Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen RSS

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Burschenschafter-ball

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten9 BilderSuchenInfos

Seite 4 von 9 123456789
Drakon
Diskussionsleiter
Profil von Drakon
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:23



Richtig,
es ist nicht -jeder- Burschenschaft(l)er ein Nazi, aber
sehr viele Nazis sind Burschenschaft(l)er.


-Jetzt- haben wir noch die Chance die Nazis zu stoppen, wenn
sie erstmal an der Macht sind...Gnade uns unser imaginäre Gott.

Gott wird uns schon beschützen, aber was ist wenn """"Gott""" und
deren europäische """Stellvertretter""(die christlich-katholische Kirche) auf der seite
von den Faschisten ist..chchch.

Wikipedia: Rattenlinien

..dummdiedumm



melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:27

So wie es aussieht, ist ab 2012 eh Finito mit dem Ball in der Hofburg, aber 2013 steht er nicht mehr zur Verfügung, lt. Wiki: Auch der Veranstaltungsort des Balls wurde durch die ÖH kritisiert, da dieser mit der Hofburg in einem der repräsentativsten Prunkräume der Republik stattfinde.Der Betreiber Hofburg Vienna teilte mit, dass der WKR-Ball ein Ball mit jahrzehntelanger Tradition am Austragungsort sei und unter dem Ehrenschutz offizieller politischer Vertreter der Republik stehe. Im Dezember 2011 kündigte die Hofburg Vienna dagegen an, dass die Hofburg ab 2013 nicht mehr für den Ball zur Verfügung stehen würde. Dieser Schritt erfolgte aufgrund einer Initiative der Casinos Austria, die die Hofburg mitbetreiben, und erklärten, dass sie jede Form von Extremismus entschieden ablehnen und Organisationen, die die nötige Distanz zu einschlägigem Gedankengut vermissen lassen, keine Bühne geben wollen.

Wikipedia: Wiener_Korporations-Ball

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:46

ob burschenschaften, corps o landsmannschaften ... sobald sie schlagend sind und noch stolz auf ihre schmisse, war die symphatie gegenüber allem nationalsozialistischem sehr ausgeprägt. diese tatsachen sind mir immer wieder bei couleurbesuchen aufgefallen. und ihre trinkfestigkeit. kaum saß man beisamen, wurde einem schon einer "angehängt". das papsten ließ dann nicht lange auf sich warten...

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:47

@AnimiAshitakae
AnimiAshitakae schrieb:
Nichts, ich wollte einfach nur feststellen, dass du in diesem Thread bereits einige Male mit Fakten widerlegt worden und offensichtlich völlig unfähig bist, Fehler einzugestehen.
Bloße Behauptungen sind keine Fakten, Beleidigungen und Unterstellungen ebenfalls nicht.
Nun gut, von mir aus kann man sich über dass "L" in Burschenschaft(l)er streiten, hier zumindest nennen sie sich selbst oft so, ansonsten sehe ich nirgendwo eine großartige Widerlegung, ganz im Gegenteil.

AnimiAshitakae schrieb:
Stattdessen verbreitest du hier weiter munter Falschinformation, weichst berechtigter Kritik am Inhalt deiner Beiträge aus / ignorierst diese, greifst die KritikerInnen dieser "rechtsextremen Gesellschaft" an, und verteidigst letztere somit zumindest indirekt, bzw. direkt, indem du hier andauernd versuchst auf Basis irgendwelcher offtopic Pauschalisierungen das eigentliche, sehr konkrete Thema zu wechseln.
Welche Falschinformation? Wo weiche ich aus und was ignoriere ich denn? Zitate und Textstellen bitte, statt unsinniger Unterstellungen, die ja scheinbar Dein Lieblingsstilmittel sind, wenn Du schon argumentativ nichts "reißen" kannst. Für alles was ich hier angeblich an Falschinformation und "Rechtsextremen-Verteidigung" geschrieben habe steht Dir ja der "Melde"-Button zur Verfügung.

AnimiAshitakae schrieb:
Dein Posting von 13:47 zeigt ja ganz klar, wie weit du hier neben dem eigentlichen Thema stehst.
Aha, wo siehst Du da den Beweis? Nebenbei war es eine Antwort auf einen Beitrag von Bit.
AnimiAshitakae schrieb:
Scheinbar hat auch die "breite gesellschaftliche Mitte" ein Problem mit diesen Burschenschaften - denen erzählst du auch, dass ihre Aktion lächerlich und unnötig ist?
Wenn es um diese spezielle Demo geht, würde ich auch denen sagen, dass ich gewisse Bedenken habe, was den Sinn und Zweck angeht. Oder darf man das in Österreich nicht mehr?
AnimiAshitakae schrieb:
Weil du anderen hier immer undifferenziert undemokratisches Verhalten / bzw. eine solche Einstellung vorwirfst:
An der Stelle solltest Du nicht von Dir auf Andere schließen.
AnimiAshitakae schrieb:
Ist für dich der antifaschistische Grundkonsens nicht einer der wichtigsten demokratischen Grundsätze?
Nein, denn für mich besteht der Grundkonsens in der Abwehr ALLER verfassungsfeindlichen und daher antidemokratischen Bestrebungen. Das gilt für Rechtsextremisten, wie Linksextremisten, sowie alle Glaubensfanatiker.
AnimiAshitakae schrieb:
Falls ja: Warum ist es dann problematisch oder lächerlich, in einer Demokratie gegen faschistoide Kräfte auf die Straße zu gehen?
Für mich ist es nicht problematisch, oder lächerlich, gegen Verfassungsfeinde auf die Straße zu gehen, dass habe ich schon selbst getan, gegen "Pro NRW" und Konsorten. Es muss aber sichergestellt sein, dass es auch die Richtigen "trifft" und das ist für mich bei Verbindungen nicht der Fall, ob es Dir nun paßt, oder nicht. Nach wie vor vertrete ich den Standpunkt, dass Verbindungen nicht in MEHRHEIT rechtsradikal sind. Das es rechtsradikale Verbindungen und Rechtsradikale in Verbindungen gibt, habe ich ja nirgendwo bestritten.
Aber da Du mir ja das Ignorieren von Kritik vorwirfst, kann ich auch das gern zurückgeben, denn Du ignorierst ja offenbar auch eine ganze Anzahl von Postings, wo User berichten, Burschen zu kennen, ohne dort rechtsradikale Bestrebungen ausgemacht zu haben.

@Drakon
Sorry, Dein Niveau und Argumentationsstil ist soweit unten, darauf habe ich keine Lust zu antworten, es ist es einfach nicht wert.

melden
Drakon
Diskussionsleiter
Profil von Drakon
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:52

@wolfshaag

Tja, da hat wohl "Jemand" meinen Thread an sich gerissen...
da er keine richtigen Argumente hatte, hat er dieses wichtige
Thema einfach vollgespamt und zerredet.

-Obwohl- ich ihm beschrieben habe das Burschenschaft-l-er eine -abwertende-
Bezeichnung dieser Nationalisten ist, nennt er seine "Freunde" immernoch so...
finde ich eigentlich ganz toll.hehe.

Wolfshaag schrieb:
Ja, kenne ich. Und warum ist sie dann in Österreich nicht verboten?

Warum ist die NPD nicht verboten.? Weil -wir- demokratisch sind und jeder, seine
Meinung sagen darf. Ob die Rechten, wenn sie an der Macht wären, das auch
so machen würden bezweifle ich.

Was würden die Rechten tun --wenn sie nur-- könnten;
Ganz klar..
Alle Linken, Homosexuellen, anders Gläubigen und Ausländer in
ein Konzentrationslager sperren und die Liberalen, die ihnen Geholfen haben
an die Macht zu kommen,...an die Front schicken...um ihr faschistisch diktatorisches
Reich zu schützen.

So wäre das, so war das.


@Bit
Nönö, das ist doch "gar nicht" die -Faschistische- Partei Österreichs,
das ist ja die "Freiheit"-liche Partei, das sind die "Freiheitsliebenden" Österreicher.
Unglaublich wie -einfach- man mit demokratischen mitteln die Demokratie zerstören kann.

---

Das beste sind ja die (korruptions)Verhandlungen der letzten zeit in Österreich, in der
--hauptsächlich-- FPÖ Politiker Gelder unterschlagen und veruntreut haben usw.
wundert mich nicht, wollen sie das bestehende System doch zerstören..

melden
Drakon
Diskussionsleiter
Profil von Drakon
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:54

@wolfshaag

Na dann,....such dir doch einfach einen anderen Thread den du Vollspamen kannst...

melden
Drakon
Diskussionsleiter
Profil von Drakon
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 14:59

@AnimiAshitakae
AnimiAshitakae schrieb:

ich wollte einfach nur feststellen, dass du in diesem Thread bereits einige Male mit Fakten widerlegt worden und offensichtlich völlig unfähig bist, Fehler einzugestehen.

Stattdessen verbreitest du hier weiter munter Falschinformation, weichst berechtigter Kritik am Inhalt deiner Beiträge aus / ignorierst diese, greifst die KritikerInnen dieser "rechtsextremen Gesellschaft" an, und verteidigst letztere somit zumindest indirekt, bzw. direkt, indem du hier andauernd versuchst auf Basis irgendwelcher offtopic Pauschalisierungen das eigentliche, sehr konkrete Thema zu wechseln.

Danke schön..

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:00

@Drakon
Drakon schrieb:
@wolfshaag
Na dann,....such dir doch einfach einen anderen Thread den du Vollspamen kannst...
Wenn Du der Ansicht bist, ich habe etwas "vollgespammt", was absolut nicht mit Deinem Thema vereinbar ist, kannst Du gern den "Melde-Button" benutzen. Oder noch besser, mach keine Themen auf, wo Du Gefahr läufst, dass auch Menschen schreiben, welche nicht Deine "Ansichten" bejubeln und Dich ganz "dolle" finden. ;)

Um es mal mit "Joda" zu sagen:
"Noch viel lernen Du musst, junger Padawan!" ;)

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:05

@wolfshaag

Einfachstes Beispiel, sowohl für deine Falschbehauptungen als auch für deine Uneinsichtigkeit, als auch dafür, dass du auf die Argumente und Fakten anderer nicht eingehst, ist deine Behauptung, es gehe hier nicht um eine konkreten Ring von Burschenschaften.

Wolfshaag schrieb:
Da steht nix von einem "ganz konkreten Ring schlagender Burschenschaften", noch beweist es, dass alle schlagenden Verbindungen rechtsradikal sind, noch steht da irgendeine Liste der teilnehmenden Verbindungen. Ergo geht es auch um "alle Burschenschafter", genau wie die Diskussion seit Seite 1, schließlich steht auch im Eingangspost des TE nichts von "bestimmten" Verbindungen.

Daraufhin habe ich dir geantwortet:

Diskussion: Aktion Burschenschafter-Ball stoppen (Beitrag von AnimiAshitakae)

...und dir folgenden link gepostet: www.wkr.at

Der Umstand, dass du scheinbar gar nicht weißt, worüber genau in diesem Thread diskutiert wird, aber trotzdem deine Klappe so weit aufreißt, macht mich schon stutzig.

Hast du die "deutschen Liedermacher", welche im letzten Absatz des Wikipedia links von vorhin aufgelistet sind und bei der Olympia geladen waren, schon einmal recherchiert? Die Texte dieser Herren sind so abstoßend und teilweise geradezu Holocaust verherrlichend, dass ich sie hier nichteinmal beispielhaft zitieren möchte. Hier nochmals der link, damit die Mitlesenden nicht suchen müssen:

Wikipedia: Wiener_akademische_Burschenschaft_Olympia#Verbindungen_zu_Rechtsextremismus_und_Neonazismus

Dein allgemeines "Burschen sind ja nicht alle Nazis" Gesülze ist hier demnach grob offtopic.

Siehe auch, ich zitiere mich wiederum:

Bist du der nächste, der nicht einsehen will, dass es sich hier zu einem gewissen Teil um rechtsextreme Burschenschafter/en handelt? Wenn ich mich mit anderen "Organisationen" zu einem Ring zusammen schließe, dann habe ich gefälligst darauf zu achten, mit wem ich mich da zusammen schließe und "schwarze Schafe" gegebenenfalls auszuschließen - so einfach ist das.


So viel politische Um-/Weitsicht wird man den Mitgliedern von Studentenverbindungen, (angehenden) Akademikern wohl zutrauen dürfen.

Wieder ein Zitat auf das du bisher nicht eingegangen bist.

Im Übrigen: Ein antifaschistischer Grundkonsens schließt doch nicht automatisch die Ablehnung anderer undemokratischer Kräfte aus, wer hat dir denn diesen Unsinn eingetrichtert?

melden
Drakon
Diskussionsleiter
Profil von Drakon
anwesend
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:07

@wolfshaag

Wolfshaag schrieb:
"Noch viel lernen Du musst, junger Padawan!"

... :D... gib dich -nicht- der dunklen Seite der Macht hin...Annakin.


Nochmal zur Erinnerrung ;

http://www.allmystery.de/i/taWrYwg demo flyer-213x300

um 18:00 Uhr..geht es los.

melden
Bit
versteckt


   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:14

Hier steht etwas von 17:00

89964 fe3

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:15

Nur eine der drei geplanten Kundgebungen anzuführen kann ich auch nicht so stehen lassen, das finde ich problematisch.

Hier die eher gemäßigte, beinahe bürgerliche Kundgebung (inklusive kircherlicher Organisationen, Parteien etc.):

http://www.jetztzeichensetzen.at/ 18.30 am Heldenplatz, inklusive Kulturprogramm

Der Vollständigkeit halber sei auch noch erwähnt:

das noWKR Bündnis startet seine Kundgebung um 17:00 Westbahnhof / innere Mariahilfer Straße

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:21

Ehre - Freiheit - Vaterland.

Ich kann da nichts Schlechtes erkennen auch wenn die deutsche Burschnschaft aus einer Bewegung hervorgegangen ist, die in Jena gegründet wurde.^^

Wie das in Österreich ist, weiß ich natürlich nicht. Das aber hier in Deutschland bei vielen Leuten bereits die Alarmglocken schrillen, wenn nur eine Flagge mit den deutschen Farben weht, geht mir immer mächtig auf die Nüsse.

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:33

http://wien.orf.at/news/stories/2518695/

Hier weitere Informationen zu den Demonstrationen (online Ausgabe einer österreichischen Tageszeitung):

http://derstandard.at/1326503805545/Heute-Burschenschafter-in-der-Hofburg-Fragen-und-Antworten-zu-Anti-WKR-Demos

melden
Wolfshaag
Profil von Wolfshaag
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:37

@AnimiAshitakae
AnimiAshitakae schrieb:
Einfachstes Beispiel, sowohl für deine Falschbehauptungen als auch für deine Uneinsichtigkeit, als auch dafür, dass du auf die Argumente und Fakten anderer nicht eingehst, ist deine Behauptung, es gehe hier nicht um eine konkreten Ring von Burschenschaften.
Bist Du so begriffsstutzig, oder geht es Dir ausschließlich um reine Rechthaberei?
Ich habe Dir schon erklärt und das ebenso verlinkt, dass weder im Opener des TE, noch in seinem verlinkten Artikel von konkreten Verbindungen die Rede war.
Aber selbst wenn Du das so sehen möchtest, sehe ich nicht, was nun so falsch daran ist, dass sich daraus eine allgemeine Diskussion zum Thema Verbindungen entwickelt hat.
Was ändert nun die Tatsache, dass Du die HP von Wiener Verbindungen gepostet und Dich ein paar mal selbst zitiert hast daran?
AnimiAshitakae schrieb:
Der Umstand, dass du scheinbar gar nicht weißt, worüber genau in diesem Thread diskutiert wird, aber trotzdem deine Klappe so weit aufreißt, macht mich schon stutzig.
Ähnlich stutzig macht mich Dein offensichtliches Auffassungsproblem.
AnimiAshitakae schrieb:
Hast du die "deutschen Liedermacher", welche im letzten Absatz des Wikipedia links von vorhin aufgelistet sind und bei der Olympia geladen waren, schon einmal recherchiert? Die Texte dieser Herren sind so abstoßend und teilweise geradezu Holocaust verherrlichend, dass ich sie hier nichteinmal beispielhaft zitieren möchte. Hier nochmals der link, damit die Mitlesenden nicht suchen müssen:
Ich habe nirgendwo bestritten, dass "Olympia" offenbar rechtsradikalen Tendenzen huldigt, im Gegenteil. Was Du aber einfach nicht begreifst, ist die Tatsache, dass deswegen noch lange nicht alle Verbindungen solchen "Liedermachern" und ihrem Gedankengut huldigen.
Dein allgemeines "Burschen sind ja nicht alle Nazis" Gesülze ist hier demnach grob offtopic.
Wäre dem so, müsste das ja dann auch für Dein "Burschen sind alles Nazis"-Gefasel gelten, oder etwa nicht?
Bist du der nächste, der nicht einsehen will, dass es sich hier zu einem gewissen Teil um rechtsextreme Burschenschafter/en handelt? Wenn ich mich mit anderen "Organisationen" zu einem Ring zusammen schließe, dann habe ich gefälligst darauf zu achten, mit wem ich mich da zusammen schließe und "schwarze Schafe" gegebenenfalls auszuschließen - so einfach ist das.
So viel politische Um-/Weitsicht wird man den Mitgliedern von Studentenverbindungen, (angehenden) Akademikern wohl zutrauen dürfen.
Und damit Du endlich Ruhe gibst, auch ein Kommentar zu Deinem "Super"-Statement.
Ich habe nirgendwo bezweifelt, dass es auch Nazis in Verbindungen gibt, bzw. nationalsozialistisch angehauchte Verbindungen. Wie oft muss ich Dir das noch schreiben, bevor Du das begriffen hast?

Selbst DU schreibst dort von einem "gewissen Teil" und haust ansonsten aber fleissig auf ALLEN Burschen und Verbindungen rum. Warum organisierst Du dann eigentlich keine Demo gegen so ziemlich jeden Fuballverein-Fan-Club? In denen gibt es auch Nazis, trotzdem kommt niemand auf die Idee, nun alle Fan-Clubs verbieten zu wollen. Klingelt es langsam mal bei Dir?
AnimiAshitakae schrieb:
Im Übrigen: Ein antifaschistischer Grundkonsens schließt doch nicht automatisch die Ablehnung anderer undemokratischer Kräfte aus, wer hat dir denn diesen Unsinn eingetrichtert?
Er schließt sie aber auch nicht automatisch mit ein, daher dachte ich, ich fasse das Ganze mal genau soweit, wie es sich gehört. Wobei fraglich bleibt, wo Du gelernt hast so unpräzise zu sein und anderen dann vorzuwerfen, sie hätten "Unsinn" eingetrichtert bekommen? Schließlich liegt der "Unsinn" dabei ja ganz klar bei Dir, nicht bei mir.

melden
Kampfpudel
ehemaliges Mitglied


   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:38

Als Deutscher ist mir klar, dass wenn ich stolz auf mein Heimatland und meine Abstammung bin gleich in die braune Ecke gedrängt werde. Das dies auch bei euch Ösis mittlerweile auch so ist tut mir von Herzen leid...

melden
insideman
Profil von insideman
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:42

@Kampfpudel

Bei uns hat man nichts auf das man stolz sein kann, wenn man auf Dinge stolz ist, für die man nichts kann.

Darum ists auch so uninteressant mit Frauen, die stolz auf ihre Brüste sind.


Und so verhält es sich generell. Wer auf seine "Abstammung" stolz ist, nunja.......

Vl könnte man auch was leisten auf das man stolz sein kann.

melden
insideman
Profil von insideman
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:47

@wolfshaag

Nenn mir mal paar Burschenschaften, die deiner Meinung hier zu Unrecht mit Rechts in Verbindung gebracht werden.

Wenn ich deine ersten Beiträge überfliege, kommt der Eindruck auf, als hätte der Großteil dieser Burschenschaften, ne weiße Weste.

melden
   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:51

@wolfshaag

In dem Artikel aus dem Eingangspost geht es ganz konkret um den WKR-Ball - das steht x-Male in dem Artikel drin.

Du wurdest von mehreren Personen darauf aufmerksam gemacht, es wurde dir regelrecht erklärt worum es geht, aber du steigst nicht von deinem toten Pferd ab. Das ist der Punkt.

Ich habe nicht die HP von "irgendwelchen Wiener Verbindungen" gepostet, sondern die HP des Rings Wiener Verbindungen, der hinter dem Verein steht, welche den Ball organisiert, um den es im Eingangspost und auch im Artikel im Eingangspost ganz offensichtlich geht.

Auf den eigentlichen Punkt meines "Superzitates" bist du wieder nicht eingegangen, nämlich, dass die politische Verantwortung es erfordert, dass man sich die Mitglieder seines "Ringes" genau anschaut - und bei rechtsextremen Auswüchsen entsprechende Konsequenzen zu ziehen hat, sprich die Burschenschaft aus dem Ring zu kicken. Tut man das nicht, sitzt man eben mit ihnen in einem Boot und muss es sich auch gefallen lassen, dementsprechend eingeordnet zu werden.

Ich hacke hier gar nicht "allgemein" auf Burschenschaften herum. Wo denn?

Allerdings habe ich durchaus ein Problem mit Homophobie, Sexismus und anderen Diskriminierungen - und die trifft man in allzu vielen Burschenschaften an, dafür braucht es keine mit rechtsextremem Einschlag.

melden
insideman
Profil von insideman
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Aktion Burschenschafter-Ball stoppen

27.01.2012 um 15:57

Grundsätzlich reicht mal ein Blick auf die Homepage der Deutschen Burschenschaft.

Da fällt der Blick gleich mal auf den Porsche Ferdi.

Ein guter Freund von Adolf und Heinrich, der nicht davor zurückschreckte Kinder zu ermorden, sterben zulassen ( ich lass mit mir ja verhandeln, wenns um die Taten eines Schreibtisschtäters geht), und KZ Häftlinge ausbeutete( Nein, er war kein Oskar Schindler).

Ich nenne das Kriegsverbrecher, aber ich zwinge hier niemanden meine Definition auf.



melden

Seite 4 von 9 123456789

87.038 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Polen will Entschädigung140 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden