Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Haus am See

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Film, Haus Am See, Sandra Bullock, Keanu Reeves

Das Haus am See

09.02.2019 um 01:24
Ich könnte mir den Film immer wieder anschauen. Ihr erinnert euch sicher auch an tolle Szenen mit Keanu Reeves und Sandra Bullock in den Hauptrollen. Welche Szene, Szenen haben euch besonders gefallen? Suche Gleichgesinnte, die mit mir über den Film plaudern, diskutieren möchten.


melden
Anzeige

Das Haus am See

09.02.2019 um 11:14
Den hab ich schon mehrmals gesehen.
Ist eine nette Liebesgeschichte mit mysteriösen bzw. durch den "Zeitsprung" anfangs etwas schwer nachvollziehbaren Erzählstil.
Zum Schluß hab ich jedesmal ein paar Tränen in den Augen. SpoilerGerade weil es dieses lang ersehnte Happy-End gibt. ;)


btw. Versuch mal über die Moderation die Überschrift ändern zu lassen. "Dss = Das"


melden

Das Haus am See

09.02.2019 um 13:13
@KaMailLeon
Wenn dich mein Beitrag stört darfst du ihn gerne Melden. :D
Aber deine "Dissertation" zu dem Film ist auch nicht gerade....Ein Meilenstein der Filmkritik.
Und überhaupt...Nur 2Jahre?
JvNsD
Ok, is ja eine Romatische Drama Briefkasten "Zeitreise" Geschichte....Müssen sich ja am Ende Treffen.....Egal wie.
Aber da der Film ja ein Remake eines Südkoreanischen Filmes ist, der mir bestimmt auch nicht gefallen würde, der bestimmt ein besserer Film ist wie diese ewigen Hollywood Remakes.
Youtube: 영화 "시월애" OST (김현철 - Must Say Goodbye)
Und am Ende der Straße steht ein................
:troll:
KaMailLeon schrieb (Beitrag gelöscht):Da darf man "Spammen".
Verwechsle das mal nicht, und bin ja mal gespannt wie man einen Thread über diesen Film am Laufen halten will. Dafür hätte ein anderer auch gereicht, wie man an Deinen paar Zeilen sehen kann. ;)

Weder Fisch noch Fleisch.....


melden

Das Haus am See

09.02.2019 um 13:22
brausud schrieb:Aber deine "Dissertation" zu dem Film ist auch nicht gerade....Ein Meilenstein der Filmkritik.
Die wurde auch nicht verlangt, wenn du dir den Eingangspost einmal durchließt! Nur die Meinung zum Film darf man doch schon posten, Oder?
Du mußt den ja auch nicht gutfinden, für den "härteren Geschmack" gibts ja genug andere Threads hier.

Also warum verschwendest du hier deine kostbare Zeit, wenn es dich sowieso nicht interessiert?
Verwirrt oder Verirrt?

----------------------------------------------------------

KaMailLeon schrieb:

Da darf man "Spammen".
brausud schrieb:Verwechsle das mal nicht
Ganz sicher nicht, da ich schon 2mal mit ähnlicher Antwortstruktur in anderen Threads darauf "hingewiesen" wurde.


melden

Das Haus am See

09.02.2019 um 13:56
@brausud
@KaMailLeon
Kommt bitte beide zurück zum Thema oder lasst das Posten, wenn ihr zum Thema nichts zu schreiben habt.


melden

Das Haus am See

14.02.2019 um 21:44
Ich habe irgendwann mal das ungekürzte Drehbuch online gelesen und war überrascht, weil das Ende vom Dialog her noch besser war, als im Film, obwohl ich das schon sehr gut fand.


melden

Das Haus am See

16.02.2019 um 08:34
@KaMailLeon mich würde mal interessieren, welche Szene dir am besten gefallen hat.
Die Tanzszene war übrigens improvisiert, gefiel dem Regisseur dann aber so gut, dass er sie behalten hat. Habe ich mal gelesen.


melden

Das Haus am See

16.02.2019 um 08:43
@sundra
Der Film lebt hauptsächlich von der ach-so-romantischen Stimmung, die man als nicht Romantiker schnell mal ziemlich albern finden kann. Ansonsten sind hollywood üblich schöne Bilder, Schauspieler und Musik drin, die zwar ganz nett sind, aber kaum Wirkung entfalten, wenn die Story dahinter eine lahme Ente ist.


melden

Das Haus am See

16.02.2019 um 09:16
@weißichnixvon da gebe ich dir Recht: Wenn man keinen Draht zur Romantik hat ( ist ja Geschmackssache;)) kann man sicher nicht viel damit anfangen. Man muss sich halt ein bisschen darauf einlassen, um für sich dann was positives daraus zu ziehen. Aber die Idee dahinter und die Konflikte, die in der story entstehen und was beide daraus machen gefällt mir. Ich finde die Handlung auch gerade deshalb gut umgesetzt, weil die Hauptrollen von Bullock und Reeves gespielt werden. Da hält sich der Kitsch schon sehr fern.


melden

Das Haus am See

16.02.2019 um 17:56
sundra schrieb:mich würde mal interessieren, welche Szene dir am besten gefallen hat.
Mir hat der Film generell gefallen, da ich beide Hauptdarsteller sehr schätze.

Außer den ein- oder anderen Fehlgriff kann man sich eigentlich die meisten Filme von den beiden anschauen.

OK. Um dich nicht zu enttäuschen. Die Szene in dem Architekturbüro, als sie (S. Bullock) erfährt warum sie an dem einen besagten Abend im Restaurant vergeblich auf ihn (K. Reeves) gewartet hat, die find ich gut. Ihr wird einiges klar und dem "Happy End" steht nun nichts mehr im Wege.

Es ist halt eine schöne Romanze mit leicht mystischen Hintergrund, die man auch beim 2ten oder 3ten mal schauen immer noch gut finden kann.

Ich zumindest. ;)


melden

Das Haus am See

17.02.2019 um 23:39
Ja, ich weiß genau was du meinst. Ich bin zum ersten Mal auf die Beiden aufmerksam geworden und da fand ich sie sehr genial, in dem Film mit dem Bus, mir fällt leider der Titel gerade nicht ein.
Die Szene im Architekturbüro mit dem Bruder war der Hammer. Man stelle sich nur mal vor, es wird einem plötzlich bewusst, das man doch noch etwas und genau in diesem Moment daran, am Schicksal was ändern kann. Da wäre ich aber auch wie wild gelaufen:-)
Einer meiner Lieblingsszenen ist die Sache, wo er den Baum pflanzt und sie ihm schreibt, dass er warten soll und das gesprochen wird als er quasi am Straßenrand steht.
Ich habe aber die Szene mit dem Jane Austen Buch nicht ganz verstanden. Woher wusste er, wohin er das Buch legen muss, was sie nachher unter den Holzdielen fand..?


melden

Das Haus am See

19.02.2019 um 15:49
sundra schrieb:Ich habe aber die Szene mit dem Jane Austen Buch nicht ganz verstanden. Woher wusste er, wohin er das Buch legen muss, was sie nachher unter den Holzdielen fand..?
Na er wusste doch, dass sie in das Appartement zieht und hat das dann dort unter die Diele gelegt. Genau so, wie er auch den Baum schon vorher gepflanzt hat.

Ich grüble allerdings über etwas ganz anderes: Sie zieht in das Haus am See um zur Ruhe zu kommen, nachdem sie sah wie der "junge Mann" am Valentinstag vom Bus überfahren wurde.
Wenn er jetzt allerdings nie vom Bus überfahren wurde, zieht sie doch gar nicht dort ein, kommuniziert also auch nicht mit ihm über den Briefkasten....

Hm.... dann würde er auch nicht an jenem Tag an dem Platz sein, wo er überfahren wird und lebt weiter??


melden

Das Haus am See

20.02.2019 um 18:05
@Anthea
Das greift ineinander über und macht u.a. ja die story aus. Aber war das nicht so, dass die von der Ärztin den Rat bekam irgendwohin zu fahren, wo sie gerne ist und abschalten kann und nicht, wo sie anschließend hinzieht oder verwechsel ich da was? Außerdem weiß sie ja lange Zeit gar nicht, das Alex derjenige ist, der da überfahren wurde. Das erfährt sie ja erst bei dem Bruder im Büro, weil sich da ja der Todestag herausstellt. Ich finde die Szene parallel so unglaublich, weil er ja im Haus auf dem Speicher in der Kiste den einen Brief sucht, während sie sich auf den Weg macht zum Haus um ihn zu warnen..


melden

Das Haus am See

22.02.2019 um 13:01
@sundra
@Anthea

Komisch, dass ich als Mann das mal sagen würde:

Ich hab mir den Film noch nie aus der Sicht eines "Quantenphysikers" angeschaut, sondern ihn nur als etwas fürs Herz angesehen.

Vermutlich stellen sich mir deshalb keine kritischen Fragen hinsichtlich des zeitlichen Rahmens. ;)

btw. Wenn ihr auf solche "Zeitsprungfilme" steht, hätte ich noch einen für euch:
Frequency

Zitat: "Frequency ist ein US-amerikanisches Science-Fiction-Drama aus dem Jahr 2000, in dem ein Polizist durch ungewöhnliche Umstände die Möglichkeit erhält, per Amateurfunkgerät mit seinem vor Jahrzehnten verstorbenen Vater in Kontakt zu treten. Die Hauptrollen spielten Dennis Quaid und James Caviezel."


melden

Das Haus am See

22.02.2019 um 13:11
@KaMailLeon
den Film kenne ich - hab ich auch auf DVD
Bei dem Film darf man auch nicht zuviel nachdenken :D
DA frage ich mich nämlich immer, wo denn der einhändige Mörder die ganzen Jahre gewesen ist. Den hätte die Polizei dann ja schon in den 60ern fangen müssen, so dass er gar nicht mehr beim Sohn auftauchen kann.

Und nicht falsch verstehen - ich liebe "Das Haus am See" und finde den Film sehr, sehr schön.

Das asiatische Vorbild ist auch ganz nett aber nicht so romantisch.... finde ich


melden

Das Haus am See

22.02.2019 um 13:11
sundra schrieb am 17.02.2019:Ja, ich weiß genau was du meinst. Ich bin zum ersten Mal auf die Beiden aufmerksam geworden und da fand ich sie sehr genial, in dem Film mit dem Bus, mir fällt leider der Titel gerade nicht ein.
@sundra
Der Film heißt Speed :D


melden

Das Haus am See

22.02.2019 um 13:20
Anthea schrieb:Bei dem Film darf man auch nicht zuviel nachdenken :D
Generell hab ich mit solch Zeitreisefilmen meine "Schwierigkeiten", ich versuch die erst gar nicht gedanklich aufzudröseln sondern genieß einfach den Film und die Darstellerdialoge.

"Zurück in die Zukunft"
"Timecop"
usw.

Mein Favorit zum Ablachen und einfach mal Entspannen ist: "Und täglich grüßt das Murmeltier", den bekomm ich einfach nicht sattgesehen.

"Bill Murray" ist einfach unschlagbar! :D

Sorry fürs OT!


melden

Das Haus am See

22.02.2019 um 13:24
hihi - ja, der ist witzig.
Der letzte Tatort basierte darauf. Den konnte man auch nicht ernst nehmen.


Und damit nicht nur OT ist.

@sundra
Mir gefiel auch die Szene am besten, als sie im Architekturbüro des Bruders erfährt, warum er nicht zum Date gekommen ist.
Aber ich habe nie verstanden, warum sie ihn ab da nicht einfach gesucht hat - also direkt nach dem verpatzten Date.


melden

Das Haus am See

22.02.2019 um 13:33
Anthea schrieb:Der letzte Tatort basierte darauf. Den konnte man auch nicht ernst nehmen.
Hab ich auch gesehen, fand ihn witzig aber auch nur durch "Ulrich Tukur". Mit einem anderen Kommissar hätte der sicher so nicht funktioniert.

Wohltuend erfrischend find ich ja auch die "Münster-Tatorte" oder die mit "Nora Tschirner und Christian Ullmen".

Wenn "Schweiger" mal wieder einen gemacht hat... schalt ich weg. Den kann ich nicht ab!


Zum "Haus am See":

Die Stimmung und die Geschichte der beiden ist einfach mitreißend. Selbst als Mann sitzt man vor dem Film und hofft eigentlich nur auf ein "Happy-End".

Kennst Du den Film "Die Vorahnung" mit Sandra Bullock. Der ist auch ziemlich mystisch und mit extremen Zeitsprüngen, leider soviel ich noch weiß ohne gutem Ende.

Die Vorahnung


melden
Anzeige

Das Haus am See

22.02.2019 um 13:39
@KaMailLeon
Ja - den kenne ich auch und der ist total verwirrend, Spoilerda er ja immer einen Tag in der Zukunft und dann einen Tag in der Vergangenheit spielt.
Da habe ich mich immer gefragt - wozu passiert ihr dass, wenn sie es doch nicht ändern kann.
Und außerdem... im Grunde ist sie Schuld.

Sorry - hast du den Film schon gesehen? Sonst sind das zu viele Spoiler.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt