Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weltall bröckchen

23 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltall, Kometen, Asteroiden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
gipsy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weltall bröckchen

30.01.2003 um 21:32
mal ne frage ich kenn mich in diesem gebiet nicht sehr gut aus und darum wollte ich mal mal "informieren" lassen. Also zur frage ich hatte früher immer so sendungen über asteoriden kometen und so gesehen die unsere erde bedrohen aber letzte zeit nicht so und ja ne frage können wir und mit der heutigen technologie überhaupt schützen oder nicht und wie gross ist die gefahr? den soweit ich weis gibt das oben verdammt viel scheisse die rum fliegt...




(hab nicht auf rechtschreibung geachtet sorry ; ))


melden
gipsy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weltall bröckchen

30.01.2003 um 21:36
ich hab noch ne frage: asteoriden sind doch sehr grosse brocken und ich dachte meteoriten sind nur kleine felsklumpen aber es wird immer davon gesprochen das meteoriten grosse sind und so was ist der unterschied


melden

Weltall bröckchen

30.01.2003 um 21:52
theoretisch ist die gefahr sehr groß
praktisch haben wir bis jetzt ein solch unverschämtes glück gehabt ,daß man eigentlich schon von einem schutz durch höhere mächte sprechen kann.
es sind immer wieder meteore auf die welt runtergegangen doch hauptsächlich zu einer zeit als es noch keine menschen auf der erde gab.
1904 oder 05.. ich weiß es nicht genau ging ein großer runter jedoch in unbewohntes gebiet(sibierien/tunguska)
und das läßt sich wiederum als warnung seitens der höheren schutzmacht interpretieren.
zumal es schon seit der apokalypse prophezeihungen gibt über den sogenannten tag des herrn an dem ein gewaltiger meteor die erde treffen wird der -egal wo er niedergeht-die ganze menschheit mehr oder weniger in mitleidenschaft ziehen wird.
aber auch schon vor der apokalypse und vor allem danach gibt es viele diesbezügliche prophezeihungen die keinen zweifel daran lassen.
wenn man sich erst mal die zeitlichen umstände
angesehen hat die zur zeit des niedergangs beschrieben werden.
was meine nachforschungen diesbezüglich betrifft sage ich nur so viel:
es wird sich auf jeden fall noch innerhalb der nächsten 30jahre ereignen.
....und ich habe mich sehr lang und eingehend damit beschäftigt.
schützen im technischen sinne dh den aufschlag verhindern werden wir nicht können weil er zu spät bemerkt werden wird zumal die menschen zu der zeit zu sehr mit anderen problemen beschäftigt sein werden.
du kannst es glauben oder nicht...es ändert nichts,es muß sein.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Weltall bröckchen

30.01.2003 um 21:57
asteroiden sind himmelskörper in einer festen bahn.sie sind zu klein und zu unförmig um als planeten zu gelten.
meteoriten hingegen sind nach dem verständnis der astronomen freie ungebundene ohne umlaufbahn.
allerdings werden auch kometen als meteore bezeichnet.der richtige ausdruck sind wohl meteoriten.aber was soll das für eine rolle spielen.wenn er runtergeht auf die erde und groß genug ist,dann frägt keiner mehr ob es ein asteroid oder ein meteorit ein meteor oder ein komet war.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
lupin ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weltall bröckchen

30.01.2003 um 22:09
Sicher haben sich Astronomen und Wissenschaftler damit beschäftigt wie mann einen Kometen jeder größe stoppen kann.
Soweit ich weis haben die Franzosen eine Segel entwickelt, das sich um einen Kometen wickelt und die Flugrichtung ändert(so ahnlich wie in Stein,Schere,Papier.Papier wickelt sich um Stein).
Und natührlich gibt es noch Atombomben, von denen es ja mehr als genug gibt.


melden

Weltall bröckchen

31.01.2003 um 00:44
Hehe, als ich gesehen hab das der 2.post von taothrusta kommt hab ich gleich gedacht "och nee, jetzt geht das mit Gott schon wieder los" und siehe da, 2. Satz:


-----

praktisch haben wir bis jetzt ein solch unverschämtes glück gehabt ,daß man eigentlich schon von einem schutz durch höhere mächte sprechen kann.

-----

rofl ;)
-----

was meine nachforschungen diesbezüglich betrifft sage ich nur so viel:
es wird sich auf jeden fall noch innerhalb der nächsten 30jahre ereignen.

-----

Du weist gar nicht wie recht du damit hast.
Im Jahr 2018 oder 1019 (weis nimma genau) wird ein Komet/Asteroid/Meteorid/KA auf uns einschlagen. Der heisst irgemdwie Win2000 oso, ich weis das nichtmehr. Aber als ich das gelesen/gehört habe dachte ich sofort an Windows2000 und das es uns allen den Untergang bringen wird (also als Scherz dacht ich das).
Daher hieß der irgendwie so, das man da Windows 2000 rausinterpretieren kann.


Naja, mal sehen wie weit wir bis dahin sein werden.
Werden wir 2Jahre vorher noch dicke Bunker bauen müssen, oder schaffen wir es bis dahin solche Brocken abwenden zu können?


melden

Weltall bröckchen

31.01.2003 um 21:02
wie tao schon sagte, wird man es nicht verhindern können, dass in den nächsten jahren ein komet oder was auch immer auf die erde niedergeht, und zwar mit einer gewaltigen wucht, die höchstwahrscheinlich wieder mal ein massensterben hervorruft oder die erde ganz zerstört (kommt halt auf die größe an).
aber ob ich das als eine warnung der höheren schutzmacht interpretieren würde, weiß ich nicht, davon habe ich keine ahnung, aber vielleicht kann tao uns etwas mehr darüber erzählen?
die erde ist rein von der wahrscheinlichkeit her schon extrem überfällig, dass hier mal was runterkommt, und zwar was ordentlich großes. aber es gibt auch viele andere geologische gefahren auf der erde (jetzt nicht so was popliges wie der ätna oder so oder das schmelzen der polkappen etc.).
ich glaub im yellowstone nationalpark war das, gibt es einen unterirdischen vulkan, der sich so darstellt, dass eine höhle mit zeimlichen ausmaßen sich mit lava gefüllt hat und nun der druck auf die wände sehr groß wird. das kann man vergleichen mit einem ballon, den man zu doll mit wasser füllt und der dann platzt. der bricht nach berechnungen ca. alle 600000 jahre aus und die sind schon ein bis zweitausend überfällig. wenn der ausbricht, wird das wie in tunguska, nur als vulkan und mit erheblich mehr schaden auch und besonders für die menschheit. die maße der "lavablase" sind ca. 50 mal 20 mal 10km, aslo ne große bubble.
und das ist nur eine drohende gefahr, dazu kommen natürlich noch die himmelskörper, die sehr gefährlich werden können.(wie schon gesagt)


melden

Weltall bröckchen

31.01.2003 um 21:53
"Im Jahr 2018 oder 1019 (weis nimma genau) wird ein Komet/Asteroid/Meteorid/KA auf uns einschlagen. Der heisst irgemdwie Win2000 oso, ich weis das nichtmehr. Aber als ich das gelesen/gehört habe dachte ich sofort an Windows2000 und das es uns allen den Untergang bringen wird (also als Scherz dacht ich das). "


stimmt nicht mehr. es hat sich schon vor einigen moinaten herausgestellt, dass er nicht auf uns einschlagen wird.


melden

Weltall bröckchen

31.01.2003 um 21:56
http://www.heise.de/tp/deutsch/special/raum/13005/1.html (Archiv-Version vom 24.02.2003)


melden

Weltall bröckchen

31.01.2003 um 22:00
oder hier: http://www.astronews.com/news/artikel/2002/07/0207-023.shtml


melden

Weltall bröckchen

31.01.2003 um 22:04
hab ich auch gesehen.es war im yellowstone.
wenn er überfällig ist dann wird er spätestens durch den einschlag des kometen zum ausbruch kommen.
wenn das verirrte @ cromosom probleme mit dem begriff gott hat dann hat er damit den anlass zu noch viel größeren problemen gegeben.
aber auch und gerade solche wie er sind nicht zuletzt der grund warum ein derartiges nie da gewesenes reinemachen vollzogen werden wird.
es gibt einfach zu viele von seiner sorte die sich der geistigen weiterentwicklung des menschen in den weg zu stellen suchen.und mit solchen wird ein für alle male aufgerämt.für solche war die erde nie gedacht es gibt geeignetere regionen für sie.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Weltall bröckchen

12.05.2007 um 18:55
Ich hätte mal ne Frage dazu,
Was sind den so die schnellsten größten, oder nur dieschnellsten festen "Broken" die im Weltraum herumfliegen ?


melden

Weltall bröckchen

12.05.2007 um 22:30
Ach Leute, kommt doch mal klar. Die
wahrscheinlichkeit, dass die Erde von einem Komet
oder ähnlichem vernichtet wird ist so groß wie, das ein
Elefant beim Furzenexplodiert....

Die Erde und Natur habens immerhin schon 4,5
Milliarden Jahreüberlebt. Aber morgen, oh oh, da
könnte was großes passieren *Kopfschüttel*


melden

Weltall bröckchen

12.05.2007 um 22:42
Gut dieser komet muss ja nicht die Erde bedrohen ,mir genügt schon ein kleiner brockenvon 5cm denke nicht das meine schädeldecke diese kollision aushält.


melden

Weltall bröckchen

13.05.2007 um 00:54
bei 5 cm verglüht dieses teil sofort und du darfst dir dann was wünschen, denn sowasnennt man sternschnuppe..


melden

Weltall bröckchen

13.05.2007 um 00:54
ausserdem ist der theard urururalt


melden
gastt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weltall bröckchen

13.05.2007 um 01:05
@ maxetten

er meint wahrscheinlich übergebliebene 5 cm was tatsächlich zur erdefallen aber davon am kopf getroffen zu werden ist wahrscheinlich ein lotto 6erwahrscheinlicher aber naja .. angst könnt ihr von den grossen brocken haben ala asteroidaber wie schon erwähnt liegt die wahrscheinlichkeit "zum glück" bei einer sehr geringenquote ..


melden
caoz ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Weltall bröckchen

13.05.2007 um 01:31
hi @all,

dieser Thread mag zwar ururalt sein ,aber die Gefahr besteht dennoch dasein Himmelskörper von mittlerer Größe früher oder später auf die erde fällt ,bzw. mit ihrkollidiert.

Was tao mit "einem schutz durch höhere mächte" meint ist wohl Jupiterund Saturn .Da diese Planeten sehr reich an Masse sind(sie haben nä(h)mlich die Funktioneines kosmischen Staubsauger) ,ziehen sie viele Himmelkörper auf sich und unsere MutterErde (ich liebe diese weibliche Bezeichnung) bleibt dadurch geschützt.

Soweit ichmich erinnern kann hat man früher die Planeten für götter gehalten,insofern hat Tao mitseiner Aussage(schutz durch höhere mächte) recht.

MFG CAOZ


melden

Weltall bröckchen

13.05.2007 um 09:48
Ja so hatte ich das gemeint ein übergebliebenes Teil eines grösseren objektes ,gut diechance ist gering das mann getroffen wird aber denoch vorhanden.Ich weiss nicht wievielbröckchen herunterfallen aber denoch beträchtlich die meisten verglühen in deratmosphäre.


melden

Weltall bröckchen

13.05.2007 um 10:18
@informer

Wenn du dir sorgen machst, dass dich irgendwas aus
dem Allerschlagen könnte, was sagst du dann dazu:

Täglich schlagen auf der Erde 5-30Millionen Blitze ein.
Jährlich sterben in Deutschland 3-7 Menschen durch
Blitzschalg. Darüber hinaus ein paar tausend an
Verkehrsunfällen, ein paarhunderttausend an
Zigaretten und Alkohol. Die meisten Unfälle passieren
allerdings im Haushalt.

Mir ist icht bekannt, das schon mal jemand von einer
Sternschnuppe getötet wurde. Aber wenn du mich
fragst, würde ich diese Art zusterben den anderen
definitiv vorziehen....


melden

Weltall bröckchen

13.05.2007 um 10:20
Ach und so neben bei.

Ich bin mir ziehmlich sicher, dass ich schon mal eine
Sternschnuppe auf der Erde hab einschlagen sehen. Ein
paar hundert Meterentfernt. Ich kann es mir jedenfalls
nicht anders erklären..


melden