Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

65 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Jenseits, Existenz, Materie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 02:47
Hallo,
ich weiß nicht ob es so ein Thema in ähnlicher Form schon gibt. Falls ja freue ich mich über Links.

Manchmal frage ich was wäre, wenn ich nie geboren wäre.
Jedes mal wenn man beim Sex z.B. verhütet raubt man ja wahrscheinlich einem möglichen Individuum die Möglichkeit zu leben, zu existieren. Man (nichtgeborenes Kind) erfährt also nie das es so etwas wie Leben, oder Existenz gibt. Man weiß nichts über Raum, Zeit, Planeten, die Erde, Materie und Energie.
Wir leben also alle in unserem Universum. Es gibt nur Existenz von Materie und Existenz oder Nichtexistenz von uns Lebewesen hier.


Ich frage mich deshalb ob es nicht vielleicht auch etwas anderes gibt, was nichts mit Leben, Raum, Zeit, Atomen etc zu tun.
Ich weiß jetzt nicht inwiefern das Jenseits bzw die Definition hier zu treffend sind. Ich will das mal außen vor lassen.

Mir geht es halt darum: Wir existieren hier im Universum. Alles ist aus Materie. Das wissen wir weil wir hier leben. Ein abgetriebenes (totes) Kind/Embryo wird von all dem nie erfahren.
Genauso wie es nie von all dem erfahren wird, erfahren wir vielleicht nie ob es was anderes gibt da wir nunmal hier leben.

Wir kennen nur Existenz von Materie hier im All bzw Raum und Zeit.

Wer weiß, vielleicht gibt es ja noch etwas komplett anderes.
Irgendeine Form von irgendwas. Nur nicht so wie wir es kennen.
Versteht man was ich meine? Naja egal, ich wollte es nur mal los werden.


2x zitiertmelden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 02:49
Kann das überhaupt jemand beantworten?


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 02:50
Nein, aber mir gehts auch eher darum ob ihr darüber schonmal nachgedacht habt. Ob ihr es für möglich haltet etc


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 02:54
@BLOCKMONSTA


Ich habe sehr oft darüber nachgedacht..nicht nur über das sondern auch ganz andere tiefe Fragen, die man sich stellt.

etwas erfahren kann man ja erst dann, wenn man nen bewusstsein hat also wenn das Gehirn des Babys sich entwickelt.. als Embryo logischerweise noch nicht.

ist vll. ein übergang von nicht materiellem zu materiellem.


Manchmal denke ich auch, dass wir überall eine tiefere Bedeutung suchen.. aber vll. ist da nicht mehr.

Das Universum ist da. Wir auch. Wenn wir nicht da sind, dann sind wir einfach nicht da.

Alles andere Gefühle,Emotionen,Gedanken etc. enstehen im Gehirn durch elektrische Impulse, die wir von außen wahrnehmen (die Eindrücke)


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 03:20
@BLOCKMONSTA

Das was du versuchst anzusprechen, widerspricht jeglicher Vorstellungskraft des Menschen also auch von dir.
Versuch dir Antimaterie vorzustellen. Geht höchsten mit Fantasie. Aber dass wir uns eine Welt ohne Materie vorstellen, dass geht nicht. So weit geht unser Gehirn einfach nicht. Tut mir leid.
Zitat von BLOCKMONSTABLOCKMONSTA schrieb:Manchmal frage ich was wäre, wenn ich nie geboren wäre.
Jedes mal wenn man beim Sex z.B. verhütet raubt man ja wahrscheinlich einem möglichen Individuum die Möglichkeit zu leben, zu existieren. Man (nichtgeborenes Kind) erfährt also nie das es so etwas wie Leben, oder Existenz gibt.
Wenn man es so sieht, geschieht fast das gleiche beim unverhüteten Geschlechtsverkehr. Nur zum Unterschied, dass es einer von eine Milliarde schafft. Und das wenn man Glück hat. Wird die Eizelle nicht befruchtet, sterben alle Spermien. Ist das nicht ähnlich, wie beim Verhüten?
Klar kann ich deinem Gedanke folgen. Hört sich sogar interessant an, deine Theorie, aber beachte, ob ein Kind erzeugt wird, können wir nicht bestimmen, auch wenn man verhütet. Kein Verhütungsmittel der Welt garantiert 100 % Verhütung und kein unverhüteter Sex zu 100% ein Kind. Was ich damit sagen will ist, dass wir wenig dafür können, wenn die Frau nicht Schwanger wird, ob verhütet oder nicht.
Das ist eben die Natur.


1x zitiertmelden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 09:35
@DerVorleser
Zitat von DerVorleserDerVorleser schrieb:Versuch dir Antimaterie vorzustellen. Geht höchsten mit Fantasie.
Also ich kann mir ein Positron genau so gut oder schlecht vorstellen wie ein Elektron, da sehe ich keinen wirklichen Unterschied.

mfg
kuno


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 11:56
@BLOCKMONSTA

Also aus meiner sichtweise heraus , gibt es verschiedenste Formen der wahrnehmungen, aber letztendlich ist immer alles existent. du weißtz.b. nicht ob das Nichtexistente in einer anderen Dimension oder ähnliches existiert aufgrund der ganzen Multiversen Theorien beispielsweise.
oder auch weil unsere welt theorethisch eine Simulation innerhalb einer viel größeren Welt sein könnte. Theorethisch könnte das "nichts geht verloren" Prinzip seitens des Energieerhaltungsgsetzt im Kleinen, wie im großen so existieren.
Die Zeit ist meiner Meinung nach auch nur eine Art Konzept, da sie sich dehnen lässt. Durch Nahtoderfahrungen lässt sich dies z.b. erleben.
Da die wissenschaftlich orientierten Menschen nur leider immer alles parawissenschaftliche gerne ignorieren, werden sie halt auch einfach in dem Bereich unwissend bleiben. Und häufig möchten sie das ja auch, um sich auf bestimmte bereiche zu konzentrieren.
Wenn man das allerdings nicht tut, gibt es ne Menge interessanter Möglichkeiten.
So wurde z.b. anhand der Nahtoderfahrungen gezeigt, dass die Zeit auch nahezu stehen bleiben kann. Und auch mitttels Drogen kann das passieren. Klar kann man sagen, sind ja nur Halluzinationen, aber ist es das wirklich? hat die Person nicht gerade diese wahrnehmung, während die anderen sich eben gerade nicht in diesem Zustand befinden? Denn aus seiner Wahrnehmung heraus wird die Zeit gedehnt, während die Zeit bei der anderen Person weiterhin normal weiterläuft.
Was bedeutet das dann. Ist das Bewusstsein völlig unabhängig von Zeit / Raum? Durchaus möglich, wie im Matrix Style. Überhaupt hab ich das Gefühl dass SF Filme wie matrix, Inception, Avatar oder Star Trek uns Dinge zeigen, die tatsächlich alle irgendwie existent sind.
vielleicht liegt es daran, dass die Ideen von tatsächlich existierenden dingen oder aus früheren Erinnerungen inspiriert sind. Ich denke da z.b. an Carl Gustavs Jungs kollektives Unterbewusstsein Theorie.
Aus meiner Sicht frage ich mich eher, was gibt es eigentlich nicht...
Insbesondere dann, wenn der Ursprung eher geistig als materiell sein würde, wäre alles erdenkliche möglich, alles wären geistige Konzepte, die auf materielle Weise umgesetzt werden!

Ein anderer kniffliger Punkt, wenn man sich z.b. anschaut, was die Fähigkeiten von Seelen angeht. Dis sind nur Überlieferungen oder Channelings, deren richtigkeit sich schlecht beweisen lassen, aber angenommen sie würden stimmen, wird es sehr interessant.
Da gibt es die mehreren gleichzeitigen Aufmerksamkeits Fokis. Heißt, du kannst dann nicht nur ein Fokus auf eine sache setzen.. Also dich z.b. mit deiner Aufmerksamkeit auf den Fernseher richten.
Das können wir ja auch im kleinen. Z.b. gleichzeitig herumlaufen, ein Baby im Arm haben, am Telefon erzählen und dann noch zum Fernsehen gucken. Aber irgendwo leidet die Aufmerksamkeit in bestimmten Bereichen, die individueller und weniger automatisch sein müssen, als nur ein baby im Arm zu halten.
Stell dir jetzt vor du hättest noch mehr Aufmerksamkeitspotentiale. dann könntest du noch mehr Dinge gleichzeitig machen. So als hättest du ganz viele Bildschirme vor dir und hättest 20 Augen.
Gut, auch das hört man eher von Erzählungen und manchen Nahtoderfahrugnen, aber wahrscheinlich werden einige Tiere das so erleben, die über komplexe motorische Fähigkeiten verfügen. Oder auch Spinnen z.b. wenn sie 8 Augen haben.

Man stelle sich das vor mit 8 augen zu gucken. Dann geht es wahrscheinlich nicht nur darum, dass das Sichtfeld größer wird, sondern dass alle 8 Augen gleichzeitig in unterschiedliche Richtungen schauen können, dafür bräuchte man mehrere Aufmerksamekitsfokis!
Ich bin überfragt, aber wenn man feststelt, dass die Augen nicht alle gleichzeitig irgendwo hingucken, sondern in unterschiedliche Richtungen drehen, hätte man definitiv mehrere Aufmerksamkeiten.


1x zitiertmelden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:08
Zitat von BLOCKMONSTABLOCKMONSTA schrieb:Mir geht es halt darum: Wir existieren hier im Universum. Alles ist aus Materie. Das wissen wir weil wir hier leben. Ein abgetriebenes (totes) Kind/Embryo wird von all dem nie erfahren.
Genauso wie es nie von all dem erfahren wird, erfahren wir vielleicht nie ob es was anderes gibt da wir nunmal hier leben.
Das passt wohl mehr in die Philisophieecke

Mach dir da mal keine Bange....es gibt genügend Menschen, die haben kein Bock auf diese Welt
So wie du wahrscheinlich kein Bock hast bei strömendem Regen vor die Tür zu gehen, und entscheidest dich dann doch lieber zu Hause im Bett zu bleiben.

Ebenso mit einem ungebohrenem Kind, ihm reicht die Erfahrung um zu wissen - Nein, darauf hab ich
kein Bock. Diese Sichtweise bedarf natürlich eine Erweiterung seines festen Horizonts um es zuzulassen.
Zitat von BLOCKMONSTABLOCKMONSTA schrieb:Manchmal frage ich was wäre, wenn ich nie geboren wäre
Was wäre ist nicht....von dem aus was ist geht man aus um auf den Weg der Erkenntnis zu gehn.

Das Leben ist...und das in mannigfaltiger Art und Weise. Der Tod ist nur eine Idee des Ichs
welches innerhalb bestimmter Grenzen existierern kann....sobald diese Grenzen einbrechen
entspricht interpretiert das Ich es als den Tod...doch ist es das Leben.


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:15
das zwischending währe wohl der glaube.


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:15
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Aus meiner Sicht frage ich mich eher, was gibt es eigentlich nicht...
Insbesondere dann, wenn der Ursprung eher geistig als materiell sein würde, wäre alles erdenkliche möglich, alles wären geistige Konzepte, die auf materielle Weise umgesetzt werden!
Da alles seine Berechtigung besitzt zu existieren, existiert alles.


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:16
@interrobang

zwischen was?


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:20
@stakman
na zwischen existenz und nichtexistenz.


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:26
@interrobang

hast du schon mal irgendetwas gesehen, was nichtexistent ist?


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:27
@stakman
das eine schliesst das andere aus.


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:30
eben....es existiert was existiert.
nix dazwischen...
der Glaube ist existent


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:36
@BLOCKMONSTA
Nachgedacht habe ich darüber auch schon und bin zu meinen eigenen Schlüssen gekommen. Die weichen doch von Deinen ab, aber egal, ich mache mir keinerlei Gedanken mehr darüber.
Einstein wars glaub, der mal sagte "Man muß die Welt nicht verstehen, es ist wichtiger, sich in ihr
zurecht zu finden. Da hat er recht.


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 12:37
jeder hat recht


melden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 19:22
@BLOCKMONSTA

Das Kind, das nie gezeugt wurde, ist kein Kind, denn es wurde nie gezeugt. Du hältst Deine Vorstellung von einem möglichen Kind für zu real. Eher könntest Du davon sprechen, daß ein Kind geboren wird und ziemlich bald stirbt. Da könntest Du dann darüber nachsinnen, was es nun alles nicht erleben wird, oder was es vor seiner Geburt schon verpaßt hat. Aber selbst da - das "vor seiner Geburt" zeigt es, da es die selbe Sache ist wie beim ungezeugten Kind - ist es letztlich die Fiktion Deiner Gedanken. Das Kind ist tot, also ist es nicht.

Außer man glaubt an eine metaphysische Existenz. Dann existiert das Kind "irgendwie" weiter bzw. hat womöglich schon vor Geburt und vor Zeugung existiert. Fragt sich, ob das dann auch für das ungezeugte Kind gilt. Kann also etwas existieren, das nie Anhalt an der materialen Welt hatte, das ich mir reineweg ausgedacht habe? Dann kann ich mir Gott ausdenken und er existiert. Und Gottes Großmutter, und noch weitere Götter. Und nen Harry Potter noch dazu.

In der materialen Welt besteht ein Kind aus Materie. Wird es nicht gezeugt, dann besteht diese Materie trotzdem. Und ein Kind, das stirbt, dessen Materie stirbt ja nicht, sondern existiert weiter. Existiert also ein Mensch, oder existiert die Materie, die sich für eine Zeitlang so und so miteinander verbunden hat, sodaß der Haufen Materie denkt, er sei ein "Ich". Wenn dieses "Ich" nur simuliert ist, danur das Ergebnis der Komplexität der sich verbunden habenden Materie, dann fängt dieses Ich an und hört irgendwann auf. Es könnte sogar zufällig wieder zusammenkommen. Aber existiert es? Wird es geboren und stirbt? Wenn die Oberfläche eines Gewässers vom Wind gepeitscht voll hoher Wellen mit Schaumkronen ist, und dann kommt Windstille, das Wasser beruhigt sich, wird glatt, sodaß ich mich darin spiegeln kann, und in der nächsten Stunde kommt wieder Wind und kräuselt die Oberfläche zu kleinen Wellen, hat dann der "Spiegel" existiert? Ist er jetzt tot? Oder lebt er metaphysisch weiter? Eigentlich ist da nur Wasser, vorher, jetzt, später. Und nur der Zustand der Oberfläche ändert sich halt.


2x zitiertmelden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 20:08
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Dann kann ich mir Gott ausdenken und er existiert. Und Gottes Großmutter, und noch weitere Götter. Und nen Harry Potter noch dazu.
Gott hat weder gezeugt, noch wurde Gott gezeugt.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb: Kann also etwas existieren, das nie Anhalt an der materialen Welt hatte, das ich mir reineweg ausgedacht habe?
Ein ungeborenes Kind existiert ist mit der gleichen Materie verbunden.
Denn Geist und Materie gehören zusammen


1x zitiertmelden

Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?

27.12.2014 um 21:10
@stakman
Zitat von stakmanstakman schrieb:Gott hat weder gezeugt, noch wurde Gott gezeugt.
Da gehts ihm wie dem ungezeugten Kind aus dem Eingangspost.
Zitat von stakmanstakman schrieb:Ein ungeborenes Kind existiert ist mit der gleichen Materie verbunden.
Könntest Du diesen Satz noch mal sauber formulieren?
Zitat von stakmanstakman schrieb:Denn Geist und Materie gehören zusammen
Nicht in meiner Weltsicht. In Deiner gerne, bitte.

Pertti


1x zitiertmelden