Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Entnahme von Zeit?

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Entnahme von Zeit?

07.02.2004 um 22:01
Hy leute!

Mich würde mal interessieren, wie ihr über das Thema Zeit denkt? Der ausspruch:"kann ich mir zeit nehmen."! Hat dieser überhaupt sinn. Inwiefern ist der Begriff Zeit wirklich als relativ zu betrachten? Ist es nicht vielmehr eine konstante, die durch verschiedenste einflüsse, dynamischen veränderungen unterliegt? "Unterliegt"?kann die Zeit unterliegen? oder ist sie, die grundvoraussetzung für ein universum? Was wäre wenn es keine Zeit gäbe? Dann gäbe es keine geschwindigkeiten wahrscheinlich auch keine kräfte?! Hätten wir dann ein universum, wenn es nicht den gedanken von zeit impliziert?
was ist eure meinung zur zeit??

lg neo

Und er sah, dass es gut war


melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 00:32
also nach dem was ich gelesen habe gibts in der wissenschaft keine zeit denn man befindet sich immer auf der selben stelle

welcome in dallas town...


melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 15:55
ich glaube nicht dass es eine sogenannte "zeitlinie" gibt, die ist meiner meinung nach eh nur eine erfindung der menschheit


melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 16:22
Wir können uns in 3 Dimensionen bewegen nach oben/unten, vorne/zurück und links/rechts das ist die 3. Dimension.
Wiso sollten wir nicht in der 4. Dimension auch nicht uns so bewgen können? für uns ist die 4. Dimension bis heute nur relativ, aber was wenn...
Für uns heute ist es klar wir können uns in der Zeit nicht bewegen, aber wir können sie zumindest mal zurückblicken, durch Phots Videos, Gedanken, das sind alles Elemente der Vergangheit die aber nicht mer veränderbar sind, aber was wenn doch?

THE TRUTH...
...IS OUT THERE



melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 18:47
tachen ihr leute!
ich finde das ist ein echt interessantes thema. meiner meinung nach ist zeit
keine direkte oder bewusste erfindung der menschheit. denn unser gehirn ist
nicht dafür konzipiert (vielleicht noch nicht) BEWUSST in der ewigkeit zu leben.
so ist es zB schwer für den menschen einmal anzunehmen, dass es kein anfang
und kein ende gibt. alles würde gleichzeitig passieren und passiert schon immer
und es gäbe folglich kein warum mehr. doch der mensch ist dazu gedacht
fragen
zu stellen und sich zu verändern.
wenn ihr jetzt vielleicht fragt, warum ich die worte bewusst in der ewigkeit zu
leben gewählt habe, so antworte ich, weil man manchmal in ganz stillen
minuten, manche mögen es vielleicht meditation nennen, einen kleinen einblick
in die welt der ewigkeit gewäht bekommt. seltsames gefühl!!
liebe grüße eure tuatha :)

Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das -- Zauberwort.



melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 19:05
@ tuatha
erstmal willkommen auf allmy :)
glaubst du, dass es denn überhaupt menschen gäbe die sich fragen stellen könnten, wenn es keinen anfang und kein ende gäbe? Die Frage nach dem Warum/Wieso ist nicht so ausschlaggebend, es ist viel mehr die Frage, nach der Frage des warum! Alles läuft auf einen Ursprung hinaus! Auch das denken weil es, wie du gesagt hast, unserer Natur entspricht! Schaue dir am besten mal den Thread "beantwortung von frage" an oder "physik....." da findest du schon interessante grundlagen :)

Der Gedanke an eine Ewigkeit impliziert eine Zeit einen Raum und ein Gefüge. Aber in der Meditation existiert dies alles nicht mehr! Denn unser Geist kann sich in seiner Vorstellung von dieser Materie befreien! Was daraus resultiert ist die Erkenntnis, die uns beflügelt weiterzumachen um nach der vervollkommenheit dieses freien gedankens zu streben!!!
viel spass

lg neo

Und er sah, dass es gut war


melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 19:05
zeit ist illusion sie existiert nur in unseren gedanken


in our headlights, staring, bleak, beer cans, deer's eyes
on the asphalt underneath, our crushed plans and my lies
lonely street signs, powerlines, they keep on flashing, flashing by



melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 21:16
@neo_19
solche menschen gäbe es dann wahrscheinlich nicht, doch dann wären sie auch
keine menschen mehr. die frage des warums ist die essenz der materiellen
geistes (materiell-geist: seltsame kombi :) ) warum leben wir gerade hier auf
diesem planeten und stellen uns diese fragen? dies führt unweigerlich auf die
frage, warum leben wir (reinkarnation, aber das ist hier nicht das thema)
folglich führt es, wie du gesagt hast zu einem ursprung, für mich zu dem
ursprung.

Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das -- Zauberwort.



melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 21:39
materieller geist ...
das erinnert mich an die dynamische Harmonie des Universums... :)
interessanter widerspruch??!!! oder kombi, ich weiß auch nicht genau!

Das mit dem Ursprung ist imme so eine sache! weil es stellt sich dann sofort die frage nach dem Grund eines Ursprungs. Du kannst das auch gerne mit "warum" erfragen, wenn du willst :)!!!!

aber es gibt schon viele threads über ursprünge außerdem passts hier auch nicht rein!! es geht ja um die zeit!!!!!!!!

lg neo

Und er sah, dass es gut war


melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 21:54
Alles, was geschehen ist,
existiert nicht mehr und
wird zur Erinnerung.
Alles, was noch geschehen wird,
existiert noch nicht.
Der einzige Raum,
in dem du die Erfahrungen
des Lebens machen kannst,
ist das, was wir Gegenwart nennen.
Es gibt keine anderen Realitäten.

nur so am rande. hatte gerade lust dazu
ciaoi

Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das -- Zauberwort.



melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 21:56
@tuatha
ja das zitat kenne ich, aber von wem bitte ist das??? sicher nicht von dir das weiß ich :)
grü neo

Und er sah, dass es gut war


melden

Die Entnahme von Zeit?

08.02.2004 um 22:12
ist das nicht irgendetwas aus dem sanskrit? bin mir aber nicht so sicher......
danke für die blumen!bähhhhhh
:)

Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das -- Zauberwort.



melden

Die Entnahme von Zeit?

09.02.2004 um 14:29
Also, ich denke nicht, das die Zeit eine Erfindung der Menschen ist, denn für andere Lebewesen existiert die Zeit ja auch.

--
Programmers don't die,
they GoSub without Return.



melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 19:24
Die Zeit ist noch nicht vollständig erforscht, deshalb ist es schwierig eine physikalisch korrekte aussage über sie zu machen

Soweit ich weiß kann man nicht messen ob die Zeit läuft oder nicht.

Wenn man sich ein übergeordnete Zeit Vorstellt (sozusagen auserhalb unseres Universums), dann wäre es möglich das die Zeit in diesen beiden Welten unabhängig voneinander verläuft. Wenn z.b bei uns die Zeit 100 Milliarden Jahre stillsteht kan sie in dem anderen Bezugssystem weiterlaufen. Für uns wäre nur ein augenblick vergangen aber für die in dem anderen Bezugssystem wären 100 Milliarden Jahre vergangen und es würde vielleicht gar nicht mehr existieren.
Mir Uhren kann man nur Zeitabschnitte unterteilen, aber theoretisch könnte zwischen 12Uhr30 und 5 sekunden und 12Uhr 30 und 6 Sekunden 100 Milliarden Jahre vergehen (vom anderen Bezugssystem gemessen z.b ein paralleles Universum)

Auf weitere meinungen werde ich mich freuen bis dann!

PS ich hoff mal das ihr mich verstanden habt :)

mfg
ra



melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 19:56
Ich denke auch das die Zeit eigentlich garnicht wirklich existiert, sondern wir sie uns nur vorstellen, wie gesagt zeit ist relativ, wenn man z.B. auf den Neptun leben würde, würde das jahr, (in erdjahren gerechnet) 164,8 Jahre dauern wobei ein tag (in erdtagen) 0,76 Tage dauern würde...
was ja wieder eine ganz andere zeitrechnung ergeben würde...

selbst wenn die zeit nicht da wär, würde sich denke ich nicht viel ändern. was wäre zum beispiel wenn die Pyramiden in Ägypten nicht da wären oder der Mensch nie das Rad erfunden hätte? Ich schätze die Zeit wurde so festgelegt und basta (welches Volk hat eigentlich zuerst die Zeit gehabt? - Die Mayas, die Inkas? oder wer?)

was allerdings nicht heissen soll das es nicht verschiedene Zeitlinien gibt, ich denke das wenn man in die Vergangenheit resien könnte es durchaus möglich wäre das man auf einer anderen Zeitlinie landet auf der man vielleicht garnicht geboren wurde...

Zur Darstellung der Zeit würde ch sagen das man vom bezugspunkt in beide richtungen kegelförmige abweichungen hat, desto weiter man in die Vergangenheit schaut desto größer der durchmesser des kegels, soll heissen das sich die spuren immer weiter verwischen, wer weiss heutzutage schon was genau vor 2000 Jahren war...


melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 20:10
ich bin damit nicht einverstnaden das es keine Zeit gibt und das sie nur einbildung ist. Stell dir mal vor es gäbe keine Zeit: Dann wäre das Universum nie entstanden, weil es sozusagen im Keim erstickt worden wäre. Wenn die Zeit die es zum Ausdehnen benötigt hat nicht gäbe, dann würde es sozusagen still stehen und nicht existieren.
Die Zeitrechnung ist wieder ein anderes Thema. Aber die Zeit ist nur durch Gravitation und Geschwindigkeit (was ja auch nichts anderes als gravitation bedeuted) veränderbar.
Zeit ist ein sehr kompliziertes Thema
Aber ich denke es ist unmöglich das sie NICHT existiert, weil sonst alles stillstehen würde.


mfg
ra



melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 20:31
Zeit ist relativ, deshalb existriert ja die Zeit. Die Zeit ist bezüglich zu irgenetwasem....
eigetnlich gibt es ja auch keine Geschwindigkeit, wenn es keine Zeit gibt. Die Geschwindigkeit ist demzufolge auch relativ, relativ zu der Zeit!
Nix im Universum steht still... Die Erde Dreht sich um ihre einge Achse und hat ihre eigene Umlaufbahn zur Sonne, die Sonne wiederum hat eine Umflaubahn zum Zentrum der Galaxis, die Galsxis schwirt wiederum irgendwo hin und her durch Anziehungen von anderen Galaxien, sas Universun dehnt sich aus, weiter weiss ich auch nicht...

THE TRUTH...
...IS OUT THERE



melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 20:45
@spooky
»die Galsxis schwirt wiederum irgendwo hin und her durch Anziehungen von anderen Galaxien, sas Universun dehnt sich aus, weiter weiss ich auch nicht... «br>
das mit dem hin und her ist etwas... undeutlich.
Viele Galaxien bilden sogenannte Superhaufen die aus tausenden Galaxien bestehen können und sich um einen Mittelpunkt drehen.
diese Superhaufen stehen wieder in Wechselwirkung zueinander und beieinflussen ihre flugbahn somit wieder gegenseitig.

Aber das spielt bei dem Thema eigentlich keine rolle weil es ja darum geht was wir über die zeit denken.


NICHT VOM THEMA ABSCHWEIFEN :)

mfg
ra



melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 20:56
jo, das meinte ich, thx :)

THE TRUTH...
...IS OUT THERE



melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 21:04
kein problem :)

mfg
ra



melden

Die Entnahme von Zeit?

10.02.2004 um 21:49
Hmmm....nehmen wir mal an es gäbe eine mathematische Formel, welche Zeit
erschafft. Wann wäre diese Formel gültig ? In der Vergangenheit ? ....in der
Zukunft ?

Ich denke sie wäre es IMMER und das im JETZT ! :)

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden