Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quantentunnel als Antrieb

27 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Computer, Physik, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von bruderchorge geschlossen.
Begründung: In der Form nicht für die Rubrik geeignet.

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 17:32
Wer es nicht möglich mini Stargates in den Mikro Dimension ( wir haben ja 11 insgesamt Makro+Mikro) als Quanteninformation zu schicken und ,dann oer Quantentunnel Raumschiffe in andere Sternsysteme/Galaxien einfach zu senden?

Quasi als Packet per Information.

Höre die Trisolaris Trilogie per Hörspiel und dort wurde ja die Idee eines Computers per Photon aks Syphon vorgestellt.

Und davon habe ich die Idee dann bekommen die ich Diskutieren möchte.

Bitte keine Esoterik , sondern auf Naturwissenschaftlicher Basis.

Gern Science-Fiction aber bittte harte Science-Fivtion wie im Roman.

Mfg


2x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 17:48
Auch hier, alles völlig wirr und unverständlich.


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 17:54
@Aniara

Wenn man Quantentunnel nutzt um Informationen zu senden,könnte man nicht dann Menschen oder Raumschiffe durch den Tunnel schicken?

In der Roman Trilogie von Trisolaris war es ja möglich Theoretisch auf einem Photon einen Computer zu erstellen.

( Trilogie ist harte Science-Fiction)

Meine Idee währe eine Art Gate auf Micro-Ebene zu programmieren um Informationen durchzutunneln sobald,das Gate mit Lichtgeschwindigkeit einen Ort im Universum erreicht.

Mfg


1x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 17:56
Zitat von xnoxxnox schrieb:Wer es nicht möglich mini Stargates in den Mikro Dimension ( wir haben ja 11 insgesamt Makro+Mikro) als Quanteninformation zu schicken und ,dann oer Quantentunnel Raumschiffe in andere Sternsysteme/Galaxien einfach zu senden?
Nein.


1x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 17:57
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Nein.
Ich hätte es nicht besser sagen können.


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 18:07
@Peter0167

Weil man die Information auf der anderen Seite nicht wieder zusammen setzen kann ?

Oder wo würde das
Physikalisch Problem liegen,wenn wir Quantentunnel nehmen und reale Objekt e als Packete verschicken.

Oder ist der Energie Aufwand zu groß um Informationen zu zerlegen und wieder zusammen zufügen ?

Nur damit ich dir Folgenden kann mit dem nein.


Mfg und danke schon mal für die Antwort bei Erklärung gibt es ein Herzchen von mir ^^


1x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 18:33
Zitat von xnoxxnox schrieb:Physikalisch Problem liegen,wenn wir Quantentunnel nehmen und reale Objekt e als Packete verschicken.
Zunächst einmal gibt es keine "Quantentunnel". Der Begriff "Tunnel" wurde beim Tunneleffekt gewählt, um ein quantenmechanischen Effekt zu veranschaulichen. Eine Veranschaulichung hat aber nie etwas mit der Realität zu tun, sondern dient nur dem besseren Verständnis (zumindest sollte es so sein). Also vergiss einfach deine Vorstellung von einem Tunnel.

Und selbst wenn ... nehmen wir nur mal zum Spass an, solche Quantentunnel gäbe es tatsächlich ... wie zum Geier willst du da ein makroskopisches Objekt durchschicken, oder gar komplexe Objekte wie Lebewesen oder Raumschiffe?

Ein Mensch ist mehr als die Summe seiner Informationen. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

Ich bin wirklich ein großer Fan von guter Science Fiction, und genau dort gehören solche Geschichten auch hin, weil nur hier Science und Fiction eine sinnvolle Einheit bilden können. Willst du dieses Thema auf rein naturwissenschaftlicher Basis diskutieren, ist das Gespräch schnell beendet, da es nur eine Antwort geben kann, und zwar: Nein.


1x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 18:36
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Ein Mensch ist mehr als die Summe seiner Informationen.
Ist das so? Was ist er denn noch darüber hinaus?


1x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 18:49
Zitat von xnoxxnox schrieb:Trilogie ist harte Science-Fiction)
Ausgerechnet das Photonen-Dimensionsdings ist aber extreme Phantasterei :)


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 18:51
@Peter0167

Das Nein ist svhon akzeptabel.

Ich meine aber auch den Effekt vom Quantentunnel.

Da im Roman die spin und andere Eigenschaften benutzt wurden um ein Photon als Computer zu programmieren,hatte ich mich halt gefragt ob man nicht dann die Atome so programmieren das Sie sich ab und zusammen setzen und in der Zwischenzeit als Quanten existieren also reine Quanten information.

Dann würden ja die Gesetze der Makro welt nicht mehr in dem Umfang gelten..

Mir ist schon klar das es ein Abstrakter Gedanke ist ( keine Angst)

Nur rein Wissenschaftlicht betrachtet ist ein Warpantrieb auvh abstrakt und trotzdem beschäftigen sich Wissenschaftler Theoretisch damit.

Ich wollte es als reine Hypothese diskutieren ohne Anspruch auf Realität in der praktischen Physik.

Deswegen halt die Frage was dagegen spricht Informationen durchzutunneln und Kòrper in Quantenpackete zu zerlegen.

Bitte wie im Roman ein Photon als Ausgang nehmen,weil Neutronen zu kompliziert durch die Eckdaten sind um sich auch nur vorzustellen daraus ein Micro Computer zu bauen.

Ich bin hier nur dem Gedanken des Romans weiter gefolgt und statt einen normalen Computer ein Quantencomputer auf der Photon Oberfläche zu bauen um dann eben zu programmieren ,dass Körper zerlegt und wieder zusammen gesetzt werden.

Bei Zerlegung halt den Tunnel Effekt nutzen um die Information zu senden.

Mfg und ja es ist zwar harte Science-Fiction aber Science-Fiction eben wie der Warpantrieb auch nur science Fiction ist.


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:03
Das ist mit Sicherheit keine harte SF sondern Technobabble.

Lies mal Universum in einer Nussschale von Hawking


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:26
@TePe

Ich kenne das Buch und das ist reine Physik ( Universum in der Nussschale) Hawking ist Physiker und kein Science Fiction Autor :D

Warpantrieb ist ja auch nur Harte Science-Fiction,weil es nur zu Diskutieren ist und praktisch es keine Ansatz Möglichkeit gibt.

Der Unterschied ist nur der Warpantrieb ist sehr populär,aber um mit deinen Wort es auszudrücken trotzdem nur technoblabla.

Ich beziehe mich ja auf die Trilogie von Trisolaris wo eben die Oberfläche des Photons in die 2 Dimension geholt wurde um dort Computer ( Sophon) zu programmieren.

Und ich habe nur den Gedanken des Autors weiter gedacht,wenn man schon auf Micro-Ebene von den 11 Dimension zugreift warum nicht gleich ein Quantencomputer statt nur Computer auf die Oberfläche des Photons drauf projezieren.

Und noch mal es ist harte Science-Fiction,weil es schon Physik als Ausgang nimmt aber Science-Fiction da es sehr Hypothetisch ist.

Aber genau dies trifft auch auf eine Warpblase zu diese ist hart Physikalisch gesehen ja auch nicht zu diskutieren,da es rein Energetisch svhon scheitert geschweige den ob es praktisch Physikalisch so möglich währe wie in der Theorie.

Wir brauchen also garnicht darüber zu Diskutieren,dass es momentan mehr science Fiction ist ( da bin ich mit dir einig)

Aber Science-Fiction kann man ja Diskutieren und es gibt Anregungen.

VR -Helme waren ja auch nur Science Fiction und durvh Elon Musks Neurolink Forschung ist evtl Irgentwann das abtauchen in den Cyberspace möglich.

Aber natürlich ist in der Realität nie etwas wie in Romanen oder Theorie.

Und deswegen halt der Thread hier.

Der Autor hatte es im Buch doch gut anschaulich beschrieben in dem dort Spins des Photons und seine Oberfläche als 2 D benutzt wurde.

Die Masse hatte sich im Roman trotz projetion in 2D Macro Bereich von der Micro -Ebene nicht verändert sondern Betrug physikalisch die eines Protons.

Lies mal dazu das Erste Buch dort wird in den letzten Kapitel dies beschrieben.

Das zweite Buch ist der Dunkle Wald was das Fremi-Paradox behandelt.

Ich empfehle wirklich diese Trilogie und auch wenn ich nicht perfekt mich ausdrücken kann wird im Buch es physikalisch beschrieben.


Selbst Barack Obama und Bill Gates mögen diese Romane und beide sind Intelligente Menschen.

Mfg und ich akzeptiere deine Meinung wie gesagt ist mehr science Fiction als praktische Physik ist mir klar.

Genau wie damals die Nautilus mit Cäpten Nemo deswegen steinigt mich nicht :D die Realität weicht wie Salz/Süß Wasser ( Arktis ( Jule Verne
) Immer vom Roman ab.


1x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:34
Zitat von xnoxxnox schrieb:Und noch mal es ist harte Science-Fiction,weil es schon Physik als Ausgang nimmt aber Science-Fiction da es sehr Hypothetisch ist.
Es ist nicht hypothetisch, sondern fantastisch. Es gibt nicht mal einen Ansatz, wie das in der uns bekannten Physik möglich sein sollte. Es ist reine Fantasie und darum lohnt auch kaum eine wissenschaftliche Diskussion (da bleibt es bei @Peter0167 s „Nein“).
Du kannst natürlich gerne über Quantencomputer auf einem Photon in irgendeiner Mikrodimension sinnieren. Ist dann aber eben auch reine Fantasie.


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:43
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:Ist das so? Was ist er denn noch darüber hinaus?
Er ist lebendig.

Du kannst ja mal alle Elementarteilchen aus denen du bestehst, in gleicher Anzahl besorgen, und sie so miteinander verbinden, dass es ein Ebenbild von dir ergibt. Es wird dir nicht gelingen.

Und genau das ist eben der Unterschied zwischen einem Haufen unbelebter Materie und einem Menschen. Beide bestehen aus exakt gleichen Teilchen, und sind dennoch so verschieden. :)


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:47
@paxito

Also ist es unmöglich ein Photon in unsere
Dimension als 2 D Projektion zu holen,wenn man Masse und Ladung usw nicht verändert anfasst?

Im Roman haben die Trisolaria hakt die Micro Dimension en beherrscht.

Wir können ja nur 3 von 11 Dimensionen beherrschen.

Wobei bei einer Atomexplosion wir ja auch Energie aus einer kleineren Dimension in unsere durch die Kernspaltung holen.

Naja schade ,wenn es momentan nicgt mal Theoretisch möglich ist.

Danke für die Antwort mfg schönen Abend


2x zitiertmelden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:51
Zitat von xnoxxnox schrieb:Im Roman haben die Trisolaria hakt die Micro Dimension en beherrscht.
Wir wissen überhaupt nicht, ob diese Microdimensionen existieren. Noch weniger kann irgendjemand sagen, ob wenn diese Microdimensionen existieren sie in irgendeiner Form dazu dienen könnten Photonen zu manipulieren. Nochmal: das ist alles reine Fantasie.
Zitat von xnoxxnox schrieb:Wobei bei einer Atomexplosion wir ja auch Energie aus einer kleineren Dimension in unsere durch die Kernspaltung holen.
Nö, das hat mit den Dimensionen nichts zu tun. Zumindest nicht in dem Wortsinn, den du vorher genutzt hast.


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:51
Zitat von xnoxxnox schrieb:Also ist es unmöglich ein Photon in unsere
Dimension als 2 D Projektion zu holen,wenn man Masse und Ladung usw nicht verändert anfasst?
Ein Photon hat weder Masse, noch eine Ladung.


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:53
@Peter0167

Ok diesen Ansatz verstehe ich durchaus, der Einwand mit der Lebendigkeit klingt plausibel.

Evtl ist es auch durch die Unschärfe Relation und den unterschieden der Physik auf Macro-Micro Eben e warum eine Zusammensetzung nicht möglich währe.

Aber mal dann dazu eine Frage an dich als Trekie Fan:

Dir ist schon klar das der Replicator bei Star Trek genau auf diesem Prinzip auch beruht.

Demnach währe physikalisch ein Replicator der Dinge aus Atomen zusammen setzten würde auch unmöglich.

Oder machst du da nur den unterschied zwischen belebter unbelebter Materie?


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:55
@Peter0167

Deswegen wurde ein Photon im Roman genommen damit es nicht reagieren kann.

Laut Roman wurde deswegen das Photon von den Trisolarian genommen und die Eigenschaften nicht verändert.


melden

Quantentunnel als Antrieb

10.03.2022 um 19:58
@xnox

Wenn Photonen nicht "reagieren" könnten, gäbe es uns nicht.

Im Übrigen bin ich jetzt raus aus der Diskussion, das hat hier alles keinen Wert.


melden