Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CoA 2013 - R2 D04 M02 - Atomenergie Pro/Contra

CoA 2013 - R2 D04 M02 - Atomenergie Pro/Contra

03.04.2013 um 19:47
Die verbleibende Zeit wird mir nur erlauben, noch kurz auf deinen letzten Post einzugehen, allerdings habe ich alles Wichtige auch bereits geschrieben.

Du schreibst altes müsse weg und neues ran, was genauso für die Kernkraft im allgemeinen gilt. Diese gefährlichen Konstrukte gehören abgeschaft.
Bettman schrieb:Mittlerweile weiß ich wirklich nicht mehr wie ich dir begreiflich machen soll, dass U233 eben nicht das Endprodukt ist. Das U233 welches entsteht wird mit einem Neutron beschossen und spaltet sich infolge dessen zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit in Ba138 und Kr94 auf (erst infolge dessen werden sowohl zwei neue Neutronen als auch die thermische Energie frei)
Wie wäre es, wenn du es mir mit einer gut formulierten und übersichtlichen Quelle glaubhaft gemacht hättet? Bei Wikipedia wurde dieses U233 als Endprodukt angezeigt.
Welches Endprodukt spielt letzten Endes aber eine geringe Rolle, ob jetzt U233 oder 231Pa, ausschlaggebend ist, dass es ein Endlager benötigt und das dieses nicht sicher genug gebaut werden kann, um unsere Erde zu schützen.
Bettman schrieb:Damit sich Pa231 wirklich in "signifikanten Mengen" bildet muss ein enormer "Überschuss an Neutronen" vorliegen. Sonst ist die Wahrscheinlichkeit für die Bildung viel zu gering.
Das sind doch alles haltlose Behauptungen, bei Wikipedia (zugegebenermaßen nicht die beste aber wenigstens überhaupt eine Quelle) stehen ganz andere Tatsachen. Kannst du gerne in meinem Link aus dem vorherigen Post nochmal durchlesen.
Bettman schrieb: Aber das sind letzten Endes wie unsere beiden Aussagen im Stil von Kant seht philosophische Ansichten die stark subjektiv sind (je nachdem wie man die Sache auslegen will).

Klar, wenn wir als Menschen mal schnell über das Schicksal der nächsten 1000 Generationen an Menschen und Tieren entscheiden, ist das eine äußerst subjektive Entscheidung.

In dem Artikel, den du nennst, ist das Konzept zwar gut erklärt, es fehlen aber dennoch genaue Angaben zu den Abfallprodukten. Man weiß lediglich, dass
Die Spaltprodukte sind identisch mit denen des U-235, auch hier entstehen also im Laufe der Zeit wertvolle Elemente, vor allem aus der Gruppe der seltenen Erden.


Wikipedia gibt als Spaltprodukt Palladium an, was die Verwendbarkeit einschränke und einen Stoff mit einer Halbwertszeit von 1,6 Mio. Jahren.
Außerdem, und das gibt auch der Artikel zu, sind Unfälle niemals auszuschließen. Und selbst wenn 233U nur als Zwischenprodukt involviert ist, kann es bei einem Unfall in größeren Mengen freigesetzt werden.

Und zum erhöhten Energiebedarf:
Wenn sich der Energiebedarf vervierfacht und wir die Hälfte unseres jetzigen Energiebedarfs reduzieren und dann noch die übrigen Länder ihren Teil dazu beitragen, gleicht sich das wunderbar aus.

Mein Fazit:
Das Geld, das in den Bau von deinen äußerst spezifischen Thoriumkraftwerken gesteckt werden müsste, sollte lieber in die Erforschung von erneuerbaren Energien gesteckt werden, damit bis das letzte Kernkraftwerk vom Netz geht, der Bedarf hoffentlich gedeckt werden kann.
Die Menschheit darf sich nicht so wichtig nehmen, bzw. eigentlich ja nur einzelne, denn der Strom aus den Kraftwerken würde ja ohnehin nie der ganzen Menschheit zur Verfügung gestellt werden, diese müssen lediglich das Risiko tragen, dass sie solch riskante Unterfangen wie Atomkraftwerke betreibt.

Und nur weil vielleicht eine Sorte dieser Kraftwerke nicht ganz so verheerend bei einem Unfall oder im Endlager wirkt, wie die anderen, ist das noch lange keine ausreichende Rechtfertigung, die Atomkraftwerke im allgemeinen weiterhin zu erlauben. Dazu noch, wenn es ein solches Kraftwerk noch nicht einmal in fertigem Zustand gibt, sondern lediglich mal ein Testobjekt erstellt wurde, das wieder abgebaut wurde, wie aus deiner Quelle auch noch ersichtlich ist.

Auch wenn die Abschaffung der Atomkraft zu Ergebnissen führen sollte, die nicht allen Menschen passen, ist es moralisch geboten, auf das herumhantieren mit so gefährlichen Stoffen zu verzichten, zum Wohle der gesamten Welt.


melden
Anzeige

CoA 2013 - R2 D04 M02 - Atomenergie Pro/Contra

03.04.2013 um 20:00
"AUS!AUS!AUS! Das Spiel ist aus. Deutschland ist Weltmeister" - Herbert Zimmermann, 4.Juli 1954
Das Ergebnis wird nach Abgabe aller Jurywertungen und dem Ende der User-Umfrage (also frühestens am 05.04.2013 / 20:00 Uhr an dieser Stelle bekannt gegeben.

Danke an beide Teilnehmer!


@suffel
@GilbMLRS
@CurtisNewton
@Plan_B
@25h.nox

Schickt bitte bis spät. Freitag, 05.04.2013, 20:00 Uhr Eure Wertungen an @Plan_B


melden

CoA 2013 - R2 D04 M02 - Atomenergie Pro/Contra

07.04.2013 um 17:22
ENDERGEBNIS




Diesmal trugen es Dorfschamane und DragonRider unter sich aus.

1. Abstimmung

Um 20.00 Uhr wurde das Voting bei einem Ergebnis von 50% (33 Stimmen) für Dorfschamane
und 50% (33 Stimmen) für DragonRider gestoppt.

Dadurch erhält Dorfschamane 100 und DragonRider 100 Punkte.

2. Jury
<table border="0" cellpadding="20px"><tr><td valign="top" width="200px">

JUROR: 1. 25h.nox
Dorfschamane 21
DragonRider 19


GESAMT-ZWISCHENSTAND:
Dorfschamane 21
DragonRider 19
</td><td width="500px">
BEGRÜNDUNG:
Dorfschamane
Diskussionsgestaltung: 5
Argumentationsaufbau: 3
Souveränität: 5
Schreibstil: 5
Formulierung: 3
Recherchearbeit/Aufwand: 0
Rechtschreibung/Orthografie: 0
-----------------------------------------
21

Dragonrider

Diskussionsgestaltung: 4
Argumentationsaufbau: 2
Souveränität: 5
Schreibstil: 4
Formulierung: 4
Recherchearbeit/Aufwand: 0
Rechtschreibung/Orthografie: 0
-----------------------------------------
19


das war eng, ne solide leistung von beiden, nichts wirklich hochklassiges an argumenten, aber doch besser als das was man so im fernsehn sieht...
die quellen hab ich nicht bewerten wollen, das thema ist mir zu aufwendig für eine umfangreiche quellen kritik, beide hatten ordentöliche quellen, deswegen wird hier keiner besser oder shclechter gewertet.
die rechtsschreibung war auch lesbar, also auch hier null punkte.
die unterschiede bei den anderen gebieten sind marginal, nichts was mir wirklich ins aufgefallen ist.
</td></tr></table><table width="100%"><tr><td>
</td></tr></table>


<table border="0" cellpadding="20px"><tr><td valign="top" width="200px">

JUROR: 2. CurtisNewton
Dorfschamane 18
DragonRider 22


GESAMT-ZWISCHENSTAND:
Dorfschamane 39
DragonRider 41
</td><td width="500px">
BEGRÜNDUNG:
Grundsätzlich: Beide Clasher haben mich positiv überrascht, beide haben gezeigt, dass auch ein oft diskutiertes, allseits bekanntes Thema keinesfalls durchgekaut sein muss. Dankeschön dafür!

Rechtschreibung / Orthografie
Beide taten sich nichts, hier und da mal kleine Schwächen bei beiden. Dorfschamane mag die Groß-Kleinschreibung nicht, Dragonrider ab und zu mal ein Grammatikfehler, insgesamt aber ausgeglichen.
Dorfschamane 1
Dragonrider 1


Formulierung
Beide einfach zu lesen, verständlich geschrieben, keine unnötigen, umständlichen Bandwurmsätze, einfache Sprache halt. Bei diesem Thema finde ich das gerade gut, da dieses Thema für alle verständlich sein muss und die Argumente nachvollziehbar sein müssen.
Dorfschamane 3
Dragonrider 3

Schreibstil
Beim Schreibstil waren beide ebenfalls gleich „stark“. Mir gefallen so Sätze wie „was mir noch eingefallen ist..“ in einer schriftlichen Argumentation nicht, dafür gebe ich einen halben Punkt Abzug
Dorfschamane 3
Dragonrider 2,5

Argumentationsaufbau
In meinen bisherigen Wertungen nahm dieses Kriterium immer einen hoehn Stellenwert ein, so auch dieses Mal. Ganz klar sehe ich hier Dragonrider deutlich vorne. Sein Eingangspost war stark und sauber dargelegt, er hat von vorne herein die Richtung vorgegeben und die Punkte genannt, auf die er seine Position stützt. Der Antwortbeitrag von Dorfschamane machte auf dessen Seite ebenso deutlich, worum es ihm ging: Die Widerlegung der Argumente seines Kontrahenten oder besser „Abwiegelung“, denn widerlegt wurde eigentlich nichts, starke Eigenargumente gab es auch nicht. Mit seinem ersten Beitrag war klar: Die Argumentation ist offen wie ein Scheunentor. Was DARAUS wider entstand, muss ich Dragonrider mal kritisch ankreiden, viel zu zaghaft wurde dagegen geschossen…er hat die Lücken erkannt, hat sich aber scheinbar nicht richtig getraut, richtig zuzustechen. Und: Er liess sich von Dorfschamane geschickt in die Nebensächlichkeit der Halbwertzeit ziehen, welche für seine Position völlig irrelevant war, dies hat er später erkannt („Ob nun 500 oder 1000 Jahre spielt keine Rolle“), es hat aber zu lange gedauert. Diesen Punkt konnte Dorfschamane letztlich auch nur durch eine eigene Einschätzung ohne fachliche Basis abwehren. Dorfschamane hat sich vom Eingangspost Dragonriders‘ beeindrucken lassen und den darin enthaltenen entscheidenden Punkt übersehen, der ihm die Argumentation leichter gemacht hätte und die Richtung seiner eigenen Argumentation hätte sein sollen, um bestehen zu können: Laufzeitverlängerung / Neubau von Atomkraftwerken. Hätte er DORT angesetzt, hätte er alle Argumente, die Dragonrider in seinem Eingangspost angeführt hatte um die Gefährlichkeit und die Folgen der Kernenergie zu verdeutlichen, bestätigen können UND GLEICHZEITIG sein eigenes Dingen durchziehen können.
Dorfschamane 3
Dragonrider 6

Recherchearbeit/Aufwand
Also wenn ich solche Aussagen lese……“ Ich habe auf die schnelle diesen Artikel….“….wie soll man da von Rechercheaufwand sprechen? …einige Links kamen zwar, aber auf Grund der kontrovers diskutierten Nebensache Halbwertzeit war das nicht besonders.
Dorfschamane 2
Dragonrider 3

Diskussionsgestaltung
Hier muss ich Dorfschamane mehr Punkte geben, denn die Ablenkung mit der Halbwertzeit war, ob gewollt oder ungewollt, sehr geschickt. Ansonsten beziehe ich mich auf die Ausführungen unter Argumentationsaufbau.
Dorfschamane 4
Dragonrider 3

Souveränität
Dragonrider leicht vorne…NUR leicht vorne, deswegen, weil er die Schwäche in der Argumentation des Dorfschamanen nicht konsequent, sondern nur zaghaft ausgenutzt hat. Zudem punktet Dorfschamane dadurch, dass er die starken Argumente versucht abzuwiegeln, das fand wirkte irgendwie sympathisch, weil es so ungemein rotzfrech war. Sachlich betrachtet geht sowas natürlich gar nicht, aber letztendlich hat Dragonrider ihm die Quittung gegeben, auch wenn unterm Strich mehr hätte stehen können für Dragonrider.
Dorfschamane 2
Dragonrider 3,5

Endergebnis:
Dorfschamane 18
Dragonrider 22
</td></tr></table><table width="100%"><tr><td>
</td></tr></table>

<table border="0" cellpadding="20px"><tr><td valign="top" width="200px">

JUROR: 3. Plan_B
Dorfschamane 22
DragonRider 18


GESAMT-ZWISCHENSTAND:
Dorfschamane 61
DragonRider 59
</td><td width="500px">
BEGRÜNDUNG:
Meine Gewichtung in absteigender Reihenfolge mit den maximal erreichbaren Punkten:

1- Diskussionsgestaltung 8
2- Argumentationsaufbau 8
3- Souveränität 7
4- Schreibstil 6
5- Formulierung 5
6- Recherchearbeit/Aufwand 4
7- Rechtschreibung/Orthografie 2

---

Dorfschamane:

1- Diskussionsgestaltung 5
2- Argumentationsaufbau 5
3- Souveränität 4
4- Schreibstil 3
5- Formulierung 2,5
6- Recherchearbeit/Aufwand 2,5
7- Rechtschreibung/Orthografie 1

Ergäbe 23 Punkte, wäre da nicht die Regelverletzung der Wortanzahl, bleiben 22 Punkte.

---

Dragonrider:

1- Diskussionsgestaltung 3
2- Argumentationsaufbau 3
3- Souveränität 3
4- Schreibstil 3
5- Formulierung 2,5
6- Recherchearbeit/Aufwand 1,5
7- Rechtschreibung/Orthografie 1

Ergeben 17 + 1 (siehe oben) = 18

-----

Obwohl Dragonrider nicht schlecht eingestiegen ist und mit den bekannten Argumenten seine Position untermauerte, traf er auf einen Gegner, der mit Hand und Fuß den Großteil dieser widerlegte.

Zahlen - Fakten - Folgen.

Sofort war klar, dass die vermeintlich leichtere Position, dagegen zu sein, so leicht nicht ist.

Das Argument der extrem hohen Effektivität des Urans im Vergleich zur Kohle scheint Dragonrider nicht verstanden zu haben, wenn er es mit dem Hinweis, durch genügend Investition in erneuerbare Energien und Stromsparen glaubt, widerlegen zu können.
Leider kamen keine Quellen zu der These, die mich hätten aufhorchen lassen können.
Diese Argumentation bot Steilvorlagen, die Dorfschamane nutzte. Leider vergaß er in seiner Freude darüber die Wortgrenze von 1000, was ihm einen Punkt Abzug einbrachte.

Wie viel ein Kohlekraftwerk an Schadstoffen abstrahlt, ist mir übrigens für meine Argumentation relativ egal, da ich nicht für diese sondern für erneuerbare Energien argumentiere.



So kann man keine Argumente widerlegen.

Die Argumentationsaufbau von Dorfschamane war logisch, schlüssig und verständlich, während sie bei Dragonrider mehr emotionaler Natur war, was auf mich nicht überzeugend wirkte.

Beide beherrschen die Rechtschreibung gut und haben einen angenehmen Schreibstil.

Beide stellen Behauptungen auf, ohne sie belegen zu können. Wie z.B., ob nun CO² schlimmer sei oder radioaktive Strahlung.

So hätte bei Dorfschamane ein Link zu einem "namhaften Wissenschaftler" gereicht.

Das CO2 dürfte nach der gängigen Ansicht der meisten namenhaften Wissenschaftler allerdings noch ein großes Weilchen länger den Treibhauseffekt anheizen.



Leider entzieht sich auch Dorfschamane einer handfesten Argumentation durch

Wie man jedoch mit dem bereits vorhandenem atomaren Abfall umgeht ist damit eine Frage, die im Rahmen dieser Diskussion entfällt.



Nur seine glasklare Logik verschafft ihm den Punktvorsprung in der Argumentation und Diskussionsgestaltung.

Dragonrider kontert gegen Ende besser als zu Anfang, kann jedoch nicht mehr ganz aufholen.

Dafür, dass es offensichtlich Unterschiede in der Fachkenntnis gab, hat sich Dragonrider wacker geschlagen.

Ein gelungenes Match. :Y:
</td></tr></table><table width="100%"><tr><td>
</td></tr></table>

<table border="0" cellpadding="20px"><tr><td valign="top" width="200px">

JUROR: 4. suffel
Dorfschamane 20,5
DragonRider 19,5


GESAMT-ZWISCHENSTAND:
Dorfschamane 81,5
DragonRider 78,5
</td><td width="500px">
BEGRÜNDUNG:
erstmal ein riesen kompliment an beide teilnehmer !
meiner meinung nach war das der beste clash den ich bin jez gelesen habe :)

die entscheidung wer hier besser war fällt mir sehr schwer, eig solltet ihr beide weiterkommen :D

ich habe mich dazu entschieden Dorfschamane 1 Punkt mehr zu geben, da er meiner meinung nach über
ein wenig mehr hintergrundwissen verfügt.


Dorfschamane:

- Rechtschreibung/Orthografie: 3 Punkte
- Formulierung: 3 Punkte
- Schreibstil: 3 Punkte
- Argumentationsaufbau: 3 Punkte
- Recherchearbeit/Aufwand: 3,5 Punkte
- Diskussionsgestaltung: 2 Punkte
- Souveränität: 3 Punkte
_______________
20,5 Punkte




DragonRider:

- Rechtschreibung/Orthografie: 3 Punkte
- Formulierung: 3 Punkte
- Schreibstil: 3 Punkte
- Argumentationsaufbau: 3 Punkte
- Recherchearbeit/Aufwand: 2,5 Punkte
- Diskussionsgestaltung: 2 Punkte
- Souveränität: 3 Punkte
_______________
19,5 Punkte





LG

euer suffel :) :bier:
</td></tr></table><table width="100%"><tr><td>
</td></tr></table>

<table border="0" cellpadding="20px"><tr><td valign="top" width="200px">

JUROR: 5. GilbMLRS
Dorfschamane 30
DragonRider 10


GESAMT-ZWISCHENSTAND:
Dorfschamane 111,5
DragonRider 88,5
</td><td width="500px">
BEGRÜNDUNG:
Meine Stimme geht an Dorfschamane. Das Match war recht ausgeglichen. Doch Dorfschamane lieferte die für mich schlüssigere Argumentation. Auch wüsste ich nicht, wieso man sich das, was dorfschamane vorbrachte, ausdenken sollte.

Sein Gegner hat es nicht fertiggebracht, die Argumente von dorfschamane restlos zu widerlegen. Nur Verweise auf den immer gleichen Wikipediaartikel tuns nicht.

Auch fand ich die Reaktion auf den Vergleich mit dem Autoverkehr ungelungen....er hätte bei der Metapher ne gute Möglichkeit gehabt, Dorfschamane noch eins auszuwischen aber er versuchte es wieder mit einer Übertreibung zu relativieren oder gar vollkommen auf den Kopf zu stellen. Dorfschamane konnte das für sich nutzen und so die Argumentation schlüssig halten.

Höflich waren beide beim Schreiben, Dorfschamanes Sachlichkeit hat mir mehr gefallen, orthografisch hab ich nichts auszusetzen.

Dragonrider: 10
Dorfschamane: 30
</td></tr></table><table width="100%"><tr><td>
</td></tr></table>


3. Gesamtauswertung
Dorfschamane 211,5 Punkte (Abstimmung 100 Punkte + Jury 111,5 Punkte)
DragonRider 188,5 Punkte (Abstimmung 100 Punkte + Jury 88,5 Punkte)


f12716 Wertung R2 D4 M2


Damit hat Dorfschamane das Match gewonnen und ist eine Runde weiter


melden

Diese Diskussion wurde von Rho-ny-theta geschlossen.
Begründung: Abstimmung abgelaufen.
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden