Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

63 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gefahren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 19:43
Kriege sollten wir ja auslassen....
es geht um unsere "Strahlende Zukunft" :) der Erde...


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 19:44
@tahua

Du sprichst mir aus dem Herzen.

@dejavu

Genau, es wird nicht mehr zu essen geben, die Menschen werden verhungern.

-----Der Preis für diesen Produktionsanstieg sind Umweltschäden ...-----

Die haben wir heute schon zuhauf, besonders in der Landwirtschaft.
Durch die Überdüngung des Bodens wird er irgendwann einmal keinen Ertrag mehr abwerfen.

Was kommt dann als nächstes dran, die Weltmeere ?
Falls es bis dahin überhaupt noch genug Fischpopulation gibt, die Meere werden ja heute schon überfischt.

Durch die Klimatischen Verschiebungen werden, dort wo heute noch Felder sind Wüsten enstehen. In anderen Bereichen der Erde werden sich der Niederschlag und Stürme verstärkt bemerkbar machen.

@all

Denkt mal über die Sturm und Flutkatastrophen der Letzen Jahre nach.
Mit der einen hat Schröder die Wahl gewonnen.

Hier in diesem Link sind einige Katastrophen aufgeführt.

http://www.spiegel.de/sptv/themenabend/0,1518,163542,00.htm l

Hier noch ein interressanter Link:

http://www.oneworld.at/suedwind.magazin/magazin/inhalt.asp?ID=177 (Archiv-Version vom 20.01.2004)

Durch die zunehmende Klimaerwärmung stehen uns noch jede Menge Katastrophen ins Haus, das Problem wird sein das alles zu bezahlen.

Die Drittländer haben kein Geld dafür, Ergo Hilfe und Geld von den Instrustrienationen.
Die können aber noch nicht mal Ihren eigenen Etat vernünftig decken.
Die Deckung würde nur erreicht wenn sich eine höhere Produktivität einstellt, und die geht immer auf kosten der Umwelt, alles andere wäre zu teuer.
Es ist wie ein Kreislauf, momentan gibt es aber auch wenig Möglichkeiten es zu ändern, weil durch höhere Kosten (Umweltschutz) die Produktivität sinken würde und das würde auch die großen Nationen an den Rand einer Wirtschaftskrise führen.

Alle großen Staaten haben Unmengen an Schulden, das kann ganz schön in die Hose gehen !

@pyotr

Uns macht die EU und der Euro kaputt ! 1 Dollar - 1,18€ Wer kauft denn was in Euroland, Niemand.










Niemals aufgeben !


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 19:48
kommt druaf an wie man die Strahlende Zukunft versteht ;)
das mit der EU weisich ich glaub dass sit auch der grund warum wir "noch" nicht dabei sind. wiso könnt ihr nicht einfach gehen sory jeder sagt wo ich im mom kenne die EU suckt sorry ich weis es ist nicht leicht da raus zukommen aber wiso rackert ihr euch für sone scheisse ab??? ist doch sinlos. das mit den katastrophen ich denke es wird uns schwerer treffen als die 3 weltländer. dort ist ja schon alles futsch und die haben ja immer solche katastrophen. aber wir sind ja dass nicht gewohnt haben mer verbaut u.s.w bei uns gitb das sicher mehr schäden dass wiederum mer kosten

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 19:55
Die Probleme sind hierbei:

- Treibhauseffekt
Ozonloch/Ausdünnung der Ozonschicht
Verschlechterung der Wasser-, Boden- und Luftqualität
Gefahren der Risikotechniken: Atomkraft, Gentechnik
Bevölkerungswachstum
Armut - Hunger
Krankheiten/Seuchen

Für die Zukunft wird entscheidend sein, ob es gelingt, den gesellschaftlichen Reichtum wie die verbleibende Arbeit gerecht unter der Bevölkerung zu verteilen....
Denn: Sollte dieses notwendige Umverteilungsprogramm scheitern, so wird es mit großer Wahrscheinlichkeit zu harten gesellschaftlichen Auseinandersetzungen kommen ...


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 20:03
@pyotr
Eine Strahlende Zukunft ....an der Auslegung könnte man sich ja mal in 50 Jahre unterhalten ..... :)


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 20:16
hab noch nichts vor :)

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 20:19
@dejav
dafür muss aber das alte erst einmal vergehen, damit aus dem alten was neues entsteht. Man schüttet keinen jungen wein in alte schläuche.
Und das mit der strahlenden zukunft da bin ich dabei, die kann ich gerade eben so noch erleben, zwar hochbetagt aber es ginge.
Deshalb nochmals das einzige was wirklich zählt ist das jahr x. Und ehrlich gesagt, je früher es passiert umso besser.
Denn je weiter er in der zukunft liegt desto schlechter wäre meine position, da das alter auch an einem zehrt.


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 20:24
mh also jetzt oder nie ?

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 21:27
warum eigentlich nicht, eine schnelle abwicklung jetzt wäre besser als eine -------->erst in ein paar jahren, wo die waffen noch grausamer werden und wir älter sind.
Wenn das einer gewissen logik wiederspricht, bitte ich das einer von euch einspruch einlegt, und mich eines besseren belehrt!


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

04.11.2003 um 21:57
Ich hoffe bloss ich denke an nichts all der gleichen!

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 06:20
wie meinst du denn dass mit der schnellen abwicklung in welcher form und welchen ausamassen?

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 11:24
Die Seite http://www.unglaublichkeiten.info (Archiv-Version vom 28.10.2003) bzw. ursprünglich http://www.unglaublichkeiten.de (Archiv-Version vom 20.07.2002) bzw. auch http://www.unglaublichkeiten.com (Archiv-Version vom 28.10.2003) bzw. http://www.NSL-Forum.info (Archiv-Version vom 24.10.2003) bzw. http://66.250.86.130/~unglaubl/ scheint wohl vom Netz genommen zu sein, vermutlich wohl weil Staatsanwaltschaft / Polizei das Konto des Inhabers gesperrt haben und er seinen Webspace nicht bezahlen konnte. In letzter Zeit schlug sich der Inhaber mit dem strafrechtlichen Vorwurf der Volksverhetzung herum, erlebte mehrere Hausdurchsuchungen und wahrscheinlich auch Computer-Beschlagnahmungen und sah sich der Gefahr einer psychatrischen Klinikeinweisung gegenüber, weil mehr und mehr nazistisches Gedankengut seine Seiten füllte.

Ursprünglich hat http://www.unglaublichkeiten.de (Archiv-Version vom 20.07.2002) wahrscheinlich damit gestartet, daß ein ursprünglich kritischer und auch mündiger Bürger namens Bernhard Becker ( b.paul@gmx.de ) nachgefragt hat. Er fand einfach gewisse Dinge, die in der Welt und der Politik so geschehen, einfach unglaublich. Aus diesem kritischen Bürger wurde im Laufe der Zeit ein Judenhasser. Man konnte die Entwicklung durch regelmäßige Lektüre seiner Newsletter und Webseiten recht gut nachvollziehen.

Es gibt Kreise, denen solche ursprünglich kritischen Bürger ein Dorn im Auge sind, weil eine Masse solcher kritischer Bürger deren Machenschaften langfristig sicher vereiteln würden.

WAS WÄRE WENN.....

... es in Wirklichkeit schon lange ein Gegenprogramm dieser Kreise genau abgestimmt für solche kritischen Bürger gäbe?

... genau dies hier für diesen Fall zuträfe?

... wenn Kawi Schneider, auf den sich B. Becker sehr häufig als Quelle bezieht, gerade für diese Kreise arbeiten würde?

... Neuschwabenland, Reichsdeutsche in Flugscheiben und die Kommissarische Regierung des Deutschen Reichs eine Erfindung dieser Kreise wäre? Ein wirklich teuflich-genialer Plan, oder?

Wer das Buch Wal von Norbert Marzahn kennt, weiß daß solche Gegenstrategien durchaus handfest existieren. Ein kritischer Bürger wird gezielt mit bestimmten Informationen beliefert, die ihn bei ihm Empörung, Wut und Entsetzen hervorrufen. Er erhebt seine Stimme, darf aber aufgrund indizierter Informationen in Deutschland (verbotene Texte und Bücher) durchaus nicht alles wegen der Gefahr der Volksverhetzung sagen. Ist die Empörung und Wut größer und macht dieser kritische Bürger trotzdem von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch, begibt er sich in die Schattenzone der Kriminalität und kann jetzt mit Leichtigkeit regelrecht "abgeschlachtet" werden. Sperrung von Webseiten, Hausdurchsuchungen, weitere Demütigungen durch Polizei und Staatsanwaltschaft, Androhung und Vollzug von psychatrischer Einweisung, etcpp. Der kritische Bürger ist kurzfristig oder langfristig mundtot gemacht worden, wird sogar unter Umständen komplett aus dem Verkehr gezogen oder geht in den Untergrund. Cui bono - wem hat es genützt? Diesen Kreisen, etwa? Hält er sich an dem Gedanken fest, er sei Bürger des Deutschen Reichs und damit vor dem Zugriff der Strafverfolgungsbehörden sicher, so kann dies unter Umständen eine trügerische und von diesen Kreisen gewollte Falle sein, die ihn erst recht zum Absturz bringen soll. Bernhard Becker beschreibt, daß er Seminare besucht haben will, die von Reichsdeutschen organisiert und geleitet wurden. Wenn dies wirklich Realität sein sollte, es aber in Wirklichkeit gar kein Neuschwabenland und Reichsdeutsche gäbe (Informationen über diese Themen kommen in der Regel aus recht nebulösen Quellen, z.B. von Kawi Schneider), müßte man davon ausgehen, daß ein gewaltiges Gegenprogramm gerade dieser Kreise organisiert wird und läuft, um genau diese kritischen Bürger unschädlich zu machen. Es stellt sich sogar die Frage, ob nicht ein Großteil der (Neo)-Nazi-Bewegung gerade eben von diesen Kreisen unterhalten wird, ähnlich wie in DDR-Zeiten die Stasi durch IM in kritischen Gruppen infiltriert war. Interessanterweise scheint ja zumindest unser Verfassungsschutz dafür gesorgt zu haben, daß die NPD nicht verboten werden konnte. Arbeitet der Verfassungsschutz etwa auch schon für diese Kreise?

Wie gesagt, WAS WÄRE WENN...

Es gibt übrigens eine relativ verblüffend einfache Methode, um diese These, zumindest auch für Bernhard Becker zu überprüfen: Eine systemische Struktur- oder Familienaufstellung, in denen die Komponenten seines Systems unabhängig zu ihm sprechen könnten. Man könnte mal Deutschland aufstellen und sehen, was es zu sagen hätte....




Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!


melden
wolverine Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 11:32
also erst mal Danke für eure Meldungen!

Aber einigen von euch kann ich nicht ganz folgen, an manchen Stellen wird mir hier zu viel schwarzmalerei betrieben. Wären wir in den 60er Jahren des 20. jahrt. dann könnte ich das verstehen, aber so?

Also, mir liegen folgende Infos vor (leider keine Quellen):

es gibt Studien, wonach sich die Weltbevölkerung bei ca. 14 Mrd. stabilisieren soll, das macht auch sinn! Länder wie China haben bereits Konsequenzen getroffen, andere länder werden folgen. vielleicht unterstützt auch der vatikan bald die benutzung von der pille und kondomen. in europa und nordamerika ist der trend bereits rückläufig.

in vielen industrienationen ist man sich der nachhaltigen zerstörung der umwelt bewußt, z.B. in Deutschland steigt seit jahren die Wasserqualität in unseren Flüssen, es wird erheblich Wald aufgeforstet uns die Wälder sind auch wesentlich gesünder. andere Länder folgen. Der Atomausstieg ist beschlossen (gäbe einen interssanten Thread!!!).

Also, es gibt auch positive Tendenzen...

Natürlich habe auch ich keine rosarote Brille auf, ich bin mir vieler negativer Aspekte, die genannt wurden, bewußt. Aber vielleicht sollten manche ein wenig mehr optimissmus zeigen, auf die moderne Technik kann durchaus vertraut werden.die oft negativ bewertete Gentechnik kann helfen, die Welt zu ernähren,...

Und, wenn Milliarden durch kriege, hunge und katastrophen sterben sollten, (bloss nicht) dann wird die menschheit aber trotzdem überleben!


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 11:42
hier is ein artikel von allmystery zum thema bevölkerungswachstum:

http://www.allmystery.de/raum_zeit/zukunft/erde.shtml


melden
wolverine Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 12:17
@tommy 137

diese rechnung trifft einige annahmen, die auf keinen fall einfach so hingenommen werden können! nur weil seit ein paar jahrzehnten ein trend anhält, muss das nicht für immer gelten ;-)


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 12:23
aber wenn man sieht, wie die bevölkerung auch jetzt läuft, siehts danach aus... natürlich könnten ein paar katatrophen oder vor allen dingen maßnahmen in ländern wie indien oder china (da gibs glaube ich schon ne bestrafung für zu viele kinder) zu einem weniger starken ansteigen führen.


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 13:11
Sieht so aus als ob China die neue Weltmacht wird. Doch was bringts wenn alle andern Länder im Eimer sind?

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.


melden
wolverine Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 13:17
@ m.burns
vollkommen daneben, darum gehts hier nicht!

china wird militärisch aufschliessen zu russland und auch zu USA, nicht aber politisch und wirtschaftlich, vergiss nicht, die meisten menschen in china sins bitter, bitter arm...!


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 13:26
Hallo meine kleinen Sonnenscheinchen!
Schön dass so viele jungen Menschen mit vollem Optimismus in die Zukunft sehen. Das erwärmt mein Herz. Ja wirklich. Gibt`s eure Thesen auch in einer Negativform oder eher in einer negativen Sichtweise, und vielleicht negativ? Macht weiter so!


melden

Gefahren des 21. Jahrhunderts...

05.11.2003 um 13:34
Also ich hab am meisten Schiss von diesem "Frost" der im innern von Gesteinen schmilzt hab leider nur kurz mal was von gehört! Weiss jemand mehr darüberr????? Ich bin hier in den Alpen! da kann mir die Klimaerwährung egal sein. :)

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.


melden