Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dialer

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Abzocke, Kosten, Telekom + 2 weitere
chutullu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Dialer

23.06.2004 um 01:03
Hmm hatte vor ein bis zwei Monaten mal einen Thread über Dail bzw. die Telekom eröffnet - kann ihn leider nicht mehr finden aber nun wollte ich mal den stand der Dinge berichten!

Wie ich damals schrieb hat mich ein hinterhältiges Einwahlprogramm heimgesucht, es stellte Verbindung zu einer 0180'er Nummer her und kurze Zeit später flaterte eine Rechung für die Benutzung einer kostenpflichtigen Internetverbindung ins Haus. Ich stellte damals den Thread ins Forum da ich der Meinung war und bin das die Telekom an solchen machenschaften mitverdient aber nun zu den neusten Ergebnissen :

Nach erhalt dieser Rechnung widersprach mit Begründung das zwischen mir und einer gewissen HFM GmbH kein Vertrag zu stande gekommen sei, schließlich erfolgte die Einwahl nicht über eine 0900 Nummer, und ich die Zahlung verweigern werde.
Als Antwort erhielt ich die 1. Mahnung, natürlich hatte sich die Adresse von München nach Hamburg geändert und die Firma welche die Forderung gegen mich gelten macht habe ihren Sitz in Spanien wurde mir in einem langen Brief erklärt. Ich solle mir keine Sorgen machen, einfach bezahlen immerhin habe ich mir ja Pornos im Internet angesehen ...
Da wurde es mir zu bunt und ich habe das Programm, "d.exe" in eine Zip gepackt und mit einem Anschreiben an das Bundesamt für Sicherheit in der Inforamtionstechnik (kurz BSI) nach Bonn geschickt. Wenig später wurde ich von dieser Behörde aufgefordert alle Rechnungen bzw. Schreiben hin zu faxen, ich tat dies umgehend und fügte hinzu das ich dieses eklatante Verhalten zur Anzeige bringen möchte !
Zu meiner Freude habe ich seit diesem Tage nichts mehr von der ominösen HFM GmbH gehört.

Was denkt Ihr :
1. Bin ich ein Einzelfall ?
2. Wird dieses Verhalten von der Telekom gedultet ?
3. Warum unternimmt der Gesetzgeber nichts um endgültige Rechtssicherheit zu schaffen (Erweiterung des 0900 Gesetzes) ?


melden

Dialer

23.06.2004 um 01:33
Könnte es sein, dass Du ein Holzmodem besitzt und deshalb hinterm Mond lebst?
Bereits seit einiger Zeit muss man in Deutschland nur noch für registrierte Dialer zahlen. Jeder Dialer, der nicht registriert ist, hat keinen Rechtsanspruch auf Zahlung. Die registrierten Dialer haben als Vorraussetzung, dass man diese nicht unbemerkt installiert, sondern dass diese auf die Folgen hinweisen.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Dialer

23.06.2004 um 02:51
Nachtrag: Nur 0900-9 Dialer sind kostenpflichtig. Diese können bei der Telefongesellschaft gesperrt werden. 0900-9 ist speziell für Dialer eingerichtet, also nicht für andere Hotlines.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Dialer

23.06.2004 um 09:43
Und wer will bei über 550.000 registrierten Dialern die Übersicht behalten?
Das ganze wuchert wie ein Krebsgeschwür... und... wir stehen immer noch am Anfang.
By the way... die Telekom verdient überall... und niemand verzichtet auf sein Einkommen. Da der Staat nur noch 26% der T-Aktien hält und 2005 diesen kläglichen Rest auch noch verkaufen will sehe ich alles andere als rosige Zeiten auf uns zukommen.

Es gab mal eine Zeit in der ich ein Ortsgespräch den ganzen Tag führen konnte... und das für lächerliche 12 Pfennig.
Dank Privatisierung,Globalisierung, Kapitalisten und Lobbyisten sind diese Zeiten nun für immer dahin...
Telekom und Post gehörten mal dem Volk.


In diesem Sinne...

R A P T O R I S



melden

Dialer

23.06.2004 um 09:54
also sich vor dialern zu schützen ist nun wirklich einfach. a) kann man sich dsl anschaffen und b) wem das zu teuer ist (verständlich) der kann sich bestimmte vorwahlen sperren lassen, dann geht das weder raus noch rein...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...


melden
chutullu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Dialer

23.06.2004 um 11:36
@jever/@Zoddy/@all:
Habe kein Holzmodem, das mit hinter dem Mond, wenn es auf den Ort wo ich wohne bezogen ist, könnte stimmen. Ich weiß das nur registrierte Dailer zugelassen sind. Das Problem in diesem Falle ist, es war kein Dailer der durch eine Einwahl eine teure Internetverbindung herstellt, sondern ein Programm was über den ISDN-B-Kanal kurz eine 0180'er Nummer wählt. Wenn man bei ISDN die Rufnummernübertragung nicht abgeschalten hat kommen die Betreiber dieser 0180'er Nummer schnell an die zur Versendung einer Rechnung relevanten Daten! Die Abrechnung erfolgt nicht über die Telefonrechnung, wie bei normalen Dailern üblich, sondern man bekommt eine seperate Rechnung - in meinem Fall von einer gewissen HFM GmbH.
Wenn ich naiv gewesen wäre hätte ich die 49€ den Fuzzis in den Hals gesteckt und ruhe wäre gewesen!
Weiterhin habe ich alle kostenpflichtigen Rufnummern 0190/0900 X gesperrt, die 0180' kann ich nicht sperren lassen da ich sie beruflich benötige !
Das Problem bei diesem Dailerprogramm war das es sich troz Firewall und Virenschutzprogramm (ich benutzte damals Norton) auf meinen Rechner eingenistet hat und ich mir einbildete als Informatiker zu wissen wie man diese Programme konfiguriert.
Das mit dem DSL wäre eine schöne Sache doch die Telekom verschweigt das sie nur in Ballungsgebieten diesen Service anbieten kann! Man hat mir Wort-wörtlich offeriert "bei Ihnen ist DSL in den nächsten 5-10 Jahren nicht machbar".


melden

Dialer

23.06.2004 um 11:41
dsl gibt es nicht nur von der telekom ;)...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...


melden
chutullu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Dialer

23.06.2004 um 12:45
@zoody, sehr witzig - wenn die Telekom kein DSL bereitstellen kann, kann ich mir auch keinen DSL Tarif bei 1&1, AOL oder WEB.DE holen ....


melden

Dialer

23.06.2004 um 12:55
es gibt auch unabhängige dsl-anbieter wie beispielsweise q-dsl. wenn nicht, kannst du auch extravagante sachen á la skydsl machen, das ist garnicht so schlecht...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...


melden

Dialer

23.06.2004 um 14:21
lol, wohn in nem kleinen (sehr kleinen) Dorf, weit ab von allen Ballungsgebieten, irgendwo im Nichts und dennoch läuft hier seit kurzem DSL...


melden

Dialer

23.06.2004 um 15:03
also ich dneke mal nicht das du ein einzelfall ist, meinem onkel is nämlich haargenau dass gleiche passiert. er hat genau das gleiche gamcht wie du und hat ca. einen monat später ein kündigungsschreiben von der telekom bekommen. letztendlich ist er auf was anderes umgestiegen, und ist glücklich damit.
die telekom ist in dem letzten jahren zu einer pfuscher-gewerkschaft geworden. ich bzw meine bruder und meine mum hatten auch schon ne menge stress mit denen.... es ist einfach zum kotzen.....

Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde...


melden

Dialer

23.06.2004 um 15:05
zu der erweiterung des gesetztes kann cih nur soviel sagen. die telekom ist gerade dabei dies zu tun, aber richtig vollstrecken tun sie es net. KA warum, aber es ist nunmal so...
ich glaube heutzutage bleibt einem nur eines übrig: man muss immer auf der hut sein und sich im inet besonders vorsichtig "bewegen". ich riskiere auch nix mehr. das gibt alles nur stress -.-


Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde...


melden

Dialer

23.06.2004 um 15:47
Hmm, ok, das ist was Anderes. Da ich DSL habe, kannte ich diese Methode garnet.
Zum Thema DSL: Frag mal bei anderen Anbietern an, auch andere Telefongesellschaften. Es ist nämlich manchmal wie durch ein Wunder doch möglich, kenne da mehrere Leute.
Ich selbst bin zum Glück nimmer bei dem Verein und mit meiner Gesellschaft sehr zufrieden (die ist aber auf Berlin begrenzt).

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Dialer

23.06.2004 um 21:58
Ich habe NoLimit der Firma Versatel,ein recht günstiges Angebot.Telefon,DSL Flat mit 2 Mbit und 20 € Gesprächsguthaben für 49 € im Monat.

Ist aber auch nicht überall möglich

Einfach mal nachschauen unter www.versatel.de

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Dialer

23.06.2004 um 22:15
Was mich momentan nervt ist diese ganze sch*** Adware.....da hilft auch kein DSL *grrr*

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Dialer

23.06.2004 um 23:03
Hab T-DSL, habe auch keine probleme damit gehabt, ausser bei dem anschluss selbst, wie immer waren sie da schlampig. aber seit dem es lauft ist alles okay. seit 1 jahr 25 € bezahlen, keine hohen rechnungen bekommen und immer schön schnell im i-net- kann mich also nicht beschwehren :)
Zuvor hatte ich 1&1 des war auch nicht von schlechten eltern....


Wir sehen das was wir sehen sollen, nur das i.net ist ausser kontrolle


melden

Dialer

23.08.2004 um 05:12
Link: mozilla.kairo.at (extern)

chutullu beglückte am 23.06.2004, 01:03 Uhr die Tastatur mit folgendem:

> Zu meiner Freude habe ich seit diesem Tage nichts mehr von der ominösen
> HFM GmbH gehört.
>
> Was denkt Ihr :
> 1. Bin ich ein Einzelfall ?

Nein, dieses Problem betrifft alle Leute, die Microsoft-Produkte nutzen, also IE und Outlook, und/oder wahllos auf .EXE Dateien und anderem ausführlichen Kram. Dank Dateierweiterungsausblendung können die Leute Dateien wie Sex.txt.exe erstellen und IE/Outlook zeigens als Sex.txt an, obwohl .TXT-Dateien nur als Sex angezeigt werden würden.
Da Outlook Skripte ausführt, können auch ohne das Lesen der Mail teilweise Viren ausgeführt werden (über ActiveX).

> 2. Wird dieses Verhalten von der Telekom gedultet ?

Offiziell nein, aber inoffiziell raffen die jeden Cent den sie kriegen können.
Sie haben bei mir im März einen Umstieg von T-DSL-768 auf T-DSL-2000 angeboten, und wenn ich das mache, muss ich keine Anschließgebühr bezahlen. Nun, diese wurde trotzdem abgebucht, es wurde ein Hinweis gegeben, dies würde aus technischen Gründen so gemacht und das Geld würde mit der nächsten Rechnung gut geschrieben. Nun, darauf warte ich bis heute und ich hatte damals kurz danach den Antrag zum Wechsel zu Arcor.
Das schöne ist, hier kriege ich 3 MBit/s downstream und 384 KBit/s upstream für 45,- € im Monat, bei der Telekom zahl ich für 2 MBit/s down und 192 KBit/s up 91,- € im Monat!
Aber der Hammer kam erst diesen Monat. Ich erhielt eine Telefonrechnung die 25 EUR höher war (dies ist die letzte, ab nächsten Monat ist die Telekotz endlich passe). Und einem Freund von mir ist genau das gleiche passiert. Rechnung in
allen vorherigen Monaten relativkonstant (bei mir 87-95 EUR) und plötzlich fast 120 EUR!
Ha, TELEKOM = Teure Einfältige Leistungen Eines Klug Organisierten Monopols

> 3. Warum unternimmt der Gesetzgeber nichts um endgültige Rechtssicherheit > zu schaffen (Erweiterung des 0900 Gesetzes) ?

Wenn die Leute vernünftige Software nutzen würden, würde das alles nicht
passieren. Ich empfehle das Mozilla-Komplett-Browser-Paket.
Dieser Browser ist nicht nur deutlich schneller, sondern hat noch geile Dinge wie Tabbed Browsing, Popup-Blocker (funzt top!), Download-Manager und das Laden von Grafiken zu externen Links bei Mails/News unterbinden (sehr nützlich gegen Spammer, die checken wollen, ob eine E-Mail-Addy gültig ist, indem Sie ein Bild auf ihre Homepages verlinken).
Der Browser lässt sich so konfigurieren, dass er Plugins und Javascript in Mails/Newsgroups generell ablehnt (besonders hilfreich, wenn irgendwelche Scherzkekse in NG's posten mit einem Script welches endlos ein Fenster öffnet, so das man den Browser abschießen muss).
Mozilla lädt zudem weiterführende Links im Hintergrund, während man sich die Seite betrachtet, besonders sinnvoll für Modemnutzer...
Da kein ActiveX unterstützt wird und der Browser bei der Installation von Plugins stehts nachfragt, gibt's auch nicht die Sicherheitslücken.
Es gibt ein ActiveX-Plugin für Mozilla, aber von der Verwendung rate ich ab.
Mozilla ist übrigens Open Source, d.h. der Quellcode ist frei verfügbar und es gibt fertige Binaries für Windows/Linux/MacOS (und bestimmt noch einige mehr).
Das gleiche gilt auch für das Office-Paket Open Office, welches Microsoft Office im Nichts (außer vielleicht ein paar Funktionen, die eh nur 0,001% der Menschheit brauchen) nachsteht (1 von 100 Worddateien wird vielleicht falsch angezeigt, aber das wird von Version zu Version besser). Es ist stabiler, stürzt weniger selten ab, und wenn man die Files nicht wieder im .DOC/.XLS/.PPT Format speichert, sondern im XML-eigenem Format .SWX, dann sind die Dateien sogar deutlich schlanker (und die Verschlüsselung ist auch nicht so popelig wie bei Word/Excel).
Die Menüstruktur und Bedienung ist an Microsoft Office angelehnt und der Umstieg erfolgt problemlos. Da Open Office auch ein Basic unterstützt (kann sogar Word-Basic teilweise automatisch konvertieren), kann es beliebig erweitert werden. Sogar die Excel-Formelnamen sind identisch, so das z.B. ein =SUMME(A1:D1) auch zum selben Ergebnis führt...
Open Office findet ihr unter:
http://www.openoffice.org

(Der Link zu Mozilla ist in dem anderen Link oben rechts angegeben).
Da es sich um Programme handelt, die aus der Linux-Welt kommen (das OS iss eh tausendmal besser als Windoof, SUSE 9.1 DVD Edition ist einfach geil), wird auch nicht die Windows-Registry vollgemüllt (M$-Office vergrößert sie fast um 20 MB, d.h. bei jedem Systemstart von Windows sind permament 20 MB mehr belegt, versteht ihr jetzt, warum Windows mit der Zeit immer langsamer wird?).
Ach ja, Mozilla importiert übrigens die meisten Einstellungen vom IE automatisch. Lediglich die Mail-Einstellungen und das Adreßbuch müssen importiert werden, was aber kein Problem ist. Dabei sollte man nur beachten, dass solange, bis man die Mails importiert hat, Outlook als Standard-Mailanwendung eingerichtet sein muss.
Eine Anmerkung von mir:
Wenn wir Windows Systeme mit NT-Kernel nutzt (also Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Longhorn, usw.), dann solltet ihr auf jeden Fall Passwörter für den Administrator-Account einrichten und für euren Benutzer-Account. Benutzt dabei am besten eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben. Man kann das System trotzdem so einrichten, dass automatisch ein bestimmter User mit einem bestimmten Passwort eingeloggt wird.
So könnt ihr verhindern, dass Trojaner usw. über euer Netzwerk reinkommen (vor allem wenn ihr ein LAN mit Dateifreigaben habt! Sonst kann jeder, der eure IP kennt, sich einfach ohne Passwort anmelden, manche Viren probieren inzwischen ganze Wörterbücher an Passwörtern aus (ja auch das leere Passwort wird geprüft)).
Wenn ihr das beachtet, braucht ihr eigentlich kein Virenscanner und auch keine Firewall mehr (hier würde ich eh empfehlen, einen Router zu holen, oder einen zweiten 486er oder so dazwischen als Linux-Sandbox einzurichten, Software Firewalls taugen nix), außer ihr seit total paranoid und habt Geheimakten von den Illuminaten zu Hause. ;-)
Wie gesagt, mein Rechner läuft seit einem Jahr clean, ich checke regelmäßig die Registry (manuell) und habe noch Norton Antivirus 2004 laufen. Das Resümee seitdem ist: Null Viren, null Trojer, null Dialer (hab eh ne Flat).
Speicherplatzersparnis insgesamt: fast 700 MB (500 MB für Austausch M$ Office Full-Install «-» Open Office Full-Install), Firewallprogramme (je nach Firma zwischen 10-100 MB), Antivirenprogramme (auch nochmal derselbe Bereich in etwa)). Der Speicherverbrauch von Mozilla wird durch die 20 MB schlankere Registry mehr als ausgeglichen.
Ich würde aber trotzdem empfehlen, zumindest das Antivirenprogramm erstmal draufzulassen, einfach damit das Gewissen ein bissel mehr beruhigt ist.
Nebeneffekt. Fast sicheres System, welches nur noch durch direkte Hackerangriffe antastbar ist (aber hey, wenn das FBI auf eure Rechner will, könnt ihr eh nix machen, und die normalen Hacker interessieren sich eh nicht für irgendwelche User, sondern eher dafür, wo der Quellcode von Windows schlummert ;-)).

Best regards,
:-) Basty/CDGS (-:

Shamanism, breaking the barriers of the physical world.



melden

Dialer

04.09.2004 um 11:47
Link: www.heise.de (extern)

Dialerseite tippt selbst das "OK" im Dialer ein
--------------------------------------------------------
01.09.2004

Auf einigen Dialer-Websites wurde neben dem Dialer auch eine Java-Anwendung hinterlegt, die den Dialer verbirgt und selbst die Buchstaben "OK" einträgt. Mit der Folge, dass der Anwender zwar niemals "OK" eintippt, trotzdem einen legalen Dialer auf dem Rechner lädt und 30 Euro pro Einwahl bezahlen muss. Die Java-Anwendung liegt ausschließlich im Arbeitsspeicher. Betroffen sind die Einwahlnummern 09009/0000492 und 09009/0000484. Zahlen zu möglichen Opfern oder die Verbreitung derart manipulierter Websites existieren derzeit noch nicht.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/50575


u only get what u give


melden

Dialer

04.09.2004 um 12:26
"DIALER, so wird das geschrieben..."
würde "fnord" jetzt sagen...

gruß an fnord.. ;-)

--- IGNORE PSI ---
--Para soll Para bleiben!!--



melden

Dialer

04.09.2004 um 12:51
@chutullu

Hast du gut gemacht, ich bin stolz auf dich ! :-)

Experience is not what happens to a man; it is what a man does with what happens to him.


melden

Dialer

04.09.2004 um 12:59
Hi@all !

Also, das Dailer-Thema ist wirklich extrem unerfreulich, aber :

Selbst in Windoofs (XP-Home) kann man die Einstellungen so wählen,
das eine Abfrage erfolgt, wenn sich ein Programm auf dem Rechner
einnisten will.
Es wird dann abgefragt, ob das Douwnload zugelassen werden soll.

Zum Anderen ist es tatsächlich so, das die Telecom an den teuren Nummern
gut mitverdient, jedenfalls an denen, für die sie die Abrechnung macht.

50 Prozent !!! der Gebühr geht an die T-Com.

Wenn son Mädel Dir also sagt : "Ruf mich an ! " Und
Du machst das, - für 1,86€/min, dann saugt sich die T-Com 0,93€/min
davon rein und das Mädel kriegt auch "nur" 0,93€/min, -
obwohl es doch die ganze Arbeit mit Dir hat ; D

Es ist eine Seuche mit der Abzocke in WWW,
ich hätte schon manchmal gern was übers Netz gekauft,
aber Online geb ich nichtmal mein Geb.-Datum raus,
solange es keine wirklich sicheren Übertragungen und Anbbieter gibt.

Möge DIE MAHT mit uns sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus



melden