weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erdatmosphäre bewegt sich

211 Beiträge, Schlüsselwörter: Erdatmosphäre

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 08:43
Miau, kann mir jemand auf die Sprünge helfen, Ich suche jemanden der sich Gut mit der Erdatmosphäre, dem Vakuum und den Vakuum im Weltraum auskennt.

Würde sich die Erdatmosphäre auch ohne die Gravitation auf der Oberfläche halten?

Bleiben diese verschiedenen Schichten der Erdatmosphäre von sich aus sowieso da wo sie sind oder benötigt diese Luft, die Erdatmosphäre, auch die Gravitation um in diesen Schichten auf der Oberfläche zu bleiben?

Und falls sie die Gravitation braucht, würde sie die Gravitation auch brauchen wenn die Erde still stehen würde, also sich nicht drehen/bewegen würde?


melden
Anzeige

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 08:48
Hauskatze schrieb:Würde sich die Erdatmosphäre auch ohne die Gravitation auf der Oberfläche halten?
Nein.
Hauskatze schrieb:benötigt diese Luft, die Erdatmosphäre, auch die Gravitation um in diesen Schichten auf der Oberfläche zu bleiben?
Ja.
Hauskatze schrieb:würde sie die Gravitation auch brauchen wenn die Erde still stehen würde, also sich nicht drehen/bewegen würde?
Ja.

Schulphysikbuch, Kapitel Gase nachlesen.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:01
@Hauskatze
Die Frage hättest du dir mit etwas Initiative selbst beantworten können http://www.igfd.org/?q=erdatmosphäre+und+gravitation


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:32
@Narrenschiffer @tubul

Nein es geht mir nicht primär um diese Frage, Ich suche wie gesagt Leute die sich damit auskennen.

Ich will nämlich im eigentlichen wissen ob man ein kleines Modell der Erde nachbauen kann, allerdings mit Erdatmosphäre und Vakuum.

Das heißt 2 Vakuumglaskästen, ein großer und ein kleinerer im großen(klein und groß ist hier relativ), dann stellt man da sein Modell der Erde mit Erdatmosphäre da rein, von mir aus gibt man auch dieses Modell abgedichtet in etwas rein, und löst dann den kleineren Behälter via Roboterarm oder Roboter im großen oder kleinen Vakuumbehälter - egal, und dann löst man den kleineren Behälter, so und jetzt müsstest du deine kleine Modellerde abgedichtet im großen Vakuumbehälter haben, dann öffnet man auch die Abdichtung der Erde und ihrer Atmosphäre und folgend müsstest du unsere Erde mit Vakuum als "Ersatz" für den Weltraum haben? Ersatz weil der Vakuum im Weltraum natürlich weniger Druck hat, sogar noch weniger als Ultrahochvakuum was wir hier herstellen können auf der Erde.

Falls es nicht verstanden wird: 2 Vakuumbehälter(1 großer + 1 kleiner) + 1 dichter Behälter für die Erde und ihre Atmosphäre, in den kleinen Vakuum gibst du dann den Behälter mit der Erde rein, und öffnest den Behälter der Erde im kleineren Vakuum, via Roboter, den Behälter der Erde und den Roboter(arm) hast du schon vorher reingetan, und dann erst das Vakuum erzeugt, dann löst du den kleineren Vakuum Behälter und nun steht deine Erde abgedichtet im Erdbehälter im größeren Vakuumbehälter, jetzt löst du die Abdichtung des Erbehälters und folgend müsste doch dann die Modell Erde und Erdatmosphäre so mit dem Vakuum koexistieren wie unsere Erde.


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:40
Hauskatze schrieb:Ich will nämlich im eigentlichen wissen ob man ein kleines Modell der Erde nachbauen kann, allerdings mit Erdatmosphäre und Vakuum.
Nein, kann man nicht.
Hauskatze schrieb:folgend müsste doch dann die Modell Erde und Erdatmosphäre so mit dem Vakuum koexistieren wie unsere Erde
Nein. Bitte das Verhalten von Gasen studieren.


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:40
@Hauskatze
Wird hier auf der Erde aufgrund der Erdgravitation wohl nicht funktionieren dein Experiment. Dafür sind die Gravitationskräfte der Erde viel zu stark im Vergleich zu deinem Erdkugelmodell.:-)


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:42
@Narrenschiffer

Was an dem Verhalten von Gasen würde das verhindern?


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:42
@McMurdo

Wie würde sich das genau auf mein Modell auswirken? Bzw verhindern?


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:45
Hauskatze schrieb:Was an dem Verhalten von Gasen würde das verhindern?
Der horror vacui. Gase verteilen sich gleichmäßig im Raum. Dass Planeten eine Atmosphäre haben, liegt ausschließlich an der Gravitation, und diese benötigt eine gewisse Stärke, um Gase an den Himmelskörper binden zu können. Die Gravitation des Mondes z.B. ist zu gering. Er kann keine Atmosphäre besitzen. Deine Bällchenerde schon gar nicht.


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:49
@Narrenschiffer

Ich habe nicht zwingend vorausgesetzt das man eine Kugelerde nimmt, denk es dir anders, ich erläutere jetzt nicht wie man das zustande bringt, mögliche wäre es mit dementsprechenden Aufwand, also, man nimmt statt einer Bällchenerde von mir aus eine Fläche, die man Gleichzeitig als Boden des Vakuumbehälters benutzt, und löst dann die abdichtung der Erde/Erdatmosphäre, so können diese Gase dann ja nur gemäß unserer Gravitation am Boden bleiben und sich nach oben hin in Schichten aufteilen wie unsere Erde auch?


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:51
Hauskatze schrieb:man nimmt statt einer Bällchenerde von mir aus eine Fläche
Eine Fläche kann schon gar nicht eine Gravitation besitzen, die Gase behält.

Was lernt man heute eigentlich im Physikunterricht? Nichts mehr?


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 09:53
@Narrenschiffer

Das was du machst ist doch ein Zirkelschluss.... Gravitation ok, aber wir haben NIEMALS NEVER verstanden was sie genau ist und wie sie genau funktioniert, aber du beweist die GESAMTE Funktionsweise der Gravitation mit der Gravitation, das ist ein Zirkelschluss???

Und folgend sagst du: "Nein, eine Fläche kann schon gar nicht eine Gravitation besitzen, die Gase behält." wobei es doch das selbste System bleibt wie unserer Erde in echt ist, also unserer Erde simuliert für das kleinere Modell diese Gravitation.


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:00
Hauskatze schrieb:wir haben NIEMALS NEVER verstanden was sie genau ist
Den Eindruck habe ich auch.
Hauskatze schrieb:aber du beweist die GESAMTE Funktionsweise der Gravitation mit der Gravitation
Nein. Aufgrund der Gravitation können Gase nicht entfliehen. Das ist die Begründung. Dazu muss man nicht die genaue Funktionsweise der Gravitation verstehen. Du entschwindest ja auch nicht in den Weltraum, wenn du hüpfst. Die Gesetze der Gravitation sind sehr wohl bekannt und berechenbar.
Hauskatze schrieb:"Nein, eine Fläche kann schon gar nicht eine Gravitation besitzen, die Gase behält." wobei es doch das selbste System bleibt wie unserer Erde in echt ist, also unserer Erde simuliert für das kleinere Modell diese Gravitation.
Lern bitte die Grundgesetze der Gravitation! Ein Bällchen kann keine Gravitationskraft ausüben, dass irgendwelche Gase nicht mehr entfliehen können.


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:07
@Narrenschiffer

Wir bleiben doch auf der Erde und gründen kein eigenes System im Weltraum, dieses experiment findet auf der Erde statt, auf der deine Gravitation herscht, sie zieht sachen an sich, zu sich, so wie sie uns auf der Erde behält, behält sie in meinen Modell, das Ich übrigens von einen Bällchen zu einer Flachen Fläche geändert habe die nun als Boden des Vakuums fungiert.

Du haste dieses Erdmodell auf der Erde, also herschen im Behälter durch die ECHTE ERDE, wenn du so willst - von unten dem echten Erdball durch meinen Erdmodellboden mit Erdatmosphäre nun die exakt gleichen Gesetze wie in echt, der einzige unterschied ist dass das Vakuum im Vakuumbehälter eingesperrt ist weil unten ja mein Modellerdeboden ist aber oben bleibt das Vakuum und du hast die Schichtenaufteilung der echten Erde im kleinen Maßsstab im Model.


melden
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:13
Hauskatze schrieb:und du hast die Schichtenaufteilung der echten Erde im kleinen Maßsstab im Model.
Dabei macht Dir die Temperatur einen Strich durch die Rechnung. Die Gasteilchen verteilen sich im Behälter gleichmäßig, so dass überall die gleiche Gasdichte vorliegt, aber keine Schichtung. Der zweite Hauptsatz der Thermodynamik besagt, dass in einem geschlossenen System die Entropie stets auf ein Maximum zustrebt. Eine Ungleichverteilung von Gasen bleibt somit nicht stabil, sondern nähert sich der Gleichverteilung an - Entropiezunahme halt. Als Analogon kannst Du ja Tinte in Wasser geben und abwarten was passiert ...


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:16
@ATGC

Die Temperatur kann man aber im Vakuum oben doch so halten wie benötigt, die Technik dazu haben wir, sie muss ja nur den Wert erreichen der eben die Erdatmosphäre zwing sich zu verhalten wie in echt dem Weltraum Gegenüber, sozusagen "unterordnen", das würde das verteilen im Behälter verhindern, wenn man sagt ab der Hälfte des Vakuum kontrollerie Ich oben die Temperatur des Vakuums?


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:21
Hauskatze schrieb: ab der Hälfte des Vakuum kontrollerie Ich oben die Temperatur des Vakuums?
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Ich mach' mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt.


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:22
@pluss

Kann man das deiner Meinung nach nicht?


melden

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:26
@Hauskatze
Kannst Du vielleicht mal skizzieren wie Du Dir das vorstellst. Welche Größe für die Vakuumkammer stellst Du Dir ungefähr vor?

Du solltest bedenken, dass sich Gasteilchen bei Normalbedingungen mit Geschwindigkeiten in der Größenordnung 1000 km/h bewegen. Da werden sich im Modell keine Dichtegradienten ausbilden.


melden
Anzeige

Erdatmosphäre bewegt sich

01.07.2017 um 10:36
@Zotteltier

Die Größe der 2 Vakuumbehälter ist relativ, man kann sie so groß machen wie benötigt, natürlich in einen gewissen Rahmen.

Welche größe wäre deiner Meinung nach nötig?

Also, wie gesagt: 1 großer und ein kleinerer Vakuumbehälter im großen drinnen, größer der beiden ist relativ... dann baust du im kleineren Vakuumbehälter als Boden oder Teil des Bodens dein Erdmodell auf allerdings auch in einen abgedichteten Behälter (baust halt die Erde inkl Erdatmosphäre) in den abgedichteten Erdbehälter, und denn stellst du dann hin, drauf den kleineren Vakuumbehälter, wieder drauf den größeren Vakuumbehälter, dann löst du mittels roboter oder roboterarm den du auch im Vakuum gelassen hast, zuerst den kleinen vakuumbehälter, dann steht dein erdmodell mit erdatmo. im abgedichteten Erdbehälter und der im großen Vakuumbehälter, dann öffnest du auch diesen Erdbehälter via Roboter(arm)... und jetzt steht dein Erdmodell mit Atmospähre im Großen Vakuum, sozusagen im Weltraum, und weil die Gravitation ja durch die echte Erde auch in diesen Modell wirkt müsste sich alles genauso verhalten wie eben in Echt. Natürlich kann man das ganze verbessern etc. zum beispiel das man sagt die Vakuumbehälter müssen geradlinig mit dem Rand des Bodens der Erdfläche abschließen damit die Atmosphäre nur die Chance hat sich nach oben zu verflüchtigen...und so halt zwischen Vakuum im Vakuumbehäter oben und der echten Welt eben durch das Erdmodell im Vakuum genau das entsteht was wir hier haben, ein geschlossenes-offenes System.


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leuchtender Stein63 Beiträge
Anzeigen ausblenden