Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"LottoLeaks"

386 Beiträge, Schlüsselwörter: Glücksspiel, Landespolitik
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: OK. Jetzt ist gut. Du wurdest schon darauf hingewiesen, dass Du mehr diskutieren sollst, anstatt ellenlange Berichte zu erstatten. Falls es Dir nur darum geht, dann mach es in Deinem Blog. Die Übersicht zeigt ganz klar: Hier bist nur Du aktiv!
Stresstest
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 14:22
Hallo Community!


Als Ergänzung zu eurem mehrmals diskutierten Thema: „Lotto“, erlaube ich mir diesen Thread zu eröffnen. Da es sich beim staatlichen Lotteriewesen in der BRD um Landespolitik, Staatsverträge, Steuergelder etc. handelt, halte ich die Rubrik „Politik“ hierzu für am besten geeignet.


Einführend in diese Thematik ein Zitat aus der wirtschaftswissenschaftlichen und rechtspolitischen Analyse des Deutschen Lotto-Toto-Blocks „DAS STAATLICHE LOTTERIEUNWESEN“ von Universitätsprofessor Dr. Michael Adams und Dr. Till Tolkemit:

„…Da Glücksspielveranstalter Güter verkaufen, deren wesentlichen Eigenschaften die Spieler nicht durch Beobachtung feststellen und kontrollieren können, sind die Veranstalter der Versuchung zu betrügerischen Machenschaften ausgesetzt…“ – Zitat Ende.

Gegen diese Feststellung von Dr. Adams und Dr. Tolkemit sind weder die Lotto Gesellschaften rechtlich vorgegangen, noch hat die Landespolitik diese eklatanten Lücken in der Gesetzeslage beseitig. Man hat sie stillschweigend und tatenlos als zutreffend akzeptiert. Bis heute.

Eine der wesentlichsten Eigenschaften einer Zahlenlotterie – wie z.B.: „Lotto 6aus49“, ist die Methode, mit der man die den Ausgang des Spiels entscheidenden Gewinnzahlen ermittelt. Über die Ziehung der Gewinnzahlen finden wir in den offiziellen Spielbedingungen des Lottospiels meistens diesen knappen Satz – Zitat:

„…Ort, Zeit und Art der Ziehung bestimmt das Unternehmen…“ und weiter „…Die Ziehung ist öffentlich…“ – Zitat Ende.

Anfang 2010 habe ich beim ZDF diesbezüglich nachgefragt und bestätigt bekommen, dass bei der Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch keine Studiogäste = Vertreter der Öffentlichkeit zugelassen sind.

Also, 1:0 für Dr. Adams und Dr. Tolkemit.

Ein naiv Denkender könnte beispielsweise jetzt behaupten: „Aber die Ziehung der Lottozahlen kann doch jeder live im Fernsehen verfolgen“.

Dazu muss man leider objektiv sagen, dass die ca. 2 Minuten dauernde Ausstrahlung von Aufnahmen des eigentlichen Ziehungsvorgangs im Ernstfall gerichtlich nicht verwertbar und wissenschaftlich komplett wertlos ist. Sie tragen keinerlei Merkmale einer sog. „Live-Sendung“ oder eines nachweisbar kontinuierlichen Ereignisses. Während die Lottokugeln rollen befinden sich im Sichtfeld des Zuschauers weder lebendige Personen noch eine amtlich geprüfte Anzeigetafel mit Datum, Ziehungsnummer und genauer Uhrzeit. Und dies wäre das Mindeste angesichts der Tatsache, dass der Öffentlichkeit aus unerklärlichen Gründen das Recht auf direkte, physische Teilnahme an der Ziehung verwehrt bleibt.

Ist das so gewollt? Eindeutig ja! Die Gründe? Siehe Zitat von Dr. Adams und Dr. Tolkemit.

Die Empörung mancher Lottospieler, die zunehmend skeptischer werden, muss mittlerweile ziemlich groß sein, sonst hätte uns Lotto diese peinliche Einlage erspart:

Youtube: 21.05.2011 - Ziehung der Lottozahlen - Samstagslotto - ARD -

Es bleibt noch der Begriff: „Aufsichtsbeamte“, übrig. Angenommen, der Staat hätte davon 10 Stück je Lottoziehung zur Verfügung gestellt. Die Ziehung an sich wäre dadurch auch nicht öffentlich geworden.

Also, streng betrachtet: Jeder Lottospieler, der nach der Ziehung am Mittwoch leer ausgeht, hätte das Recht darauf seinen Veranstalter auf die Rückzahlung des vollen Spieleinsatzes zu verklagen und zwar solange bis die in den Spielbedingungen zugesicherte Auflage: „Die Ziehung ist öffentlich“, endlich erfüllt wird.

Stresstest - "Großraum Krefeld"


melden
Anzeige

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 14:28
Für Millionen ist Lotto die Hoffnung - die sie aufrecht hält...
Die Hintergründe sind wahrscheinlich nur wenigen bekannt !

Delon.


melden

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 14:29
die Ziehungen sind mittlerweile auch unzulässig

Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) hat die “Ziehung der Lottozahlen” in einem Urteil zum staatlichen Glücksspielmonopol als “unzulässig” bezeichnet. “Die Werbeaktivitäten der staatlichen Glücksspielanbieter beschränken sich nach wie vor nicht auf die Information und Aufklärung, um Spiellust wirksam in rechtmäßige Bahnen zu lenken, sondern sind darauf gerichtet, auch bis dahin Unentschlossene zum Spiel anzuregen”, heißt es in einem nun veröffentlichten Urteil vom 29. September 2011 (4 A 17/08).

http://blog.digital-kingdom.dk/?p=1910


melden
Stresstest
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 15:11
…für mich persönlich sind die Lottoziehungen in ihrer derzeitigen Form nicht nur unzulässig sondern völlig überflüssig. Es wäre viel ehrlicher seitens des DLTB mittwochs und samstags Abend zu verkünden:

"Meine Damen und Herren, für die heutige Lotto-Ausspielung hat sich der Deutsche Lotto- und Totoblock für folgende Gewinnzahlen entschieden – 6, 7, 8, 34, 35 und die Zusatzzahl 11" (nur ein unverbindliches Beispiel)

Stresstest – „Großraum Krefeld“


melden
ffpark
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 15:14
@Stresstest
noch besser wäre:
"Meine Damen und Herren, für die heutige Lotto-Ausspielung hat sich der Deutsche Lotto- und Totoblock auf Wunsch von 47park für folgende Gewinnzahlen entschieden – 6, 7, 8, 34, 35 und die Zusatzzahl 11" (nur ein unverbindliches Beispiel)


melden

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 15:24
Ansatt eure intelektuellen Leistungen über die ehrlichkeit und transparenz der Ziehung zuverschwenden würde ich mir erstmal gedanken darüber machen "Was zur Hölle Ihr da macht".

Ich finde die Geisteshaltung von Leuten die sich bei einen offensichtlich auf Abzocke konspizierten Spiel sich über Betrug aufregen viel interessanter. - köstlich -


melden
Stresstest
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 15:43
Als kleine Zugabe noch eine Lottoziehung, diesmal vom 23.02.2011. Hört mal genau hin bei wem sich „Tante Heike“ bedankt, dass der Lotto-Jackpot am Samstag nicht geknackt wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=idgJasZbFPO


Stresstest – „Großraum Krefeld“


melden
Stresstest
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 15:51
...so, jetzt ist es aufrufbar (hoffe ich)

Youtube: 23.02.2011 - Lottoziehung am Mittwoch - Mittwochslotto - ZDF


Stresstest – „Großraum Krefeld“


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 15:58
@Stresstest
Und für welchen zweck sollte in dieser hinsicht betrogen werden?
Es kann den Lottoveranstaltern doch egal sein wer gewinnt da immer die Hälfte der einnahmen rausgeht.


melden
Stresstest
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 16:33
Vor 5 Jahren, am Samstag den 27.05.2006, lag der Gesamtspieleinsatz noch bei ca. 60 Mio. Euro. Am Samstag, den 21.05.2011, kam Lotto auf lediglich 45 Mio. Euro. (Beide Ziehungen vergleichbar, da mit einem Jackpot von unter 5 Mio. Euro)

Der Umsatz- und Kundenschwund ist so enorm, dass Lotto nichts anderes übrig bleibt, als den Spielbetrieb zielgerichtet in Eigenregie zu gestalten, um noch größere Verluste abzuwenden. Viel mehr und detaillierter darüber – später!

Stresstest – „Großraum Krefeld“


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 16:35
@Stresstest
Geh mal auf meinen post ein.


melden
Stresstest
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 16:49
@interrobang,

es gibt 7,5 Mio. Bürger in der BRD, die Schwierigkeiten damit haben Inhalte eines Textes richtig anzuordnen oder Zusammenhänge zu erkennen. Ich habe irgendwo gehört: Kurse bei Volkshochschulen können da behilflich sein.

Stresstest – „Großraum Krefeld“


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 16:51
@Stresstest
Das du damit schwierichkeiten hast hab ich mir schon gedacht.
Also nochmal:

Welchen Sinn hätte es die Ziehung zu Manipulieren wen so oder so die Hälfte der einnahmen wieder als Gewinn abgeführt wird???


melden

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 16:51
@Stresstest
Stresstest schrieb:es gibt 7,5 Mio. Bürger in der BRD, die Schwierigkeiten damit haben Inhalte eines Textes richtig anzuordnen oder Zusammenhänge zu erkennen. Ich habe irgendwo gehört: Kurse bei Volkshochschulen können da behilflich sein.
Das tut mir leid für dich.. aber deine Leseschwäche ist doch eher OT ?

We sieht es nun aus .. warum sollte ein Lottobetreiber Spiele verschieben wenn sein Gewinn nur vom Umsatz abhängt ? - Das ist noch immer nicht klar.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 17:06
@Stresstest
Da du ja andeutest das du eine Schwierichkeit hast Texte zu vertsehen und/oder nicht weist wie das Lottosystem funktioniert gebe ich dir hier ein anschauungsbeispiel:

Nehmen wir an ich betreibe Privat eine Kleinlotterie wo ein Los 1 Euro kostet und immer fix 20 Personen mitspielen.
Die eine Hälfte des Gewinns wird zu Gleichen Beträgen unter den Gewinnern ausgezahlt und die andere Hälfte gehört mir.
Sollte einmal keiner Gewinnen wird der Gewinn bei der nächsten Ziehung mitverlost.

Was bringt es mir nun die Gewinnzahlen zu verfälschen??


melden
Stresstest
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 17:38
Beim Produkt des DLTB namens „Lotto 6aus49“ gibt es sog. „beliebte“ und „unbeliebte“ Zahlen.
Zu den „unbeliebten“ Zahlen gehören vorwiegend Zahlen, die am Rand des gesamten Tippfeldes platziert sind. Erscheinen bei einer Lotto-Ausspielung 4,5 oder 6 Gewinnzahlen aus der eben erwähnten unbeliebten Zahlengruppe, geht überdurchschnittlich hohe Anzahl von Lottospielern so gut wie leer aus. Hält dieser „Trend“ über eine längere Zeit an, verlieren viele Spieler - aufgrund andauernder Erfolglosigkeit, das Interesse am Spiel. Ein Blick in die diesjährige Statistik von Lotto am Samstag reicht aus, um zu erkennen, wie der DLTB dieser Gefahr entgegenwirkt.

Stresstest – „Großraum Krefeld“

P.S. "...und immer fix 20 Personen mitspielen..." - wo Interrobang, in Nordkorea oder Weißrussland?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 17:43
@Stresstest
Stresstest schrieb:P.S. "...und immer fix 20 Personen mitspielen..." - wo Interrobang, in Nordkorea oder Weißrussland?
Das nennt man ein anschauungsbeispiel ^^
Stresstest schrieb:Ein Blick in die diesjährige Statistik von Lotto am Samstag reicht aus, um zu erkennen, wie der DLTB dieser Gefahr entgegenwirkt.
Und wie wird entgegengewirkt?
Hast du eine Statistik der anzahl an gewinnern über einen längeren Zeitraum?


melden

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 17:48
Stresstest schrieb:Beim Produkt des DLTB namens „Lotto 6aus49“ gibt es sog. „beliebte“ und „unbeliebte“ Zahlen.
Zu den „unbeliebten“ Zahlen gehören vorwiegend Zahlen, die am Rand des gesamten Tippfeldes platziert sind. Erscheinen bei einer Lotto-Ausspielung 4,5 oder 6 Gewinnzahlen aus der eben erwähnten unbeliebten Zahlengruppe, geht überdurchschnittlich hohe Anzahl von Lottospielern so gut wie leer aus. Hält dieser „Trend“ über eine längere Zeit an, verlieren viele Spieler - aufgrund andauernder Erfolglosigkeit, das Interesse am Spiel. Ein Blick in die diesjährige Statistik von Lotto am Samstag reicht aus, um zu erkennen, wie der DLTB dieser Gefahr entgegenwirkt.
So nen Quatsch... seid wann tippen Lottospieler wegen Ihrer Erfolgschancen ? (siehe mein Ersten Beitrag) Zumal der Anreiz darinn besteht eine Million (oder mehr zugewinnen) und nicht kleine Beträge.
Ich denke es ist eher demotivierend wenn du dir den Jackpot durch 20 Teilen mußt.. und nur mit 100.000 € davon zukommen als garnicht zu gewinnen. - Deine These solltest du mal belegen, ich halte sie für abwegig weil sie die Natur des Menschen nicht berücksichtigt.

Lottospieler und rational ? - Haha

Der Rückgang der Lottoumsätze hängt mit dem Verbot von Lottounternhemen wie Faber zusammen .. dessen Geschäftsmodell übrigens das setzen dieser unbeliebten Zahlen bestand.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 17:49
@subgenius
Ich frage mich warum das Thema hier und nicht unter verschwörungen behandelt wird.


melden
Anzeige
Wolfsrocker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"LottoLeaks"

25.10.2011 um 17:51
@interrobang

Ich scheine auch zu den 7,5 Millionen zu gehören....

Um mich an dein Beispiel zu halten:

Verdiene ich bei 20 Mitspielern noch 10 Euro, kann ich meinen Kundenkreis durch einen höheren Jackpot verdoppeln oder auch verdreifachen. Damit erhöht sich also auch mein Gewinn.....ergo, hätte ich sehr wohl Interesse daran, Einfluss auf die Ziehung zu nehmen.



Mich erinnert Lotto sowieso immer an den Film "Die Insel" ;)

Wikipedia: Die_Insel_(2005)


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt