Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Navigation im All

46 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltraum, Navigation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Navigation im All

21.03.2008 um 16:38
Ich denke mal man wirt sich unter umständen an den Sternen orientieren im All ^^


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 16:49
Aber wenn ich direkt zum "Licht" fliege, dann fliege ich doch einen Riesenumweg, oder nicht?

Ich habe die Relativitätstheorie immer so verstanden, das Licht, das in die "Fänge" der Gravitation anderer Sterne gerät, abgelenkt wird und somit seinen Kurs verändert. Die Position des Sterns, dessen Licht wir sehen, kann durch die Ablenkungen also eine ganz andere sein. Sowas muß berechnet werden wenn man keinen Kurs fliegen will, der einen auch in die ablenkenden Gravitationsfelder führen würde und somit einen Umweg darstellt.

Oder irre ich mich hier völlig?



Ilchegu to the Rescue!


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 17:25
Du irrst natürlich nicht. Licht wird nahe einer Masse gekrümmt und das kann man natürlich berechnen.
Wenn du den kurs direkt auf einen Stern nimmst, dann müssen aber nicht zwangsläufig grosse massen dazwischen liegen.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 17:29
So funktioniert es:

http://www.erkenntnishorizont.de/raumfahrt/bahnman/spacenav.c.php?screen=800 (Archiv-Version vom 07.06.2008)

Have fun ;)


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 17:34
Na dann bin ich ja erstmal beruhigt.

Zwangsläufig natürlich nicht, kommt eben größtenteils auf die Entfernung und Region des Zielsterns drauf an. Aber je weiter weg, desto größer würde dann wahrscheinlich doch der Umweg werden. Wenn aber man nur mit Unterlichtgeschwindigkeit fliegen kann, wovon ich ausgehe, dann zählt ja doch jedes Lichtjahr das man zuviel fliegen würde.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 17:35
@mushu

Klasse Link! Danke dafür.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 17:44
Ja, bei weiter entferntern Sternen kann die Ablenkung des Lichtes natürlich einiges ausmachen. Ich dachte da auch eher an einen Nachbarstern der Erde. Ansonsten müsste man das halt eben so gut als möglich einberechnen.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 17:52
Ich würde gerne noch ein bißchen Fiction in die Science streuen:

Die Möglichkeit der Raumkrümmung und daraus entstehender Wurmlöcher, scheint ja momentan die einzige "realistische" Möglichkeit zu sein, mit der man schneller als Licht von A nach B kommen könnte.

Wie würde man da eigentlich navigieren können? Wie will man wissen wo man da eigentlich rauskommt? Müßte man den "Winkel" der Krümmung beeinflußen können oder wie sollte sowas überhaupt funktionieren?

Gibt es da irgendwelche ernsterzunehmenden Thesen zu?


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 18:12
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da ernsterzunehmende Thesen gibt.

Wurmlöcher und Warpantrieb sind ja mehr Fiction als Science. Mathematische Modelle gibt es zwar dafür, aber dazu werden Dinge benötigt, die nicht vorhanden/möglich sind.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 18:21
Schon klar das das Fiction ist. Wobei in der theoretischen Physik da die Grenze ja auch zunehmend zu schwinden scheint. Ich dachte halt, wenn man schon Wurmlöcher, Paralleluniversum, multiple Dimensionen etc zu berechnen versucht, das da vielleicht auch mal was in der Navigationsrichtung abgefallen wäre.

Enterprise und Rhodan drücken sich in ihrem Technobabbel übrigens auch immer darum die Navigation zu erklären.:D


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 19:07
wie isn des möglich sich an sternen (im weltraum) zu orientieren?
da is meines wissens nach n ganz entscheidendes Problem: Die Galaxien bewegen sich und Licht benötigt Zeit um sich fortzubewegen.
Daraus kann man den Schluss ziehen, dass eben der Stern den man anpeilt und dem man folgt doch am ende an ner ganz anderen stelle steht, als er sich zu dem zeitpunkt befunden hat als die photonen die dein auge registriert ausgestrahlt wurden...

zumindest wäre des im endeffekt energieverschwendung, da man im vornherein den Kurs des Sterns berechnet und so statt nem Bogen in ner Geraden auf den Stern zufliegen ^^


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 20:50
da is meines wissens nach n ganz entscheidendes Problem: Die Galaxien bewegen sich und Licht benötigt Zeit um sich fortzubewegen.
------------------------------------------

Naja unser System bewegt sich ja auch noch mit.


als bleibt es doch in Relation gleich.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 21:57
Wenn sich der Stern bewegt und mann fliegt in seine Richtung
dann fliegt mann genau so,wie das Licht verläüft.

Kann man nit einer Schnurr vergleichen,verlege eine Schnurr
durch mehrere Räume, auch wenn die Scnurr dan abknickt gehst
du einfach in diese Richtung.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 21:58
Oh da habe ich die Tastatur nicht richtig getroffen, Sorry.


melden

Navigation im All

21.03.2008 um 22:53
dumm gefragt, wie nach den sternen navigieren wenn man zig milliarden km zb zurücklegen will? geht man von aus, dass alle strene ihre positionen net verändern?


melden

Navigation im All

22.03.2008 um 10:53
Man kann wärend man sich bewegt berechnen wie sich die Position der Sterne verändert denk ich doch mal^^

Mfg Matti15


melden

Navigation im All

22.03.2008 um 11:43
Die Raumschiffe haben doch bestimmt so irgendwelche Sender und Empfänger.
Zum treffen reicht es dann vermutlich völlig, einfach auf Autopilot zu stellen. ^^


melden

Navigation im All

22.03.2008 um 11:59
Nun die Bewegung der STerne kann man ja mitberechnen, also einen Abfangkurs planen.


melden

Navigation im All

22.03.2008 um 12:04
naja, irgendwo is das schon blöd, sonn sternzeichen sieht ja von der seite ganz anders aus, also zum navigieren im intergalaktischen raum, müsste ein computer sich ja dann milliarden von sternpositionen speichern um von "außerhalb" verschiedene systeme innerhalb der galaxie ansteuern zu können... denk ich...


melden

Navigation im All

22.03.2008 um 12:38
ich denke es ist möglich Sternpositionen zu speichern und wenn die dann nicht reichen guckt man einfach nach Sternen die jetzt besser geeignet sind bestimmt die Position der Sterne im Vergleich zu den Sternen die man bereits kennt und weiter gehts ausserdem dürfte eine genaue Messung der Gyroskope und Beschleunigungsmesser und die Kenntnis der Geschwindigkeit und eine extrem genaue Uhr reichen um die Position im Bezug auf die Erde zu errechnen.

Mfg matti15


melden