weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Strom, Aquarium, Terrarium
Seite 1 von 1
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 14:48
Hab nen Aquarium mit Landteil das neben der normalen Beleuchtung (Spezielle Reptilien Energiesparlampe) auch noch ne 60 Watt Wärmelampe zum Sonnen beinhaltet,
da er (Gerhadt) sich aber nur ca 10 Minuten bis 2 Stunden täglich in der "Sonne" räkelt, die Birne aber 10 Stunden am Tag durch ballert würd ich mir gern sowas wie nen Bewegungsmelder in den Landteil intigrieren um eben Energie zu sparen und die Lebensdauer der Birne zu verlängern..
selbiges würd ich wollen wenn ich ne Energiespar Wärmelampe hätte, wenn er nich an Land ist brauch keine Lampe brennen..

soweit so gut, nur nen einfacher Bewegungsmelder tuts nicht da er sich beim Sonnen nicht rührt und der Bewegungsmelder sich nach der eingestellten Zeit aus schaltet..

ich brauch also etwas damit die Birne an geht sobalt er an Land kommt und an bleibt bis er wieder planschen geht..

einer ne Idee?


melden
Anzeige

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 16:01
Bist du den immer da und kannst an / aus schalten?
Dann würde ich es einfach manuell mit einer Funkfernbedienung machen.


Bewegungsmelder ist ja eh denk ich zu weit eingestellt, würde also auf jede bewegung reagieren, egal ob dein Gerhardt am Land ist oder nicht, oder?!

Fällt mir noch ein - Kühlt dann nicht zu sehr das Terrarium ab? Die brauchen ja auch eine gewisse Temperatur?! (weiß ja nicht was du hast!)


melden

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 16:23
@tic
Eine Zeitschaltuhr macht ja auch keinen Sinn, da Gerhard ja nicht immer zur selben Zeit sonnenbadet. ;)

Gibt es nicht so einen Drucktaster, der heruntergedrückt wird wenn Gerhard auf den Stein(?)
krabbelt? Kriecht er wieder runter, wird der Taster entlastet und die Lampe geht wieder aus.
Im Grunde ein "Klingelprinzip", die laufen aber meines Wissens nur mit 12 V.
:ask:


melden
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 16:47
Idee is im Grunde nich schlecht nur der Landteil is nen Glaskasten und er hat dort nen Gemisch aus Sand und Kies wo er buddelt etc und den Sand/Kies hin und her schiebt, müsst ich dann so umbauen das er zb auf ne Schieferplatte krabbelt wo der Mechanismuss drunter gebastelt is, also so dass das Gewicht immer gleich bleibt, is aber zu aufwendig :| @DiePandorra


melden
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 16:47
ich penn Tagsüber oft und bekomm nich mit wenn er sich in der Sonne brutschelt, wenn ich ma nich da bin hat er keine Sonne wenn ichs manuel machen würd @littledarky
den Melder könnt man schon so postieren das er nur den Landteil erfasst, find ich aber nich gut, geht ja nach ner Zeit aus..
Terrarium bzw Aquarium is ja beheizt (Wasser) er lebt und frisst im Wasser..

is ne Schildkröte..


melden
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 16:51
vielleicht so Lichtschrankenmäßig, darf ihn nur nicht blenden und nicht teuer sein..


melden
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 17:09
damit mans sich besser vorstellen kann..

P301113 16.57 01

P301113 16.58

P301113 16.59


melden

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 17:29
@tic
Ich hatte das bei meinen Rotwangen so gehalten: Wärmelampe 3 Stunden an (mit Zeitschaltuhr)
Die Tiere hatten das sehr schnell raus, wann die Sonne wärmt, ist ja auch in der Natur so.
Ich hatte auch mal eine elektronische Variante (Selbstbau) aber sowas ist im Terrarium
nicht so prickelnd :D
Was ist das für eine Schildkröte?


melden
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

30.11.2013 um 17:39
mir schwebt da sowas wie ne infrarot-Lichtschranke vor oder so..

mir ist der Name entfallen ^^ is ne "seltenere" Art bzw keine von den üblichen die man überall bekommt @NONsmoker hab schon stundenlang gegoogled, mehrfach aber nich zu finden -.-

hatte auch ma ne Rotwangen und ne Mississippihöcker..


melden
purple_haze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

04.12.2013 um 15:54
@tic
sonst nehm doch einen einfachen dimmer


melden
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

04.12.2013 um 15:58
ne, sie soll ja schon volle Power haben @purple_haze


melden

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

05.12.2013 um 13:23
@tic

Wie siehts aus mit ner kleinen mechanischen spielerei.
Irgendwas was sich alle 5 Minuten durch den Sensor bewegt, so ein kleines Dingen was den Gerhardt nicht aufregt aber den Sensor wieder anschmeißt?


melden

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

06.12.2013 um 02:16
mhhh interessante und eine knifflige Aufgabe.

Was hälst du davon:

Mach dir eine kleine (leichte) Holzplatte unter dem Sand
Darunter einen Drucktaster (ähnliches Prinzip wie bei einer Tretmiene) :-)

So eingestellt das erstmit dem Eigengewicht + deinem Reptiel der Schalter Kontakt bekommt.



Grüße
Nex


melden

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

06.12.2013 um 08:14
Selbstgebastelte Elektrotechnik im Terrarium und Aquarium ist immer ein Risiko.
@tic
Probier einfach mal meine Variante aus. Kommt der Natur auch am nächsten.
Wenn es dir oder Gerhardt nicht gefällt, kannst du ja weiter grübeln.
Mach mal ein scharfes Foto deiner Schildkröte.


melden
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

06.12.2013 um 08:25
würd nie Kabel etc in Tiernähe oder so montieren, das was passieren kann,
bei ner Lichtschranke beispielsweise würd alles weit über bzw neben dem Becken sein und die eigentliche Schranke bzw das Licht würd ich mit spiegeln realisieren statt sie an Land zu montieren, wenn beim Selberbau was dabei is wo ich nicht weiß wie genau kauf ich lieber was @NONsmoker

find die Idee von Pandora gut, wenn ich was dran ändere dann wohl sowas in die Richtung..
das könnt man auch ohne direkte Montage an Land machen, einfach ne schwerere Steinplatte verbunden mit 1-2 "Lichschalter" sowas in der Art wie bei nem Deckenventilator mit Band zum dran ziehen,
Steinplatte müsste dann nur nen ganz genaues Gewicht haben das die Zugkraft stimmt um beim betreten das Licht schaltet..

hm, ne würd auch nich so gut gehen -.- man muss ja immer 2 mal dran ziehen damit Strom geschaltet wird bei so Dingern..

glaub ich lass es so wies is ^^


melden
Anzeige
tic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strom sparen durch "Bewegungsmelder" im Terrarium

06.12.2013 um 08:37
hAmMeLBeIn schrieb:Wie siehts aus mit ner kleinen mechanischen spielerei.
hm, da fällt mir grad nix ein, müsst für ihn eh komplett unsichtbar sein, sind ja weitsichtig und wenn ständig was in der Nähe rum wackelt sag ich jetz ma, wird er nur darauf achten da ers nicht erkennen und nur wahrnehmen kann das da was is, was sich bewegt, dann entspannt er nicht an Land..


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden