weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maul und Klauenseuche

9 Beiträge, Schlüsselwörter: Hussein, Maul Und Klauenseuche
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Nicht jedes unsinnige Thema aus dem englischen Boulevard, muss bei uns behandelt werden
Seite 1 von 1
manga112
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 19:42
Die Maul- und Klauenseuche (MKS) bedrohte im Jahre 2001 fast ganz Europa. Die Seuche kostete die betroffenen Staaten Milliarden und schwächte zudem die Landwirtschaft der betroffenen Länder erheblich. Der britische Geheimdienst hält MKS deswegen nicht für einen Zufall, sondern für einen geplanten heimtückischen Viren-Anschlag. (1)

Einen Schuldigen haben die Briten auch ausgemacht - Saddam Hussein. Laut Geheimdienstunterlagen hat der irakische Diktator die Seuche als Rache für den verlorenen Golfkrieg und das Embargo gegen den Irak verbreiten lassen.

Untermauert wird die These vom geplanten Ausbruch durch einen Artikel des "Sunday Express". Die Zeitung berichtet im April 2001, dass "eine Ampulle, die das Maul- und Klauenseuche (MKS)-Virus enthielt" zwei Monate vor dem Ausbruch der Seuche" aus einem hochgeheimen Labor verschwunden sei. Zudem sei die Tierseuche lange vor dem bekannten ersten Fall am 20. Februar ausgebrochen: "Nach dem Bericht eines französischen Tierarztes wurde das Virus schon im Januar in einer walisischen Herde entdeckt". (2)

Zudem hat der Irak jahrelang mit dem Virus experimentiert. In der Chemiefabrik Al Daura hat das Regime fast 15 Jahre lang einen Impfstoff gegen die Maul- und Klauenseuche produziert. Die Anlage wurde übrigens Ende der 70er Jahre von einem französischen Chemieunternehmen gebaut und 1981 schlüsselfertig an die Iraker übergeben. 1996 war Schluss damit: Die Anlage wurde im Auftrag der UNO zerlegt. Weil in Daura angeblich an der "Erforschung und Entwicklung von biologischen Waffen gearbeitet" wurde. (3)

Quellen:
(1) "Bild" vom März 2001
(2) "Sunday Express": "Hat ein gestohlenes Virus
die englischen Farmen verseucht?", 8. April 2001. Übersetzt von "Zeit-Fragen" Nr. 78c, 17. April 2001
(3) "Der Spiegel": "Dr. Seltsam weiß von nichts", 14. Oktober 2002

weitere Verschwörungstheorien


melden
Anzeige

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 19:44
Was genau solldas für eine Seuche sein?
Was passiert wenn man sich ansteckt?


melden
manga112
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 20:07
Die Maul- und Klauenseuche (MKS) ist eine hoch ansteckende Viruserkrankung bei Rindern und Schweinen und ist eine anzeigepflichtige Tierseuche. Auch andere Paarhufer wie Rehe, Ziegen und Schafe, aber auch Elefanten, Ratten und Igel können sich infizieren. Pferde sind nicht für MKS anfällig. Eine Infektion des Menschen tritt gelegentlich auf.

Menschen werden aufgrund ihrer geringen Empfänglichkeit nur selten von der Krankheit betroffen und bei Erkrankungen besteht eine günstige Prognose. Die Infektion erfolgt direkt durch Kontakt mit infizierten Tieren oder infolge einer Laborinfektion. Eine indirekte Übertragung über infizierte Milch ist ebenfalls möglich.

Mit einer Inkubationszeit von zwei bis sechs Tagen verläuft die Krankheit ebenso wie bei Paarhufern als biphasisch-zyklische Infektion. Nach einer kurzen, mäßigen Fieberphase und unspezifischen Allgemeinsymptomen wie Übelkeit, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen können schmerzhafte Aphthen in der geröteten Mundschleimhaut, bevorzugt jedoch an der Haut von Händen (Fingerspitzen) und Füßen auftreten. Die nach Austrocknung der Aphthen entstehenden Hauterosionen heilen im Regelfall innerhalb von zehn Tagen vollständig ab.

Differentialdiagnostisch ist die gemeinhin als Hand-Fuß-Mund-Exanthem bezeichnete, ebenfalls viral bedingte Erkrankung abzugrenzen, die mit sehr ähnlichen Symptomen einhergeht. Sie wird häufiger beim Menschen, insbesondere bei Kleinkindern, beschrieben. Diese Krankheit wird von einem anderen Virus aus der Familie der Picornaviridae, dem Enterovirus Coxsackie A, hervorgerufen.


melden

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 20:15
@manga112

Wenn man schon Copy and paste macht , sollte man wenigstens die Quelle angeben .


melden
manga112
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 21:36
Na das sind ja sehr glaubwürdige Quellen.
Zur 'Bild-Zeitung' in Bezug auf Wahrheitsgehalt ? Kein Kommentar.

Und der 'Sunday Express' ist so etwas wie die britische 'Bild', mit wüsten Verschwörungstheorien, Verteidigung von Massenmördern und Selbstjustiz auf Titelseiten ist diese 'Zeitung' mE nicht wirklich eine glaubwürdigen Quelle.

Falls Du des Englischen mächtig bist:
Wikipedia: Sunday_Express#Controversial_themes


melden

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 22:46
@Schrankwand
ist diese Seite glaubwürdiger?
da steht das Gleiche drin!
http://www.tagesschau.de/inland/bse122.html


melden

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 22:51
@äüö
Aber diese Seite erwähnt keine abstrusen Verschwörungstheorien (meine Meinung) zu diesem Thema.
Das Gleiche steht da auf keinen Fall drin (zumindest in Bezug auf das Thread-Thema). Les dir am besten erstmal durch worum es hier geht.


melden
Anzeige

Maul und Klauenseuche

24.11.2010 um 22:54
auaa sorry,
du hast Recht!
Ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil!


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Nicht jedes unsinnige Thema aus dem englischen Boulevard, muss bei uns behandelt werden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden