Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

35 Beiträge, Schlüsselwörter: Werbung, Tintenfleck

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 09:17
@intruder


Ich wette, so lange existiert dieser Thread nicht mehr.


melden
Anzeige

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 09:22
O2 wir Bohlen nie töten...

gg67149,1288077778,star6b

O2 hat sogar nen Musikspion...


melden
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 09:47
Wow, die Illuminaten haben endlich die Gleichberechtigung eingeführt...von dem früher maskulinen Auge zu einem femininen mit langen Wimmpern. Sehr Schick....;-)


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 13:47
Schade, ich hätte gerne mehr über die Illuminaten in der Werbung erfahren.


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 14:21
Es bleibt wohl ein Mysterium.Mit der Tinte unzo meine ich^^


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 16:14
Apropos "ordentlich Tinte auf dem Füller haben":

"Luther soll sich, des Nachts durch den Teufel geweckt, mit einem beherzten Wurf mit dem Tintenfäßchen gegen den Satan verteidigt haben.

Luther selbst berichtet, daß er auf der Wartburg vom Teufel belästigt worden sei. Seine Aussage aber, er habe "den Teufel mit Tinte vertrieben", wird heute jedoch eher auf Luthers Bibelübersetzung bezogen, als auf die nächtlichen Kämpfe auf der Wartburg.

Der Tintenfleck, der im letzten Jahrhundert noch in der Lutherstube auf der Wartburg zu sehen war, scheidet als Beweismittel jedoch aus - es gibt nicht wenige Berichte, nach denen der Fleck in den letzten Jahrhunderten oftmals nachgebessert, neu angebracht und nachgefärbt worden sein soll."


(luther.de)


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 16:44
aha, da versucht jemand eine neue VT zu etablieren. Klappt aber noch nicht so richtig. Da musst du noch ein bissle üben bzw. dir erst mal die notwendigen Grundlagen einverleiben.

Ich kann dir auch sagen woran es bei deiner VT hackt. Sie ist nicht zu absurd genug. Bösartige Unterstellungen und das wissen um Manipulation seitens der Werbung ist allgemein bekannt bzw. verbreitet, deswegen eignet sich Werbung schlecht als Aufhänger für eine VT. Schon gar nicht mit Frauenaugen.

Wäre es was absurderes gewesen. Z.B. "Gedankenkontrolle durch Pampers Windeln", dann hätte es funktionieren können, aber so...

Für dich, zum lernen, hier mal die 13 Punkte die eine gute VT ausmachen:
http://www.ta7.de/txt/mystik/myst0009.htm

es gibt noch einige gute Zusammenfassungen wie man eine ordentliche VT kreirt. Es gibt bestimmt einige freundliche User hier die dir mit entsprechenden Links weiter helfen.


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 16:50
@UffTaTa
@edelweiss


Wir basteln uns eine Verschwörungstheorie
Geschrieben von Michael Hohner am 4. Januar 2010

Langeweile in den großen Ferien? Anhänger einer politischen Randgruppe ohne Chance auf Regierungsbeteiligung und sauer auf die Welt? Nix gelernt und kein Geld? Leicht mit dem Klammerbeutel gepudert, aber nicht so schlimm, um im gepolsterten Zimmer sitzen zu müssen? Überfordert von der realen Welt?

Was auch immer es ist, hier kommt ein Rezept für möglicherweise jahrelange Beschäftigung: Wir basteln uns eine Verschwörungstheorie, in 6 einfachen Schritten.


Schritt 1: Das Thema
Zuerst müssen wir ein Thema finden.

Am wirkungsvollsten sind emotional vorbesetzte Themen aus den Bereichen Freiheit des Einzelnen, Gesundheit, soziale Gerechtigkeit, Kinder, Terrorismus sowie Naturwissenschaft/Technik und Gesellschaft. Durch die Emotionalisierung lässt sich das Denkzentrum des Publikums leichter ausschalten, genau was wir brauchen.

Gleichzeitig sollte das Thema auch komplex genug sein. Nichts ist schlimmer als ein Publikum, das das Thema innerhalb von Minuten im gesamten Umfang und Tiefe durchschauen kann. Je undurchsichtiger, desto schneller ist das Publikum von unserer einfachen Wahrheit überzeugt, die wir präsentieren werden. Glücklicherweise stecken die oben genannten Themenbereiche voller Komplexität. Es ist ein gutes Zeichen, wenn wir das Thema selbst nicht vollständig durchschauen, denn dann tun es alle anderen wahrscheinlich auch nicht.

Vorsicht! Jetzt nicht den Fehler begehen, sich hier entsprechendes Fachwissen anzueignen. Das wäre völlige Zeitverschwendung. Fachliteratur, offizielle Information, usw. wird vom Establishment gefälscht, da bekommt man keine unabhängigen Informationen. Der unfehlbare gesunde Menschenverstand und unsere eigene Intuition soll unsere Leitschnur sein.

Das Thema sollte bereits grundlegend und ausführlich geklärt sein, aber noch kleine Wissenslücken aufweisen. Nur so erreichen wir einen möglichst großen Überraschungseffekt.

Auch hier gilt das gleiche wie bei Domänennamen, öffentlichen Toiletten, Sitzplätzen im Sportstadion usw.: Die besten sind schon besetzt. Also müssen wir etwas länger suchen, und dieser erste Schritt ist zugleich auch der schwerste. Aber nicht aufgeben, andere haben das auch schon geschafft!

Schritt 2: Die Verschwörungstheorie
Nachdem Schritt 1 erstmal überwunden ist, folgt sofort der einfachste Schritt, das Formulieren der Verschwörungstheorie. Wir behaupten einfach das Gegenteil, oder wir unterstellen ganz andere, vorzugsweise düstere Motive der Akteure. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nur keine Zurückhaltung bei diesem Punkt, je extremer, desto erfolgreicher!

Schritt 3: Die Untermauerung
Die Verschwörungstheorie kann man leicht mit bewährten Techniken untermauern. Eine äußerst beliebte Methode ist das Aufspüren von Anomalien. Man sucht einfach das Umfeld des Themas nach Dingen ab, die aus dem Rahmen fallen. Schnell findet man Dutzende andere, gleichzeitig stattfindende Ereignisse, Verbindungen zwischen den Personen, Abweichungen vom Durchschnitt usw. Keine Sorge, wenn jede gefundene Anomalie keinerlei Beweiskraft hat oder bereits erklärt wurde, das ist völlig unerheblich. Die Masse machts!

Dank nicht vorhandenem Fachwissen wird diese Suche besonders ergiebig sein, denn wir werden auch nur scheinbare Anomalien finden.

Eine weitere beliebte Methode ist Quote-Mining. Wir zitieren Aussagen der handelnden Personen so, dass sie, aus dem Zusammenhang gerissen, in einem völlig anderem Licht erscheinen. Leicht lassen sich Aussagen ins Gegenteil verkehren. So sind bekannte Personen schneller Bestandteil oder Kronzeugen der Verschwörung als sie „intellektuelle Integrität” sagen können.

Die kleinen Wissenslücken unseres Themas werden unser Ansatzpunkt. Wir werden sie mit unserer Verschwörungstheorie wie mit einer Brechstange weit aufreißen. Schließlich ist „wir wissen nicht alles” genau das gleiche wie „wir wissen nichts, und alles ist möglich”.

Weitere Techniken wie Zahlenmystik, Popularitätsargumente und sorgfältiges Rosinenpicken vervollständigen unsere Beweisführung. (Mmmmhhhhh, Rosinen!)

Praktisch sind auch Gleichgesinnte, mit denen wir uns gegenseitig als Quelle und Bestätigung angeben können.

Schritt 4: Die Veröffentlichung
Die Welt muss natürlich von der Verschwörung erfahren, obwohl diese ja geheim ist und die Verschwörer jeden Verräter mundtod machen oder gleich ganz verschwinden lassen. Wir werden Helden sein!

Das Mittel der Wahl ist zunächst das Web. Eine Webseite ist schnell geschrieben, z. B. mit Word. Damit die Theorie auch gut ankommt, müssen wir natürlich für genügend Aufmerksamkeit sorgen. Das erfolgt mit Hilfe von genügend großen und farbig ansprechenden Fonts, z. B.


Die Wahrheit über FLEISCHBESCHAU, und warum uns die Regierungen mit Schweinebraten UNTERJOCHEN will. Skandal!!!1!

Eine eigene Domäne brauchen wir dazu vorerst nicht. Es genügt ein User-Account bei einem Massenhoster, oder auch eine Seite auf whale.to oder wakenews.net. Auch Rechtschreibung, Interpunktion und Strukturierung ist nicht von entscheidender Bedeutung, wir investieren unsere Zeit in den Inhalt. Verlinkung ist zu kompliziert, eine einzelne lange Seite reicht.

Beim Verfassen des Textes kann es vorkommen, dass die Tasten mit dem Ausrufungszeichen und Fragezeichen ausleiern. Das ist ein Risiko, das wir eingehen müssen. Eine neue Tastatur ist zum Glück nicht mehr teuer.

Wenn wir eine Videokamera bedienen können und ein Zimmer haben, oder wenn wir jemanden kennen, der eine Videokamera und ein Zimmer hat, dann erstellen wird gleich noch ein Video und stellen es auf YouTube. Da bekommen wir gleich noch ein kostenloses, hochklassiges Diskussionsforum.

Schritt 5: Die Verteidigung
Es ist natürlich unvermeidlich, dass die Theorie Löcher groß wie Scheunentore hat. Demzufolge ist es auch unvermeidbar, dass wir bald auf diese Löcher und andere Ungereimtheiten hingewiesen werden. Jetzt ist also Zeit, die Theorie zu verteidigen.

Wir sollten keine große Arbeit darauf verschwenden, konkret auf die Argumente einzugehen oder die Ungereimtheiten aufzuklären. Viel arbeitssparender ist die Umkehrung der Beweislast. Statt unsere Theorie als korrekt zu beweisen, fordern wir die Gegner auf, die Theorie als falsch zu beweisen. Immer gerne genommen wird auch der Satz „such doch selbst mal auf Google”.

Weitere beliebte Textbausteine: „du bist aber naiv”, „das kann man nicht beweisen, die Verschwörer verhindern das”, „ich behaupte gar nichts, ich stelle nur berechtigte Fragen”, „glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast”, „wenn du nicht für uns bist, dann bist du gegen uns”, „bist du etwa gegen Freiheit/Gesundheit/Gerechtigkeit?”, „Hitler hat das auch geglaubt/gemacht”, „ich traue der Regierung/der Industrie/… alles zu”.

Besonders hartnäckige Kritiker werden wir leicht los, indem wir sie als „gekauft” bezeichnen. Kritiker mit Fachwissen sind ohnehin grundsätzlich Mitverschwörer.

Sollten wir dennoch in eine Sackgasse getrieben werden, dann verstehen wir das als Chance statt als Problem. Wir verschieben den Torpfosten und erweitern einfach unsere Verschwörungstheorie. Sollten unter den neuen Mitverschwörern auch Gegenspieler der ursprünglichen Verschwörer sein, dann ist diese Taktik besonders effektiv. Gegner insgeheim zu Verbündeten werden zu lassen macht unsere Verschwörung noch viel unheimlicher.

Schritt 6: Die Versilberung
Mit Webseiten und YouTube kann man natürlich kein Geld machen. Unsere riesigen Recherchekosten müssen aber wieder reinkommen. Glücklicherweise gibt es hochklassige Organisationen, die uns gerne als Sprecher auf ihren Konferenzen buchen. Dort können wir gleich noch unsere Bücher (Selbstverlag, oder verlegt durch den Veranstalter) und DVDs des YouTube-Videos losschlagen.

In die Königsklasse werden wir aufsteigen, wenn Magazinsendungen des investigativen TV-Journalismus (z. B. „Galileo Mystery”) Wind von unseren Erkenntnissen bekommen. Experten und Interviewpartner werden gut bezahlt.

Spätestes wenn Roland Emmerich einen Kinofilm zum Thema dreht, haben wir es endgültig geschafft!







PS:@UffTaTa

Gedankenkontrolle durch Pampers-Windeln funktioniert nur, wenn man sie auf den Kopf aufsetzt. Sonst sind sie für'n Arsch.


melden
Pyrat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

26.10.2010 um 22:12
@edelweiss

Hä? Wo ist denn jetzt das Bildmaterial, verdammt?!


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

27.10.2010 um 00:33
@Pyrat
Sicher muss er erstmal etwas zusammenbauen, um es als 'Beweis' hier anzupreisen. Oder sein PC ist einfach kaputt...


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

27.10.2010 um 08:44
Tinte in die Tastatur gelaufen?
Oder SIE haben den TE geholt.


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

27.10.2010 um 09:03
Verschlüsselte Botschaften der Alice oder O2 Reptilien? Ich bekomm leider nur die Online Rechnung. Da ist mit Tinte nichts.

@edelweiss jedenfalls auf die Bilder bin ich ja mal gespannt.


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

27.10.2010 um 11:23
Ich höre Stimmen mit Alice und ich bin mir ziemlich Sicher das da gelegentlich Jemand SSL Verschlüsselte Daten über meine DSL Leitung versendet.
Das kann ich beweisen !


melden

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

28.10.2010 um 12:39
Dieser Marcel Davis, der redet so seltsam... das ist sicher ein repto! in einer ganz schlechten Tarnung!

gg67149,1288262348,marcell davis


melden
Anzeige

Tintenflecke absichtlich in der Werbung, warum?

28.10.2010 um 12:39
Aber passt auf! der kommt sogar zu euch nach hause!!


melden

Diese Diskussion wurde von intruder geschlossen.
Begründung: Nur noch Spam --> Tintenkiller
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden