Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parallel Dimensionen / Traum

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Wissenschaft, Zeitreise, Dimensionen, Zeitsprung, Weltlinien

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 11:01
Hallo zusammen und schön dass ich nun endlich mal dazu gekommen bin mich hier anzumelden.

Schon seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Themen rund um das Zeitreisen und parallele Dimensionen.
Ich habe mit Esoterik wenig am Hut und habe daher bewusst auch nicht in das traumdeutungs Forum geschrieben,
doch nun komme ich zur Sache:

Ich bin wie viele andere der Meinung, dass es verschiedene Zeitlinien gibt, die Parallel zueinander laufen, sogar existieren müssten.

Da jeder von uns nahezu unendlich viele Möglichkeiten des Handelns hat. Nehme ich heute ausnahmsweise den Bus,
um zur Arbeit zu kommen oder fahre ich wie immer mit dem Auto? Wäre ich mit dem Auto gefahren, hätte ich einen Unfall gehabt (Zeitlinie A),
da ich aber mit dem Bus gefahren bin, kam ich unverletzt zur Arbeit (Zeitlinie B).

Hätte John Titor recht gehabt, wenn einige kleine Abweichungen unserer Zeitlinie zu einer anderen geführt hätten?

Wie eng die Zeitlinien oft beieinander liegen, zeigen große Wahlen und Entscheidungen:

Trump wurde Präsident (Zeitlinie A)
Hillary wurde Präsidentin (Zeitlinie B)

natürlich gäbe es noch viele weitere Zeitlinien, die von der unseren abweichen, aber es muss welche geben, die sehr nah an unserer liegen.

Seit geraumer Zeit versuche ich mich darauf zu konzentrieren und zu fokussieren.
Es ist nicht leicht Mehrdimensional zu denken und Zeit als relativ wahr zu nehmen.

Aber ich habe fast jeden Tag Träume und sehe dort eine Welt, die Ereignisse aus dem wahren Leben zeigt, nur verlaufen sie in diesen Träumen anders.

z.B. eine Freundin wurde vermisst gemeldet - Sie wurde zum Glück gefunden. (Zeitlinie A)
aber in meinem Traum wurde Sie nicht gefunden, stattdessen meldete Sie sich einige Tage später per Post
und schrieb Briefkarten von einer Gaststätte aus, in der Sie Unterschlupf gefunden hatte (Zeitlinie B).

Manchmal träume ich aber noch von Ereignissen, die noch gar nicht stattgefunden haben. Ich notiere mir diese
Träume seit einigen Jahren immer akribisch in einem Notizbuch, sodass ich nichts vergesse. Denn oft sind die Träume
kurz nach dem aufwachen aus den Erinnerungen gestrichen.

Dieses ganze Denken hat mich eines Tages dazu veranlasst, bei einer bestimmten Entscheidung anders zu handeln,
als ich es für gewöhnlich getan hätte.  

Und zwar habe ich im Traum (2015) geträumt, dass ich in Italien bin und dringend einen Anruf tätigen muss.
Für gewöhnlich speichere ich die Nummern im Smartphone OHNE 0049 / +49 ein für die Vorwahl von Deutschland.
Verzweifelt stand ich im Traum da und versuchte diese Nummer anzurufen ohne erfolg, da ich in Panik war in diesem Traum.
(Zeitlinie B)

2017 war ich dann tatsächlich in Italien und musste diesen dringenden Anruf tätigen. Da ich aber meine Notizen hatte vom Traum,
habe ich genau diese eine Nummer mit 0049 als Vorwahl eingespeichert und so konnte ich diesen dringenden Anruf sofort tätigen.
(Zeitlinie A)

Ohne meine Notiz vom Traum hätte ich die Nummer normal eingespeichert gehabt und es war auch so:
Dieser eine Anruf war zu genau diesem einen Zeitpunkt enorm wichtig, wäre er auch nur ein paar Sekunden später erfolgt, hätte das
drastische Auswirkungen auf mein Leben gehabt, wonach ein Ereignis aus Zeitlinie B eingetroffen wäre.

so gesehen wurde die Zeitlinie A durch die Zeitlinie B beeinflusst. Ich denke, diese Zwei nahezu Parallel verlaufenden Zeitlinien / Weltlinien / Dimensionen können einen wechselwirkenden Einfluss aufeinander haben. Und zwar immer dann, wenn große Veränderungen geschehen können und wichtige Entscheidungen anstehen.

Was sagt ihr dazu? Aus rein wissenschaftlichem Aspekt? Esoterik mal außen vor.


melden
Anzeige

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 11:18
ChronoCross schrieb:Was sagt ihr dazu? Aus rein wissenschaftlichem Aspekt?
Ich kann in deiner Geschichte keine wissenschaftlichen Aspekte erkennen. Deine Grundannahmen...
ChronoCross schrieb:Ich bin wie viele andere der Meinung, dass es verschiedene Zeitlinien gibt, die Parallel zueinander laufen, sogar existieren müssten.
... sind an den Haaren herbeigezogen und entbehren jeglicher Empirie. Was erwartest du also? Suchst du hier nach Zuspruch?


melden

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 11:52
Einen der verwendeten Begriffe will ich mir trotzdem mal rausgreifen, und zwar die "Zeitlinie".

Was soll das sein? Kaum jemand kann etwas mit dem Begriff Zeit anfangen, aber scheinbar ist die Vorstellung weit verbreitet, dass diese "Linien" bildet. Und die haben dann auch noch einen Verlauf, womöglich sogar parallel, und manchmal weichen sie sogar ab!? Wovon eigentlich? Gibt es einen vorbestimmten Weg für die Zeit? Gibt es verschiedene Zeiten die auf eigenen Wegen unterwegs sind?

Zudem drängt sich die Frage auf, ob einzelne Ereignisse diese "Zeitlinie" überhaupt beeinflussen können, wenn es sie denn gäbe. Was kümmert es die Zeit, welche Vorwahl du wählst, oder wer Präsident ist? Meiner Meinung nach handelt es sich dabei nur um Gedankenkonstrukte, welche individuell (falls überhaupt) sehr unterschiedlich aufgebaut sind, und da der Inhalt deines EB zudem sehr "traumlastig" ist, wäre er in der Rubrik Traumdeutung vermutlich besser aufgehoben (m.M.n.).


melden

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 12:37
Na eben nicht, das kam vielleicht falsch an, aber mich würden die wissenschaftlichen Hintergründe dazu interessieren,
weil ich im Traumforum nur Esoterische Antworten vermute.

Speziell möchte ich auf das Patent Method of gravity distortion and time displacement
US 20060073976 A1 eingehen.

https://www.google.com/patents/US20060073976

"creating timelike curves in a compact time-oriented manifold of geodesically complete spacetime envelope under the Van Den Broeck modification of the Alcubierre geometry, resulting in the creation of timelike curves in a compact time-oriented manifold"


melden

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 12:38
@ChronoCross
Ersetze Zeitlinie mit "Hätte, wenn und aber...".

Es sind alles nur vorstellbare, aber mit an Sicherheit grenzende unwahrscheinliche Möglichkeiten wie sich Dinge ereignen könnten.
Um darauf Einfluss zu haben, müsste man alle, aber auch wirklich alle Faktoren kennen, die vorhanden und nötig sind. Unmöglich würde ich behaupten.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 12:43
@ChronoCross
Klingt für mich sehr konstruiert mit dem Anruf. Was soll denn das für ein Anruf sein, bei dem wenige Sekunden so eine Auswirkung auf dein Leben haben?

Vielleicht hat dein anderes Ich, was diesen Traum nicht hatte, jetzt in einer anderen Zeitlinie genau das Problem. Du bist halt immer nur in einer Zeitlinie und kannst nicht dazwischen wechseln.

Vielleicht war der Traum auch eine Falle und du hättest die Nummer besser mal nicht gewählt und damit dann die gesamte Zeitlinie verlassen und gesprengt?


melden

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 13:03
Jetzt habe ich mal ein wenig gegoogelt, der Begriff "Zeitlinie" scheint in der Strömungslehre Anwendung zu finden ...

Wikipedia: Zeitlinie

... während man bei der zeitlichen Abfolge von Ereignissen eher von Zeitleiste bzw. Zeitstrahl spricht ...

Wikipedia: Zeitleiste

... und diese dienen dank vielfältiger Gestaltungsmöglichkeiten eher der besseren Übersichtlichkeit. Ein "Eigenleben" einer solchen Leiste, in abhängigkeit irgendwelcher Ereignisse, sowie eine Interaktion zwischen verschiedenen Zeitleisten halte ich für ausgeschlossen.
ChronoCross schrieb:weil ich im Traumforum nur Esoterische Antworten vermute
Diese Vermutung ist nicht unbegründet ... :D

Was dieses Patent mit dem Thema zu tun hat, weiß ich leider noch nicht. Trotz meiner miserablen Sprachkenntnisse habe ich immerhin schon mal erkannt, dass es da um die Singularitäten zweier nicht geladener Schwarzer Löcher geht, die mit elektrischen Ladungen bombardiert werden sollen, um mittels Lense-Thirring-Effekt eine Simulation der Bahnen (Geodäten) von Punktmassen im 2 + 1 dimensionalen Anti-de Sitter Raum .... großer Gott, wovon träumst du eigentlich tagsüber? :D


melden

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 13:48
@ChronoCross:
ChronoCross schrieb:Speziell möchte ich auf das Patent [...] US 20060073976 A1 eingehen.
Das ist kein Patent. Eine gute Gelegenheit, meinen Patent-Disclaimer einzuwerfen:
Es gibt -- was vielen nicht klar ist -- einen fundamentalen Unterschied zwischen einer Patentanmeldung und einem Patent. Patentanmeldungen kann man (nach der Veröffentlichung) üblicherweise daran erkennen, dass die Nummer auf A1, A2, etc. endet, während sie bei erteilten Patenten auf B3, B4, etc. endet. Entscheident dabei ist: Eine Patentanmeldung ist im Endeffekt nur ein Antrag. Sofern die Formvorschriften eingehalten, und die Gebühren bezahlt werden, durchläuft dieser Antrag das Patentverfahren auch dann, wenn die Patentanmeldung inhaltlich nicht die geringste Chance (!) besitzt, jemals als Patent erteilt zu werden. Daran ändert auch die Offenlegung durch das Patentamt (auch wenn die Dokumente für Laien schon sehr nach "Patent" aussehen) überhaupt nichts. Erst die formale Erteilung macht aus einer Patentanmeldung ein Patent, mit der entsprechenden rechtlichen Bedeutung. Eine Patentanmeldung kann jederzeit bei der Sachprüfung abgelehnt werden, und sich als vollkommen wertlos erweisen. Wer den technischen Inhalt nicht selbst angemessen beurteilen kann, sollte sich niemals von einer Patentanmeldung beeindrucken lassen. Es könnte sich um völligen Unsinn handeln.
Die Veröffentlichung in der Datenbank des Patentamts besagt also nur, dass der Anmelder in den entsprechenden Formularen die Kreuzchen an der richtigen Stelle gemacht und -- am wichtigsten! -- die Gebühren pünktlich bezahlt hat. Der Inhalt wurde nie geprüft, und könnte mehr oder weniger direkt aus einem Science-Fiction-Roman abgeschrieben sein. Genau danach sieht er verdächtig aus.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

27.07.2017 um 14:53
ChronoCross schrieb:Schon seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Themen rund um das Zeitreisen und parallele Dimensionen.
....
ChronoCross schrieb:Ich bin wie viele andere der Meinung, dass es verschiedene Zeitlinien gibt, die Parallel zueinander laufen, sogar existieren müssten.
Mir scheint, Du wirfst hier ein paar physikalisch/mathematische Begriffe wahlfrei durcheinander.

Parallele Dimensionen kann es schon mathematisch nicht geben, höchstens mehr oder weniger Dimensionen. Eine Dimension ist ein Maß für die Anzahl von Freiheitsgraden eines mathematischen Raumes.  
Dasselbe gilt für Deinen Begriff der parallelen Zeitlinien. Die Zeit ist (zumindest bis auf Weiteres) eine Dimension (ein Freiheitsgrad) der vierdimensionalen Raumzeit. Da kann es nichts paralleles geben.

Vielleicht bist Du einmal über die Everett'sche "Viele-Welten-Interpretation" der Quantenmechanik gestolpert, die das Postulat erhebt, das bei jedem quantenmechanischen Entscheidungsvorgang alle Möglichkeiten tatsächlich realisiert werden. Das würde implizieren, dass es eine riesige - quasi unendliche - Zahl von Parallel-Universen gibt, in denen alle möglichen Vergangenheiten und Zukünfte stattfinden bzw. stattgefunden haben.

Viele Menschen haben dieses Postulat mal irgendwo aufgeschnappt und sind davon überzeugt, dass diese parallelen  Welten nicht nur existieren, sondern sie sogar auf irgendeine Weise mit diesen Universen kommunizieren können.

Selbst wenn die "Viele-Welten-Interpretation" real wäre, schließt die Natur der QT aus, dass diese permanent entstehenden Parallel-Universen in irgendeinem Kontakt zueinander stehen. Damit ist diese Theorie ebenfalls prinzipiell nicht beweis- oder belegbar.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

28.07.2017 um 12:00
Es gibt ca. 10 Milliarden Menschen auf der Welt, die jeden Tag unzählige Entscheidungen treffen. Wenn für jede Entscheidung, die ein einzelner Mensch trifft, eine neue Realität entsteht, könnte man die Anzahl der Realitäten mit menschlichem Verstand gar nicht mehr erfaßen. Selbst wenn deine Träume tatsächlich ein Fenster in eine andere Realität wären, wäre das im Grunde unerheblich, da diese Realität nur eine von zahllosen anderen Realitäten wäre. Das wäre, als würdest du in der Wüste ein Sandkorn finden und das für einen ganz wertvollen Fund halten.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

28.07.2017 um 14:16
Rasenmayer schrieb:Es gibt ca. 10 Milliarden Menschen auf der Welt, die jeden Tag unzählige Entscheidungen treffen. Wenn für jede Entscheidung, die ein einzelner Mensch trifft, eine neue Realität entsteht, könnte man die Anzahl der Realitäten mit menschlichem Verstand gar nicht mehr erfaßen
Was noch mal 10^x-fach gilt, wenn sich bei jeder Quanten-Entscheidung ein neues Universum abkapselt. Unter anderem gäbe es dann wohl unzählige Realitäten, in denen gar nicht erst Leben entstanden wäre.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

28.07.2017 um 14:56
@Rasenmayer
@Dahergelaufen
Und was ist denn mit den Parallelwelten? Dort finden doch auch noch mal 'zig Milliarden Entscheidungen statt, bilden sich doch also auch wieder noch mal andere 'zig Milliarden Parallelwelten, und in denen auch noch mal, und dann auch wieder und....

Und das so oft bis es wieder beim Ursprung ankommt ^^


melden

Parallel Dimensionen / Traum

28.07.2017 um 15:20
@skagerak
Ja, das ist das Problem dabei. :) Ausserdem scheint mir, daß eine Realität dann immer nur für winzigste Bruchteile einer Sekunde existieren könnte, nämlich bis die nächste Entscheidung ansteht. Bis es für diese Annahme belastbare Hinweise gibt - wir sehen schließlich immer nur ein Ergebnis einer Entscheidung - fällt sie Ockhams Rasiermesser zum Opfer.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

29.07.2017 um 00:55
@ChronoCross

Schau ich denke auch nicht, das du deine Frage mit einer wissenschaftlichen heransgehenweise betrachten kannst.

Ich verstehe was du mit parallelen Zeitlinien meinst :D Und auch mit den verschiedenen Handlungssträngen.

Ich denke, wenn man mal einen Traum gehabt hat, wo es sich für den Augenblick des Traumes echt anfühlt und man die Regeln dieser Welt
gar nicht in Frage stellt. Dann nach dem Erwachen aber merkt, was da eigentlich im Traum los war und das es totaler Quatsch ist in der realen Welt,
wenn man wach ist.
Dann ändert es nichts an der Erfahrung die du gemacht hast. Dein Körper reagiert sogar darauf, in dem du vielleicht voller Adrenalin gepumpt aus dem
Traum erwachst, weil du von Hunden gejagt worden bist.

Während du schläfst und träumst, bist du ja ohne dein Bewusstsein, du schläfst ja, kannst also nicht irgendwas bewusst wahrnehmen.
Und in luziden- (wach-)) -Träumen, wo du in deinem Traum aufwachst und bemerkst das du schläfst, das es ein Traum ist, dann
erlebst du diese Traumszene auch so, als wäre es Real, also du nimmst es Wahr, als wäre es die Wirklichkeit. Aber du träumst luzid.

Also kann ich nicht mehr sagen, was nun Realität ist und was nicht. Denn die Erfahrung ist für mich sowohl in der Welt real, in der wir leben und
du diesen Artikel liesst. Genau so wie die Momente die ich im luziden Traum wahrnehme, mit allen Sinnen und sehr intensiv.
Vielleicht kennt der ein oder andere, wovon ich spreche.

Für mich sind beide Welten real. Mit dem Unterschied das ich in diese Welt, die wir kennen, immer wieder zurück kehre, nach dem träumen
und die Traumwelten, völlig willkürlich erscheinen und viel schneller 'zusammenfallen'.

Letzt endlich denke ich, das irgendwann unsere Welt für unser Bewusstsein genau so zusammenfallen wird, wie eine Traumwelt beim aufwachen.
Wenn das geschieht und wir nicht mehr auf diese Welt zurück kehren, weil wir Tod sind, dann kann ich mir vorstellen, das es sich ganz Ähnlich
verhält wie bei einem Traum. Das heisst dieses Leben, was uns so lang vorgekommen ist, verkürzt sich zu ein paar wenigen Fragmenten. Genau so wie
bei den Erinnerungen, an den Inhalt eines Traums, nach dem aufwachen. Unser Bewusstsein kehrt dann möglicherweise Wieder in irgend eine Welt zurück
oder 'lässt sich in einer neuen Welt nieder' und wir können wieder alles ganz normal bewusst Wahrnehmen, als währe es das normalste der Welt :)

Ein Beispiel. Ich schlafe und träume. Dann krieg ich von dieser Welt nichts mehr mit, bin also ohne mein Bewusstsein und
trotzdem bin ich aus dieser Welt ja nicht verschwunden und existiere hier weiter. Liege schlafend in meinem Bett.
Dennoch erlebe ich in meinem Traum eine ganz eigene Welt, die für sich genommen in diesem Augenblick, die einzige Realität darstellt.

Ich kann natürlich nicht sagen ob die Traumwelt wirklich irgendwo existiert und man darin herum laufen könnte. Oder ob es sich um ein reines
Gedankenkonstrukt handelt. Aber was ich sagen kann ist, das es für das Erfahren der Realität (oder besser gesagt das Erfahren des Lebens)
keine Rolle spielt.

Während ich also hier existiere, existiere ich beim träumen auch gleichzeitig in einer anderen Welt. Ich lebe also in zwei Welten, parallel.
Ich muss also davon ausgehen, das die Traumwelt, nach meinem aufwachen, ebenfalls weiterhin existiert und das Leben dort weiterhin genau so abläuft,
wie es dort halt abläuft. Nur ich nehme es nicht mehr Wahr.

Dadurch komm ich auf den Schluss, das es also nur um die Wahrnehmung und das Erfahren des Lebens an sich geht.
Die Wissenschaft beschreibt wunderschön, und immer detaillierter, wie diese Welt, die wir als Realität wahrnehmen, aufgebaut ist.
Deshalb macht es auch keinen Sinn, die Antwort zu deiner Frage in der Wissenschaft zu suchen. Denn diese kann nur unsere Welt beschreiben.
Da ich aber davon ausgehen muss das es auch andere Welten gibt (die aus willkürlichen Regeln zusammengesetzt sind) und diese sich außerhalb
unserer Welt befinden. Kann unsere Wissenschaft da schlecht heran treten.

Um jetzt wieder zurück zu kommen, zu dem was du sagst.
Ja ich kann mir sehr gut vorstellen, das für jede Mögliche Entscheidung die du triffst, eine eigene Welt existiert.
Und das diese auch alle Parallel ablaufen. Ich denke also es gibt alle Varianten, die du dir vorstellen kannst, als eigene Welt.
Es ist also alles, vollumfänglich existent. Was du dir vorstellst.
Wenn es parallel also alle vorstellbaren Welten von dir gibt, und es nur darum geht in welcher dieser Varianten sich dein Bewusstsein befindet,
dann ist die Lösung des ganzen ganz einfach: Entscheide bewusst, was du Wahrnimmst.

- Das heisst, wenn du zum Beispiel in einer Welt leben möchtest, in der es Überwiegend rote Autos geben soll, dann musst du dein Bewusstsein
auf rote Autos konzentrieren. Dann wirst du anfangen plötzlich überall rote Autos wahrzunehmen.

- Wenn du also in einer friedlichen Welt leben möchtest, dann musst du dich auf die friedlichen Momente konzentrieren und auf das,
was für dich friedlich bedeutet. So ist das mit allem.

- Wenn du in in einer deiner Traumwelt leben möchtest, von der du eine genaue Vorstellung hast, wie sie sein soll. Dann denke ich, benötigst du
ein Maximum an Konzentration darauf, dort zu leben: Zum Beispiel vielleicht in Form von Meditation oder mit Hilfe von luziden Träumen, mit viel
Vorstellungskraft, das dein Bewusstsein deine gewünschte Welt wahrnimmt.
Nicht das ich das könnte, aber ich kann es mir Vorstellen.

Wenn du dich jetzt fragst, wieso du dann kein Geld in deine Tasche zaubern kannst. Frage ich dich: Kannst du es dir wirklich vorstellen?
Das du Geld zaubern kannst? Bist du überzeugt davon, das dies tatsächlich zu der Wahrnehmung deiner Realität in diesem Augenblick gehört?
Weisst du das du es kannst? Glaubst du daran das du es kannst? Und ich meine nicht, es sich selbst einzureden, das man es kann.
Sondern tatsächlich felsenfest zu wissen, das es der Realität entspricht.

Verstehst du? Deine Realität ist für dich das, was du Wahrnimmst. Weil das was du Wahrnimmst nur das ist, was in diesem Augenblick geschieht,
ist es das Klügste in jedem Augenblick die bestmögliche Entscheidung zu finden, um seiner Vorstellung ein Schritt näher zu kommen.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

29.07.2017 um 01:17
Erstmal danke für die vielen tollen Antworten auf verschiedenen Ebenen.
Ich freue mich sehr darauf, dass auf dieses Thema doch ein paar Menschen eingegangen sind,
die etwas mehr als nur Schulwissen haben :)

Danke @uatu für deine Aufklärung zur Patentanmeldung mit den Nummern, das hat mir schon sehr geholfen.

@hawak:
"Selbst wenn die "Viele-Welten-Interpretation" real wäre, schließt die Natur der QT aus, dass diese permanent entstehenden Parallel-Universen in irgendeinem Kontakt zueinander stehen. Damit ist diese Theorie ebenfalls prinzipiell nicht beweis- oder belegbar."


Die Quantenmechanik zeigt, dass jede Messung das Ergebnis beeinflusst.
Insofern haben wir da ohnehin ein Problem in der Theorie :D

http://www.wissenschaft.de/technik-kommunikation/physik/-/journal_content/56/12054/1118918/Forscher-beobachten-Photonen-...

Ich habe vor kurzem gelesen, dass es Forschern gelungen sei herauszufinden, dass Quanten, die Kilometer weit entfernt voneinander sind, wechselseitige Einflüsse aufeinander haben. Das würde meines Erachtens nach nicht ausschließen, dass es im Grundsatz unmöglich wäre, wenn man die Zeit nur realtiv betrachtet.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

29.07.2017 um 23:36
Übrigens ist auch der "Freie Wille" nicht wissenschaftlich belegt. Es kann auch genau so gut sein, dass du deine Entscheidungen rein kausal triffst und es daher keine verschiedenen Wahlmöglichkeiten gibt.


melden

Parallel Dimensionen / Traum

30.07.2017 um 01:58
ChronoCross schrieb:wenn man die Zeit nur realtiv betrachtet
Die richtige Zeit findet nur auf der Quantenebene statt. Zu betrachten ist da eh nicht viel. :)


melden

Parallel Dimensionen / Traum

30.07.2017 um 03:22
@Chemik
...Auch ein sehr interessanter Aspekt. :-)
Wer weiß ob jeder Gedanke kausal vorherbestimmt ist? Schließlich ergibt sich jeder Gedanke aus vorangegangenen Gegebenheiten ;-)


melden
Natiri
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Parallel Dimensionen / Traum

30.07.2017 um 15:13
@SupThree

Gefällt mir sehr gut, dein Beitrag.
SupThree schrieb:Also kann ich nicht mehr sagen, was nun Realität ist und was nicht. Denn die Erfahrung ist für mich sowohl in der Welt real, in der wir leben und
du diesen Artikel liesst. Genau so wie die Momente die ich im luziden Traum wahrnehme, mit allen Sinnen und sehr intensiv.
Vielleicht kennt der ein oder andere, wovon ich spreche.

Für mich sind beide Welten real. Mit dem Unterschied das ich in diese Welt, die wir kennen, immer wieder zurück kehre, nach dem träumen
und die Traumwelten, völlig willkürlich erscheinen und viel schneller 'zusammenfallen'.
Ja kenne ich. Ist für mich genauso.


melden
Anzeige

Parallel Dimensionen / Traum

30.07.2017 um 16:05
Haben sie beweise ? Ansonsten ist es für mich nur eine erfundene Geschichte wie jede andere auch. Entschuldigung aber das ist meine Meinung dazu.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
HHO Gas ?148 Beiträge
Anzeigen ausblenden