weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Steuern, Abzocke, GEZ, Zwangsabgabe, Unterwerfung
5.Dimension
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 15:53
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/zwangsabgabe-verweigern-gez-gebuehr-zurueckverlan...


Hier möchte ich den Post für alle die zugänglich machen, die sich nicht damit abgefunden haben alles einfach hinzunehmen. Wenn wir schon die Chance haben uns als Volk zu wehren, dann sollten es auch alle wissen! Schluss mit Steuern für etwas, welche erzwungen wierden und es ist dabei egal ob wir diesen" Service" nutzen oder nicht.

Um mal nur ein Beispiel zu nennen:


Jeder der Auto fährt und diese total nutzlose Plakette an seinem Wagen kleben hat und dafür steuern zahlt, hat sein Kopf im eigenem Hintern vergraben... Was bringt es denn bitte mit dieser Plakette??? Weniger Abgase? Wohl kaum...

Macht die Augen auf und ihr werdet so viel finden, was erzwungen wird und das mit inhaltlosen Lügen gerechtfertigt, als Bürgerpflicht hinnzunehmen sei...


melden
Anzeige

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:01
@5.Dimension

Hast Du den Artikel dieser tollen Quelle überhaupt gelesen?
Was soll das unter Kriminalfälle?


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:04
yey...alle tage wieder geht jemand dem dummkopp verlag auf den leim.
und vorallem auchnoch von wisnewski dem volldeppen.

http://www.psiram.com/ge/index.php/Gerhard_Wisnewski


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:07
wie die zitate beweisen, ist die gez ne schutzgeld mafia :D

"Natürlich zahl' ich. Ich bin doch nicht lebensmüde!"
"Ich zahle! Soviel ist mir mein Leben schon wert!"
"Ich zahle Schutzgeld! Weil's fair ist!"
"Schon GEZahlt?"


"Am Ende kriegen sie dich doch ..."
"Gott vergibt. Die GEZ nicht!"
"Du kannst dich verstecken. Doch eines Tages finden sie dich!"
"Die GEZ vergisst nie - sie wartet nur auf den richtigen Zeitpunkt."
"Wer nicht zahlen kann, bezahlt mit dem Leben!"
"GEZ is watching you!"


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:07
@Konstrukt

GEZ mach aber mal n Punkt! :D


melden
5.Dimension
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:09
Seh schon, das Recht zu wählen was man will ist hier nicht mehr in den Köpfen als Freier Wille verankert. Verblich eure Mühe für das System zu sprechen...


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:10
meine eltern haben ne mahnung von der gemeinde bekommen da sie ein jahr nicht gezahlt haben.
schon krank.

da wir keinen tv haben und es seit 2013 pflicht ist.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:11
@5.Dimension
5.Dimension schrieb:Seh schon, das Recht zu wählen was man will ist hier nicht mehr in den Köpfen als Freier Wille verankert.
Was hat das damit zu tun, wenn Du wichtige Informationen vorenthälst, was diese Abgabe alles finanziert!
Willst Du manipulieren?


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:37
@Konstrukt

Haha, also kreativ sind sie! :D


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:39
@Konstrukt
Konstrukt schrieb:da wir keinen tv haben und es seit 2013 pflicht ist.
Das war doch lange lange vor dem 1.1.2013 bekannt.
Hättest Euch ja schon längst mal einen kaufen können :)


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:40
@5.Dimension
5.Dimension schrieb:Macht die Augen auf und ihr werdet so viel finden, was erzwungen wird
okay, hab ich gemacht. und weißte, was mir aufgefallen ist?
dieses Thema ist bei den Kriminalfällen völlig falsch :-)

bitte verschieben!!!!


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 16:51
GEZ-Gebühren als Zwang sind in meinen Augen nichts, als eine reine ABM.
Und ja, ich finde, es geht schon in Richtung Erpressung von staatlicher Seite.

Frage mich, ob ich auch Kindergeld für meine zehn Kinder beanspruchen kann...

Ich hab zwar noch keine zehn Kinder, aber das notwendige Gerät zu ihrer Schaffung ist vorhanden.

Will sagen: Die Argumentation der GEZ ist Müll. Moderne Wegelagerei.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 17:50
@CurtisNewton
@littledarky

wir hatten noch nie einen und die werden sich auch nie einen anschaffen.
radio hören wir auch nicht.

zahlen also nur fürs internet :x


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:03
5.Dimension schrieb:Jeder der Auto fährt und diese total nutzlose Plakette an seinem Wagen kleben hat und dafür steuern zahlt, hat sein Kopf im eigenem Hintern vergraben... Was bringt es denn bitte mit dieser Plakette??? Weniger Abgase? Wohl kaum...
Es wird sichergestellt das wenigstens nen gescheiter Kat verbaut ist...
Konstrukt schrieb:meine eltern haben ne mahnung von der gemeinde bekommen da sie ein jahr nicht gezahlt haben.
schon krank.

da wir keinen tv haben und es seit 2013 pflicht ist.
Von der Gemeinde? Da handelt es sich ganz sicher nicht um GEZ Beiträge...
5.Dimension schrieb:Seh schon, das Recht zu wählen was man will ist hier nicht mehr in den Köpfen als Freier Wille verankert. Verblich eure Mühe für das System zu sprechen...
Das stimmt einfach nicht!

1. Ist deine Quelle mit "reißerisch" sehr wohlwollend umschrieben. Ich war da früher auch viel auf Achse und hab mir manchen Bären aufbinden lassen. Nimm es einfach als gut gemeinten Rat: Verifiziere immer was du bei Kopp findest mit anderen Quellen!
2. Sind GEZ Beiträge keine Steuern.
3. Sind diese Beiträge absolut rechtmäßig.
4. Hat das fördern von Sendern wie Arte, Phoenix oder BRalpha mit einer dubiosen Doktrin nicht wirklich was zu tun.
5. Kann man über die Gebührenverwendung durchaus streiten.
6...etc...
Konstrukt schrieb:zahlen also nur fürs internet :x
Es ist seit 1.1.2013 eine Abgabe...

Jeder Haushalt zahlt nun monatlich 17,98 Euro, was dem bisherigen Höchstsatz entspricht. Dabei ist es egal, welche oder wie viele Geräte im Haushalt zur Verfügung stehen und genutzt werden.

http://www.t-online.de/ratgeber/finanzen/finanztipps/id_48751370/gez-2013-die-gebuehren-fuer-den-neuen-rundfunkbeitrag.h...


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:17
@def
def schrieb:3. Sind diese Beiträge absolut rechtmäßig.
Zwangsfernsehn findest du rechtmäßig? Sollen die doch ihren Kram verschlüsseln, dann wäre es
wenigstens jedem selbst überlassen.


melden
capncrunch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:18
erstens gucke diese verblödeten staatlichen Sender nicht. zweitens habe ich keinen TV gucke also auch keine weiteren Sender. Kann man bei funktionierendem Verstand wirklich davon ausgehen, dass man sich bei der Programmvielfalt des Internets einen Videostream für staatliche Sender sucht (mein PC hat keine TV Karte) um da Musikantenstadel zu gucken? Diese ganze Sache stinkt bis zum Himmel ich glaube ich finanziere da nur den Drogenkonsum einiger Redaktionsmitarbeitern.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:19
@capncrunch

Wenn für Dich die öffentlich rechtlichen Sender nur aus "Musikantenstadl" bestehen, dann finde ich die neue Regelung noch 10x besser als vorher.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:20
@capncrunch

videostreams funktionieren ohne tv karte.
ebenso bietet die zdf mediathek mehr als nur "musikantenstadel"


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:20
capncrunch schrieb:erstens gucke diese verblödeten staatlichen Sender nicht
solltest du aber, besser als das private allemal. Mal abgesehen vom ZDF


melden
capncrunch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:28
ich bin mir zu schade für polit talk mit tollwütigen adlern, pseudo wissensmagazine und gzsz für grannys. Die Infos aus den Nachrichten bekommt man viel schneller und interessanter verpackt aus dem Internet. Es wäre ja ganz ok für die älteren wenn es nichts kosten würde, aber Leute das kostet 20 Euro pro Monat, dafür kann man sich SKY holen. Vollkommen überholt das ganze.


melden

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:29
@capncrunch

totlach3


melden
capncrunch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:29
Im Vergleich SKY kostet 25 Euro pro Monat.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:32
Konstrukt schrieb: da wir keinen tv haben
eigentlich haben die heutigen Handys alle Radio mit eingebaut. Schon alleine deswegen muss man GEZ bezahlen. Das hat mit dem TV alleine nichts mehr zu tun.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:33
@def

leider schon.
da stand iwas mit sonst zwangsvollstreckung.


melden
Anzeige
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GEZ, eine unrechtmäßige Steuer für staatliche Doktrine

09.10.2013 um 18:34
@Namah
das ist willkür wenn man ausgeht das man auch radio hört xD


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden