostet.

Es ist so, wie bei kleinen Kindern: Die wollen im Supermarkt an der Kasse die Süßigkeit haben und fangen zu weinen und zu schreien. Jetzt kann man ihnen die Süßigkeit geben, es wäre einfacher. Doch gelernt hätten sie nichts und so geht es immer und immer und immer weiter.

Dieselbe Situation haben wir, in dieser Annahme, mehr ist es nicht, zum Euro.

Und daher meine Frage, ob ich da so alleine bin? Wie würdet ihr entscheiden?

1. Der Euro bricht auseinander und ihr werden alle eine ganz schöne Stange Geld zahlen müssen. Aber dann ist es Ende. Und wir müssen keine "Euro-Rettungs-Meldungen" mehr lesen und uns kann es egal, wer in Griechenland regiert. Wir sind frei.

2. Der Euro bleibt erhalten. Wir alle müssen zwar immer noch zahlen, aber weniger als bei einem Bruch. Doch der Preis dafür ist, dass es immer so weitergeht. Immer neue Rettungspakete, immer neue "Euro-Rettungs-Meldungen" und wir müssen uns weiter den Kopf über Italien, Griechenland, Spanien usw. zerbrechen.

Ich wähle die Nr. 1, und ihr?


melden
Anzeige
Mehr zahlen, dann ist aber Ende und wir haben Ruhe
36 Stimmen (65%)
Weniger zahlen und so weitermachen
19 Stimmen (35%)
Busklaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

01.12.2011 um 16:21
Der Euro wird sich nie Erholen-im Gegenteil-wir blechen für die Fehler der Länder, die sich eingeschlichen haben. Das Argument von AM -der Euro würde Kriege verhindern- kann ich nicht teilen. Wenn in einer großen Familie einer mehr hat , als der Andere -ist Streit ums Geld immer vorprogrammiert, iss so


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

01.12.2011 um 17:20
Mehr zahlen und mehr Freiheit!


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

01.12.2011 um 17:58
Welches Kind?


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

02.12.2011 um 00:58
Paka schrieb:Welches Kind?
Unseres.

Oh Gott, das arme Kind. Stell es dir vor..... :D

Die Mutter eine sozialistische, den Tieren und der Natur zugewandte Linke. Und der Vater ein kapitalistischer, anthropozentristischer Neokonservativer. :D


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 19:12
würd ja sehr gerne was posten, gibt aber bestimmt bloß wieder ärger.

aber ihr könnt ja vorbeikommem

http://www.facebook.com/pages/custosnoctem/124943390951150


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 19:33
Wer wollte denn den €uro überhaupt?
Warum haben ihn denn noch immer nicht alle Staaten in Europa - vor allem die reichen, wie die Schweiz z.B. - ihn noch nicht eingeführt? :D


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 20:13
immer positive sehen: ohne den euro hätte es wahrscheinlich keine wiedervereinigung gegeben


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 20:22
Lieber ein Ende mit schrecken, als ein Euro ohne Ende...
Weg damit. Weg, weg, weg.


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 20:34
Durch die starke dmark wurde es für deutschland immer schwieriger seine waren ins ausland zu verkaufen. Aber für ausländische firmen war es einfacher, gleichwertige produkte viel billiger an die deutschen zu verkaufen. es mag zwar sein das die dmark überall in der welt beliebt war aber gegeber den euro mehr an inflation lied


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 20:40
@the.smoker

Eine ziemlich einseitige Sicht.

1. Fällt der Anteil unserer Exporte in die Eurozone

2. Exportieren wir nicht nur, sondern importieren auch. Waren wie Öl, Gas, Gemüse usw. wären auf einmal deutlich billiger. Das würde breiten Schichten der Bevölkerung helfen

3. Waren wir schon eine reiche Exportnation vor dem Euro

4. Kauft das Ausland nicht unsere Waren, weil sie billiger sind, sondern gut

usw.


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 20:48
zu 4. kann ich sofort antworten: es stimmt das ausland kauft gern deutsche qaulität.
aber gilt das auch für die deutschen, die kaufen doch lieber ausländische ware.
durch den euro sind die ein und ausführzölle gesunken (gut für den export deutscher waren)

darauf konnte ich dir antworten, da es eine konkrette frage war, bei 1-3 bin ich mir nicht sicher ob es eine feststellung oder eine frage ist


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 21:08
Zoll hat aber mit Währung nichts zu tun. @the.smoker


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

04.12.2011 um 21:10
ja aber dadurch das es in europa den euro gibt sind doch die zölle gesunken


melden
Kaiser1000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

11.12.2011 um 07:36
Ihr meint wohl den Kindern die Süssigkeiten weginflationieren gehn um massenmord betreiben zu gehn


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

11.12.2011 um 14:02
Ich bezweifle ganz einfach, dass "danach" Ruhe ist.


melden

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

11.12.2011 um 14:35
Zahlungen einstellen, das Euro Schiff sinken lassen und austreten.


melden
Anzeige

Euro-Krise: Dem Kind die Süßigkeiten geben?

14.01.2012 um 10:25
Ganz Klar: Weg mit dem Euro. Und am besten auch gleich die Merkel entfernen :)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt