Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es Wurmlöcher?

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Wurmlöcher

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 16:38
hi leute

mal ne frage gibt es eigentlich solche wurmlöcher oder wie mann dies nennen mag wodurch eine zeitverschiebung stattfindet ?

also z.bsp. man fliegt von a nach b und eigentlich bräuchte mann sagen wir mal 2 std. aber eben durch dieses " wurmloch " sind es plötzlich nur 20 min.

gibt es wirklich solche phänomene ?

Niemand ist verloren, solange mann sich selber findet :O)


melden
Anzeige

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 16:48
hi,
also ich denke es gibt sowas.ist ja fast wie ein schwarzes loch.
nur weiß ich nicht ob man,wenn man da durch fliegt,es überlebt....


__________________________________________________________________________________________


«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.


Ich kauf mir nen Opel Corsa ! Keine blöden Kommentare bidde !! ;o)

)für rechtschreibfehler haftet die tastatur !(


die welt ist ein primitiver dreckball der von psychisch kranken affen bewohnt wird


melden

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 16:48
ich denke es gibt wurmlöcher, ist auch irgendwo bewiesen dass es sie geben soll, nur, die sollen so klein sein, dass es unmöglich für uns wär uns mit einem raumschiff durchzuquetschen...der versuch hätte angeblich fatale folgen...


I WANT TO BELIEVE ° o O



melden

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 16:49
mathematisch ja, theoretisch nur extrem kurzlebig. 20min sind extrem unwahrscheinlich, das schon ein einzelnes photon einen solchen tunnel zerstören könnte.
sorry für diese eher populistische antwort, aber ich kenne mich mit den physikalischen details leider nicht so aus.

herr, ich danke dir, dass ich nicht so bin, wie die anderen!
lukas evangelium, neues testament


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 16:57
gibt es wurmlöcher ?

klar, woher sollten sonst die ganzen würmchen herkommen ?



schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 17:00
Link: www.physik.tu-dresden.de (extern)

Hier ist ein ganz interessanter , verständlicher Text dazu! :)


CARPE DIEM


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 17:08
@tao
bist mir zuvorgekommen, wollte gerade auch etwas über äpfel etc. schreiben :|


melden

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 17:13
lol..ich denke anstatt witze sollte man auch mal was ernst nehmen ..
wenn hier jemand was wissn will hat er doch das recht drauf ned "verarscht" zu werden *löl* sorry :|

__________________________________________________________________________________________


«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»

Alles nimmt dir der Tod,wenn er das Ende ist.
Alles gibt dir der Tod,wenn er die Wende ist.


Ich kauf mir nen Opel Corsa ! Keine blöden Kommentare bidde !! ;o)

)für rechtschreibfehler haftet die tastatur !(


die welt ist ein primitiver dreckball der von psychisch kranken affen bewohnt wird


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 17:13
@ yo

gg*

dir wird schon noch was einfallen.....;)

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 17:21
es gibt die wurmlöcher im apfel ...das sind die weniger angenehmen .aber es gibt auch wurmlöcher in antiken möbeln. das sogenannte

"holzwurmloch" das ist wichtig,daran erkennt man ,daß es sich tatsächlich um eine antiquität handelt.

am langweiligsten finde ich die wurmlöcher im weltall.....sie sind reine spekulationsobjekte an denen sich die astronomen mit ihren intellektuellen spitzfindigkeiten aufgeilen...ausserdem wurden sie noch nicht mal von einem wurm gebohrt .

dabei wäre es so einfach :

nach dem prinzip wie oben so unten .

na,an was erinnert euch so ein fälschlich als wurmloch bezeichnetes ding im all ?
tornado ,windhose oder wasserstrudel vielleicht ?

...es bewegt sich nicht ? woher wollt ihr das so genau wissen ?

also spekuliert mal in die richtung....dann kommt vielleicht auch mal etwas vernünftiges dabei heraus.

wurmloch...ts

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 17:25
Ihr habt zuviel Fallobst gegessen - das schlägt auf´s Gehirn. ;)


CARPE DIEM


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 17:44
sorry ich muss auch was dazu sagen, ich habe viele löcher in meinem körper, wundere mich schon die ganze zeit, wo die herkommen!


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

02.04.2004 um 18:17
@tao
hihi :)
selbst der dumme wurm hat das wurmloch gecheckt. er weiss, dass er ne menge zeit spart, wenn er quer durch den apfel tunnelt, anstatt auf seiner oberfläche entlangzueiern :|
@knolle
ich glaub du bist nicht ganz dicht :| das würd mich ganz schön wurmen, wenn ich du wär


melden
tyler-durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

01.06.2005 um 18:18
Link: www.raumfahrer.net (extern)

Wurmlöcher: Science oder Fiction?


Hintergrundwissen

So genannte Wurmlöcher sind theoretische Resultate der allgemeinen Relativitiätstheorie, die nach Albert Einstein Raum und Zeit beschreibt. Im Gegensatz zu schwarzen Löchern würden bei Wurmlöchern weder Ereignishorizont noch extreme Gravitationskräfte das Leben von Astronauten gefährden. Wurmlöcher sind also Gebilde, die theoretisch astronomische Distanzen von vielen tausenden Lichtjahren auf wenige Meter abkürzen, indem sie den vierdimensionalen Hyperraum durchdringen. Ein gewisser Kip Thorne ist jedoch schon damals auf ein entscheidendes Hindernis gestoßen und erweckte damit starke Zweifel an der möglichen Existenz dieser Gebilde.

Sie gehen hervor aus Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie, konnten bis jetzt aber nie nachgewießen werden. Ist die Existenz von Wurmlöchern überhaupt möglich? Wenn ja, eignen sich die mysteriösen Gebilde wirklich für interstellare Reisen von Stern zu Stern? Fraser Chain (UniverseToday) im Interview mit Dr. Stephen Hsu

Fraser Chain von UniverseToday im Interview mit Dr. Stephen Hsu

Wurmlöcher sind ein wichtiger Bestandteil in der Science-Ficition, befördern sie unsere Helden doch auf einfachem und schnellstem Wege durch die Weiten des Universums. Begibt man sich in ein Wurmloch nahe der Erde, so kommt man am anderen Ende unserer Galaxie wieder hinaus. Auch wenn Wurmlöcher als Hauptstütze unzähliger Filme und Bücher erst durch die Science-Fiction populär geworden sind, liegt ihr tatsächlicher Ursprung in der Wissenschaft, wo eine Verzerrung der Raumzeit keinesfalls ausgeschlossen werden konnte. Allerdings ist die Erschaffung eines solchen Wurmloches nach Meinung Dr. Stephen Hsu’s von der University of Oregon praktisch unmöglich.



Erst nachdem wir alles verloren haben,
haben wir die Freiheit alles zu tun...


melden

Gibt es Wurmlöcher?

01.06.2005 um 18:20
...wie, taothustra1 ist gesperrt...?

Und wo ist den Jophiel hin?

Aren't you a little trigger-happy?


melden
corney
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

01.06.2005 um 18:42
meinst du holzwurmlöcher?


melden

Gibt es Wurmlöcher?

02.06.2005 um 00:32
Link: www.quarks.de (extern)

Hi Barbudo.....
Ich habe mal ein bisschen nachgesehen, vieleicht hift dir der Bericht weiter.....

Jenseits des Universums
Die Erde ist nicht das Zentrum der Welt, sondern nur ein einzelner, kleiner Planet in einem riesigen Sonnensystem. Das wissen wir seit langem. Auch unsere Sonne ist nur eine von vielen Sonnen in der Milchstraße. Und selbst die Milchstraße ist nur eine kleine Galaxie neben unendlich vielen anderen Galaxien in einem unfassbar großen Universum. Physiker glauben heute, dass auch das Universum nur ein winziges, unbedeutendes Teilchen in einem noch größeren Gebilde ist.


Dieses Gebilde ist eine echte Herausforderung für die menschliche Vorstellungskraft: Es hat nicht nur die drei Raum-Dimensionen, die wir kennen, sondern mindestens vier.


Es soll einem Topf mit kochendem Wasser ähneln: Durch spontane Energie-Sprünge - so genannte Raum-Zeit-Fluktuationen - bilden sich ständig kleine Bläschen heraus, die rasch expandieren.


Unser Universum befindet sich an der Oberfläche eines solcher Bläschen, das vor 15 Milliarden Jahren entstanden ist und seither ununterbrochen expandiert.


Unendlich viele andere Blasen-Universen entstehen, expandieren, kollabieren, platzen und kollidieren miteinander. Diese interkosmische Suppe nennt man Multiversum.




Science oder Fiction: Welche Naturgesetze herrschen in den Parallel-Universen?

Unsere Nachbarn im Multiversum
Welche Naturgesetze in den anderen Blasen-Welten herrschen, entscheidet der physikalische Zufall. Einige Welten sind vielleicht aus Anti-Materie aufgebaut. In anderen könnten Raum oder Zeit auf merkwürdige Weise verformt sein.


Bizarre Phantasien von Science-Fiction-Autoren, wie Spiegel-Welten, Rückwärts-Welten (Welten, wo die Zeit rückwärts läuft) könnten theoretisch in unserer Nachbarschaft tatsächlich wahr sein. Auch Welten, die sich von unserer kaum unterscheiden und in denen möglicherweise sogar unsere Doppelgänger leben, wären prinzipiell denkbar.


Die Physiker glauben allerdings, dass es in den meisten Blasen-Welten überhaupt keine Materie gibt. Wenn eine Blase nur ein wenig langsamer oder schneller als unsere expandiert, dann ist sie entweder zu heiß und zu dicht oder im Gegenteil zu kalt, als dass sich dort Atome bilden könnten.





Einstein-Rosen-Brücke: ein Geheimgang zwischen Parallelwelten

Eine Reise zum Parallel-Universum
Nicht nur Science-Fiction-Autoren, sondern auch viele Physiker glauben, dass es zwischen den einzelnen Blasen-Universen Verbindungen gibt, die uns eine Reise in Parallelwelten ermöglichen könnten.


Diese Idee geht auf Albert Einstein zurück. Entsprechend seiner Relativitäts-Theorie sind Raum und Zeit elastisch wie Gummi. Unter dem Einfluss der Masse wird das Raum-Zeit-Kontinuum gekrümmt. Schon kleinere Sterne können durch ihre Schwerkraft eine messbare Delle im Raum verursachen.


Verdichtet sich Materie besonders stark, wie etwa nach der Explosion eines Sterns, wird diese Delle tiefer: Ein Schwarzes Loch entsteht. Die extreme Gravitation führt dazu, dass aus der Verformung im Raum-Zeit-Gefüge ein Tunnel entsteht. Dieser Tunnel - die so genannte Einstein-Rosen-Brücke - führt möglicherweise in ein Parallel-Universum! Eine verlockende Reisemöglichkeit! Man könnte in den Tunnel von einer Seite eintauchen und schon in wenigen Augenblicken in einem anderen Universum sein! Das einzige Problem dabei wäre die extreme Gravitation im Inneren des Tunnels. Sie würde den Reisenden in kleinste Stückchen zerquetschen.





Wurmlöcher im Raum-Zeit-Schaum: Theoretisch können sie Milliarden von Lichtjahren überbrücken

Wurmlöcher
Erst in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts haben Physiker eine andere Möglichkeit für Reisen in die Parallelwelten gefunden und zwar im submikrosko- pischen Bereich! Laut den Gesetzen der Quantenmechanik ist das Vakuum in ultrakleinen Dimensionen nicht leer. In jedem Kubikmillimeter bilden sich ständig winzige Verformungen und Mini-Tunnel durch die Raumzeit, so genannte Wurmlöcher. Obwohl sie unscheinbar aussehen, können sie theoretisch Millionen von Lichtjahren überbrücken. Entfernungen spielen für sie keine Rolle. Das Problem bei den Wurmlöchern ist: Sie sind extrem klein und kurzlebig. Einen Massetransport können sie nicht leisten.


Der amerikanische Physiker Kip Thorne berechnete jedoch, dass man solche winzigen Wurmlöcher künstlich ausdehnen und stabilisieren könnte! Allerdings ist die Zeit für solche Manipulationen noch nicht reif: Man benötigt dafür mehr Energie, als auf der ganzen Erde überhaupt zur Verfügung steht.





"Wurm-U-Bahn" im Multiversum: ein interkosmisches Tunnelnetz

Für den russischen Astrophysiker Sergej Krasnikov ist das jedoch kein Grund, die Hoffnung auf Raum-Zeit-Reisen aufzugeben: Er berechnete, dass einzelne Wurmlöcher, die noch in den Zeiten des Urknalls entstanden sind, zusammen mit dem Universum expandieren und sich selbst stabilisieren können. Ein ganzes Tunnelnetz von Verbindungen zwischen den Blasen-Welten wäre denkbar! Solche Wurmlöcher wären groß genug, dass ein Mensch oder sogar ein Raumschiff sie durchfliegen könnte. Man müsste also nur noch die Eingänge finden.


Da im Innern der Wurmlöcher nicht nur Raum, sondern auch Zeit gekrümmt sind, dauerte die Reise durch ein solches Loch nur wenige Augenblicke. Niemand könnte aber vorhersagen, an welcher Stelle man wieder herauskäme: Ein Parallel-Universum als Austrittsort wäre ebenso wahrscheinlich wie die Bushaltestelle zwei Straßen weiter.


Juri Klebanov


....Gruß Cyberspion....


melden
midici
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

02.06.2005 um 00:39
ob es wurmlöcher gibt oder nicht... hm..

dazu müsste man erst mal anständig ins weltall kommen um weitere spekulationen zu machen. ...

midi

Manches ist halt einfach so!


melden

Gibt es Wurmlöcher?

07.06.2005 um 14:20
wurmlöcher verbinden verschiedene universen oder etwa nicht?

Karareis!


melden
xylant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

07.06.2005 um 14:31
Also: Die Wurmlöcher gehören zu einer Theorie, welche nicht bewiesen ist. Also logisch: eine Theorie.
Das heißt es kann theoretisch sein, kann aber auch nicht!
Schlussfolgerung: Keine Ahnung! Die Frage kann dir also niemand beantworten!




wurmlöcher verbinden verschiedene universen oder etwa nicht?

siehe oben.
(es ist ja gar nicht bekannt, ob es mehr als ein Universum gibt)


melden
Anzeige
ophiuchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Wurmlöcher?

07.06.2005 um 14:32
Ja oder Sie verbinden verschiedene Würmer so wie bei den Maulwürfen U know?
Unterwasser gibt es riesige Kolonien von den tieren, die stehen manchmal bis zu 30 cm aus Ihren Löchern und schauen in der Gegend rum.

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Der Mensch flüchtet,
Der Ausserirdische reist.


melden
694 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt