Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

156 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Raketenantrieb, Rückstoßprinzip ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 19:26
@uatu
Zitat von uatuuatu schrieb:Deine erste Frage ist etwas aufwändiger zu beantworten, aber kurz zur zweiten:
Deine Antwort auf die zweite Frage habe ich verstanden :)
Danke vorerst!
Werde mich nochmals selbst etwas mit der ersten Frage beschäftigen.


melden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 19:34
Ergänzung:
Zitat von uatuuatu schrieb:Die beiden Impulse (nicht aber unbedingt die Rakete) werden in jedem Fall symmetrisch die Stirnwände des äusseren Zylinders erreichen.
Damit ist nicht gemeint, dass die Impulse gleichzeitig an den Stirnwänden ankommen müssen. Bei einem zeitlichen Unterschied (z.B. wenn die Rakete dicht an einer der Stirnwände gestartet wird) kann es -- wie auch schon in einigen anderen Szenarien in diesem Thread -- zu einer Oszillation des äusseren Zylinders kommen. Der Schwerpunkt des Gesamtsystems bewegt sich bei einer solchen Oszillation allerdings nicht.


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 20:41
@uatu
Schade, ich war unterwegs und konnte nicht vorher schreiben.
Aber ich hätte intuitiv geraten dass sich alles aufhebt, und keiner der beiden Zylinder sich bewegt.

Nach deiner Erklärung leuchtet es aber ein, dass sich nur der innere etwas bewegt, wenn ich deine Erklärung schnell überflogen richtig verstanden habe.


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 20:46
@skagerak
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Aber ich hätte intuitiv geraten dass sich alles aufhebt, und keiner der beiden Zylinder sich bewegt.
Ein bisschen Bewegung muß schon sein: Wird ja auch potentielle Energie "freigesetzt".

Der Gesamtschwerpunkt aber bewegt sich nicht ;)


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 20:49
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Ein bisschen Bewegung muß schon sein: Wird ja auch potentielle Energie "freigesetzt".
Ja, leuchtet mir auch ein im Nachhinein ;-)


melden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 21:01
@delta.m
Nachtrag:

Wobei ich mir zumindest sicher war dass sich der äussere Zylinder sich nicht bewegen dürfte.

Ich versuche grad, es mit einem Aquarium mit Wasser drin zu vergleichen... 🤔


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 21:13
@skagerak
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wobei ich mir zumindest sicher war dass sich der äussere Zylinder sich nicht bewegen dürfte.
Bevor uatu mich aufklärte ;)
hätte ich schon vermutet,
dass sich der große Zylinder auch bewegt.

Meine Idee war:

Beim Öffnen des kleinen Vakuum-Zylinders auf seiner rechten Seite
ist im rechten Bereich des großen Z. weniger Druck (kurzzeitig) als auf der linken Seite.
Dieser Überdruck auf die linke Stirnseite des großen Z. bewegt ihn nach links.

Kompliziert mit Worten, deswegen zeichne ich lieber ... :)
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ich versuche grad, es mit einem Aquarium mit Wasser drin zu vergleichen... 🤔
Lass' es uns wissen ... :)


2x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 21:24
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Beim Öffnen des kleinen Vakuum-Zylinders auf seiner rechten Seite
ist im rechten Bereich des großen Z. weniger Druck (kurzzeitig) als auf der linken Seite.
Dieser Überdruck links bewegt den großen Z. nach links.
Ja, und eben da hätte ich gedacht, dass sich nur der innere Z. nach rechts bewegen würde. Was der ä.Z. machen würde, soweit kam ich beim schnellen Lesen und auf´m Sprung nach Hause nicht wirklich. Deswegen intuitiv gedacht dass der sich zumindest so bewegen würde, dass es die Bewegung des anderen aufheben würde.

Ich frage mich grad, wie es sich eigentlich verhält mit der Verteilung der Luft nach dem Öffnen bzw Einlass derselbigen in den i. Z.?

Das was jetzt im i.Z. drin ist, muss doch weniger im ä.Z. sein, oder nicht? Oder verwirrt mich der Gedanke an ein Aquarium dafür zu sehr? 🤔


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 21:32
@skagerak
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ich frage mich grad, wie es sich eigentlich verhält mit der Verteilung der Luft nach dem Öffnen bzw Einlass derselbigen in den i. Z.?
Nach dem Öffnen des kleinen Vakuum-Z.
wird es im großen Z. einige periodische Druckluftschwankungen geben,
die aber mehr- oder weniger schnell abklingen.

Danach ist der Gesamtdruck im großen Z. natürlich etwas geringer geworden.

So meine "Theorie" :)


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 21:36
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Danach ist der Gesamtdruck im großen Z. natürlich etwas geringer geworden.
Ah! Jetzt wo Du Druck erwähnst. Die Luft wird dann einfach nur etwas "dünner" im Gesamten System, oder?


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 21:38
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Die Luft wird dann einfach nur etwas "dünner" im Gesamten System, oder?
Ja, muß ja so sein.
Das Volumen hat sich ja vergrößert
(um das Volumen des kleinen -ehemals mit Vakuum gefüllten - Zylinders)


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 22:38
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Ja, muß ja so sein.
Das Volumen hat sich ja vergrößert
(um das Volumen des kleinen -ehemals mit Vakuum gefüllten - Zylinders)
Ich denke mich schrittweise voran, is mir also jetzt auch klar ;)

Ich kam nur drauf, weil ich eben an ein Aquarium denken musste. (Wahrscheinlich wie immer um es mir besser zu veranschaulichen)
Denn da würde doch lediglich der Wasserspiegel sinken, oder?


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 22:51
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ich kam nur drauf, weil ich eben an ein Aquarium denken musste
Der Vergleich mit Wasser ist eher suboptimal .

Wasser läßt sich nicht so gerne komprimieren bzw. ist nicht so "elastisch" ;)


1x zitiertmelden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

11.11.2019 um 23:11
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Der Vergleich mit Wasser ist eher suboptimal .

Wasser läßt sich nicht so gerne komprimieren bzw. ist nicht so "elastisch"
Ja, ich ahne es schon. Sind alles ganz andere Bedingungen und so.


melden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

12.11.2019 um 03:39
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Bevor uatu mich aufklärte ;)
hätte ich schon vermutet,
dass sich der große Zylinder auch bewegt.
Das konnte ich mir garnicht vorstellen, sonst könnte ich mich im Weltall in meinem Raumanzug durch Kräftiges Furzen oder langsames einatmen und schnellem ausatmen bewegen ;-)


melden

Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip

16.05.2021 um 15:15
Ich könnte mir vorstellen, dass sich (je nach Symmetrie und Abmessungen der Anordnung) auch beide Zylinder befristet entgegengesetzt bewegen. Allerdings müssen nach Abschluß des Vorganges auch wieder beide zur Ruhe kommen, da der Gesamtimpuls immer 0 sein muß. Das wäre auch der Fall, weil sowohl Gasteilchen als auch der Innenzylinder irgendwann an die Wandungen des äußeren Zylinders stoßen müssen.

In Anlehnung an dieses:
Zitat von uatuuatu schrieb am 11.11.2019:Damit ist nicht gemeint, dass die Impulse gleichzeitig an den Stirnwänden ankommen müssen. Bei einem zeitlichen Unterschied (z.B. wenn die Rakete dicht an einer der Stirnwände gestartet wird) kann es -- wie auch schon in einigen anderen Szenarien in diesem Thread -- zu einer Oszillation des äusseren Zylinders kommen. Der Schwerpunkt des Gesamtsystems bewegt sich bei einer solchen Oszillation allerdings nicht.



melden