Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Energiewende: Ja oder Nein?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Natur, Kosten, Energiewende, Atomstrom
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:23
Die Energiewende frisst ihre Kinder.

Die Strompreise explodieren, vor allem aufgrund des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG), welches eine Abnahme für ineffizienten Ökostrom, vor allem aus Solarenergie, garantiert.

Mich stört das nicht, ich finde es sogar gut. Dann merken vielleicht die Deutschen, die einen psychotischen Atom-Wahn haben, dass ihre Fukushima-Panik möglicherweise doch übertrieben war und es eben kein rationales Verhalten ist, weil in Japan ein AKW explodiert, in Deutschland, am anderen Ende der Welt, massenhaft Geigerzähler zu kaufen!

Ich frage mich, ob die sog. "Energiewende" nicht falsch und überhastet war?

Sie kostet nicht nur Geld, nein, sie ist eine Umverteilung von arm nach reich, von unten nach oben. Die alleinerziehende Mutter, der Leiharbeiter, der Hartz IV Empfänger usw. bezahlt mit seinem Strompreis die Solaranlage, die sich ein gut verdienender Beamter, Facharbeiter, Manager usw. aufs Dach packt und damit ordentlich Rendite macht.

Ist das sozial gerecht? Ich glaube nicht.

Aber ich will noch einen weiteren Punkt anführen, der in der Atom-Hysterie oft vergessen wird. Die sog. "Energiewende", also die Abschaltung aller AKW's, bringt uns kein bisschen mehr Sicherheit. Überhaupt nicht. Wir sind nun mal keine Insel in Deutschland, sondern von unseren europäischen Nachbarn umgeben und die setzen weiterhin, manche sogar massiv, auf Atomstrom.

Nehmen wir mal an, ein AKW würde z.B. in Frankreich explodieren und radioaktive Strahlung austreten. Würde diese Strahlung an der deutschen Grenzen haltmachen? Mit Sicherheit nicht.

Doch es geht noch weiter, denn auch aus ökologischer Sicht ist die Energiewende absurd. Tatsache ist, dass unser Stromnetz und unser Land bisher nicht dazu ausgelegt ist, so viel Ökostrom zu transportieren. Beide müssen massiv umgebaut werden: Neue Stromtrassen, Windräder an jeder Ecke, Pumpspeicherkraftwerke, Offshore-Anlagen usw. Das wird das Bild und die Natur Deutschlands verändern und der größte Eingriff in die Natur werden, den es seit der Industriellen Revolution gab.

Die Folgen für die Natur sind unabsehbar.

Die Energiewende kostet uns also extrem viel Geld, ist eine Umverteilung von arm nach reich, greift massiv in die Natur ein und bringt uns kein bisschen mehr Sicherheit.

Ist die Energiewende also noch richtig?


melden
Anzeige
Die Energiewende muss gestoppt werden
46 Stimmen (48%)
Die Energiewende ist richtig
50 Stimmen (52%)
what_is_love
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:24
Die Energiewende ist unausweichlich.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:24
Du kannst ja schnell lesen.....

@what_is_love


melden
what_is_love
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:25
habe mich auf die frage konzentriert.

@GrandOldParty


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:26
I rest my case! @what_is_love


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:34
Die ganze Energiewende ist vielzu überstürzt eingeleitet worden, ohne überhaupt die Voraussetzungen dafür auch nur ansatzweise geschaffen zu haben.
Ich möchte jedenfalls weder Strommasten, noch Windräder vor der Nase haben, wenn ich auf meinem Balkon sitze!


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:38
An dieser "Energienwende" stoßen sich wieder einige finanziell gesund, bis der letzte Euro abgebraben wurde. Falls dann der erzeugte Strom immer noch nicht reicht, wird halt "schmutziger" Strom aus dem Ausland bezogen.


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:39
Die Energiewende notwendig, wir können uns nicht mehr auf Atomstrom ausruhen. Zu hoch die Risiken und zu gefährlich die Endlager.


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:40
Die Energiewende ist unausweichlich, aber sie wurde viel zu früh und überhastet eingeleitet,
das war ausschließlich eine Trotzreaktion auf die Fukushima-Krise.
"Grüner Strom" kann niemals den Bedarf Deutschlands alleine decken, am Ende gibt es
wieder Strom aus dem Ausland, oder aus Kohlekraftwerken...


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:41
-ripper- schrieb:Die Energiewende notwendig, wir können uns nicht mehr auf Atomstrom ausruhen. Zu hoch die Risiken und zu gefährlich die Endlager.
1. Sind wir auch mit der Energiewende nicht von den Risiken der Atomkraft befreit, da unsere Nachbarn weiterhin auf Atomstrom setzen. Radioaktive Strahlung macht nicht an der deutschen Grenze halt.

2. Endlager werden so oder so gebraucht, da wir seit Jahrzehnten Atomstrom genutzt haben.


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:44
Ja Ja so sind sie halt die grünen.

Für 10 modrige Bäume an einen alten ramponierten Bahnhof eine welle schieben weil da Juchtenkäfer drin vögeln.
Aber hunderte Bäume für Stromtrassen und Vogel schredder Anlagen platt machen.


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:45
@GrandOldParty

1. Muss die Energiewende Europaweit diskutiert werden und
2. Warum sollte man einen vollen Mülleimer noch länger vollstopfen? Sieh dir die Asse II an.
und 3.
JuppStrahleman schrieb:Ja Ja so sind sie halt die grünen
sollte man die Grünen aus der Diskussion über die Energiewende ausschließen^^


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 13:58
-ripper- schrieb:1. Muss die Energiewende Europaweit diskutiert werden und
Das wäre in der Tat vernünftig und angebracht. Nur teilen halt unsere Nachbarn nicht unsere Atom-Hysterie und wenn wir den Franzosen sagen würden, sie müssten ab sofort das Doppelte an Strom zahlen, sie zahlen nämlich nur die Hälfte als die Deutschen, dann würden sie uns den Vogel zeigen.
-ripper- schrieb:2. Warum sollte man einen vollen Mülleimer noch länger vollstopfen?
Um mal eines klarzumachen: Atomkraft ist ein Auslaufmodell und hat keine Zukunft. Die Frage ist nur, wie schnell wir den Ausstieg gestalten zu sollten? Sollten wir jetzt Milliarden in ineffiziente Technologien packen oder das Geld dazu nutzen, diese Technologien zu verbessern?

Ich vergleiche das immer mit den Computern: Die Energiewende ist so, als hätte man in den 60er Jahren gesagt, dass jeder Deutsche einen Computer haben sollte. Also hat man jeden Haushalt mit einem Computer ausgestattet. Einen, der lahm an Rechenleistung ist, enorm viel Strom verbraucht und ganze Räume füllt.

Hätte man 20 Jahre gewartet, hätte man das x-fache an Rechenleistung erhalten, bei Geräten, die auf den Schreibtisch passen. Das macht technologischer Fortschritt aus. Das gleiche passiert gerade mit der Energiewende: Wir geben Milliarden dafür aus, um unser Land mit ineffizienten Technologien zuzupflastern, obwohl wir nur etwas warten müssten, damit der technologische Fortschritt die Solarenergie effizient macht, damit der technologische Fortschritt uns Speichertechnologie gibt usw.

Wir müssen nur etwas warten und das Geld in die Forschung investieren, dann löst sich das Problem von selbst. Dann bekommen wir schnelle und kleine Desktop PC's, statt riesige und raumfüllende Computer, die lahm sind.

@-ripper-


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 14:02
Die Energiewende ist richtig. Kostet halt eben nur viel Geld und leider machen die Nachbarländer nicht mit, aber grundsätzlich ist sie richtig.


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 14:05
@GrandOldParty

Natürlich muss die Technologie noch ausgebaut werden. Ich verlange ja auch nicht das ab morgen alle AKWs abgeschaltet werden. Aber Atomstrom hat ausgedient, was damals als sauber, sicher und Umweltfreundlich angepriesen wurde hat nun mal versagt.

das passiert, schlecht wäre es nur wenn wir trotz der Risiken die wir um den Atomstrom wissen in trotzdem unbedenklich weiternutzen würden, ohne Alternativen zu suchen. Das könne Länder machen die gerne Rückständig bleiben möchten, ein fortschrittliches Land wie unseres hat aber die Pflicht Lösungen zu suchen. Auch wenn es noch 10 Jahre dauert.

Und wenn eine Effiziente Technologie in Anbetracht von Kosten und Nutzung gefunden wurde, dann werden auch unsere Nachbarn diese annehmen.

Aber kein Land kann sich in sein kleines Kellerlabor verbarrikadieren und dort still und leise und ohne Mitsprache und Hilfe der anderen an irgendwelchen erneuerbaren Energien basteln.


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 14:39
@GrandOldParty
ich erachte den Atomausstieg für vollkommen richtig.
Selbstverständlich ist die alternative technologie noch nicht der goldene Apfel, aber sie ist finde ich durchaus in der Lage Deutschland zu versorgen, auch ohne groß am Preis drehen zu müssen.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 14:47
Cesair schrieb:aber sie ist finde ich durchaus in der Lage Deutschland zu versorgen, auch ohne groß am Preis drehen zu müssen.
Ist sie eben nicht, dass ist ja das Problem.


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 15:08
Ich halte die Risiken von Atomkraft für vertretbar und habe diese Position auch im März 2011 hier im Forum noch verteidigt, als Fukushima explodierte und die meisten Usern sich gegenseitig in Panik übertrafen und davon ausgingen, in wenigen Tagen Millionen von Strahlentoten beklagen zu müssen.

Allerdings bedeutet der Begriff "Energiewende" zwei sehr unterschiedliche Konzepte - zum einem das Ersetzen von Atomkraft durch erneuerbare Energien, zum einen das Ersetzten von Kohlekraftwerken durch erneuerbare Energien. Letzteres finde ich deutlich wichtiger als den Atomausstieg.


melden

Energiewende: Ja oder Nein?

21.10.2012 um 15:46
@GrandOldParty

Die Energiewende hätte schon 15 Jahre früher kommen müssen.
Öl,Gas und Kohle Subventionen hätten schon vor 6 Jahren versiegen müssen.

Seht euch mal die Doku "Die 4. Revolution " an bitte.


melden
Anzeige

Energiewende: Ja oder Nein?

22.10.2012 um 11:48
@GrandOldParty
die studien diesbezüglich sind höchst widersprüchlich, meiner meinung nach ist es möglich.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt