Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ghost in the Shell

17 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Gesellschaft, Zukunft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
Gostshell Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ghost in the Shell

14.06.2010 um 15:50
Hallo,

bin neu hier und hab mich auch nur angemeldet, weil ich eine eigene Diskussion starten wollte.^^

Also, wie der Titel schon sagt, Gost in the Shell, geht es um KI/AI, wie beim Manga/Anime-Serie.

"Wenn die Essenz des Lebens die Informationen der DNS sind, dann sind Gesellschaften und Zivilisationen rießige Speichersysteme" ...

Dieser Satz war es, das mich "inspirierte", diesen Thread zu eröffnen. Mein Thread lässt sich leider nicht genau "Definieren", da dieses Thema mit fast allem in verbindung gebracht werden kann. Daher stelle ich auch mal "zweigleisige" Fragen, ich fang dann mal an:

Warum strebt der Mensch danach, ein "Wesen" (z. B. Roboter, Bionide, ..., AI), das ihm gleich ist? Reduziert sich der Mensch sich dadurch nicht auf eine Maschine? Und wie wird es in der Zukunft sein, werden Menschliche Ethik/Moral und Gesetzte sich in so weil verändern müssen, das man sich schon vor der "Erschaffung" einer KI sich fragen muss, ob diese KI jemals überhaupt leben will oder erschaffen werden will? - Und mit dieser Frage kommen wir auch gleich zur Religiösen Frage: Hatten wir Menschen je eine Wahl, ob wir so sein wollen, wie wir sind?

Was wird passieren, wenn die Menschheit soweit ist, den "Speicher" auf eine Externe Spreicherkapazität abbilden kann und somit auf unbestimmte Zeit auf einer "Festplatte" eine Kopie von uns selbst haben? Ereichen wir damit vllt die Langersehnte Unsterblichkeit? Schließlich stirbt dann nur noch der Körper, nicht die Informationen des Gehirns. - Man kann es in etwa wie eine Backup/Sicherheitskopie des Betriebssystems vergleichen.

Abgesehen dann davon, das wir womöglich vllt irgendwann so manipuliert werden können, das wir dann wirklich nur Maschinen sind. Wird es soweit kommen können? Oder werden sich die Menschen vor etwas wehren können?

Ich stelle mir nicht die Frage, ob sowas je möglch sein wird, ist stelle mir ehr die Frage, wie es dann danach aussehen wird, die Gesellschaftsstruktur, die Moral, das Gesetzt und das Leben. Hier nur mal ein paar Fragen, die spontan einfallen:

Was werden wir machen, wenn eine virtuelle KI ein Recht auf Leben fordert, ein Recht auf unversehrtheit?
Werden auch KIs eine eigene Religion entwickeln, wo sie womöglich den Menschen anbeten werden? Oder werden sie uns ausrotten?
Wird der "Mensch als eine Informationseinheit" (ich nenne es Ghost ...) im Netz herumirren?

Was sagt die Religion zur entwicklung von KI?

Und was wird mit der Erde passieren?
Werden wir durch die KI in der Technologie noch viel weiter vorranschreiten, als wir es je erträumen können?
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

So, jetzt meine "zweitgleisiges" Thema: Jetzt geht es mir um die Theoretische Unsetztung der KI und dessen Manipulation. Ich denke, das das hier ehr für Programmierer interessant werden kann:
Deshalb stelle ich ein paar Links rein (aber es ist mit der Programmiersprache Python, ich denke Python ist so einfach, das auch ein Anfänder damit etwas anfangen kann, und trotzdem ist Python sehr mächtig^^):

Bioinformatik:
http://www.awaretek.com/tutorials.html#bio (Archiv-Version vom 09.06.2010)
Neurale Netzwerkentwicklung:
http://www.awaretek.com/tutorials.html#neural (Archiv-Version vom 09.06.2010)
Robotics:
http://www.awaretek.com/tutorials.html#robotics (Archiv-Version vom 09.06.2010)
und Simulation:
http://www.awaretek.com/tutorials.html#simulation (Archiv-Version vom 09.06.2010)

(ist leider alles Englich)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Wenn euch noch weitere Frage und Ideen einfallen, nur zu!^^

Ich hoffe, eure interesse geweckt zu haben und freue mich auf eine interessante Diskussion. :)


3x zitiertmelden
Gostshell Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ghost in the Shell

14.06.2010 um 16:03
Und hier noch Genetische Programmierung in Python: http://paraschopra.com/sourcecode/GP/index.php (Archiv-Version vom 20.06.2010)


melden

Ghost in the Shell

14.06.2010 um 16:37
ich bin mir gar nicht so sicher, ob die KI-forscher momentan wirklich ein abbild des menschen haben wollen oder einfach "nur" eine intelligente maschine. eigentlich geht es ja momentan (noch) primär in richtung expertensysteme, weil die forscher das "gesamtpaket" KI noch nicht auf die reihe bekommen.... die gesamtfrage könnte man natürlich mit einem "weil es geht" beantworten :-)

andererseits sollten wir vielleicht dankbar sein, dass die KI noch nicht funktioniert, denn diese maschine würde dann ja vermutlich auf reiner logik basieren und den menschen als extremst unlogisch oder fehlerhaft einstufen :-)


melden

Ghost in the Shell

14.06.2010 um 16:47
@Gostshell



Warum strebt der Mensch danach, ein "Wesen" (z. B. Roboter, Bionide, ..., AI), das ihm gleich ist?


Um ihm das Leben einfacher zu machen.



Reduziert sich der Mensch sich dadurch nicht auf eine Maschine?

nein, warum sollten technische Fortschritte den Menschen reduzieren?


Und wie wird es in der Zukunft sein, werden Menschliche Ethik/Moral und Gesetzte sich in so weil verändern müssen, das man sich schon vor der "Erschaffung" einer KI sich fragen muss, ob diese KI jemals überhaupt leben will oder erschaffen werden will?


das können wir wohl schlecht sagen.....

es hängt auch davon ab wie der KI "erzogen" wird....


- Und mit dieser Frage kommen wir auch gleich zur Religiösen Frage: Hatten wir Menschen je eine Wahl, ob wir so sein wollen, wie wir sind?



Schlicht und Einfach-nein.

Die Evolution ist "Schuld" das wir sind, so wie wir sind.






Was wird passieren, wenn die Menschheit soweit ist, den "Speicher" auf eine Externe Spreicherkapazität abbilden kann und somit auf unbestimmte Zeit auf einer "Festplatte" eine Kopie von uns selbst haben? Ereichen wir damit vllt die Langersehnte Unsterblichkeit?
Schließlich stirbt dann nur noch der Körper, nicht die Informationen des Gehirns. - Man kann es in etwa wie eine Backup/Sicherheitskopie des Betriebssystems vergleichen.



Im Theoretischen Sinne ja, aber

Wenn du lebst und eine "Kopie" deines Selbst auf einem externen Speicherträger hast, müsstest du zweimal existieren. Sprich man dich in eine Maschine packt, und wenn dein Körper oder Roboter stirbt, hast du immernoch deinen anderes Stück.

Aber ich bezweifle, dass man 2 Körper steuern kann. Es sind immernoch 2 Individuen die unabhängig von einander leben. Sprich: Stirbt dein "biologisches Ich" also dieses Ich in deinem Körper, das du in dir hast. Bist du tot. Der Roboter würde imemrnoch unabhängig von dir existieren, als Klon praktisch.



Abgesehen dann davon, das wir womöglich vllt irgendwann so manipuliert werden können, das wir dann wirklich nur Maschinen sind. Wird es soweit kommen können? Oder werden sich die Menschen vor etwas wehren können?


Der Mensch wird in Zukunft abgelöst werden, von biomechanischen Hybriden. Da diese wesentlich efizienter sind als reine Menschen/Maschinen.


Was werden wir machen, wenn eine virtuelle KI ein Recht auf Leben fordert, ein Recht auf unversehrtheit?
Werden auch KIs eine eigene Religion entwickeln, wo sie womöglich den Menschen anbeten werden? Oder werden sie uns ausrotten?
Wird der "Mensch als eine Informationseinheit" (ich nenne es Ghost ...) im Netz herumirren?



1. Ich nehme mal an es wird nicht sehr viel anders sein als bei unseren Taten gegen die eigene Art. Wir haben zuerst auch Menschen versklavt (Schwarze usw...), danach haben diese Menschen manchmal radikal manchmal weniger radikal ihre Freiheit erlangt. So wird es auch mit den KIs sein. Wir werden sie erschaffen damit sie uns dienen nicht damit sie eigenständig leben.

2.Der Mensch besitzt auch den Glauben und rottet gleichzeitig sein eigenes Volk aus.


3.Informationseinheit? vielleicht irgendwann in mindestens 3000 Jahren. Sich völlig aus der materiellen Welt zurück zuziehen ist eine sehr sehr große Umstellung. Das braucht seine Zeit. Kann auch sein, dass die Robter bis dachin uns versklavt haben...wer weiß....



Was sagt die Religion zur entwicklung von KI?

Und was wird mit der Erde passieren?
Werden wir durch die KI in der Technologie noch viel weiter vorranschreiten, als wir es je erträumen können?



Schwer zu sagen.

Vielleicht verstärkt diese Allmächtigkeit der Menschen ( die nach Gottes vorbild erschaffen wurden)ihre eigene Einstellung zu Gott.

Ich bin Atheist von daher ist es mir "Wurst".


2. Logiscsher Weise ist es einfacher eine Maschine die selbst denken kann mit dem aktuellsten Wissensstand voll zupumpen und sie zu Tausenden vom Fliesband laufen zullassen, als einem Menschen von klein auf zu erziehen.


2x zitiertmelden
vaf ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ghost in the Shell

14.06.2010 um 17:11
Die DNS kann aber auch ein Interface sein.


melden

Ghost in the Shell

14.06.2010 um 17:28
@Gostshell
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Warum strebt der Mensch danach, ein "Wesen" (z. B. Roboter, Bionide, ..., AI), das ihm gleich ist? Reduziert sich der Mensch sich dadurch nicht auf eine Maschine?
Wahrscheinlich ists eher umgekehrt!
Man gibt sich selbst eine Art Gottesmacht, dh Macht über "niedere lebensformen (künstliche)
anders ausgedrückt: Man bastelt sich seine Sklaven un Unterhaltungsobjekte!
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Was wird passieren, wenn die Menschheit soweit ist, den "Speicher" auf eine Externe Spreicherkapazität abbilden kann und somit auf unbestimmte Zeit auf einer "Festplatte" eine Kopie von uns selbst haben? Ereichen wir damit vllt die Langersehnte Unsterblichkeit? Schließlich stirbt dann nur noch der Körper, nicht die Informationen des Gehirns. - Man kann es in etwa wie eine Backup/Sicherheitskopie des Betriebssystems vergleichen.
Ist die Kopie =Original?
Die Frage gabs schonmal beim Beamen a la Enterprise:
Wenn wir ein perfekte Kopie woanders aufbauen... ist es dann dasselbe oder "nur" eine Kopie, die zwar perfekt das Original ersetzt, aber ist sie das Original? Gibt es diese "Seele" nun?
Gibt es die Seele nun? Kopiert man sie mit? Was ist mit mehreren "Kopien"? Erhalten sie alle eine Seele?
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Abgesehen dann davon, das wir womöglich vllt irgendwann so manipuliert werden können, das wir dann wirklich nur Maschinen sind. Wird es soweit kommen können? Oder werden sich die Menschen vor etwas wehren können?
Man kann bereits seit Jahren Insekten, zum Beispiel Schaben manipuluieren indem man ihne Elektroden ins Hirn setzt!
Zumindest kann man ihnen so befehlen in eine bestimmte Richtung zu gehen, oder Manöver auszuführen!
Mit Menschen wirds natürlich komplizierter^^
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Werden auch KIs eine eigene Religion entwickeln, wo sie womöglich den Menschen anbeten werden? Oder werden sie uns ausrotten?
Eher ausrotten - MAtrixmässig ausntzen wäre auch möglich und sinnvoll!
Als Bioreaktoren haben wir zumindest noch nen wirklichen Sinn für unsere (künstliche ) Umwelt oO


melden

Ghost in the Shell

14.06.2010 um 18:17
ich denke nicht, dass sowas möglich wäre.

wenn man nur das Material der DNS kopieren würde, hätte man noch kein selbstständig denkendes Lebewesen erschaffen. was will die maschine dann mit dem material anfangen?
ich denke nicht, dass durch so einen vorgang unser eigenes "ich" ersetzt werden könnte.

die maschine kann jediglich rechenvorgänge verarbeiten. sie ist nicht fähig, muster in einem chaos zu erkennen, was aber das menschliche gehirn kann.


melden

Ghost in the Shell

15.06.2010 um 16:36
Zu der Speichermethode mit DNS hat Greg Bear (SciFi Autor) den Roman "Blutmusik" 1985 geschrieben. Wenn ihr mal ein Paar Euros habt, kauft euch den Roman. Der ist sehr gut und mag sogar für manche die "Grey Goo" nicht kennen erschreckend sein ... möglicherweise selbst für die.
Der Autor beschriebt den Vorgang auch sehr genau, wie sich sowas realisieren lässt. (vllt auch nur fiktion) Aufgrund der ganzen Fachwörter der Genetik hat er hinten ein Glossar drangehängt.
Die Geschichte ist super usw ... lest euch die Kundenrezensionen durch wenn ihr mehr wissen wollt. Ich empfehle es euch das Buch zu kaufen. Zumindest dem Threadersteller rate ich es.
http://www.amazon.de/Blutmusik-Greg-Bear/dp/3453523652/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1276612210&sr=8-1


melden

Ghost in the Shell

15.06.2010 um 17:25
interessantes thema, aber zur KI / AI gibts doch hier schon soo viel..
und nur wegen nem manga müssen wir in nem neuen thread nochmal alles durchpauken?

Schlüsselwort: KI
Schlüsselwort: AI
Schlüsselwort: Knstliche Intelligenz

das sind doch locker mal 20-30 threads zu dem thema..


melden

Ghost in the Shell

15.06.2010 um 21:29
hm, @Gostshell
du hast dich vllt noch nicht allzu sehr nach vergleichbaren themen hier umgesehn,
ich wollte dich nicht direkt wieder vergraulen ;) denke du hättest deine fragen halt auch in einem der zig anderen threads stellen können.
nunja, um nicht ganz offtopic hier aus dem rennen zu gehn geb ich auch mal meinen senf zu deinen fragen ab:
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Daher stelle ich auch mal "zweigleisige" Fragen, ich fang dann mal an:

Warum strebt der Mensch danach, ein "Wesen" (z. B. Roboter, Bionide, ..., AI), das ihm gleich ist? Reduziert sich der Mensch sich dadurch nicht auf eine Maschine? Und wie wird es in der Zukunft sein, werden Menschliche Ethik/Moral und Gesetzte sich in so weil verändern müssen, das man sich schon vor der "Erschaffung" einer KI sich fragen muss, ob diese KI jemals überhaupt leben will oder erschaffen werden will? -
also die sache mit dem "gott-komplex" ist ja nicht neu. das gibts schon in den gaaanz alten überlieferungen wenn du mal schaust.
in alten kulturen wurde früher schon der oberste hengst zum gottgleichen erhoben. bekanntes beispiel in dem fall: ägypten.
in der moderne sind es leute wie mary shelly mit ihrem roman über den guten dr. frankenstein und seiner werke die sich mit dem thema beschäftigen.
hier auf allmy ist mir zu dem thema folgender artikel + dazugehörigem thread positiv aufgefallen:

http://www.allmystery.de/artikel/gott_gottmaschine_spear.shtml

Die Erschaffung eines Gottes
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Was wird passieren, wenn die Menschheit soweit ist, den "Speicher" auf eine Externe Spreicherkapazität abbilden kann und somit auf unbestimmte Zeit auf einer "Festplatte" eine Kopie von uns selbst haben?
Ereichen wir damit vllt die Langersehnte Unsterblichkeit? Schließlich stirbt dann nur noch der Körper, nicht die Informationen des Gehirns. - Man kann es in etwa wie eine Backup/Sicherheitskopie des Betriebssystems vergleichen.
da möcht ich mich kurz fassen und einfach nur sagen das es heute noch keiner absehn kann was die technologie uns bringt. mit den heutigen zur verfügung stehenden mittel glaube ich nicht das so etwas zustande kommen wird.
gottes werke sind nicht unbedingt digital und somit für digitale speichermedien eher ungeeignet.. wenn es nur um die anhäufung an nennen wir es mal "wissen" geht die ein mensch so in seinem leben zusammenträgt.. die kann man bestimmt irgendwann mal auf ne cd brennen
(jaa ich weiss: und bei einigen reicht auch ne 3,25" diskette..).

um so etwas wie den menschlichen "geist/seele" oder wie man es auch nennen mag auf digitalen medien zu speichern wird die technologie noch ein paar rasende sprünge machen müssen. momentan kann ich mir nicht vorstellen das so etwas möglich wird.
alles wäre halt nur eine illusion, eine kopie des originals.


2x zitiertmelden

Ghost in the Shell

16.06.2010 um 11:17
Wir können ja gerade mal so zum Mond fliegen...und ihr kommt mit solchen Sachen! Ihr habt ja Ideen! :D


melden
Gostshell Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ghost in the Shell

16.06.2010 um 14:54
@vaf
Und die Atome die Informationseinheiten. - Das ändert also nix. ;)

@darklol
Zitat von darkloldarklol schrieb:Um ihm das Leben einfacher zu machen
Hmm, ich glaube nicht, das das Leben dadurch wirklich einfacher wird, weil dadurch doch auch neue Probleme unerwartet auftauchen etc.
Zitat von darkloldarklol schrieb:nein, warum sollten technische Fortschritte den Menschen reduzieren?
Nicht der technische Fortschritt reduziert den Menschen, sondern sie zeigt uns nur die Wahrheit, was wir schon wissen, aber nicht ausgesprochen haben. Durch die Technik lernen wir sozugen uns selbst kennen und sehen dabei auch, wie bedeutungslos wir dann doch sind ...
Zitat von darkloldarklol schrieb:Wenn du lebst und eine "Kopie" deines Selbst auf einem externen Speicherträger hast, müsstest du zweimal existieren. Sprich man dich in eine Maschine packt, und wenn dein Körper oder Roboter stirbt, hast du immernoch deinen anderes Stück.

Aber ich bezweifle, dass man 2 Körper steuern kann. Es sind immernoch 2 Individuen die unabhängig von einander leben. Sprich: Stirbt dein "biologisches Ich" also dieses Ich in deinem Körper, das du in dir hast. Bist du tot. Der Roboter würde imemrnoch unabhängig von dir existieren, als Klon praktisch.
Naja, auf einer externen Spreicherträger "lebst" du ja nicht wirklich, sondern "lebst" und bist aber auch zugleich "tot", bis die Information (also die DNS oder deine Gehirnstrucktur und Verknüpfungen) an eine passende Maschine gelangt, die die Befehle der DNS/Gehirn ausführen kann.

@FreakySmiley
Cool, vielen Dank für diesen Buchtipp. Werds mir aufjeden fall kaufen. ;)

@nyarlathotep
Sorry, das ich nicht schon vorher nach entsprechenden Threads gesucht habe. Aber in einem Unterscheidet sich mein Thread, glaub ich von den anderen: Ich möchte auch darüber diskutieren, wie man KI und "Ghosts" umsetzten kann, also wirklich Fachlich auf Programmierbasis. Dazu habe ich ja auch paar links reingestellt, die anhand von Beispielen zeigt, wie man z. B. Neuronale Netze Programmiert oder Robotik, Simulation etc.
Zitat von nyarlathotepnyarlathotep schrieb:da möcht ich mich kurz fassen und einfach nur sagen das es heute noch keiner absehn kann was die technologie uns bringt. mit den heutigen zur verfügung stehenden mittel glaube ich nicht das so etwas zustande kommen wird.
gottes werke sind nicht unbedingt digital und somit für digitale speichermedien eher ungeeignet.. wenn es nur um die anhäufung an nennen wir es mal "wissen" geht die ein mensch so in seinem leben zusammenträgt.. die kann man bestimmt irgendwann mal auf ne cd brennen
(jaa ich weiss: und bei einigen reicht auch ne 3,25" diskette..).
Es geht nicht nur um das Wissen des Menschen, sondern eine exakte Kopie oder Abbild seines Gehirns. Also ich stelle es mir so vor, das das Komplette Gehirn von einen Simulationsprogramm 3 Dimensional erfasst wird und gespreichert wird. Dieses Simulationsprogramm kann dann auch das Gehirn sozusagen Virtuell Simulieren, d. h. das das Simulationsprogramm die Seele ist. Ohne Simulation ist das Virtuelle Abbild des Gehirns ja nichts weiter als wenn ich ein Programm aus dem Netz downloade und nicht starte ... Sicherlich muss man, ehe man soweit ist, das Menschliche Gehirn komplett entschlüsselt haben, um überhaupt so ein Simulationsprogramm (als man kanns auch Virtelles Gehirn nennen) zu entwickeln.

Und das (Biologische) Gehirn meiner Sicht nach auch nur ein "Werkzeug", als ein Organ wie jedes andere auch. Das Gehirn selbst denkt nicht, sondern verarbeitet nur die Informationen ...
Zitat von nyarlathotepnyarlathotep schrieb:um so etwas wie den menschlichen "geist/seele" oder wie man es auch nennen mag auf digitalen medien zu speichern wird die technologie noch ein paar rasende sprünge machen müssen. momentan kann ich mir nicht vorstellen das so etwas möglich wird.
alles wäre halt nur eine illusion, eine kopie des originals.
Es geht mir ja auch nicht darum, das diese Technologie in 100 oder 200 Jahren soweit sein wird, sondern ihre Auswirkung auf die Gesellschaftliche Struktur, auf Kultur und auf das Individum.


1x zitiertmelden

Ghost in the Shell

16.06.2010 um 18:27
@Gostshell
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Hmm, ich glaube nicht, das das Leben dadurch wirklich einfacher wird, weil dadurch doch auch neue Probleme unerwartet auftauchen etc.
Der Mensch will MÖGLICHST Probleme vermeiden. Wasrum sollte das Leben denn nicht vereinfacht werden? Hast du über die ganzen Verwendungszwecke nachgedacht? Wissenschaft, Krieg, Erkundungtruppen auf andere Planeten oder andere gefährliche Gebiete die heute auch Maschinen machen aber Maschinen mit KI besser wären.
Zitat von GostshellGostshell schrieb:Nicht der technische Fortschritt reduziert den Menschen, sondern sie zeigt uns nur die Wahrheit, was wir schon wissen, aber nicht ausgesprochen haben. Durch die Technik lernen wir sozugen uns selbst kennen und sehen dabei auch, wie bedeutungslos wir dann doch sind ...
Bedeutungslos ist noch lange nicht dasselbe wie sich psychisch zu reduzieren. Der Mensch ist und war schon immer gegen irgendetwas Aussgesetzt. Damit wahr er sich sehr wohl bewusst wie bedeutungslos er ist, ob es damals die Pest war oder heute schwarze Löcher sind. Aber ein Schritt nach Vorne wird immer zuerst die Erkennung der Gefahr sein, bevor der Mensch sich dagegen schützen wird.

Er wird immer weiter versuchen sich selbst zu schützen, sein wissen zu erweitern, sein Leben einfacher zu gestallten.

Eben durch solche Fortschritte eröffnen uns neue Möglichkeiten die beinahe grenzenlos sind und wir staunen was für ein Wissen sich uns eröffnet hat.


melden

Ghost in the Shell

23.11.2013 um 02:53
Ich fand in der Serie die Szene sehr schön in der auf einem Gehirn ein Film gespeichert war, der einen seit den ersten Blick fesselt. Dieser Film endet nie. Deswegen haben viele Menschen sich dort reingeklingt, bis sie natürlich starben und ihr Gehirn trotzdem als Zuschauer im Kino gespeichert war. Diese Vorstellung, dass etwas künstliches besser als manche Realität ist, ist faszinierend. Weil wir irgendwo alle in Illusion leben, gar nicht so verkehrt. Eine unglaubliche Folge.. Der Mensch will sich verfeinern und kein Finger Krum machen. Etwas künstliches erschaffen, zB falls man behindert ist auch liebe erfährt. Interessanter Gedanke. Vlt werden wir mal wiederbelebt in einem kibot, wer weiß, so wär ewiges Leben zumindest möglich.


melden

Ghost in the Shell

23.11.2013 um 04:17
Das Gehirn soll angeblich quantenphysikalische Eigenschaften haben. Das ist ungeheuer faszinierend und beschreibt auch die Mauer die wir überwinden müssen. Denn viele Sci-Fi Autoren definieren auch in Zukunft das Gehirn als Mysterium.
Auch wenn Ghost In The Shell einen interessanten philosophischen Gedanken hat, spiegelt sich absolut nicht die universale Realität darin wider.
Aus meiner Sicht entspricht das absolute Verständnis des Gehirns, das Verständnis des Lebens, des Universums und des ganzen Rests. (Frei nach Douglas Adams).
Ich habe die ziemlich gewisse Befürchtung, dass die Menschheit niemals zu diesem Punkt gelangt. Sie ist derer absolut nicht würdig!

Stichworte:

Geld, Markengeilheit, Symbolgeilheit (Palitücher), Neid, Revieransprüche wie Tiere, ADS als erfundene Krankheit, der ganze Sch**** eben, dem du jeden Tag entgegentrittst. Die gegebene Intelligenz wird zu null Prozent genutzt. Okay ich übertreibe, es wird eine gewisse Grundintelligenz genutzt. Man könnte es soziale Intelligenz nennen. Wird es wahrscheinlich auch. ^^
Aber die echte Intelligenz, wer nutzt die bitte?
Ich meine dieses Streben nach mehr als Geld. Das ist aus meiner Sicht wahre Intelligenz.


melden
melden

Ghost in the Shell

24.11.2013 um 21:21
Zitat von GostshellGostshell schrieb am 14.06.2010:Was wird passieren, wenn die Menschheit soweit ist, den "Speicher" auf eine Externe Spreicherkapazität abbilden kann und somit auf unbestimmte Zeit auf einer "Festplatte" eine Kopie von uns selbst haben? Ereichen wir damit vllt die Langersehnte Unsterblichkeit? Schließlich stirbt dann nur noch der Körper, nicht die Informationen des Gehirns. - Man kann es in etwa wie eine Backup/Sicherheitskopie des Betriebssystems vergleichen.
Ich stell es mir durch Neurotechnologie als Möglichkeit vor durch spezifische neurale Netzwerke sein Bewusstsein zu "bewegen", von einem Körper in eine Einheit die eine fast identische Konfiguration von zellenartigen Speichern hat. Somit wäre es auch denkbar das man auf ähnliche Weise telepatisch mit anderen Entitäten kommunizieren könnte, vielleicht sogar bis zu einem Hive mind. Doch das Medium muss immer dem organischen ähnlich sein, ich denke da an eine biotechnologische Synthese aus Oranik und Synthetik.
Zitat von GostshellGostshell schrieb am 14.06.2010:Und was wird mit der Erde passieren?
Werden wir durch die KI in der Technologie noch viel weiter vorranschreiten, als wir es je erträumen können?
Erst wenn aus KI TI (Tatsächliche Intelligenz) wird, gibt es die sogenannte technologische Singularität, an diesen Gedanken knüpfen diese beiden Themen perfekt an:

Techno Sapien und der Transhumanismus
Technologische Singularität

Ich bin dem Thema sehr aufgeschlossen und denke das dies eine neue Form der Evolution erschaffen wird bei dem der Mensch Geburtshelfer ist.

Btw. ich find den transhumanen Gedanken von Ghost in the Shell sehr interessant und hat mich als jugendlicher schon inspiriert. Im Prinzip basiert Matrix auf dieser Idee.

Youtube: Kenji Kawai - Nightstalker
Kenji Kawai - Nightstalker
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.





melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Zukünftige Evolution/Mutation des Menschen
Wissenschaft, 166 Beiträge, am 01.03.2011 von Mindslaver
retiarius am 13.09.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
166
am 01.03.2011 »
Wissenschaft: Technologische Singularität
Wissenschaft, 608 Beiträge, am 20.03.2021 von Sonnenenergie
angel29.01 am 08.05.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 28 29 30 31
608
am 20.03.2021 »
Wissenschaft: Chatbots in sozialen Medien und Youtube
Wissenschaft, 17 Beiträge, am 01.02.2019 von off-peak
DrVsXenophobie am 25.01.2019
17
am 01.02.2019 »
Wissenschaft: Entwicklung der Intelligenz in der Evolution
Wissenschaft, 190 Beiträge, am 21.03.2016 von wichtelprinz
Menedemos am 16.03.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
190
am 21.03.2016 »
Wissenschaft: Zukunft des Menschen
Wissenschaft, 43 Beiträge, am 11.12.2014 von Witzlos
CrvenaZvezda am 06.12.2014, Seite: 1 2 3
43
am 11.12.2014 »