Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Indiens Wissen

77 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissen, Indien, Fortschritt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Indiens Wissen

09.02.2006 um 19:33
(...)Übertroffen werden leonardos meisterwerke nur noch von indischen illustrationen aus dem 15. jahrhundert. Wir finden sie im museum für indische kunst in berlin-dahlem, im britischen museum of art in london und in einem museum in denver (usa). Sie zeigen den götterboten harinaigameshin, der einer frau einen embryo entnimmt und diesen einer anderen frau einsetzt!
Auf die brisanz dieser darstellung aufmerksam gemacht hat der tierarzt dr. wolfgang lampeter aus wasserburg. Dokumentiert wurde seine entdeckung 1990 in der zeitschrift „bild der wissenschaft“. Nach lampeter beziehen sich die darstellungen auf altindische texte, die um 200 v. chr. erstmals schriftlich fixiert wurden. Zuvor kursierten sie mündlich, dürften also noch einige veränderungen erfahren haben.
Das ändert aber nichts an der tatsache, dass diese texte bereits verschiedene embryonale entwicklungsstufen beschreiben. Selbst zwischen dem heute in der medizin gebräuchlichen morula- und blastula-stadium wird unterschieden: biologische vorgänge, die mit dem bloßem auge gar nicht erkannt werden können.



indien überrascht immer wieder mit dem enormen wissen aus sanskrit-texten.
was sagt ihr dazu? kennt ihr vielleicht auch solche erstaunlichen indischen texte?


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 19:37
texte kenn ich nicht, aber mich würde jetzt doch interessieren was diese embryotransplantation darstellen soll..hast du dazu mehr?

..es ist nicht genug, zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun..
(j.wolfgang von goethe)



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 19:38
tut mir leid, nein. ich habe selbst nur diesen kurzen text gefunden. eine abbildung davon würde mich schon sehr interessieren


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 19:42
@less
Die Abbildung wirst du nur sehr schwer finden glaube ich ...

Vielleicht hilft dir der Link ein wenig weiter:

Klick mich



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 19:53
Ach ja... Ich hab da noch einen Text über die Paläographische Untersuchung der Sanskrit-Texte ...



Paläographische Untersuchung und C14-Prüfung
Digitalisierung der chinesichen, tibetanischen, syrischen und Sanskrit-Texte der Berliner Turfansammlung, 02.06.2005 Berlin (von Tatushi Tamai)
(Archiv-Version vom 01.10.2006)




melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:00
@lesslow

indien überrascht immer wieder mit dem enormen wissen aus sanskrit-texten.
was sagt ihr dazu? kennt ihr vielleicht auch solche erstaunlichen indischen texte?


Das Wissen ist nicht von den Indern sondern von den Ariern.
In Indien hat es sich nur am besten bewahrt....


melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:10
@Schdaiff

Die Datierung der indischen Texte ist irrelevant, weil sie nichts darüber aussagt ob es sich dabei um Abschriften von noch älteren Originalen handelt oder um die Originale selbst.

Da man keine anderen gefunden hat oder dieselben sich gar nicht so lange halten konnten, geht man davon aus, daß es sich bei den vbiorhandenen um die originale handelt.

Es kann sich dabei durchaus auch um originalgetreue Wiedergaben handeln, aber die Datierung vermag nichts darüber auszusagen.

Zumal die C14-Methode in letzter Zeit in die Kritik geraten ist.
Da sie eine gleichmäßige Einstrahlung von den entsprechenden Atomen auf die Erde voraussetzt und die ist nicht unbedingt gewährleistet.


melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:19
Das Wissen ist nicht von den Indern sondern von den Ariern.
In Indien hat es sich nur am besten bewahrt....


ja, dem muss ich recht geben, aber waren diese uminösen arier?


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:20
ich meinte:

wer waren die arier?


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden
re ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:31
Zu den Ariern:

Na dann frage Dich mal, warum die Iraner den deutschen Holocaust verleugnen.

Liebe Grüße

Re


melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:34
@tao
Die Datierung der indischen Texte ist irrelevant, weil sie nichts darüber aussagt ob es sich dabei um Abschriften von noch älteren Originalen handelt oder um die Originale selbst.
Ja, das ist wohl war. Aber was die C14-Methode angeht, sollte sie bei diesen Zeiträumen nicht so stark abschwenken.

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Wyrd is the drum of destiny, the deep rhythm of hidden forces which inspires our dance through life. In ancient Europe shamans - masters of Wyrd - journeyed to the deepest forest roots of the world tree, and then flew to the tips of the highest branches.
They returned with wisdom from the spirit world."(Elvenking)



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:40
ich hab schon oft von den ariern gelesen, wenn es um indien ging, aber wer genau sie waren weiß ich bis heute nicht.


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:41
@less
So zu den Ariern :D ... Ich gugg mal was ich aus den Kopf zusammenbekomm.
Also... der Name bedeutet (von Sanskrit übersetzt) in etwa "Sohn der Reinen". Frag mich jetz net wie das zustande kommt ^^

Ansonsten besiedelten die Arier das iranische Hochland und wanderten später nach Persien und Indien weiter.

Außerdem soll die Sprache der Arier der Ursprung des indogermanischen Sprachstammes sein.

Ja ... äh sry ... viel weiß ich halt net gerade, aber es könnte dir weiterhelfen.


"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Wyrd is the drum of destiny, the deep rhythm of hidden forces which inspires our dance through life. In ancient Europe shamans - masters of Wyrd - journeyed to the deepest forest roots of the world tree, and then flew to the tips of the highest branches.
They returned with wisdom from the spirit world."(Elvenking)



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:46
hmm, ja das enthält schon drei gute informationen, danke.
vielleicht hat ja jemand mehr!? (nichts gegen dich schdaiff *lol*)


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:48
Hei nur weil ich mod bin musst du nicht anfangen dich einzuschleimen :D

Ich spam ja auch weiter *g*

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Wyrd is the drum of destiny, the deep rhythm of hidden forces which inspires our dance through life. In ancient Europe shamans - masters of Wyrd - journeyed to the deepest forest roots of the world tree, and then flew to the tips of the highest branches.
They returned with wisdom from the spirit world."(Elvenking)



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:53
das du mod bist ist mir neu :|

ok weiter im thema


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 20:57
Ja also ich hab da noch einen Text, der auch aus dem Bereich Medizin kommt ... naja leider nur die Inhaltsangabe... aber ich such noch ein paar Ausschnitte... hier die Beschreibung:

4. Die Caraka Samhita

Die Caraka Samhita wurde sehr wahrscheinlich im Anschluß an eine internationale medizinische Konferenz verfaßt, die am Fuße des Himalaja zwischen 300-200 vor Christus stattfand. Das ursprüngliche Traktat der Caraka Samhita wurde von einem Weisen namens Atreya geschrieben und später von dem Mediziner Agnivesa mit Unterstützung seiner Mitstudenten erweitert.
Das Buch von Agnivesa wurde wiederum von einem Caraka, der sehr wahrscheinlich ein Wandermönch war, erweitert und neu verfaßt.
Das bis heute erhaltene Manuskript kann man sicher in die Zeit von König Kanishka (120-162 nach Christus) einordnen (2), dessen Arzt Caraka hieß. Ob es sich um dieselbe Person handelt, können die Wissenschaftler nicht mit Sicherheit sagen.

Die 120 Kapitel der Caraka Samhita sind in acht Teile aufgeteilt. Sie behandeln:

1. Allgemeine Prinzipien der Krankheitslehre
2. Pathologie
3. Das Wissen über den Geschmack und die Säfte
4. Der Mensch und sein Körper
5. Die Sinnesorgane und deren Funktion
6. Diagnosemöglichkeiten
7. Pharmakologie
8. Therapie


Quelle: http://www.here-now4u.de/die_philosophie_des_ayurveda.htm

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Wyrd is the drum of destiny, the deep rhythm of hidden forces which inspires our dance through life. In ancient Europe shamans - masters of Wyrd - journeyed to the deepest forest roots of the world tree, and then flew to the tips of the highest branches.
They returned with wisdom from the spirit world."(Elvenking)



melden

Indiens Wissen

09.02.2006 um 21:00
Hei ... hier gibt es Ausschnitte aus dem Text ... also Leseproben ^^
Hier bitte

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Wyrd is the drum of destiny, the deep rhythm of hidden forces which inspires our dance through life. In ancient Europe shamans - masters of Wyrd - journeyed to the deepest forest roots of the world tree, and then flew to the tips of the highest branches.
They returned with wisdom from the spirit world."(Elvenking)



melden

Indiens Wissen

12.02.2006 um 23:52
es ist eigendlich nicht so sehr verbreitet ... aber Indien war in der Vergangeheit auch ein mal ein recht mächtiges Reich....

so zwischen vc 325-125...

wenn man an indien denk ... kommen einen meist nur "Viele Arme Leute" in den kopf

naja was erzähl ich da....
all mystery user wissen sowas ^^*

wer ein Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ^^


melden

Indiens Wissen

13.02.2006 um 00:09
Indien wurde von den alten Griechen zivilisiert. Daher kommt deren Bildung und die ähnlichkeit in den Sprachen.


The Indian professor of linguistics Mr. Sacramborty (he speaks 22 languages), President of the "Greek Cycle" and Director of the Indian Ministry of Education, declares without any reservation that the Greek language has not derived from the Sanscritic, but the exact opposite is true.[..]Dionysos was the first who at the ancient times civilized India.

Razor Ramon: "Say hello to the bad guy."
"It aint how many times you go down Chico..oh now its how many times you get up!!"



melden

Indiens Wissen

13.02.2006 um 13:31
Quatsch, ein Teil der Inder sind Arier und sprechen eine völlig eigenständige indogermanische Sprache, die sich vom Griechischen komplett unterscheidet. Dass die Arier dort jetzt wie Inder aussehen, hat entweder damit zu tun, dass sie sich mit den anderen Völkern dort vermischt oder sich einfach dem Klima angepasst haben. Aussehen hat nichts zu bedeuten, das äussere Erscheinungsbild eines Volkes ändert sich permenent. Die Europäer im Mittelalter sahen auch im Schnitt anders aus als heute, was durch Schädeluntersuchen erwiesen wurde.

Aus Stern Shortnews:
Aufgrund der Untersuchung von 115 Schädeln, von denen 30 aus dem Jahr 1348, 54 aus dem Jahr 1545 und der Rest aus heutiger Zeit stammen, sind Forscher zu dem Schluss gekommen, dass Menschen im Mittelalter anders aussahen. So waren die Gesichtszüge unserer Vorfahren deutlich mehr ausgeprägt als unsere. Zudem war die Stirn um etwa ein Fünftel niedriger.



melden