Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewerbung, Arbeitsrecht, Zeugnis
Coffeegirl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:31
Dadurch dass meine ehemalige ehemalige Vorgesetzte in Rente gegangen ist wurde mir ein Zwischenzeugnis ausgestellt. Dazu habe ich schon eine Frage gestellt, weil mir da einige Formulierungen komisch vor gekommen sind. Wie sich heraus gestellt hat, ist dieses Zeugnis nicht so Dolle, zwischen 3-4. Hier mal die wesentlichen Auszüge. Frau....arbeitet mit Einsatzbereitschaft und Ausdauer und erledigt die übertragenen Aufgaben eigenverantwortlich und selbständig. Ihre Arbeitsweise ist von hoher Sorgfalt, Systematik und Umsicht geprägt. Sie arbeitet auch in schwierigen Situationen zuverlässig. Frau...liefert den Anforderungen in vollem Umfang entsprechende Arbeitsergebnisse. Neuerungen zeigt sie sich aufgeschlossen, erkennt das Wesentliche und behält die Übersicht. Auch größeren Arbeitsanfall erledigt sie zügig.Das habe ich mir aber schon gedacht, weil ich mit der ehemaligen Vorgesetzten nicht klar kam und sie ständig Anlass zur Kritik hatte. Nun die Frage, was kann ich gegen das "schlechte" Zwischenzeugnis unternehmen? Die neue Vorgesetzte kann nichts machen, da sie meine Leistung noch nicht beurteilen kann und die ehemalige Vorgesetzte ist ja nun weg. Welche Möglichkeiten habe ich nun? Denn wenn ich mich damit bewerben möchte sind doch direkte Absagen vorprogrammiert und im Prinzip verbaut mir dieses Zeugnis meinen weiteren beruflichen Lebensweg. Danke für Eure Antworten.


melden
Anzeige

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:35
@Coffeegirl
Was ist daran schlecht?


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:36
@Aniara

Hab ich mich auch gefragt....für mich klingt das nach ner 2-3


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:39
@Coffeegirl

Wenn du selber der Ansicht bist, dein Arbeitszeugnis entspricht nicht deinen tatsächlichen Leistungen, ja, dann bleibt dir nur der Gang vor das Arbeitsgericht.

Die Beweislast liegt beim Arbeitgeber.


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:40
Hast du dich und dein Verhalten auch mal selber hinterfragt...vllt. stimmt ja die Beurteilung ja auch. Oder wird die Schuld einfach nur wieder bei den Anderen gesucht?
Solltest du wirklich recht haben, dass die Beurteilung nur so schlecht ist (das geschriebene ist jetzt aber auch nicht so schlecht!), weil der alte Chef/in dich nicht mochte usw. Hast du das Recht, ein neues Zeugnis zu bekommen. In notfall muss du vorm Arbeitsgericht dagegen klagen.


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:41
@CurtisNewton
Ich meine, es gibt ja in solchen Zeugnissen durchaus Formulierungen, die zwar positiv klingen, aber eigentlich negativ gemeint sind, wie bspw. "stets bemüht" oder "sehr gesellig unter den Kollegen". Aber solche Formulierungen kann ich da absolut nicht entdecken.

@Tepes1983
Wo siehst du da Grund zur Besserung?


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:42
@Aniara
eben!


melden
Coffeegirl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:44
@Aniara - ich habe das Zeugnis einer Bekannten vorgelegt die sich ein "bisschen" damit auskennt und sie meinte es wäre eher Schlecht. Sie meinte z.B. Nicht höchste Sorgfalt. Systematik könnte bedeuten, dass du alles nach Schema F abarbeitest und für unbekannte Probleme keine eigenen Lösungen finden kannst. Umsicht könnte bedeuten, dass du nicht durchsetzungsfähig bist. Eine Schätzung ist hier schwierig. Wahrscheinlich 3-4. Kein "vollster" Umfang. Kein "stets". Der Satz liest sich allgemein so, als wenn du nur das Nötigste tust und deinen Arbeitgeber nicht mit Mehraufwand überraschst. Außerdem auch kein Wort davon, wie schnell du die Arbeitsergebnisse lieferst. Note wahrscheinlich 4.


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:46
Casa_blanca schrieb:dann bleibt dir nur der Gang vor das Arbeitsgericht.
Das ist aber nur bei schwerwiegenden Mängeln ratsam, die ich allerdings bei @Coffeegirl
so nicht feststellen kann. Ausser sie benennt mal konkret ihre Probleme mit dem Zeugnis.
Casa_blanca schrieb:dann bleibt dir nur der Gang vor das Arbeitsgericht.
Das ist aber nur bei schwerwiegenden Mängeln ratsam, die ich allerdings bei @Coffeegirl so nicht feststellen kann. Ausser sie benennt mal konkret ihre Probleme mit dem Zeugnis. Bei Unstimmigkeiten hilft auch einfach mal der Gang in die Personalabteilung.


melden
kürbiskeks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:47
@Coffeegirl
Du kannst das Arbeitszeugnis natürlich anfechten wenn Du der Meinung bist ungerecht oder formell nicht korrekt beurteilt worden zu sein.

Zunächst empfiehlt es sich da ersteinmal mit Deinem Arbeitgeber zu reden.
Wenn der Chef uneinsichtig bleibt, hilft nur der Gang zum Arbeitsgericht, um das Zeugnis anzufechten. Eine feste Frist gibt es nicht, die Richter lassen den Arbeitnehmern in der Regel aber ein halbes Jahr nach der Zeugniserteilung Zeit.
Wenn Du widerspruch gegen Dein Zeugnis einlegst und damit sogar vor Gericht musst, kommt es ganz erheblich darauf an, wer was beweisen muss. Grundsätzlich gilt: Für eine unterdurchschnittliche Bewertung muss der Arbeitgeber den Beweis erbringen. Verlangst Du eine überdurchschnittliche Bewertung, musst Du nachweisen, dass Du so gute Leistungen erbracht hast.

Da Dein Zeugnis eher durchschnittlich und nicht unbedingt negativ formuliert wurde könnte ich mir vorstellen, dass die Beweislast eher bei Dir liegt..

Viel Glück :)


melden
Tepes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:48
@Aniara
Coffeegirl schrieb: Neuerungen zeigt sie sich aufgeschlossen, erkennt das Wesentliche und behält die Übersicht
ist zwar nicht schlecht, aber könnte auch besser sein...bedeutet so viel, neues begreifst sie im Großen und Ganzen, aber nicht sofort alles...
Coffeegirl schrieb:arbeitet mit Einsatzbereitschaft und Ausdauer und erledigt die übertragenen Aufgaben eigenverantwortlich und selbständig
ist jetzt auch nicht schlecht, aber könnte auch besser sein...das Zeugnis bewegt sich im 2-3 bereich, wenn man es mit Schulnoten vergleicht. Um im 1-2 Bereich zu sein müsste das noch positiver ausgeschmückt werden.

Aber der Absolute Experte bin ich jetzt auch nicht. Weiß nur, dass der Chef keine negative Formulierung benutzen darf und daher empfehle ich ihr, das Zeugnis ein Expertenzu zeigen. Der kennt sich mit den "versteckten" Botschaften aus...


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:48
@Coffeegirl
Ne, da wurdest du einfach nur falsch beraten, an deinem Zeugnis ist nichts auszusetzen. Es ist keine 1, aber es ist im Bereich 2-3, also kein Grund zur Sorge. Solch ein Zeugnis soll zwar wohlwollend formuliert sein, aber nicht beschönigend, vlt. arbeitest du ja wirklich so. Ist nichts dran auszusetzen.

"Umsicht könnte bedeuten, dass du nicht durchsetzungsfähig bist." Also diese Interpretation ist großer Käse. :D


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:50
@Coffeegirl
So schlimm finde ich das Zeugnis nicht und ich sehe auch nichts schlechtes daran. Ich glaube nicht, dass dir das deine Karriere "verbaut". Versuch doch einfach mal, dich damit zu bewerben.


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:52
@Aniara
Aniara schrieb:Das ist aber nur bei schwerwiegenden Mängeln ratsam, die ich allerdings bei @Coffeegirl
so nicht feststellen kann. Ausser sie benennt mal konkret ihre Probleme mit dem Zeugnis.
Schwierig zu beurteilen, da der Wohnort der TE unbekannt ist.

Ich würde dazu raten, eine Arbeitnehmervertretung zu kontaktieren, falls es eine gibt.
In Österreich ist es ratsam, sich in solchen unklaren Fällen an die Arbeiterkammer zu wenden.


melden
kürbiskeks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:54
@Coffeegirl
Ah..ok, es geht um ein Zwischenzeugnis? Dann bist Du wahrscheinlich noch in der Ausbildung und wechselst die Abteilung?
Also dann ists ehrlich gesagt eh ziemlich hupe was sie in Deine Beurteilung schreiben. Da interessiert sich nach Deiner Ausbildung niemand mehr für.
Bemüh Dich in der nächsten Abteilung mehr und Du bekommst ein besseres Zeugnis.


melden
Coffeegirl
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:57
@kürbiskeks, das Zwischenzeugnis wurde ausgestellt, weil die Vorgesetzte Ende des letzten Jahres in Rente gegangen ist und ich nun eine neue Teamleiterin habe.


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:57
Casa_blanca schrieb:Schwierig zu beurteilen, da der Wohnort der TE unbekannt ist.
Na klar, das ist richtig, aber man sollte auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen, wie man so schön sagt. Und ich sehe bei diesem Zeugnis keine Grundlage für Beanstandungen. Die TE müsste schon konkrete Inhalte bzw. Formulierungen mit stichhaltigen Beispielen aus ihrem Alltag entkräften müssen, um hier tatsächlich eine relevante Chance zu haben.
Handelt es sich aber wirklich nur um ein Zwischenzeugnis im Sinne der Ausbildung, dnn würde ich mich einfach künftig mehr anstrengen und darauf achten, dass meine Bemühungen auch entsprechend geahndet werden.


melden
kürbiskeks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 11:59
@Coffeegirl
Und das Zeugnis wurde von Deiner alten Vorgesetzten erstellt?
Du bleibst im Betrieb und musst Dich mit dem Zeugnis (das nichtmal sooooo schlecht ist) nichtmal "draussen" bewerben? Ich meine zu Deinem Austritt aus dem Betrieb bekommst Du ja eh ein neues?
Dann reg Dich nicht so auf :) Jeder wird mal aus seiner Sicht ungerecht beurteilt und es scheint ja keinerlei konsequenzen für dich zu haben..


melden

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 12:02
@Coffeegirl
Geh zur Personalabteilung, schildere deine Probleme und nenne die konkreten Formulierungen, die dich stören. Habe ebenfalls Beispiele aus deinem Arbeitsalltag parat, die diese Formulierungen ggbfs. entkräften können bzw. dir Wörter wie "stets" und "vollstens" auch zustehen. Dann kannst du diese Beispiele anbringen und die Personalabteilung kann entscheiden, ob es geändert wird oder nicht. Vlt. klärt sich ja dann schon, dass diese Formulierungen wirklich nicht schlimm sind.


melden
Anzeige

Schlechtes Arbeitszeugnis ausgestellt bekommen - wie gehe ich nun vor?

24.02.2014 um 12:04
@Coffeegirl
@Aniara

Da es sich ohnehin nur um ein "Zwischenzeugnis" handelt (sry, am Anfang überlesen), ist dem nicht wirkliche Bedeutung zuzumessen.

Bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses wäre es allerdings etwas anderes.

@Coffeegirl

Mach dir also nicht so viele Sorgen deswegen.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden