weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

90 Beiträge, Schlüsselwörter: DVD, H.264, Archivieren, H.265, Kompirmieren
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 22:14
nocheinPoet schrieb:Ja teste ruhig mal, was hast Du den an Hardware stehen?
i7-4770k | 32GB Ram | 2x240GB SSD | GTX770 4GB Version
Also daran sollts nicht scheitern.
nocheinPoet schrieb:Ich gehe davon aus, dass man von 1980x1080 auf 720x428 (576) mit RF17 um einiges bessere Qualität bekommt, also ich jetzt mit RF15 habe.
Ja aber runter oder hochskalieren ist immer ein unding für mich..aber wenn DVD Auflösung willst, musst es mal probieren ob es nach dem runter skalieren besser ist als das auf DVD.
nocheinPoet schrieb:Mit MediaInfo kannst Du sehen, wie viel kps der Datenstrom hat,
Ja das kenne ich.
nocheinPoet schrieb:Mein Ziel ist die 2:21 Film auf 720 MB zu drücken, in 720x428 bei bestmöglicher Qualität,
musst du natürlich Auflösung verringern, du könntest ja auch ne BD brennen, warum nicht Full HD? h265 und DVD kann ein DVD-Player nicht abspielen weil nicht DVD-Norm. Ich frage nur, weil neugierig^^
nocheinPoet schrieb:Schon klar, sind nur die Balken, Handbrake schneidet die ja automatisch weg.
ja kannst du einstellen, dass es Handbrake weg lässt oder nicht, ohne spart es natürlich Platz.
nocheinPoet schrieb:Wenn der Film läuft, erkennt da wohl keiner, ob das nun RF15 und Placebo oder RF18 Medium ist.
Medium zu Placebo vielleicht schon ein klein wenig, aber slow oder slower zu placebo wird schon kaum auffallen.
nocheinPoet schrieb:Es sei den er hat einen HD-Beamer. ;)
Sind alle Neuen fürs Heimkino, einen HD Beamer hatte ich bereits vor 5 Jahren. Heute leider keinen mehr, vermisse das Ding^^


melden
Anzeige
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 22:27
@mayday
i7-4770k | 32GB Ram | 2x240GB SSD | GTX770 4GB Version
Also daran sollt es nicht scheitern.
:D

Sehr schön, bist der Erste, der auch 32 GB RAM hat. Hab sonst nur den i5 aber denn schnellsten, 1 x 180 GB SSD Intel und R9-270? Hab den großen Buben nicht an, morgen mal sehen, spiele zurzeit nicht viel und habe den letzte vor kurzem verkauft. Dafür habe ich aber noch ein paar weitere PC stehen, mit reichlich Platz, viele Wechselrahmen, kann man die HDD direkt wie eine Diskette wechseln, hat was, Hotplug. Komme wohl auf 25 TB, hab es nie addiert. Da ich die Kisten baue liegt hier eh reichlich was herum.

Beamer, ja nette Sache, aber ich warte noch auf die echten Laserbeamer mit 3D und 4K. :D

Du hast nicht den Film in HD liegen?

Zum Experiment, wollte einfach sehen, ob mit H.265 eine DVD auf eine CD geht, mit allen Audiospuren und Untertiteln, darum auch .mkv man könnte nun auch Blue-ray HD auf DVD versuchen, wäre auch so Faktor 10. Wenn wir es haben, kümmern wir uns um 4K, das ist wirklich lecker, gibt nur kaum was, bisher. Mit 4K haben wir dann schon echte Kinoauflösung, da kann man schon was mit anfangen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 22:33
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Du hast nicht den Film in HD liegen?
Ist es Christopher Nolan Batman oder was isses für ein Film?
nocheinPoet schrieb:Zum Experiment, wollte einfach sehen, ob mit H.265 eine DVD auf eine CD geht, mit allen Audiospuren und Untertiteln..
Jep ok als Experiment, frage einfach weil du das dann auf einem DVD oder BluRay Player (der am TV angeschlossen ist), nicht abspielen kannst. Wenn du das dann über PC abspielst, geht es natürlich schon, aber dann könntest es ja auch auf einem Memorystick ablegen. CD und DVD sind ein bischen ausser Mode geraten auf nem PC.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 22:48
@mayday

Der Film heißt: Wikipedia: The_Dark_Knight

Ja ist mehr als Experiment, ich rippe eh erst einmal alle DVD auf Platte, Platz ist ja genug da und dann sehe ich weiter. Wenn ich da gute Werte habe, werde ich die dann mal nach und nach kleiner rechnen, dann aber über ein Skript. Mal sehen, wann es die ersten Player mit H.265 gibt, also ans Netzwerk und dann auf den Schirm.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 22:52
dann hab ich gut geraten, ja den habe ich auf 1920x1080


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 22:58
@mayday

Ist ja super, kannst ja mal das erste Kapitel nehmen, die Bilder sind so um 2:20 in der Gegend. Musst Dir mal die ersten 6 min ansehen, ist echt alles bei, perfekt um den Encoder zu testen.

Wie groß sind die ersten 6 min auf HD?


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 23:07
nocheinPoet schrieb:Mal sehen, wann es die ersten Player mit H.265 gibt, also ans Netzwerk und dann auf den Schirm.
Problem ist dann eventuell, dass die Player DRM Schutz haben könnten und keine Files einfach so abspielen, sei den du nimmst was Android basiertes wie das hier. Spekuliere ih auch schon drauf :) https://ntek.com/media_products.php


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 23:13
nocheinPoet schrieb:Wie groß sind die ersten 6 min auf HD?
Muss ich mal gucken, Videofile mit DE Tonspur ist 27.3GB gross


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

27.12.2014 um 23:16
Ist ja schon H.264, da sollten die ersten 6 min ohne Ton unter 1 GB sein.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 01:43
@mayday

Noch ein Tipp, denke mal den kennst Du noch nicht, in VLC auf Medien > Medien öffnen (nicht Datei öffnen), dann Reiter "Datei", dann den original Film hinzufügen und dann darunter "mehr Optionen" auswählen, und "ein anderes Medium synchron wiedergeben" und da dann den neu kodierten Film auswählen.

Wenn Du das richtig machst, laufen beide Filme synchron in zwei Fenster, kannst jedes auch auf Vollbild schalten. Das Gute ist, man kann immer direkt vergleichen und auch Bilder ziehen.

wenn Du das noch nicht kanntest, wirst Du hoffentlich Freude dran haben. Leider kann man es nicht weiter skalieren, also ein Dritter hat nicht geklappt.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 01:46
Edit, habe was im Beitrag geändert.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 02:26
@mayday

Also, wie ich mir es dachte, das von Dir ist besser, auch wenn es kleiner als meine Auflösung von DVD ist. Hat das echt 720px in der Breite?

Aber die Qualität ist selbst so schon viel besser, als das von DVD, fehlen nur wegen der Auflösung ein paar Details, aber schon das Bild das ich hier gepostet hatte ist von Dir besser, die Details auf der Maske sind ja richtig gut.

Und der Vorspann fehlt, kann das so nicht synchron im VLC laufen lassen. Auch sind da die Flammen in blau und die ganzen schnellen Muster, eignet sich auch sehr gut um die Qualität des Encoders zu testen, auch um den Rauschfilter zu testen, auf dem original Material habe ich da reichlich Artefakte drin, MP2 packt das einfach nicht.

Dann ist auch nachher auf 10 Bit kodierte Farben interessant, bei fast einfarbigen Farbverläufen sollte das was bringen, ist ein Preset "Main10", hat er aber bisher nicht angezogen. Da man dafür aber auch ein Ausgabegerät braucht, das den Farbraum abdeckt und 10 Bit pro Farbe auch anzeigen kann, ist es zurzeit eh egal.

Ja spannend, da geht sicher noch richtig was, wenn man HD als Basis nimmt. Im Grunde sind die DVDs für die Tonne was die Qualität angeht. Und was war man damals doch davon begeistert. Hast Du eigentlich noch Schallplatte, Kassette und VHS erlebt? Damals hieß der MP3 Player noch Walkmen und kam von Sony und nicht von Apple.

Ich freue mich echt auf das was noch kommt, in 10 Jahren sollten wir 4K/3D haben, ohne Brille und OLED Technik. Und endlich die Laserbeamer:

http://blog.beamershop24.net/blog/2014/09/22/es-werde-lichtlaser-licht-die-neuen-epson-laser-beamer/

http://www.lg.com/de/laser-beamer

Und hier:

http://www.heimkinoraum.de/news/weltneuheit-epsons-neue-laser-beamer-689

4K/3D - Laserbeamer, schade Weihnachten ist eben vorbei...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 02:30
@nocheinPoet
Ja sind echte 720 in der Breite, sagt auch Mediainfo. Vorspann hab ich extra weggelassen, dachte Balast weg xD Ich machs aber meist mit Avidemux, exportiere da ein Einzelbild
Möchtest du noch Original Sample 1920x1080 haben? Aporpos wieviel fps hat dein Original?


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 03:11
@mayday

Also das ist seltsam, er macht mir die Datei von der DVD und meine in H.265 größer auf als Deine. Schalte beide Player auf Originalgröße, meine wir um 1/3 größer im Player angezeigt. Muss ich nun morgen mal ausmessen, entweder macht er Deine zu klein auf, oder meine zu groß. Bilder sind sonst von Seitenverhältnis gleich, fehlt nichts bei mir und Du hast auch nicht mehr, beide 2.40:1, das passt also. Ich habe aber 25 Bilder pro Sekunde. Und ja sehr gerne möchte ich das in HD haben, mit Vorspann wenn möglich, dafür ist der Ton nicht ganz so wichtig. Das mit der unterschiedlichen Größe lässt mir ja nun keine Ruhe, habe aber Morgen was auf dem Zettel, und muss nun echt ein Ende finden.

Danke Dir soweit echt gute Unterstützung, hat richtig schon was gebracht.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 04:39
@nocheinPoet
Ich schreibe das hier nochmals, ggf. interesiert es auch andere. Bin mir nicht ganz sicher, aber nach etwas googlen, komme ich zu folgendem Fazit, scheint mir zumindest logisch

********************************************************************
Ein häufiges DVD Format ist (PAL)
Breite : 720 Pixel
Höhe : 576 Pixel

720/576 ergäbe jedoch ein Seitenverältnis von 1 zu 1.25 was nicht sein kann, da du ja bei bei der Wiedergabe ein 16:9 Bild siehst!

Wie geht sowas?

Es sind reale 720x576 Pixelinformationen auf der DVD gespeichert, aber diese Pixel sind gedanklich nicht Quadratisch d.h. die Bilder liegen auf der DVD gestaucht vor. Wenn man sich diese DVD in 720x576 Quadratischen Pixel ansehen würde, hätten Menschen Eierköpfe.

Damit es keine Eierköpfe gibt und aus 720x576 Pixel ein 16:9 Breitbild entsteht, wird bei der DVD-Wiedergabe das Bild in die Länge gestreckt. Auf einem heutigen TV oder PC Bildschirm (z.B. FullHD Auflösung), kommen weitere farblose Pixel dazu, als Lückenfüller, damit du auf dem Bildsachirm dann ein 16:9 Bild siehst.

Die Anweisung ist im Stream selbst kodiert, damit VLC weis "aha in die Länge entzerren"

Ich vermute deswegen wird das Bild grösser als 720 Pixel, weil leere Pixel dabei sind, damit aus den 720x576 ein 16:9 Bild gemacht werden kann. Bleibt ja nichts übrig wenn die Pixel am PC Quadratisch sind.

21:9 Cinema Format auf DVD oder Bluray
16:9 ist 16/9 --> Faktor 1.77777
21:9 ist 21/9 --> Faktor 2.4

Hat der eigentliche Film ein Kinoformat von 21:9 wird das Video dennoch im 16:9 Format (FullHD mit 1920x1080 Pixel = 16:9) auf der BluRay abgelegt, aber mit oben und unten schwarzen Balken im Bild (Letterbox)

Die Balken sind also Bestandteil des Videos selbst, da läuft einfach kein Filmgeschehen, aber die sind auf jedem einzelnen Bild im Video mit drauf.

Nun kann man beim Encodieren diese Balken oben und unten weglassen/abschneiden, ohne dass die Video Qualität leidet, weil da ja nichts verloren geht. Das Video schrumpft dann von 1920 x 1080 auf 1920 x 800 Pixel (1920 / 800 = 2.4)

Schneidet man es weg, ändert sich also auch das Pixelverhältnis von 16:9 auf 21:9, ich verliere ja diese Pixel oben und unten wo die Balken waren.

Guckt man sich das nun in Vollbild auf einem 16:9 Bildschirm an, zieht der Player das Video auf die volle Bildschirmbreite auf und die Höhe im Verhältnis dazu mit. Da mien Bilschirm aber 1080 Pixel und nicht 800 Pixel in der Höhe hat, entstehen unten und oben automatisch wieder diese Ballken, obwohl sie im Video selbst nicht vorhanden sind.
********************************************************************


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 10:41
@mayday

Also, mein Bild ist 1024x428 warum auch immer, muss mal sehen, ob der das beim Rippen scaliert hat, hab ich ihm nicht drum gebeten. Viel mir auch nicht auf, weil er immer 720x428 geschrieben hat und nicht 1024x428, also Deine Auflösung ist richtig, meine - warum kläre ich gerade - falsch.

Hier mal ein grausiges Bild vom Original, ganz am Anfang:
ykfplmmv

Hier auf H.265 - RF15 - Placebo - NLMeans: Ultralight / Film kodiert:
c2msl6d3
Es sind reale 720x576 Pixelinformationen auf der DVD gespeichert, aber diese Pixel sind gedanklich nicht Quadratisch d.h. die Bilder liegen auf der DVD gestaucht vor. Wenn man sich diese DVD in 720x576 Quadratischen Pixel ansehen würde, hätten Menschen Eierköpfe.

Damit es keine Eierköpfe gibt und aus 720x576 Pixel ein 16:9 Breitbild entsteht, wird bei der DVD-Wiedergabe das Bild in die Länge gestreckt. Auf einem heutigen TV oder PC Bildschirm (z.B. Full-HD Auflösung), kommen weitere farblose Pixel dazu, als Lückenfüller, damit du auf dem Bildschirm dann ein 16:9 Bild siehst.
Da möchte ich mal widersprechen, auf der DVD sind 720x576 - aber mit schwarzen Balken, schneidet man die raus, sind es 720x300, so wie das was Du auch hast, bei mir hat er Mist gemacht, zeigt 720x428 an, sind aber 1024x428. Warum auch immer, mal sehen ob MakeMKV dafür verantwortlich ist.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 10:51
@mayday

Bin echt überfragt, auch die DVD öffnet er mit 1024x428 (nur das Bild) - MediaInfo zeigt aber 720x576 an. Ist ja nun mal wirklich seltsam, und alle mein DVDs verhalten sich offenbar so.

Muss ich mal weiter verfolgen, was das nun ist.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 10:56
Habe was gefunden:
http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?printertopic=1&t=58920&start=0&postdays=0&postorder=desc&vote=viewres...

Hast also auch Recht, da wird was gestaucht, oder skaliert, sehen wir mal, mehr später.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 15:46
Moin @mayday ,

so leider war das Netz recht langsam und ein Beitrag ist verschwunden, egal, ich weiß nun was es ist, wir haben alle Recht, ist doch schon mal super, auf der DVD ist 720x576, ohne Balken 720x428, aber eben skaliert, der Player erkennt das und skaliert die 720 auf 1024 hoch, damit es wieder sauber 2,40:1 Breitbild ist.

Ich habe es also richtig gerippt, und die Info wird dem Player mitgeteilt, er skaliert automatisch die Breite von 720 auf 1024 und somit passt es. Wenn Du HD nun auf 720x300 skalierst, gehen gegenüber der DVD Informationen verloren, sollte also auf 720x428 skaliert sein, mit der Info, die 720 im Player wieder auf 1024 zu skalieren.

Hoffe nun klappt das mit dem senden.


melden
Anzeige
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Tutorial - Best Practice: DVD archivieren

28.12.2014 um 17:14
So und nun noch ein Link zu Handbrake:
https://trac.handbrake.fr/wiki/AnamorphicGuide

Damit sollte nun alles klar sein, weiß nur nicht, wie Du nun auf 720x576 anamorph so kodierst, dass der Player das Upscaling auf 1024x576 macht.

Genauer gesagt, müsstest Du auch die Balken weg lassen können, also auf 720x428 kodieren und dem Player erklären, dass es anamorph ist, der sollte dann wie bei mir wieder auf 1024x428 Upscaling machen.

Meine Welt ist wieder zurecht gerückt.

Test jetzt RF14 anamorph Loose 16.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden