Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Pocken kommen............

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Pocken

Die Pocken kommen............

11.03.2005 um 23:31
(Die Presse) 03.03.2005

Forscher wenden sich gegen die Verschiebung der Förderungs-Prioritäten seit 9/11.


"Biowaffenlabor der al-Qaida in Österreich entdeckt: Das Labor war als kleine Brauerei in Klagenfurt getarnt. Es lagerte Pocken, Ebola und Anthrax. Es enthielt die gesamte Ausstattung eines modernen Mikrobiologen-Labors." So steht es im Planspiel "Atlantic Storm", in dem von Forschern, Militär und transatlantischen Politikern am 14. Jänner in Washington eine Biowaffenattacke auf Europa und die USA simuliert wurde, mit höchstrangigem Personal, Madeleine Albright gab den US-Präsidenten. Das Teufelszeug aus dem Klagenfurter Schreckenshaus schlug laut Script am gleichen Tag in Frankfurt, Rotterdam, Warschau, Los Angeles und New York zu, in Monatsfrist war eine halbe Million Menschen infiziert.


Solche Szenarien sind seit 9/11 in Washington beliebt, aber sie rufen zunehmend Kritik hervor, und der "Atlantic Storm" hat einiges zu dem offenen Brief beigetragen, der mit den Unterschriften von 750 Mikrobiologen heute bei Elias Zerhouni eintrifft. Das ist der Direktor der US-Gesundheitsbehörde NIH, die ist für die Verteilung der Forschungsgelder in der Medizin zuständig: "Die Prioritäten gehen in die falsche Richtung", erklären die Unterzeichner und fordern "Korrektur". Nach ihrer Bilanz ist die Förderquote bei ganz normalen Krankheitserregern - wie Grippeviren (30.000 Tote in den USA pro Jahr) oder Kolibakterien (5000) - in den letzten Jahren um ein Drittel gefallen. Die für potenzielle Biowaffen hingegen stieg um das 15fache, obwohl die exotischen Erreger als Waffe nur ein einziges Mal eingesetzt wurden - die Anthrax-Briefe - und sonst kaum jemanden bedrohen: Bei einem Pockenausbruch in New York 1947 waren rasch Millionen geimpft.

Das NIH rechnet anders, die Verteilung sei gleich geblieben (Science, 307, S. 1396). Aber die Debatte ist in Gang, gespeist wird sie auf Kritiker-Seite von vielen Motiven. Manche fürchten ganz grundsätzlich durch die erhöhte Forschung erhöhte Gefahr - Ende Januar infizierten sich Forscher in einem Labor in Boston -, andere wollen einfach weiterhin an E. coli forschen anstatt an gefährlichen Bakterien. jl


melden

Die Pocken kommen............

11.03.2005 um 23:34
Spiegel-online (02.03.05)

Interpol plant Zentrum gegen Bio-Terrorismus

Um Angriffen mit biologischen oder chemischen Kampfmitteln vorzubeugen, will Interpol ein Zentrum für Bio-Terrorismus einrichten. Vorgesehen ist vor allem eine Vernetzung der internationalen Polizeibehörde mit Wissenschaftlern und Gesundheitsexperten, die im Ernstfall schnell eine Einschätzung der Gefahr abgeben können.

Der Vertreter der Weltgesundheitsorganisation Brad Kay erklärte, die WHO wolle ihren Vorrat an Impfstoffen gegen Pocken ausweiten. Ein möglicher Angriff mit aus Laboratorien entwendeten Pockenviren und anderen Krankheitserregern gilt bei Interpol als besonders große Bedrohung.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
450 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt