Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Speicherkapazität des Gehirns

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn, Speicher
Seite 1 von 1

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 12:05
Moin.

Ich habe mir folgende Frage gestellt, da es zur ,,Speicherkapazität" des menschlichen Gehirns verschiedene Angaben gibt:

Kann man die Speicherkapazität des Gehirns, umgesetzt auf die Größen aus der Pc-Welt, als Gb, Tb, Pb und so weiter berechnen?

Ich meine jetzt das Gehirn eines ganz normalen, durchschnittlich intelligenten Menschens, nicht das eines Savants oder Ausnahmegenies, wie Einstein.

Wenn ja, wie?
Wenn nein, warum nicht?


melden
Anzeige
Ja, man kann die Speicherkapazität berechnen, auf folgende Weise...
13 Stimmen (22%)
Nein, man kann die Speicherkapazität nicht berechnen, weil...
46 Stimmen (78%)

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 12:13
So etwas wird übernächste Woche in unserer Apotheke angeboten. Ich werde mitmachen und über das Ergebnis berichten. ;)


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 12:15
Wenn man sich beamen lassen könnte hätte würde mieche, könnte man die Daten ausm Hürn vielleicht "rausfiltern" und "kopieren".


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 12:28
Schätzungen zufolge kann das menschliche Gehirn etwa 2 Petabyte[16] (2 × 1015 Byte) an Daten in chemischer Form in den Synapsen halten. Allerdings wird die Information im Gehirn nicht exakt und linear gespeichert wie in einem Von-Neumann-Computer, sondern durchläuft einen komplexen mehrstufigen Lernprozess, bei dem das Gehirn versucht, unwichtige Information temporal zu verwerfen und wichtige Informationen hierarchisch auf Basis bereits vorhandener Gehirnstrukturen zu generalisieren.

Quelle: Wiki


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 16:12
Die Schätzungen über die Kapazität des Hirns werden ständig aktualisiert. Nicht weil man der Wahrheit näher kommt, sondern weil es nicht so einfach geht.

zum Beispiel gibt es Binäre Zustände im Hirn ( neuron feuert, neuron feuert nicht) aber im Prinzip keine Informationsatome wie Bits und Bytes an denen man das festmachen könnte und die Speicherkapazität berechnen. Einzelne Neuronen können zu einem Teil an vielen Erinnerungen beteiligt sein oder an garkeiner.

Das hirn speichert informationen in Konzepten, Plänen, Mustern.Es speichert paralell, nichtliniear.

Es ist in keinster Weise wie ein Computer.

Daher sind die Vergleiche absurd. Die Leistungsfähigkeit des Hirns in Nummern aus der Computerwelt gießen zu wollen eine unsinnige Aufgabe die das Verständniss über das Hirn nicht erhöht sondern verringert.


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 17:14
mein Gehirn hat noch ∞ Terabyte frei.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 17:15
wenn es möglich wäre hätte man es schon gemacht.
Was nutzen solche Umfragen??


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 22:09
theoretisch möglich praktisch vorerst nicht


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 22:23
@Kc Nach Aussage eines Quantenphysikers, befinden sich die gespeicherten Informationen nicht direkt in den Gehirnzellen, sondern ausserhalb des Körpers in Form eines Magnetfeldes.
Sobald eine chemische Reaktion stattfindet ändert sich auch entsprechend das betreffende Magnetfeld.
Die Tatsächliche Information wird also demnach im Biofeld ausserhalb des Koerpers gespeichert, welches mit dem physischen Koerper korreliert. Koennte man also dementsprechend die Magnetfelder veraendern oder verstärken, muesste auch die Gehirnkapazität um ein vielfaches ansteigen.


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 22:25
@Oneinamillion

Wow. Hast du da etwas genaueres? Davon hab ich ja noch nie gehört!


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 23:46
@Oneinamillion

Wenn unsere Speicherung von Daten im Gehirn in Form von Magnetfeldern geschähe, dann hätten wir spätestens in einem Kernspintomographen ganz derbe Probleme... Also muss diese `These` bullshit sein!


melden

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 23:48
@Madboy
@Oneinamillion

Jup, das ist unsinn.. insbesondere, da unser Körper garnicht direkt mit Magnetfeldern interagieren kann.


melden
Kylmää
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Speicherkapazität des Gehirns

09.09.2012 um 23:50
@interpreter

oder man hält einen starken Magneten in der Hand, dann wird man auch vergesslich ^^


melden
Anzeige

Speicherkapazität des Gehirns

10.09.2012 um 00:08
Also wenn, dann Peta. Die Eindrücke, die haften bleiben sind ja teilweise sehr umfassend. Mal abgesehen von der unmöglichen Vergleichbarkeit sehe ich auch das Problem, daß der Inhalt nicht abrufbar ist wie bei technischem Gerät, sowie Datenverluste, Datenmanipulation und stark verzögerte Ausgabe an der Tagesordnung sind.

Was nutzt mir also ein riesiger Speicher, wenn die Daten nicht sicher gespeichert und zu gewissem Prozentsatz unzuverlässig sind. Das wär in jeder Datenbank ne Katastrophe.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt