Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Untergegangene Technologie

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Technologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Untergegangene Technologie

26.12.2003 um 22:28
Link: private.freepage.de (extern)

http://private.freepage.de/cgi-bin/feets/freepage_ext/41030 x030A/rewrite/groomlake/nanotech.html

Was haltet ihr davon ?.


melden

Untergegangene Technologie

26.12.2003 um 22:47
Wenn das nicht gefaket ist, halte ich es für möglcih, das diese Artefakte von alten Kulturen sind.

die Maya zum Beispiel hatten doch auch schon perfekt geformte Gegenstände, sogar aus Gold.
Vielleicht habt ihr schonmal davon gehört, manche glauben sogar dass diese Gegenstände der Maya was mit Außerirdischen zu tun haben. Es waren kleine Raumschiffe, ca. 3 cm lang... ziemlich klein also, und aus purem Gold.
Andere Forscher behaupten, diese Dinger seien einfach nur Abbilder von Vögeln oder Insekten, aber man kann klar und deutlich erkennen, dass es sich um kein Abbild eines Lebewensens handelt.
Aber was genau das ist, weiß man nicht.

Warum sollten diese Dingers dann nicht auch von alten Kulturen sein.
Fragt sich nur, wie alt die Dinger wirklich sind...

Gruss
Katy

Du bist was du warst
und du wirst sein was du tust



melden

Untergegangene Technologie

26.12.2003 um 22:52
Ich höre öfters über solche Funde und frage mich auch immer ob das wirklich stimmt.
Man hat mal sogar ein Hammer gefunden dessen Alter bis zu den Dinosauriern Zeiten reichen soll.


melden

Untergegangene Technologie

26.12.2003 um 22:55
Zur Dinosaurierzeit n Hammer?
cool! :)

Du bist was du warst
und du wirst sein was du tust



melden

Untergegangene Technologie

26.12.2003 um 22:56
jou...da sach ich mal so salopp...das mit den Steinzeit-Computern und Co.!

Da gibt es ein Feld, dass man die Verbotene oder Geheimgehaltene Archäologie nennen kann. Bizzare und sonderbare Funde, die wenn sie alle der Weltöffentlichkeit bekannt wären, wir Menschen unsere Geschichtsbücher neu schreiben müßten!!

nun....Es gab früher einmal auf unserem Planten Erde mögliche Superhoch-Kulturen! Die altindischen Schriften, die Sanskrit, die Veden sind evtl. ein überbleibsel dieser Hochentwickelten Zivilisationen! Vor 14.000 Jahren oder noch früher gab es Zwei Super-Kulturen, die heute noch mit den Namen Atlantis und Lemurien bekannt sind! Vielleicht gab es sowas wie einen Atom-Krieg und desshalb mußte der Kontinent Altlantis untergehen...ist jetzt aber sehr Spekulativ, da ich mich in diesem Themenbereich nicht so auskenne!!
In den altindischen Schriften wird z. B. die Brama-Waffe beschrieben, sie soll so stark wie 1000 Sonnen leuchten, wenn sie zum Einsatz kommt und noch weitere Effekte, die man auch bei den heute uns bekannten Atom-Bomben kennt!!


melden

Untergegangene Technologie

26.12.2003 um 23:05
Tja, das Dokument ist nicht vorhanden,. damit funktioniert der Link nicht. Um was geht es hier also genauer? (Beschreibung wäre nicht schlecht)

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Untergegangene Technologie

26.12.2003 um 23:08
Oh, der externe funktioniert ja.
Ich lese mir dies mal durch.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 12:17
mh ok

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 15:39
Ganz sicher gab es schon eine Art auf Erden welche sich alle physikalischen
Möglichkeiten zunutze machte und mit den Dingen experimentierte. Für mich
kommen da hauptsächlich humanoide Lebensformen in Frage, aber auch
sämtliche anderen Säugetierarten.

Zu was haben sich Delphine entwickelt bevor in das Meer zurück gingen?

Um zu den Artefakten zu kommen welche hier gezeigt wurden. Was wäre vor
mehr als hunderttausend Jahren möglich gewesen?
Welche Arten gab es zu dieser Zeit?

...leben heisst lieben!


melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 15:58
die delphine haben sich zu nichts entwickelt, weil die evolutionstheorie nonsens ist
www.evolutionsschwindel.com

sorry aber die evolutionstheorie ist nicht bewiesen und auch ziemlich abwegig..
deswegen kommt es für mich auch icht in frage das wir von affen abstammen oder ein gemisch aus affen und aliens sind.... ;)


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 16:04
werde mir bald dieses buch zur entstehung des menschen kaufen http://www.humandevolution.com/ , soll hoch interessant sein :)
yo


melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 16:05
Ich habe mal ein Buch über Dinosaurier gelesen(DINOSAURIER,von David Norman,ein sehr detailliertes Buch).

Dort wurden Dinosaurierarten erwähnt,die theoretisch auf der Stufe von Primaten standen. Vielleicht haben einige dieser Dinosaurier,die Schwelle zur Intelligenz überchritten und standen auf der Stufe des Frühmenschen. Von diesen könnte der Millionen Jahre alte Hammer stammen.

Dies ist natürlich nur eine Theorie und ich erhebe keinen Anspruch auf Richtigkeit. Diese Theorie würde einfach nur zu den Fakten passen.

Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!



melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 19:23
² Wissendurstiger: *rofl*, selten so was lächerliches gesehn wie auf der von dir genannten Website - nichts als religiöse Narren, die die Wahrheit weder verkraften noch verstehen können/wollen.

Zitat: "Dieses perfekte System stellt erneut die Schöpfung für jedermann offen zur Schau. Das ungeheuerlich komplizierte System der Photosynthese ist ein von Allah geplant geschaffener Mechanismus."

Hier wird die Unfähigkeit des menschlichen Verständnisses und der Vorstellungskraft in Bezug auf die Entstehung komplexer Systeme öffentlich zur Schau gestellt. Das Problem daran: Der menschliche Verstand ist eigentlich nicht unfähig, diese Dinge zu verstehen; nur diese verfluchte Religion mit ihren schwachsinnigen Denkmodellen versperrt den Leuten die Sicht auf die Wirklichkeit.
Wir sind jetzt im 3. Jahrtausend und es kann einfach nicht sein, dass immernoch solch verblendete Leute durch die Gegend trampeln.
Ich würde es ja alles akzeptieren, wenn all diese Leute ihren Glauben aufgeben würden, sofern einst korrekte Beschreibung des Universums möglich wäre, in der keine übersinnliche, es antreibende Kraft, notwendig ist; aber das tun sie nicht, stattdessen bekommt man nur zu hören wie dumm wir seien und dass sie ihren Glauben nicht aufgeben würden, weil sie ja recht hätten.

Umso mehr respektiere ich diejenigen, welche mir dann klipp und klar sagen, dass es mit ihrem Glauben dann eben vorbei wäre, weil es dann ja nicht zuträfe.


melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 20:10
Lévia@

» nichts als religiöse Narren, die die Wahrheit weder verkraften noch verstehen können/wollen.«br>
- Für mich bist du auch ein Narr der die Wahrheit nicht verkraften noch verstehen kann/will.

»Zitat: "Dieses perfekte System stellt erneut die Schöpfung für jedermann offen zur Schau. Das ungeheuerlich komplizierte System der Photosynthese ist ein von Allah geplant geschaffener Mechanismus."«br>
- Tatsache ist doch das die Wissenschaft bis zu einem gewissem grad erklären kann wie aber das warum können sie nach einem gewissem grad nicht mehr beantworten. Es ist wegen dem und dem, aber wieso ist es so ?.
Unser Chemielehrer antwortete dazu:" Es ist nun mal so, Gott hat es so gemacht".
Menschen die nicht an Gott glauben antworten dazu "Wissen wir noch nicht, werden wir aber".
Aber jeder weiß das die frage nach dem "Warum" immer gefragt werden kann.
Die Antwort ist da, aber man sagt halt nur.
Du lebst weil so und so, aber wieso das so und so ist, kann dir niemand beantworten, außer du akzeptierst das es Gott ist.



»Hier wird die Unfähigkeit des menschlichen Verständnisses und der Vorstellungskraft in Bezug auf die Entstehung komplexer Systeme öffentlich zur Schau gestellt.«br>
- Kannst du etwa die vorgelegten Argumente wiederlegen ?.
Dein Satz den du da mal grad rausgezogen hast, ist kein Argument, lies weiter und wiederlege die wirklichen Argumente in der theorie.
Du kannst es nichtso wie jeder andere Evolutionstheoretiker.
Das einige Argumente nicht wiederlegt werden können beweist die Fähigkeit den menschlichen Verständnisses und der Vorstellungskraft in Bezug auf die Enstehung komplexer Systeme öffentlich zur Schau.


»Das Problem daran: Der menschliche Verstand ist eigentlich nicht unfähig, diese Dinge zu verstehen; nur diese verfluchte Religion mit ihren schwachsinnigen Denkmodellen versperrt den Leuten die Sicht auf die Wirklichkeit.«br>
- Wieso ist die Religion verflucht ?.
Kannst du die Religion wirklich wiederlegen ?.
Du denkst voll selbstsüchtig, du denkst das du der ultimative bist der richtig liegt.
Denn du siehst die sache nicht von der anderen seite.
Denn für uns Gläubige bist du einer mit einem schwachsinnigen Denkmodel der den Leute ndie Wirklichkeit versperrt.



»Wir sind jetzt im 3. Jahrtausend und es kann einfach nicht sein, dass immernoch solch verblendete Leute durch die Gegend trampeln.«br>
- Ah der Klasiker.
Ist doch wirklich lachhaft, du scheinst nicht wirklich eine ahnung darüber zu haben.
Seid wann stellt die Zukunft das Unglaube dar ?.
Ist es absurd das selbst nach 1000 Jahren Gläubige existieren die an den heutigen Denkmodel festhalten ?.
Du denkst das Vortschreiten der Zeit bedeutet das es weniger Gläubige gibt.
Du bist noch so was von unwissend das du immer noch denkst das Gläubige aufgeklärt werden müssen, du denkst das deine Denkmodel mit höherer Inteligenz verbunden ist, daher denkst du das es schon aufgeklärt ist das es kein Gott gibt und das Religionen nicht stimmen.
Da irrst du dich mega gewaltig.
Denn du bist noch so uninteligent in dem bereich das du denkst das die Moderne Zeit die Religion wiederlegt.
Du weist nicht, sondern du "glaubst" du würdest richtig liegen, denn die existenz von Gott ist nicht wiederlegt, und auch nicht wirklich beweisen vondeiner Sicht aus.




»Ich würde es ja alles akzeptieren, wenn all diese Leute ihren Glauben aufgeben würden, sofern einst korrekte Beschreibung des Universums möglich wäre, in der keine übersinnliche, es antreibende Kraft, notwendig ist; aber das tun sie nicht, stattdessen bekommt man nur zu hören wie dumm wir seien und dass sie ihren Glauben nicht aufgeben würden, weil sie ja recht hätten.«br>
- Genau so denkst du doch auch über Gläubige, du meinst wie seien narren die falsch liegen, und das ihr richtig liegt.
Also bist du auch ein schlechter Mensch ?.




Einige meiner agresiven äußerungen gegenüber deinem Person, spiegeln nur meine Meinung wieder. Es soll nicht als Beleidigungen gelten, so denke ich das ist meine Meinung. Nur damit du es weißt.


melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 21:03
und Däniken hat doch Recht.

Et In Arcadia Ego


melden

Untergegangene Technologie

27.12.2003 um 21:18
Oh bitte, vergleich mich nicht mit irgendwelchen Leuten, die sich Gedanken machen und meinen sie lägen richtig damit; zu solch traurigen Gestalten zähle ich nicht, ich bin kein Dilettant und auch nicht darauf erpicht, den Leuten ihren Glauben wegzunehmen.

Das ich keine Ahnung von Religion hätte, ist nicht korrekt, ich verstehe genug von Glaubensprinzipien, hab mich jahrelang mit Mythologie und der Kultur verschiedener Völker befasst.

"Wieso ist die Religion verflucht?"
Weil sie der Ursprung der meisten Dummheit auf der Welt ist; sie lässt die Menschen einem Weg folgen, der nicht existiert und nimmt ihnen die Möglichkeit andere Richtungen einzugehen. Nur die wenigsten würden ihrem Glauben entsagen, wenn Beweise und Erklärungen vorlägen.

"Du weist nicht, sondern du "glaubst" du würdest richtig liegen, denn die existenz von Gott ist nicht wiederlegt, und auch nicht wirklich beweisen vondeiner Sicht aus."

Nun, zum einen weiß ich, dass ich richtig liege; zum anderen würde ich meine Theorie nicht anerkennen, wenn ich glauben müsste, dass sie stimmt. Gott zu widerlegen ist kein Problem mehr für mich, es ist einfach, schlüssig und logisch, wenn man die Theorie verstanden hat - was schwer ist. Aber das ist eine Geschichte, die vermutlich erst in 15 - 20 Jahren ins Rollen kommen wird, eben dann, wenn ich meine Theorien veröffentliche.

Wie gesagt, ich will niemandem den Glauben wegnehmen und hab meine Ansichten auch nicht aus Boshaftigkeit o.ä.; obwohl es keine Ansichten, sondern Kenntnisse sind.
Ich finde es bloß nicht richtig, sich mit dem abzufinden, was die eigene Religion vorschreibt; wenn man nicht mehr in der Lage ist, fragen zu stellen und in gegebenem Falle seine Religion fallen zu lassen, ist man einfach krank, wie diese Leute, die nichts anderes mehr denken und tun können, als ihren Glauben zu leben.


melden

Untergegangene Technologie

28.12.2003 um 01:42
Lévia@

»Weil sie der Ursprung der meisten Dummheit auf der Welt ist«br>
- Auf welche Art meinst du das ?.
Es gibt viele Gläubige die hochinteligent sind.
Die Bewertung der Inteligenz eines Menschen kann nicht anhand seiner Religion ausgemacht werden. Nehmen wir doch zb. Albert Einstein.
Er war gläubig wie so viele andere Wissenschaftler.


» sie lässt die Menschen einem Weg folgen, der nicht existiert...«br>
- Woher weißt du das er nicht existiert ?.
Kannst du es begründen wieso es nicht existieren soll ?.

»und nimmt ihnen die Möglichkeit andere Richtungen einzugehen...«br>
- Du mit deiner Ideologie kannst ja auch wegen deiner Ideologie nicht andere Wege gehen, ich meine den Weg des Glaubens.
Das ist so bei Ideologien. Und es sind nur einzelne Wege die man nicht gehen kann.


» Nur die wenigsten würden ihrem Glauben entsagen, wenn Beweise und Erklärungen vorlägen.«br>
- Aktuele Beweise können nach 5 oder 10 Jahren vieleicht wiederlegt werden.
Erklärungen müssen nicht überzeugend sein, nur weil der jenige es dann nicnht animt hat man kein recht ihn deswegen schlecht zu machen.
Auch in Religionen sind einzelne sehr gute Beweise, du würdest auch trotzdem an deiner Ideologie festhalten wenn sie dir jemand zeigt.




»Nun, zum einen weiß ich, dass ich richtig liege...«br>
- Oben sagst du folgendes: "Oh bitte, vergleich mich nicht mit irgendwelchen Leuten, die sich Gedanken machen und meinen sie lägen richtig damit; zu solch traurigen Gestalten zähle ich nicht..."




»Gott zu widerlegen ist kein Problem mehr für mich, es ist einfach, schlüssig und logisch, wenn man die Theorie verstanden hat - was schwer ist.«br>
- Du glaubst nicht wie ich das sehe.
Für mich ist es verdammt logisch und schlüssig das es Gott gibt.
Für dich ist es kein problem Gott zu wiederlegen.
Dann mach mal, auch wenn es schwer ist, ich bin nicht blöd.


»Aber das ist eine Geschichte, die vermutlich erst in 15 - 20 Jahren ins Rollen kommen wird, eben dann, wenn ich meine Theorien veröffentliche.«br>
- Eine große Theorie, die Gott wiederlegen soll ?.
Pass auf, der 21 Jahundet ist die Zeit wo die meisten guten Argumente für die Religionen auftauchen wird. Nur werden sie viele ignorieren und nicht akzeptieren, so wie wir Gläubige deine endweder ignorieren werden oder nicht akzeptieren werden.



»Wie gesagt, ich will niemandem den Glauben wegnehmen und hab meine Ansichten auch nicht aus Boshaftigkeit o.ä.; obwohl es keine Ansichten, sondern Kenntnisse sind.«br>
- Falsch!
Du hast kein Kenntniss davon das Gott nicht existiert.
Du vermutest es nur anhand deiner Ansichten bzw. theorien.




»Ich finde es bloß nicht richtig, sich mit dem abzufinden, was die eigene Religion vorschreibt«br>
- Meine Religion sagt "lernt".
So viele Wissenschaftler mit so viel wissen, wieso sahen sie niemals darin eine wiederlegung der eigenen Religion ?.
Nein große Wissenschaftler kammen oft zum dem schluss das es Gott geben muss, sie bezogen sich damit nicht unbedingt auf irgendwelche theorien sondern meinten allgemein den einen Gott.
Ich sag es oft, Heisenberg sagte mal: "Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht Atheistisch aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott".
Das soll bedeuten das am anfang des lernes der Mensch leicht denken kann das es Gott nicht gibt. Wenn man aber viel lernt, und langsam weise wird, dann erkennt man das ein Gott existiert. Bei mir war es persönlich auch so, ich war mal ungläubig, wegen der Wissenschaft, jetzt weiß ich das die Wissenschaft meine Religion nicht wiederlegt, im gegenteil in dem 21. Jahhundert tauchen immer mehr gute Arguemtne für Gottes Existenz.



»wenn man nicht mehr in der Lage ist, fragen zu stellen und in gegebenem Falle seine Religion fallen zu lassen, ist man einfach krank, wie diese Leute, die nichts anderes mehr denken und tun können, als ihren Glauben zu leben.«br>
- Ich kann jetzt von meiner Religion sprechen, als der Islam in Spanien herschte, betrieven die Muslime Wissenschaft zb. Astronomie und Geologie usw.
Relligion bedeutet nicht dummheit.




ps: Wenn ich Religionen sage bezihe ich mich hauptsächlich auf den Islam, weil ich mich damit am besten auskenne. Ich meine mit Religion sozusagen immer den Islam.


melden

Untergegangene Technologie

28.12.2003 um 01:58
Es gibts sícherlich untergegangene Kulturen, die in weit weit vergangene Zeiten zurückreichen, allerdings passen solche nicht sehr gut ins normale Weltbild.
Mit fortschreitender Entwicklung der Menschheit werden solche Dinge aber sich auch immer mehr ans Licht kommen.....

Der Link oben geht übrigens nicht. Ich würde es begrüssen, falls jemand mir weiter Links usw. schicken kann, denn quasi sammel ich das um es dann alles auf EINE Webseite zu bringen.






Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi



melden

Untergegangene Technologie

28.12.2003 um 02:53
namenloser@

Benutze den externen Link (oben rechts).


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Untergegangene Technologie

28.12.2003 um 10:30
@lévia
bin zwar kein theist oder gar moslem wie ulti, aber ich finde auch, dass du selbst genauso argumentierst wie die fürsprecher der religionen, die du kritisierst :) ich denke nicht, dass du jemals, ob in 20 oder 2000 jahren, die nicht-existenz irgendeiner gottheit beweisen kannst. genausowenig ihre existenz, das haben schon leute ganz anderen kalibers vergeblich probiert. ihre existenz ist eben keine wissenschaftliche these, sondern eine frage der psyche. wenn ich daran glaube, dass es drei götter in form einer roten, blauen und grünen kugel gibt, kann nicht der tollste logiker das gegenteil beweisen, er muss akzeptieren, dass sie meine götter sind :) andersherum kann der gläubige natürlich auch niemandem durch logik von seinem glauben überzeugen ;)
ausserdem, wozu die nicht-existenz gottes beweisen? schau dir tiere an, ameisen führen kriege, schimpansen-clans gar über jahrzehnte hinweg etc. die welt würde nicht besser, wenn der atheismus als richtig bewiesen würde, denn viele menschen sind leider nach wie vor etwas animalisch und benötigen die angst vor einem jüngsten gericht etc., um der gesellschaft nicht zu schaden. nicht jeder hat die intelligenz, sich über die folgen seiner taten voll im klaren zu sein und somit aus eigenem antrieb "gut" (sozial) zu handeln. da ist es schon einfacher, sich an die 10 gebote, 8 pfade etc. zu halten...
yo


melden

Untergegangene Technologie

28.12.2003 um 17:10
Dank dir Levia!
Nun muss ich nicht auch noch meinen Senf zu Wissensdurstiger's post
geben.

Ich kam bloss auf die Idee mit den Delphinen weil mich ihre Neugierde darauf
gebracht hat. Sie sind bekanntlich Wesen welche den Kontakt zu uns
Menschen nicht scheuen. (natürlich gibt es da auch noch viele andere
Meereslebewesen welche selbiges Verhalten zeigen)
Nun habe ich mich bloss gefragt ob sie uns nicht sehr ähnlich wären wenn sie
sich auf dem Land weiter entwickelt hätten. Mehr als intelligent sind sie ja, sie
sind z. B. fähig andere Lebewesen welche nicht von ihrer Art sind zu lieben.
Zeugt das nicht schon von einem forschenden Geist?!!
Oder sind sie längst viel weiter entwickelt, weil sie auf die Natur vertrauen und
somit den Schlüssel des Lebens entdeckt haben?!
Sie scheinen zu wissen was im Kopf eines Menschen vor geht wenn er sich
ihnen nähert, aber wissen wir was in ihnen vor geht?!

Erstaunlich dass hier wieder von Göttern und Glaubensfragen gesprochen
wird, ich denke um hier beim Thema bleiben zu können, sollten wir das mal
vergessen. Mir ist es Wurst, ich kann darüber weg sehen, aber viele hier
können das nicht, und ich möchte mich aber mit möglichst jedem über das
Thema dieses Threads unterhalten.

Trotz allem muss ich euch auch meine Gedanken dazu mit teilen.

Gott ist für mich das lebendige, und wenn ich an dies nicht glauben würde
könnte ich nicht existieren. Jeder von uns ist Gott in sich selbst, doch die
wenigsten werden sich dessen bewusst!

Woran ihr das erkennen könnt? Ganz einfach, alles was ihr lest, seht oder
hört, ihr versteht es...und je schneller ihr es versteht desto stärker ist euer
Glaube an das Leben. Wie kann man dieses "verstehen"
erklären?...mmhhh...schwer zu sagen, es gehört auf jeden Fall nicht hier her!

Um zu den Teilen ganz oben zurück zu kommen, meint ihr wirklich sie sind
von Menschenhand geschaffen? Ich weiss nicht recht was ich überhaupt
davon halten soll, denn wenn die Teile so klein sind, müsste man doch
mittlerweile schon einige mehr gefunden haben.

Und wenn hier irgendwelche Technikfreaks unter uns sind, zu was könnten
diese Teile gut gewesen sein?

...leben heisst lieben!


melden