weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Festplatte formatieren

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Computer, Löschen, Festplatte, Formatieren
granulat
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 04:01
Hallo!

Welches Programm ist denn gut geeignet, um eine Festplatte superspitzenklasse so zu löschen, formatieren, dass da wirklich gar nix mehr drauf ist...nochnichtmal ein verschissener versteckter Virus, Trojaner, Wurm.

Oder ist die Festplatte etwa dann schon wie neu, wenn man mit der Windows-CD auf Formatieren geht???


Danke

Michael!


melden
Anzeige

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 04:20
Ja neee...nix mit "Programme". Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann mach das einfach mit dem Format-Befehl über DOS.

Um dir erstmal einen allgemeinen Überblick zu verschaffen, hier:
Wikipedia: Formatieren

Und hier, eine Schritt-für-Schritt Anleitung für diesen Vorgang:
http://www.win-dos.com/format.shtml

(Am besten Seiteninhalt drucken und erst dann loslegen.)

Hoffe ich konnte helfen.


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 04:23
Bevor du's dort übersiehst:

ACHTUNG: Eine Formatierung einer unformatierten Festplatte oder Partition darf auf gar keinen Fall aus Windows heraus (Arbeitsplatz oder Explorer) durchgeführt werden. Dabei würde die Fähigkeit verloren gehen, lange Dateinamen speichern zu können. Es wären so nur max. 8 Buchstaben für den Namen und 3 für die Endung möglich.
Der Ordner "Eigene Dateien" hieße dann z.B. "Eigene~1", "Programme" hieße "Progra~1" usw.
Dieser Fehler wird sehr häufig begangen, nicht nur von Anfängern, auch oft von erfahrenen Anwendern!


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 04:31
Ähm, Moment mal...falls du Vista hast, dann mach das so:

Alle Programme>Zubehör>Eingabeaufforderung (entspricht der DOS Box)

- Wechseln auf die Grundebene mit cd..
- Dein Laufwerk auswählen mit Laufwerksbuchstaben Doppelpunkt und enter
- durch den Befehl "help format" werden alle möglichen Befehlsmöglichkeiten für den Formatierungsvorgang angezeigt!
- wichtig ist, das Du die Volumenbezeichnung Deines Laufwerkes-hier extern- kennst!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 09:48
@22aztek

Die Seite die Du verlinkt hast ist leider uralt und die Information da ebenfalls. Um das zu verifizieren genügt es, in XP oder Vista eine Dosbox zu starten und "help format" einzutippen.

Eine neue Festplatte (z.B. externe USB - HD) wird normalerweise unter Systemsteuerung -> Verwaltung eingerichtet und formatiert. Die Systempartition kann man bei laufendem Windows nicht formatieren, Windows sägt nicht den Ast ab auf dem es sitzt.


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 09:50
-Windows CD(XP oder Vista)ins CD-Rom Laufwerk stecken.Vorher daran denken das der PC beim hochfahren von der CD bootet.
-Wenn der PC von der CD gebootet hat und alles fertig geladen hat kann man sich folgendes aussuchen:

XP:Partition löschen und neue erstellen.Wenn man das tut fragt der PC wie man die Festplatte formatieren will also normal oder schnell.Auf keinen Fall schnell Formatieren sondern normal.

Vista:Bei Vista kann man auch die Platte löschen.Ob man die Partition der Festplatte aber auch löschen kann weis ich nicht


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 11:19
@granulat
granulat schrieb:Welches Programm ist denn gut geeignet, um eine Festplatte superspitzenklasse so zu löschen, formatieren, dass da wirklich gar nix mehr drauf ist
wenn du eine Festplatte in einen Zustand bringen willst bei dem absolut sicher gestellt ist das keinerlei Daten mehr wiederhergestellt werden können, dann reicht eine Formatierung NICHT aus. Das kann man halbwegs rückgängig machen.

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) bietet ein kostenloses QTool an mit dem man Festplatten löschen kann. Dieses Tool ist zertifiziert und zugelassen und notwendig für den Verkauf von gebrauchten Festplatten aus Bundesämtern etc.

http://www.bsi.bund.de/


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 11:20
Aber ich bezweifel mal ganz arg das du das brauchst :-)


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 17:41
@granulat
darf mnan fragen was du vorhast?


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 18:29
DBAN

(Darik's Boot And Nuke)

zu laden über sourceforge.net und dann als Boot-CD oder Boot-Diskette

Das Zeug löscht alles runter, in drei Zyklen wird die Platte mit 0en 1en und wieder 0en überschrieben, da bleibt nix mehr übrig.


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 18:29
Ich kann dir DBAN empfehlen. Läuf top.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:03
@GilbMLRS

3 Zyklen sind schon recht gut, aber Du würdest staunen was das Finanzamt danach noch an Daten runterholt. Oder das Gericht wenn's um Dope oder Kinderporno geht.


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:06
3 Zyklen sind schon recht gut, aber Du würdest staunen was das Finanzamt danach noch an Daten runterholt. Oder das Gericht wenn's um Dope oder Kinderporno geht.


Da is nix mehr runterzuholen das is ein Algorithmus des DoD (Department of Defense) und ist offiziell zugelassen. Wenn ich die Platte komplett mit Nullen überschreib, dann is schon alles weg, weil keine Partitionstabelle, kein NTFS-Journal etc. mehr übrig is, was nach dem ersten Lauf noch übrig war an einsen, das wird im Zweiten Lauf geebnet, dann sind es alles Einsen und dann wird nochmal genullt, so, dass im Endeffekt NIX mehr übrig ist und es ist auch nichtsmehr wiederherstellbar....kannst mir glauben, ich weiß wovon ich rede.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:07
Hier hast Du nähere Info. Hervorhebung von mir:

Bei Canadian RCMP TSSIT OPS-II handelt es sich um ein Verfahren zum Löschen von Daten. Diese werden 8-fach mit wechselnden Sequenzen überschrieben.

Das Verfahren gilt als "mittelsicher" und benötigt etwa die Hälfte der Zeit der Gutmann-Methode, oder die doppelte Zeit des DOD 5220.22-M. Implementiert wird es unter anderem von Darik's Boot and Nuke.


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:10
achtfach sogar?

Naja möcht mal wissen, wie man da nochwas rekonstruieren will und unsere Versionen in der Firma machen das mit drei Zyklen....aber ich schick dir mal ne dbanisierte Platte kannst mir ja mal was rekonstruieren.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:15
@GilbMLRS

"Da is nix mehr runterzuholen das is ein Algorithmus des DoD (Department of Defense) und ist offiziell zugelassen. Wenn ich die Platte komplett mit Nullen überschreib, dann is schon alles weg, weil keine Partitionstabelle, kein NTFS-Journal etc. mehr übrig is, was nach dem ersten Lauf noch übrig war an einsen, das wird im Zweiten Lauf geebnet, dann sind es alles Einsen und dann wird nochmal genullt, so, dass im Endeffekt NIX mehr übrig ist und es ist auch nichtsmehr wiederherstellbar"

---Leider nein. Das liegt an der besonderen Eigenschaft magnetisierter Bereiche: Jedesmal wenn die ursprüngliche Spur überschrieben wird wird dabei ein Teil dieser Magnetisierung links und rechts aus der Spur "hinausgedrängt". Danach hast Du in der eigentlichen Spur die neuen Daten und links und rechts davon, natürlich abgeschwächt die alten Daten. Und erst nach mindestens 8 - 10 fachem Überschreiben ist der Rest der ursprünglichen Magnetisierung so schwach dass er auch mit Speziallesegeräten nicht mehr gelesen werden kann.

"....kannst mir glauben, ich weiß wovon ich rede."

---Nein ich glaub Dir nicht. Nicht nachdem ich seit über 40 Jahren auf dem Gebiet arbeite :)


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:17
BTW.

Welcher normale Mensch bzw. User brauch schon ein Verfahren, dass über "mittelsicher" hinausgeht? Eine Rekonstruktion dieser Daten wäre mit einem Aufwand verbunden, der ja wohl für normal private Zwecke in Richtung wahnwitzig geht. Unsere Platten werden nach DBANisierung sogar wiederverkauft, wenn sie in Ordnung sind und bisher hat keiner irgendwelche Daten wiedergefunden nochnichmal in einschlägigen Kopierprogrammen wie Ghost konnte man die Platte danach als Quelllaufwerk auswählen.

Geschweige denn dass sie irgendwo erkannt worden wäre als irgendwie formatiert....entweder man arbeitet innem Labor um sich die Daten da irgendwie zu versuchen wiederzuholen oder man hat gewaltig Dreck am Stecken dass man da ran will und keine Kosten und Mühen scheut.

Aber gerne gebt mir ein Programm o.ä. womit ich die Daten rekonstruieren kann, ich will das nämlich ausprobieren.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:18
@GilbMLRS

"Naja möcht mal wissen, wie man da nochwas rekonstruieren will und unsere Versionen in der Firma machen das mit drei Zyklen....aber ich schick dir mal ne dbanisierte Platte kannst mir ja mal was rekonstruieren."

Kein Problem wenn Dir das zwischen 1500 und 3000 Euronen wert ist. Soviel verlangen im Durchschnitt Datenrettungs - Firmen für eine HD


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:19
Nicht nachdem ich seit über 40 Jahren auf dem Gebiet arbeite

Tschuldigung ich wollte Methusalem nichts von der Rente erzählen aber trotzdem will ich etwas von dir, was sich ein normal Sterblicher leisten kann und womit man dbanisierte Platten rekonstruiert in 40 Jahren kommt man doch bestimmt an sowas ran oder? :D


melden

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:23
Kein Problem wenn Dir das zwischen 1500 und 3000 Euronen wert ist. Soviel verlangen im Durchschnitt Datenrettungs - Firmen für eine HD


Eeeeeben wer gibt für die Rettung der Platte von unserm Granulat 3000 Ökken aus?

Zumal es nichmal sicher is, dass man da was wiederbekommt, unsre Firma hat teilweise 800 Euronen nur für nen Kostenvoranschlag bezahlt, dass man rausfindet ob überhaupt noch was zu retten is (und da war teilweise nur die Elektronik kaputt) und dann wirds teurer, wenn man tatsächlich was wiederbekommt......also in dem Kontext hier also diesem Thread seh ich die Gefahr, dass sich das jemand Tausende kosten lässt als nichtig an.

man kann auch nen Monat lang mit allen Nuke-Systemen, die es gibt die Platte bearbeiten das kommt dann Aufwand/Nutzen-technisch aufs selbe raus.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Festplatte formatieren

03.12.2008 um 19:36
@GilbMLRS

"Aber gerne gebt mir ein Programm o.ä. womit ich die Daten rekonstruieren kann, ich will das nämlich ausprobieren."

Natürlich geht das nicht einfach mit einem Programm. Die HD wird im Hochreinraum geöffnet und dann mit Spezial - Lesegeräten abgetastet. Preis siehe vorheriger Post.
Ob es das jemandem wert ist hängt davon ab was die Daten wert sind, und das kann z.B. bei Industriespionage eine ganze Menge sein.

Selbst wenn ein kleiner Betrieb seinen Buchhaltungsdaten der letzten 2 Jahre durch einen HD - Crash verloren hat ist das die Ausgabe wert um sie wiederzubekommen.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden