weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Technologiesprung, Personalcomputer
_someone_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

22.06.2006 um 12:16
@Guenni
Das gleiche versuche ich auch schon die ganze Zeit, in meinen ganzeinfachen
und sparsamen Worten, zu sagen. :D

Danke, dass es mal auf den Punktgebracht
wird. ;)


melden
Anzeige
roshan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

22.06.2006 um 12:21
pah ihr konservativen^^ irgentwie habt ihr ja recht aber als zusätzliches tool währe dasganz nett.


melden
guenni1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

22.06.2006 um 16:51
Wie gesagt diese 3D Hologrammbildschirme werden sicherlich in den nächsten 20 Jahren dieNeuentwicklung sein. Natürlich muss sich da in der Preisklasse noch einiges tun, aber ichdenke wenn man auch die richtigen Kameras dazuentwickelt und so 3D Filme ohne Brillesehen kann wäre das ein echt cooles Teil, und mit massenproduktion wären sie sicherlichnicht viel teurer wie unsere jetzigen LCDs.

Das mit dem 2 Beobachterngleichzeitig ist natürlch ein problem, aber in so einem fall könnte man diesenDoppellagigen Bildschirm auch einfach auf Normalbildschirm umschalten (billigstevariante), oder man lässt sich eben noch etwas einfallen.


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

22.06.2006 um 17:16


nett siehts ja aus.


melden
roshan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

22.06.2006 um 18:11
hier habt ihr eure anwendungsmöglichkeiten.


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

22.06.2006 um 18:32
@roshan

das ist gut. Aber völlig unabhängig vom Threadthema des Touch Screens.Sowas wie dieser neue Desktop hätte sicher Chancen als Standartoberfläche vonb Win/LinuxArbeitsplatzrechnern. Ist einfach viel intuitiver. Wirklich nette Sache.


melden
peaceyo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 01:04
Hier scheinen einige nicht verstanden zu haben was das wirklich neue an dem Touschscreenaus dem 1. Video ist: Es gibt mehrere Druckpunkte, die man GLEICHZEITIG benutzen kann(siehe subtitle "MULTI-TOUCH..."), also quasi also ob man mehrere mäuse+mauszeigergleichzeitig hat. bei herkömmlichen Touchscreens gibts nur einen (benutzt man zweifinger, landet der mauszeiger an einem punkt zwischen den beiden). Also ich finde da istdoch wohl die Hardware sehr neu und beeindruckend, wie ich finde beeindruckender als diesoftware (die software ist doch eigentlich alter hut, das bisschen google earth und daslava-screensaver-zeug hab ich schon 100mal gesehn, aber eben nicht dass man an mehrerenstellen gleichzeitig rumfummeln kann).

@_someone_: Du schreibst du wärst mit nerMaus genausoschnell wie mit den fingern. Das glaub ich dir nicht so recht. Hast du schonmal versucht mit ner maus die Bildchirmtastatur (gibts z. B. im Windows-Zubehör-Ordner)zu bedienen??? Da musst du aber ziemlich viel hin und herschieben. Vergiss nicht dass duzehn finger hast, oder tippst du auf der tastatur auch nur mit einem finger?

Undaus meiner Erfahrung mit Musik-Software muss ich sagen, da wäre so ein multitouchscreendie offenbarung, dann könnte ich nämlich an mehreren knöpfen gleichzeitig drehen undmir die MIDI-Controller-Box sparen!

Na ja, die Zukunft wird zeigen was sich daals praktisch erweist. es wird ja immer die option bleiben mal eben ne tastatur oder mauseinzustecken.


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 01:34
Hm, sehr interessant, dieses bediekonzept aus dem Video, leider gibt es dabei einigeSchwachstellen wie z.B die menge der Dokumente, wenn es hunderte oder tausende und mehr,wie soll man sich dann zurechtfinden...besser were natürlich eine gut durchdachte undüberlegte sprachbedienung... ferner, sehr ferner im bereich 50 bis 100 jahre were es aneine Snittstelle Gehirn-Computer zu denken, wo man alle funktionen des rechners mit dengedanken bedienen kann, was, wie ich es mir gut vorstelle, mit geradezu RASENDERGeschwindigkeit ablaufen würde.


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 04:01
" ferner, sehr ferner im bereich 50 bis 100 jahre were es an eine SnittstelleGehirn-Computer zu denken"

unterschätz mal unsere forscher nicht

schonfor ein paar jahren konnte ein gelähmter mit eine sender im kopf einen mauscursorbedienen


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 08:25
Der "500"-GHZ-Chip wird überbewertet. Diese Leistung wurde nur bei Temperaturen nahe demabsoluten Nullpunkt erreicht, bei Zimmertemperatur waren es nur (immerhin) ca. 300 GHZ.

Andererseits ist die Taktfrequenz nur eine Komponente de Rechenleistung. Vielwichtiger ist die Peripherie, z. B. die Übertragungsgeschwindigkeit der Datenbusse,Lesegeschwindigkeit der Speicher, die Art des Programms usw. .

Und was dieSoftware angeht: Als User der täglich mit dem PC umgeht, fallen mir kaum Neuerungen ein,die die Arbeit entscheidend vorangebracht haben. Natürlich ist alles ein bisschenkomfortabler geworden und die Features der Programme wurden ausgeweitet, das wars aber.

Man muss auch bedenken, dass die Industrie vorhandene Konzepte möglichstausreizt, bevor sie neue Technologien einführt, schon um ihre Investitionen wiedereinzubringen.

Natürlich werden die PCs jedes Jahr besser - die Industrie willja verkaufen. So schnell wird es aber nicht gehen.

Auch die meisten User sindkonservativ. Wenn sie sich in ein komplexes Programm eingearbeitet haben, wollen sie zwarVerbesserungen, aber nicht zwingend etwas komplett anderes.


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 08:45
@peaceyo

Stimmt, geb ich dir recht. Das mit den gleichzeitig benützen hatte ichnicht realisiert. Und wie schon ngesagt, Spezialanwendung für sowas gibts sicher zuHaufe, aber tipp mal stundenlangt ohne Druckpunkt auf einer glatten Fläche. Das machtkeinen Spass und geht auch erheblich langsamer.

Und das mit dem "rasendeGeschwindigkeit" ist auch nicht so rasend. Schneller als du geistig genau die Schrittedefinieren kannst die du willst, geht es auch nicht. Der Rechner wird auch bei direkterMensch-Maschine Schnittstelle nicht "ahnen" was du "möchtest" sondern nur machen was duihm "zudenkst". Und nun üpberleg mal was viele Menschen für ein Chaos im Kop haben, dasit nix "rassend schnell". Der Rechner macht grundsätzlich was du ihm "sagst", nicht wasdu "willst".
Daas wäre eine interesante Technik für Kampfflieger und Behinderte, obes allerdi ngs im Büro so viele Vorteile hätte bezweoifel ich mal. Schneller als neideale Sprachsteuerung wirds wohl nicht.


melden
guenni1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 10:41
Und ist auch irgendwie logisch dass man mit der maus bei der Bildschirmtastatur langsamerist als mit der Hand:

Hand: 10 Finger
Bildschirmtastatur: 1 Mouse

Wenn due auf der Tastatur auch nur mit dem 1 Fingersystem arbeitest wirst merken dasmit der Mouse schneller bzw gleich schnell sein wirst


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 10:49
Vielleicht erfahre ich dann endlich den Sinn der Zahl 42. :D


melden
peaceyo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 11:50
mit so ner gehirn-computer-schnittstelle würden wir ja endgültig zu cyborgs mutieren (ichfühl mich jetzt schon wie einer, soviel zeit wie ich am terminal hocke). ähnlich wie imfilm matrix, wo die gehirne an den cyberspace angeschlossen sind, die realenfleischkörper aber solange gelähmt sind. (In "The Matrix" kann man ja sogar im cyberspacesterben:o) ich weiss nicht genau wie di verbindung hirn-körper normalerweisefunktioniert, aber vielleicht könnte man sich dann ja vielleicht in der virtuellen weltquasi zusätzliche körperteile anbringen lassen (der körper wird ja im computer simuliert,da könnte man doch auch modifikationen leicht vornehmen?), und ähnlich wie ein kind inunserer realen heutigen welt erst mal lernen muss, seine beine, arme, usw. richtig zusteuern, müsste man dann erst mal lernen die "virtuellen körperteile" zu bewegen, aberdann hätte man sie bewusst unter kontrolle. ob wir dann noch als menschen zu bezeichnenwären steht auf einem ganz anderen blatt.... ich glaube was ich hier fasele geht wohlrichtung Transhumanismus (siehe einschlägige websites). Die Transhumanisten träumen jaauch davon ihr gehirn mit implantaten zu verbessern (gedächtnis,konzentrationsfähigkeiten und soweiter) Also so wirklich wohl ist mir bei dem gedankenauch nicht. weiß nicht ob der geist so was verkraften würde. ....ääähhhhh bin ich nochbeim thema?


melden
guenni1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 13:15
@peaceyo

Glaub mir davon sind wir noch lange lange lange lange lange entfernt.Bin zufälligerweise in der technischen Medizinbranche und das was die da implantieren isteinfach eine Minielektrode die die Spannung misst. Strengt der gelämte eine bestimmteregion seines hirns an macht der PC irgendwas, strengt der Patient eine andere Region desHirnes an, so macht der PC etwas anderes. So kann man dann einen Cursor am PC oder eineProthese steuern. Der informationsfluss geht aber nur in eine richtung (jedenfalls wennman die nervenzellen im hirn betrachtet. Druckimpulse an der hautoberfläche sind schonmöglich aber sind auch nicht viel besser).

Technisch wäre in deren richtungeiniges möglich aber das problem liegt nun mal beim Menschen: Er muss lernen dierichtigen gehirnregionen zu betreiben, desto genauer er das kann/lernt desto mehrelektroden könnte man implantieren und desto mehr funktionen könnte man damit steuern.Kannst dir sicherlich vorstellen wie mühselig, langwierig und ineffizient so etwas ist.


melden

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 13:23
Da stimme ich dem peaceyo schon in ein paar sachen zu, was aber die SchnitstelleGehirn-Rechner und Chaos im Kopf angeht...Es ist eben nicht so einfach wie es sichUfftata vorstellt, das Wirrwar der Gedanken muss natürlich erst durch einen guten Filterhindurch bevor der Befehl zum Rechner selbst gelangt. wie ich es schon gesagt habe ist eseine sache der Zukunft eben und da werden die Rechner mehr als gut instande sein solchesachen zu bewerkstelligen.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 13:44
Wieso... die HAL-9000 Serie gibt's doch schon seit 2001 oder? ;-)

Denke eineComputer mit richtiger Intelligenz und Emotionen wird erst dann möglich sein wenn manorganische Materialien benutzt und die Gehirnforschung kompl. abgeschlossen ist.

Woran ich glaube: An einen Rechner mit 200 Ghz in den nächsten 10 Jahren.
Damitsind Grafiken möglich, die mit der echten Verschmelzen... ist doch auch schon mal wasoder?


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 14:28
@blacktheorie

Woran ich glaube: An einen Rechner mit 200 Ghz in den nächsten10 Jahren. Damit sind Grafiken möglich, die mit der echten Verschmelzen...

Dazu braucht man keine 200 GHz, schon mit derzeitigen Prozessoren lässt es sichnahezu realistische Grafiken darstellen, siehe Crysis. Außerdem eine absolute Realitätlässt sich unmöglich virtuell darstellen.


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 14:38
Crysis?
Also das was ich bis jetzt gesehen habe ist noch weit von der Realitätentfernt.
Klar; Ein schneller Prozessor ist nicht ausschlaggebend aber doch sehrHilfreich oder?
Denke schon, das man in 10 Jahren eine Realität erschaffen kann, dienicht mehr unterscheidbar von der wahren Realität ist.
Warum unmöglich?!
Ich redejetzt natürlich nicht von allen chemischen und physikalischen Ereignissen... aberdarstellen? Wieso denn nicht?


melden
Anzeige

Technologiesprung bei personalcomputern absehbar

23.06.2006 um 15:03
Link: www.zdnet.de (extern)

Da seid ihr wol nicht auf dem neuesten stand, hehe
checkt dieses Link


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden