Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Israel/Türkei - Konflikt RSS

140 Beiträge, Schlüsselwörter: Israel, Türkei, Mesopotamien, Israel Türkei Konflikt

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten4 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 7 1234567
Neo-Osmane
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 12:24



Ich freu mich schon auf den Kinofilm, Tal der Wölfe - Palästina

Tal der Wölfe - Irak , war ja auch schon ein Kassenschlager :)

melden
Owais
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 12:25

@Neo-Osmane

ein hammer film ;)

melden
   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 12:28

ramboIII für türken ?

buddel

melden
Neo-Osmane
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 12:31

@buddel
Nein, Rambo hatten wir schön viel früher:


"Als ich mit meinem Pfeil und Bogen Armeen und Legionen besiegt habe, haben mich alle ausgelacht. Als dann Rambo kam, waren sie alle begeistert.
Ich habe Rambo alles beigebracht."

Cüneyt Arkin

melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 12:48

Ja ja die Türkei hat Rambo erfunden, Hollywood klaut ständig bei der türkischen Cinematographie, die Türken haben die Schrift erfunden und alle Menschen stammen in Wahrheit von den Türken ab, das kennen wir alles schon... :|

Zum Thema:

Erst einmal hat Israel nichts mit Karikaturen zu tun, die in irgendeiner dänischen Lokalzeitung erschienen sind.

Zweitens hat Israel durchaus das Recht, harsch zu reagieren wenn die eigenen Truppen, ja das gesamte Land, auf so inakzeptable Weise diskreditiert und beleidigt werden.

Würde man irgendwo einen Film darüber drehen, dass Bundeswehrsoldaten in Afghanisten Kinder fressen, würden hier auch genug Stellen das Land rügen, dass so einen Scheiß ausstrahlt.

melden
Neo-Osmane
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 12:55

@Gladiator
Nicht zu vergessen: Der erste Mensch, der jemals fliegen konnte, war ein Türke.
Im 17. Jhrdt. schafte Gazanfer Celebi aka Süpermen unter Benutzung von zwei Flügeln vom Galata-Turm über den Bosporus, nach Üsküdar zu fliegen.

melden
Owais
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:00

@buddel

Sprichst du von "Der Trinker" mit Harald Juhnke?

melden
   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:07

@Gladiator

Es ist zwar nicht das gleiche, aber bei beiden geht es um die Meinungsfreiheit.

Und meinst du die Islamische Welt hat nicht das Recht harsch zu reagieren wenn ihr Prophet Mohammed s.a.v verunstaltet wird und als ein Terrorist dargestellt wird? Meinst du das ist keine Beleidigung? Hier werden 1,6 Milliarden Menschen beleidigt, im gegensatz zum Popelland Israel. Aber egal, ob 10 Millionen 100 Millionen oder 1 Milliarde, es geht um das Prinzip! Warum darf ein Regisseur nicht sein Drehbuch so schreiben wie er es möchte? Ein Film sind doch letzenendes nur ein Haufen Bilder pro sekunde?

Wie wäre es denn wenn ich über deinen Vater oder deine Mutter karikaturen veröffentliche und mich darüber lustig mache? Das würde dir auch nicht gefallen oder? Und Mohammed s.a.v ist für uns Muslime mindestent genauso von wichtigkeit!

melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:13

@Sonny-black

Niemand hat die Moslems beleidigt. Es geht um die radikale Ideologie, die menschenverachtend und weltfremd ist. Wenn euch ein kleine Mädchen heiratender Kamelhändler so wichtig ist wie eure Mutter, dann ist das ganz allein eure Sache, aber das muss niemand auf der Welt respektieren!

Wenn hingegen die Angehörigen einer real existierenden Organisation (hier der IDF) als grausame Ungeheur dargestellt werden, dann ist das ein Verbrechen. Die halten ihr Leben dafür hin, dass ihre Frauen und Kinder nicht von moralisch in der Steinzeit lebenden Terroristen umgebracht werden und werden auch noch als Mörder beschimpft!

Ich bin kein Freund der jüdischen Religion und ein Gegner des Zionismus.
Aber Israel hat das volle Recht darauf, seine Staatsbürger mit allen legalen Mitteln zu schützen, und wenn man diese dann nur aufgrund der religiösen Identifikation mit denen, die "die Juden ins Mittelmeer treiben" wollen beleidigt, hat man die Konsequenzen zu tragen.

melden
GilbMLRS
Profil von GilbMLRS
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:26

Und meinst du die Islamische Welt hat nicht das Recht harsch zu reagieren wenn ihr Prophet Mohammed s.a.v verunstaltet wird und als ein Terrorist dargestellt wird? Meinst du das ist keine Beleidigung?

(ich weiß, ich bin nicht angesprochen aber ich äußer mich trotzdem)

Warum lief denn dann Popetown, wo der Papst als Baby dargestellt wird lange im Programm ohne dass die Gläubigen geifernd den Gang zur Waffe antraten und sonstwas veranstaltet haben? Der Sachverhalt, nämlich die Verunstaltung von "Heiligtümern" ist haargenau derselbe. Schon komisch oder? Westlich von Istanbul scheint man mit Trickfilmen und Bleistiftbildchen besser klarzukommen.

Wie wäre es denn wenn ich über deinen Vater oder deine Mutter karikaturen veröffentliche und mich darüber lustig mache? Das würde dir auch nicht gefallen oder? Und Mohammed s.a.v ist für uns Muslime mindestent genauso von wichtigkeit!

Ok....wenn du einmal meine Mutter karikierst, dann komm ich und schneid dir die Kehle durch.....nein keine Angst, mir ists im Grunde schnurzpiepegal, wer meine Familie karikiert, ich hab auch Zettel und Stift zur Verfügung und kann zurückzeichnen, wenn das nichts hilft, gibt es auch noch Strafverfolgungsbehörden, die dann in geordneten Verfahren entscheiden, inwieweit eine Karikatur die Ehre einzelner oder ganzer Gruppen verletzt. Warum hat man sich also nicht an Staatsanwaltschaften gewendet, die das dann wie zivilisierte Menschen regeln anstatt zu geifern und Botschaften anzuzünden?

melden
   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:32

@Gladiator

Wenn hingegen die Angehörigen einer real existierenden Organisation (hier der IDF) als grausame Ungeheur dargestellt werden, dann ist das ein Verbrechen.

Für mich zählt das weiterhin zur Meinungsfreiheit, besonders, wenn man sich die Traumfabrik aus Hollywood anschaut und deren Bedienung zweifelhafter Stereotypen sowie Darstellung anderer Armeen.

Die halten ihr Leben dafür hin, dass ihre Frauen und Kinder nicht von moralisch in der Steinzeit lebenden Terroristen umgebracht werden und werden auch noch als Mörder beschimpft!

Nur weil sie in deinen Augen einen höchst moralischen Dienst verrichten, heißt es nicht, dass man sie nicht des Mordes beschuldigen kann. Wo kommen wir denn hin, wenn man neuerdings alle Aktionen eines Soldaten gutheißt, nur weil er angeblich Frauen und Kinder des eigenen Landes schützen soll.

Aber Israel hat das volle Recht darauf, seine Staatsbürger mit allen legalen Mitteln zu schützen

Und dort sind wir auch schon bei dem Kern. Mit "legalen" Mitteln hat Israel das volle Recht. Jedoch agierte es in der letzten Eskalation mit völkerrechtswidrigen Waffen, die jetzt noch Nachwirkungen auf die Menschen in Gaza haben.

Von daher ist die Darstellung der IDF in dieser Sendung nicht weithergeholt, kritisiert es lediglich die militätische Vorgehensweise, nicht das Volk. Was allerdings ein Botschafter damit zu tun hat, ist mir schleierhaft.

melden
   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:40

@Gladiator

Und dafür, dass du gegen den Zionismus bist, gesteht du dem Land, welches du ablehnst, aber ein enormes Recht der Verteidigung ;)

melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:40

@Jero

Für mich zählt das weiterhin zur Meinungsfreiheit, besonders, wenn man sich die Traumfabrik aus Hollywood anschaut und deren Bedienung zweifelhafter Stereotypen sowie Darstellung anderer Armeen.

Dass die einen scheiße machen, heißt nicht, dass die anderen keine machen. ;)
Aber wenn ich sowas lese wie

Mädchen werden aus 2 Meter Entfehrnung von bösen Israelis abgeknallt. Schwangere Frauen lässt man durch die Wüste laufen um dann ihr Neugebohrenes Kind aus nächster Nähe mit einem Maschinengewehr abzuknallen. Kinder lässt man über Minenfelder laufen und lässt die Mütter dabei zuschauen usw. usf.

Dann ist das schon mehr als bloße Verdummungspropaganda.

Nur weil sie in deinen Augen einen höchst moralischen Dienst verrichten, heißt es nicht, dass man sie nicht des Mordes beschuldigen kann. Wo kommen wir denn hin, wenn man neuerdings alle Aktionen eines Soldaten gutheißt, nur weil er angeblich Frauen und Kinder des eigenen Landes schützen soll.

Mir persönlich ist es eigentlich soweit egal ob sich Israelis und Palästinenser gegenseitig abknallen. Außerdem nicht alle Aktionen. Aber wenn man gezielt verbreitet, dass israelische Soldaten Babys töten, dann ist das weit jenseits neutraler Kritik am IDF-Einsatz dort. Verstehst du, was ich meine?
"Israelische Soldaten haben dort nichts zu suchen, Palästina den Arabern!" ist eine Sache, über die man streiten kann.
"Israelische Soldaten töten kleine Kinder und Schwangere!" ist hingegen eine böswillige Unterstellung.

Wie gesagt, ich bin kein Freund des Zionismus und Israel gehört für Kriegsverbrechen genauso sanktioniert wie alle anderen Staaten.

Trotzdem ist es ein solcher Propaganda-Hass-Feldzug ungerechtfertigt.

melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 13:42

@Jero

Ein elementares Recht auf Existenz & Verteidigung hat jedes Volk und jeder Staat. Auf gnadenlosen Chauvinismus hingegen nicht, was insbesondere aus zahlreichen Gründen für das jüdische Volk gilt, aber darum gehts hier ja nicht. ;)

melden
Owais
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 14:14

Nach Demütigung des Botschafters
Türkei nimmt Israels Entschuldigung an

Die Türkei hat im diplomatischen Streit um eine schwere Demütigung des türkischen Botschafters eine Entschuldigung Israels akzeptiert. Zuvor war die israelische Regierung mit einem Entschuldigungsschreiben einer Forderung des türkischen Präsidenten Abdullah Gül nachgekommen. "Für uns ist das Problem erledigt", sagte Außenminister Ahmet Davutoglu dem türkischen Nachrichtensenders CNN-Türk zufolge. Auslöser des Streits war eine von Israel als antisemitisch angesehene Fernsehserie.

Die Türkei hatte auf eine formelle Entschuldigung Israels bestanden. Die Regierung in Ankara drohte ultimativ, ihren Gesandten Oguz Celikkol abzuberufen, sollte die Entschuldigung nicht vorliegen. Die Bemühungen des stellvertretenden israelischen Außenminister Danny Avalons um eine Entspannung wurden als nicht ausreichend zurückgewiesen. Dieser hatte sein Bedauern über sein Verhalten sigalisiert, nachdem er Celikkol wegen der umstrittenen Fernsehserie einbestellt hatte. "Es ist nicht meine Art, die Ehre eines Botschafters zu missachten und ich werde meine Positionen in Zukunft in einer diplomatisch akzeptablen Form darlegen", sagte Ayalon. Eine ausdrückliche Entschuldigung äußerte er jedoch nicht.
Demütigung wegen Fernsehserie

Ayalon hatte den türkischen Botschafter Celikkol wegen der israelkritischen Fernsehserie "Tal der Wölfe" einbestellt. Bei dem Termin sei Celikkol absichtlich auf ein niedrigeres Sofa gesetzt worden, außerdem habe auf dem Tisch nur eine israelische und keine türkische Flagge gestanden, berichteten israelische Medien.

Zudem waren zu dem Termin Fernsehkameras zugelassen. "Ich arbeite seit 35 Jahren als Diplomat im türkischen Außendienst und bin noch nie so gedemütigt worden", sagte Celikkol anschließend der israelischen Zeitung "Jediot Achronot".
Kritik an türkischer Serie sei "berechtigt"

Gleichzeitig erneuerte Ayalon seine Kritik an der türkischen Serie. Die Proteste gegen "Das Tal der Wölfe" seien berechtigt. Die Produktion zeigt unter anderem die Entführung eines türkischen Kindes, das im Kampf gegen Palästinenser ausgebildet werden soll. Der Entführer im Film ist ein Agent des israelischen Auslandsgeheimdienstes Mossad.

Seit dem Krieg im Gazastreifen vor einem Jahr haben sich die Beziehungen zwischen Israel und der Türkei, die ein Militärbündnis verbindet, erheblich verschlechtert. Die Türkei wirft Israel den Einsatz übertriebener Gewalt gegen die Palästinenser vor. Im Oktober vergangenen Jahres hatte Ankara ein geplantes internationales Manöver abgesagt, um eine israelische Teilnahme zu verhindern.

http://www.tagesschau.de/ausland/israel802.html

unbenannt85a2

melden
   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 15:00

@Gladiator

>>Niemand hat die Moslems beleidigt. Es geht um die radikale Ideologie, die menschenverachtend und weltfremd ist. Wenn euch ein kleine Mädchen heiratender Kamelhändler so wichtig ist wie eure Mutter, dann ist das ganz allein eure Sache, aber das muss niemand auf der Welt respektieren!<<


neee, natürlich nicht, niemand hat die Moslems beleidigt, wie kommen die ganzen Muslime darauf...? Wenn das so wäre, warum regt sich dann die Muslimische Welt auf? Damit sie in den Schlagzeilen stehen oder was??

Das sie radikal und Menschenverachtend sei, ist deine These, weil du nämlich keine Ahnung vom Islam hast. Und bitte überlasse es uns was uns wichtiger ist und was nicht. Das es dir scheiss egal ist was andere denken wundert mich nicht, solche Menschen gibt es genüge. Ja du hast Recht, niemand MUSS es respektieren, deswegen gibt es auch solche Auseinandersetzungen bzw. Kriege, weil niemand sich gegenseit auch nur ein bisschen Respektiert. Es ist scheiss egal was andere denken und fühlen, hauptsache ich setze meine Meinung durch. Und genau so ein Mensch scheinst du zu sein.

Respektiere einfach den glauben anderer, bzw. der Muslime dann gäbe es schon deutlich weniger stress.

>>Wenn hingegen die Angehörigen einer real existierenden Organisation (hier der IDF) als grausame Ungeheur dargestellt werden, dann ist das ein Verbrechen. Die halten ihr Leben dafür hin, dass ihre Frauen und Kinder nicht von moralisch in der Steinzeit lebenden Terroristen umgebracht werden und werden auch noch als Mörder beschimpft!<<


Das Sie so zurückgeblieben sind(in der technik) ist ja auch kein Wunder! Das hängt von der westlichen Politik ab. Die werden schon so lange ausgebeutet und bombadiert... was soll man da sich weiterentwickeln? Siehe Afrika, siehe Irak, sie Iran. Wobei der Iran sich weiterentwickeln möchte, aber die USA sich wieder einmischt. Und auch wenn Iran eine Atombombe bauen möchte, die betonung liegt auf wenn, warum sollten sie dies nicht tuen können? Es gibt genug länder die eine Atombombe besitzen, aber stimmt ja, ich vergaß, die Iraner sind auch zurückgebliebene Menschen, noch schlimmer, alle sind Terroristen!!

Macht mal eure Augen auf, da braucht man kein Politiker zu sein um es zu sehen. Gaza, Irak,Iran, Jemen und und und. Die Türkei wird als letztes dran glauben müssen(meine Meinung).


@GilbMLRS

>>Warum lief denn dann Popetown, wo der Papst als Baby dargestellt wird lange im Programm ohne dass die Gläubigen geifernd den Gang zur Waffe antraten und sonstwas veranstaltet haben? Der Sachverhalt, nämlich die Verunstaltung von "Heiligtümern" ist haargenau derselbe. Schon komisch oder? Westlich von Istanbul scheint man mit Trickfilmen und Bleistiftbildchen besser klarzukommen. <<<

Das einfach, weil die meisten von euch einfach die Verbindung zur Religion verloren haben, euch interessiert es einfach nicht. Ich habe genug freunde in meinem Umkreis die sich über den Papst lustig machen, ja sogar über die Religion, und es sind Christen. Die Religion hat an Wertigkeit verloren. Der Börsencrash jedoch ist weltweit in jeder Schlagzeile. Prioritäten haben sich geändert.


>>Ok....wenn du einmal meine Mutter karikierst, dann komm ich und schneid dir die Kehle durch.....nein keine Angst, mir ists im Grunde schnurzpiepegal, wer meine Familie karikiert, ich hab auch Zettel und Stift zur Verfügung und kann zurückzeichnen, wenn das nichts hilft, gibt es auch noch Strafverfolgungsbehörden, die dann in geordneten Verfahren entscheiden, inwieweit eine Karikatur die Ehre einzelner oder ganzer Gruppen verletzt. Warum hat man sich also nicht an Staatsanwaltschaften gewendet, die das dann wie zivilisierte Menschen regeln anstatt zu geifern und Botschaften anzuzünden?<<


Denkst du jeder bei uns würde so etwas tun(kehle durchschneiden)? Das sind Menschen die sich selber verloren haben. Die meisten Muslime würden niemals so reagieren! Abgesehen davon, wenn wir uns Mohammed als Vorbild bei dieser Angelegenheit nehmen würden,... er würde es strengstens untersagen, irgendeine aggressive Tat zu vollziehen. Ihm wäre es auch egal.

Desweiteren musst du bedenken, das es nicht nur bei den Karikaturen bleibt, es sind die ganzen anhäufungen an Problem gegenüber die Muslime. Die Karikatur war letztenendes der Auslöser. Wenn du monate lang mit irgendwelchen Lügen über deine Eltern bombadiert wirst, wie lange würde es dauern bist du die Geduld verlierst?

Und auch wenn DU dich beheerschen kannst, es gibt genug menschen die das nicht können. Und da liegt der Hund begraben

melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 15:21

@Sonny-black


neee, natürlich nicht, niemand hat die Moslems beleidigt, wie kommen die ganzen Muslime darauf...? Wenn das so wäre, warum regt sich dann die Muslimische Welt auf? Damit sie in den Schlagzeilen stehen oder was??


Um mich kurz zu fassen... Ja.


Das sie radikal und Menschenverachtend sei, ist deine These, weil du nämlich keine Ahnung vom Islam hast.??



Die Tausenden von Toten, Verfolgten und Gefolterten wohl auch nicht. :D



Und bitte überlasse es uns was uns wichtiger ist und was nicht..??


Tu ich doch.


Das es dir scheiss egal ist was andere denken wundert mich nicht, solche Menschen gibt es genüge. Ja du hast Recht, niemand MUSS es respektieren, deswegen gibt es auch solche Auseinandersetzungen bzw. Kriege, weil niemand sich gegenseit auch nur ein bisschen Respektiert. Es ist scheiss egal was andere denken und fühlen, hauptsache ich setze meine Meinung durch. Und genau so ein Mensch scheinst du zu sein.Respektiere einfach den glauben anderer, bzw. der Muslime dann gäbe es schon deutlich weniger stress.

Ich respektiere Menschen von denen ich Respekt erwarten kann.



Das Sie so zurückgeblieben sind(in der technik) ist ja auch kein Wunder! Das hängt von der westlichen Politik ab. Die werden schon so lange ausgebeutet und bombadiert... was soll man da sich weiterentwickeln? Siehe Afrika, siehe Irak, sie Iran. Wobei der Iran sich weiterentwickeln möchte, aber die USA sich wieder einmischt. Und auch wenn Iran eine Atombombe bauen möchte, die betonung liegt auf wenn, warum sollten sie dies nicht tuen können? Es gibt genug länder die eine Atombombe besitzen, aber stimmt ja, ich vergaß, die Iraner sind auch zurückgebliebene Menschen, noch schlimmer, alle sind Terroristen!!

Hey - ich habe nichts gegen das Atomprogramm des Iran.
Außerdem existiert Israel erst seit 1948, wohingegen Afrika seit über 500 Jahren ausgebeutet wird.

melden
kastimo
ehemaliges Mitglied


   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 15:21

@Neo-Osmane

Neo-Osmane schrieb:
Der erste Mensch, der jemals fliegen konnte, war ein Türke

kein grieche namens ikarus ? :)


***


türkei und israel sind sich gegenseitig abhängig, türkei nicht direkt von israel aber von den lobbys, die israel unterstützen

und israel vllt sogar mehr, denn die türkei ist vllt sogar der einzige muslimische staat, mit dem man enge verbindung hat


erdogan hatte nicht immer eine so aggressive einstellung gegenüber israel, dies änderte sich erst nachdem man nach monatelanger friedenshandlungen mit israel und palästina diskutierte und darin viele bemühungen des türk. staates lag und daraufhin überraschend palästina heftig bombardiert wurde, dass enttäuschte erdogan und dann kam die reaktion in davos.

deswegen ist israel nicht so unschuldig, wie es manche behaupten, aber auch die türkei nicht, es ist natürlich schwierig, in einem staatlichen kanal, schlechte szenen über soldaten anderer länder zu zeigen.


ich würde mich aber nicht wundern, dass jetzt die medien langsam anfangen, den erdogan als einen judenfeind darzustellen und ihn mit ahmedinedschad gleichsetzen, obwohl erdogan nur die momentane israelische regierung nicht leiden kann.
das würde vorallem den gegnern der eu-beitritt der türkei gut tun.

melden
   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 15:55

Ich finde das Verhalten der Türkei richtig und angemessen. Israel gefährdet wegen einer TV-Serie einen Verbündeten, von dem sie unter anderem z.B. wichtige Wasserlieferungen erhält.
Deswegen dachte man sich wohl in letzter Minute noch opfern wir für diese Spielchen nicht strategisch wichtige Kooperationen.

Die Türkei kann es sich jedenfalls mehr leisten Israel zu verlieren als umgekehrt, denn fraglich wie lange die USA aus einem anderen Kontinent aus Israel immer so viel unterstützen können wird wenn es nur noch von Gegnern umzingelt ist.


Zu Tal der Wölfe: Ja vielleicht war es etwas übertrieben, aber hat sich jemand mal gefragt wie z.B. sich manche Araber fühlen bei so manchem Hollywood Film wo die Araber manchmal gerade zu in absurder Boshaftigkeit die brutalen bösen spielen?
Da hat sich auch noch niemand zu Selbstkritik verpflichtet gefühlt. Jetzt soll mal Israel auch nicht aufschreien wenn in einer politischen Fantasie Serie, die sowieso inhaltlich schon immer ins Extreme neigte, so was kommt.

melden
   

Israel/Türkei - Konflikt

14.01.2010 um 16:02

@Gladiator

Welche tausenden von Tote?

>>Ich respektiere Menschen von denen ich Respekt erwarten kann.<<

Achso, und wer dich respektiert das entscheidest du natürlich?

>>Hey - ich habe nichts gegen das Atomprogramm des Iran.
Außerdem existiert Israel erst seit 1948, wohingegen Afrika seit über 500 Jahren ausgebeutet wird.<<

Na wenigstens haben wir eines gemeinsam. Ich weiß das Israel seit 1948 existiert(vorallem wie die Israel gegründet haben), aber das ist noch lange keine antwort auf meine Frage. Ausbeutung ist ausbeutung, ob 10 50 oder 500 Jahre. Und wer weiß, vielleicht geht das so 500 Jahre weiter?

@Kastimo

natürlich werden die Erdogan als Judenfeind abstempeln ist doch klar. Zu dumm das die wenigstens informiert sind, erdogan ist weder gegen das Judentum, noch gegen die Israelis. Er ist nur gegen die aktuelle Politik des Israels. Warum sonst sollte sich die Türkei militärisch verbünden?



melden

Seite 2 von 7 1234567

90.051 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Ist die Zukunft vorhersehbar?
Gibt es bei schlimmen Katastrophen doch so etwas wie eine Vorahnung?
Gibt es bei schlimmen Katastrophen doch so etwas wie eine Vorahnung?
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden