weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verlangsamung der Erdrotation

441 Beiträge, Schlüsselwörter: Gezeiten, Erddrehung, Drehimpuls
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 12:57
@D-Bremer

eigentlich ziemlich dreist von dir wiedermal andere leute für deine zwecke vor den karren zu spannen versuchst…… akzeptieren würdest du die berechnungen der anderen sowieso nicht ….. vergebliche mühe die du wiedermal einforderst

so ähnlich wirst du schlussendlich damit umgehen (zitate von dieter bremer):

„Wie ist das Ergebnis zu werten? Von der Ignoranz gegenüber den Überlieferungen der Menschehit mal abgesehen besagt das Ergebnis, dass REIN THEORETISCH es genau so abgelaufen sein kann. Nicht mehr und nicht weniger.“

„Ich habe das abgelehnt, weil es nur Zahlenspielerei ist. Was soll man mit einem Ergebnis anfangen, dass ausschließlich auf Annahmen beruht, für das keinerlei gesicherte Ausgangswerte berücksichtigt werden können?




Wo sind denn deine bisherigen abschätzung ??? ja ja wir wissen alle du bist ein freund der qualitativen bewertung ….. wie kommts dann aber, dass du bei vorgelegten grobabschätzungen ,immer postulierst „stimmt nicht, da und dort ist eine falsche annahme bla bla bla usw.“ … du kritisiert nur immer berechnungen hast aber nie wirklich was eigenes und nachvollziehbares vorgelegt ….

leg doch dann mal deine grobschätzung vor und beschreibe mal so gut wie möglich wie sich das ganze abgespielt (am besten an den pyramiden, wie dies überstehen konnten) hat ….. und komm nicht wieder mit z.b. flash-verdampfung und zauberprozessen …… meinst du das merkt hier keiner für welche zwecke du dies ganze inszenierst hast ….. der größteil deiner story (interpretationen) hast du doch durch den input der internetforengemeinschaft und demenstprechend in dein korsett gequetscht


generell: wie wirst du mit dem „gemeinsam“ erarbeiteten ergebnis umgehen, wenn es wiedermal deine idee zerstört ??? wird’s so laufen wie oben beschrieben ?


melden
Anzeige

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 14:11
@waage
Kannst du ja hier gut herauslesen was Ziel ist und was demnach das Einzige ist, was dabei akzeptiert wird:
Ziel wäre es also, eine Berechnungsgrundlage GEMEINSAM zu erstellen, aus der ganz klar zu erkennen ist, ob es eine Tageszeitverlängerung von 2,5 Stunden auf 24 Stunden bei der Mondentstehung DIREKT gegeben haben kann [...]


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 14:18
waage schrieb:Was soll man mit einem Ergebnis anfangen, dass ausschließlich auf Annahmen beruht, für das keinerlei gesicherte Ausgangswerte berücksichtigt werden können?
Is 'ne berechtigte Frage.

Ich würde sie allerdings gerne noch ein wenig präzisieren wollen.

Was soll man mit einem Ergebnis anfangen, dass ausschließlich auf Annahmen beruht, die aus Interpretationen alter Schriften resultieren und keinerlei physikalische Grundlagen der wirkenden Naturgesetze beachten?

Vor allem sollte bei der Berechnung der Zusammenhang zwischen Drehimpulsänderung der Erde und die sich daraus ergebende Änderung der Erdbahn um die Sonne nicht vernachlässigt werden. Auch hier gilt immer noch das Gravitationsgesetz von Newton, sollte man jedenfalls meinen. ;)

Wikipedia: Newtonsches_Gravitationsgesetz

Nur mal so als Vorschlag zur Betrachtung der RANDBEDINGUNGEN im physikalischen System Erde-Mond. :D

Gruß greenkeeper


melden

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 14:30
Da das, was der Herr Dieter als Ergebnis haben will bereits überschlagsweise unmöglich ist (eine ausführliche Berechnung von mir existiert bereits) hat sich das Thema eh erledigt. Und da er auch nichts anerkennen würde, was seinen Ideen widerspricht, ist jede weitere Sekunde, die man dem Thema widmet, vergeudete Lebenszeit.
Da sitze ich heute doch lieber in der Sonne und lese ein gutes Buch :)


melden

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 15:44
@D-Bremer

Vielleicht kann die Moderation eine geschlossene Diskussion einrichten, in der JPHYS, FrankD, D-Bremer, OpenEyes und Senkel UNGESTÖRT von Fremdbeiträgen zu den mathematisch-physikalischen Aspekten der Verringerung der Rotationsgeschwindigkeit der Erde bei der Mondentstehung schreiben können?

„Ungestört“ heißt bei Dir doch nur, keine kritischen Fragen, die Dir nicht passen, oder kurz Zensur. Was machst Du eigentlich schon wieder hier im Forum, hast doch erst mal wieder erklärt, Du schreibst nicht mehr hier im Forum. Zu langweilig in Deinem Forum, wo Du alleine mit Dir „ungestört“ diskutieren kannst? :D

Wenn die Sache an sich ausgeschlossen ist, muss man nicht einzelne Fragen dazu diskutieren. Der Mond kann nicht in dem Zeitraum so entstanden sein, wie Du es Dir erträumst. Auf sachliche Fragen antwortest Du nicht, wenn diese einfach klar zeigen, es passt nicht zu Deiner RSA.

Auch Deine neuen Aussagen in Deinem „Blog“ sind wie üblich falsch.

Alle die Dir kritische Fragen stellen, werden von Dir beschimpft, und dann entziehst Du Dich.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 15:46
@nocheinPoet

Du meinst ein Gruppendiskussion, da musst du glaub ich deine Favoriten selber einladen, ander komme da nicht rein


melden

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 15:51
@Sein

Ich weiß. Aber Dieter macht das immer so. Die Dinge wurden hier offen im Thread: Diskussion: Raumstation Atlantis vor 12.000 Jahren endlos diskutiert. Dieter geht sachlich immer unter, weil die ganze RSA und seine Mondthese eben Unfug ist. Das kann er nicht hinbekommen, kannst Du ja da auch auf den letzten Seiten nachlesen.

Dann schimpft Dieter immer, meint er würde ja verfolgt, meint andere würden lügen, geht endlos ins Persönliche, und erklärt dann, er würde nicht mehr hier schreiben.

Dann schreibt er ein paar Tage in seinem Forum, da gibt es dann Richtigstellungen, und keiner antwortet, weil er da schon ganz alleine schreibt. Und dann kommt er hier wieder an.

Und weil er keine Kritik ab kann, will er nun eine Gruppendiskussion, wo er Kritik im Vorfeld schon unterdrücken kann.

Alles schon viele Jahre genau so erlebt, immer wieder das Gleiche...


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 18:18
Ich weiß nich ob ich es hier schon mal erwähnt habe, aber bevor wir uns auf den komplizierten Rechenweg der Verlangsamung der Erdrotation begeben, sollten wir vielleicht noch ein wenig an den basics anhand alter Schriften feilen.

Bei einem 2,5 h/d vor der Mondentstehung müsste doch da auch etwas über den Tagesablauf der dort lebenden Menschen erwähnt sein. Mondlose Nächte, wenn auch recht kurze, soll es ja damals gegeben haben. Da muss sich doch auch noch was zum Tageswerk herausinterpretieren lassen.

Ich meine je kürzer die Nächte, desto kürzer auch die Tage. Man steht früh bei Sonnenaufgang auf, löffelt seinen Hirsebrei, macht 'ne Runde um den Block und nach 1,25h wird's schon wieder dunkel und man haut sich wieder ins Stroh, so für die nächsten 1,5h. Viel Zeit für mehr bleibt da eigentlich gar nich, wenn man's genau nimmt. ;)

Vielleicht sollte @D-Bremer uns hier noch zu unser aller Unterhaltung ein wenig Hintergrundmaterial aus den alten Schriften liefern, bevor wir uns mühsam mit physikalischen Tatsachen beschäftigen und ihm die Arbeit für seine Beweisführung abnehmen.

It's your turn Meister :D

Gruß greenkeeper


melden

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 18:31
@greenkeeper
Hier in dem Thread habe ich bereits alles berechnet und dargelegt, was es zu dem Thema zu sagen gibt. irgend wie in der Mitte des Threads. "bevor" geht also nicht, hat alles schon stattgefunden.
Dass die Tage früher kürzer waren macht Herr Dieter unter anderem daran fest, dass irgendwelche Südseeinsulaner klagten, dass ihre Wäsche nicht trocken wird :D :D :D :D :D :D


melden

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 18:38
@greenkeeper

Ist alles nicht wirklich noch wichtig, Dieter sagt ja, vor ca. 12.000 Jahren oder auch 60.000 Jahren (neuerdings auch bis ca. 65 Mill. Jahre) ist der Mond entstanden und die Erde dreht da mit 2,5h und durch die „Abspaltung“ des Mondes wurde sie dann ganz schnell so langsam wie heute. Das ist einfach Unfug, das behauptet auch keiner von den Leuten die er da immer anführt. Klar mag damals als der Mond entstanden ist die Erde mit ca. 3h rotiert sein, aber sie bremste dann durch die Gezeitenkräfte über Milliarden Jahre ab, und nicht in ganz kurzer Zeit.

Die ganze Sache mit dem Mond nach Bremer ist Unfug, es gibt da zig Widersprüche. Will er alle nicht sehen. Es nervt einfach, das er immer wieder ankommt, und sagt, er will sachlich diskutieren, aber keinen Plan von Physik dazu hat. Er kann seine These nicht mal im Ansatz zeitlich eingrenzen. Was soll den der Zeitrahmen den er nennt? Fragt man nach, kommen keine Antworten, fragt man weiter nach, wird man von ihm angegriffen, dann jammert er rum, und dann sagt er, er geht, dann ist er doch wie immer wieder da, und dann will er Kritik dadurch unterdrücken, in dem er die Leute die Fragen dürfen selektiert und wenn es ihm dann nicht passt, aus der Gruppendiskussion schmeißt.

So etwas gibt es nicht, er erhebt ja den Anspruch sich in der Wissenschaft zu bewegen, und keine Esoterik zu verbreiten. Aber er geht einfach unter, wenn er auf Wissenschaftler trifft. Bei FF ist er da im Blog einfach fachlich versunken, und auch da hat er die Leute wie üblich angegriffen. Ich halte das echt für verschwendete Zeit, er will hier Rechnungen haben, die er selber nicht hin bekommt, und wenn man es ihm dann vorrechnet und zeigt, passt nicht, wird er wie immer pampig werden. Also was soll es…


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 18:38
@FrankD
FrankD schrieb:"bevor" geht also nicht, hat alles schon stattgefunden.
Interessant, habe ich gar nich mitbekommen. Na wenn ich Zeit habe such ich mir die Berechnung mal raus und überprüfe sie. Vielleicht finde ich ja einen Fehler. :)
FrankD schrieb:Dass die Tage früher kürzer waren macht Herr Dieter unter anderem daran fest, dass irgendwelche Südseeinsulaner klagten, dass ihre Wäsche nicht trocken wird.
Praktisch veranlagt isser ja, dass muss man ihm lassen. So denkt der wahre Hausmann. Wenn die Insulaner weiter nichts zu beklagen hatten, kann's ja nich so schlimmgewesen sein mit der Zeitumstellung. D-Bremer und Malz, Gott erhalts. ;)

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 18:50
@nocheinPoet

Du solltest das alles nich so ernst nehmen, wir sind doch hier um Spass zu haben. :)

Ich persönlich bin ja dafür, D-Bremers Werke als Pflichtlektüre in den Physikunterricht Klasse 6 aufzunehmen. Da kann sich dann jeder dran versuchen, die Theorien des Meisters mit einfachem Grundwissen zu widerlegen. Da lernt es sich doch gleich viel besser und schneller wenn es nebenbei auch noch was zu lachen gibt. Wir sollten diese Bildungs-Chance nutzen. Sie wird uns an die Spitze der Euro-Pisa-Studie in den naturwissenschaftlichen Fächern katapultieren. Deutschland wird sich vor gut ausgebildeten Naturwissenschaftlern kaum noch retten können. Und D-Bremer bekommt seinen ihm gebührenden Platz in der Geschichte. ;)

Gruß greenkeeper


melden

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 18:52
@greenkeeper

Ich glaube einfach, das jede Form der Beachtung Dieter nicht gut tun, sondern schadet. Wir sind seine Co-Abhängigen. ;)


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

10.09.2011 um 19:07
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Ich glaube einfach, das jede Form der Beachtung Dieter nicht gut tun, sondern schadet.
Kann durchaus sein. Aber ich finde Dieter is erwachsen und muss selber wissen, worauf er sich da einlässt. Vielleicht is ja gerade Beachtung das, was ihn am Leben erhält. Soll ja ein weit verbreitetes Phänomen unter Celebrities sein. Ich will mir da kein Urteil erlauben. Ich spiele einfach sein Spiel mit, solange wie es mir gefällt und ich denke, dass ich ihm damit nich weh tu. ;)

Gruß greenkeeper


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

11.09.2011 um 20:55
Frank D. schrieb:
FrankD schrieb:Hier in dem Thread habe ich bereits alles berechnet und dargelegt, was es zu dem Thema zu sagen gibt. irgend wie in der Mitte des Threads. "bevor" geht also nicht, hat alles schon stattgefunden.
Dass die Tage früher kürzer waren macht Herr Dieter unter anderem daran fest, dass irgendwelche Südseeinsulaner klagten, dass ihre Wäsche nicht trocken wird
Tatsache ist, dass sowohl der zweite Mond, der erst vor Tagen von der Wissenschaft zugegeben wurde wie auch die zweite Mondmasse als "Saturnring" um die Erde - ebenfalls eine ganz junge wissenschaftliche Erkenntnis - NOCH NICHT in die Berechnungen des Frank D. eingeflossen sind.

Aber ich nehme zur Kenntnis, dass er an einer sachlichen Diskussion in der geschlossenen Gruppe kein Interesse hat. Das war fast zu erwarten, wenn die von ihm postulierte angeblich fehlende "zweite Mondmasse" von den Wissenschaftlern im Weltraum bestätigt wurde. (Quelle siehe in meiner Zusammenfassung vom 9.9.1011, 11:42 Uhr)

Damit ist nämlich sein Argument "Bremers Hypothese funktioniert nicht" futsch, weil seine Forderung nach einer zweiten Mondmasse im Weltraum nach der Katsatrophe von den Wissenschaftlern erfüllt wurde.

Mal ganz abgesehen von den Postings des JPHYS, die KEINESFALLS uneingeschränkte Zustimmung für die Äußerungen des Frank D. signalisierten ... (Ebenfalls in meiner Zusammenfassung vom 9.9.1011, 11:42 Uhr aufgezeigt.)


melden

Verlangsamung der Erdrotation

11.09.2011 um 21:06
@D-Bremer
hm und wieviel neue Entwicklungen und Theorien gab es seit dem Dein " Beweis " Prof. Quiring 1953 in seinem Buch "Weltkörperentstehung" geschrieben hat ?


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verlangsamung der Erdrotation

11.09.2011 um 21:26
@D-Bremer

die doppelte mondmasse stellt sicherlich auch kein problem für dich dar bzgl. des dann vorhandenen hohlraumes vs. einkrachen der erdkruste oder ????


melden

Verlangsamung der Erdrotation

12.09.2011 um 07:29
@D-Bremer
War es aber nicht auch so, dass die zweite Mondmasse, in Form vom Ring oder zweitem Mond, sich dann nicht auch mit unserem Mond vereinigt hat? Jedenfalls habe ich das so gelesen. Kann mich natürlich auch irren, aber wenn, dann ist das dann ja auch irrelevant.


melden

Verlangsamung der Erdrotation

22.09.2012 um 09:58
@FrankD

Ich habe hier einen interressanten Artikel dazu gefunden was passieren würde, wenn sich die Erde schneller dreht. Wenn sie sich verlangsamen würde, dann würde es wahrscheinlich 8 Jahreszeiten geben denke ich oder 6 und nicht 4.

http://www.pm-magazin.de/a/was-würde-passieren-wenn-sich-die-erde-plötzlich-schneller-drehte


melden
Anzeige

Verlangsamung der Erdrotation

22.09.2012 um 15:30
@D-Bremer

Welchen kleinen Mond meinst du denn.... der der damals mit unserem Mond kollidiert sein soll oder das was ansonsten noch um unsere Erde heute rumfliegt.... also unseren trojanischen Asteroiden... 2010 TK 7 ... und die Ringe....

Also unseren zweiten kleinen Trabanten... der hatt eine Entfernung von 1AE also etwa 150.000.000 km. Der Mond dagegen nur 384.000 km. Außerdem hatt der Mond viel mehr Gewicht .... also den kleinen Mond kann man bei der Berechnung getrost weglassen. Und das Material das im Ring ist... also wirklich das tut bei der Berechnung auch nichts zur Sache.... das würde wirklich nur sehr Minimal was ändern.


@Cs89
War es aber nicht auch so, dass die zweite Mondmasse, in Form vom Ring oder zweitem Mond, sich dann nicht auch mit unserem Mond vereinigt hat? Jedenfalls habe ich das so gelesen. Kann mich natürlich auch irren, aber wenn, dann ist das dann ja auch irrelevant.

Die Ringe bilden keinen 2ten Mond, da sie nicht genug Anziehungskraft ausüben um sich zu vereinigen. Die haben zu wenig Masse... Bzw. die Masse des Mondes verhindert auch das da was entstehen kann, ähnlich wie es mit Jupiter und dem Asteroidengürtel ist... Und was in die Hillsphäre des Mondes eintaucht wird angezogen... aber das was damals nicht verdichtet im "Mondenstehungspunkt" und außerhalb seine Gravitationswirkung, sprich weit genug weg von der Erde bzw. in den Lagrage Punkten (Wikipedia: Lagrange-Punkte) befanden sind eben erhalten geblieben... als Staub, kleine Himmelskörper und nem Staubring.

Zum 2ten Mond... Es gibt durchaus Wissenschaftler, diee postulieren, dass ein 2ter Mond in der Frühphase der Erdgeschichte mit unserem Mond zusammengestoßen ist... mehr dazu hier:

http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Neue_Indizien__Zweiter_Mond_umkreiste_einst_die_Erde1771015587823.html
http://www.nature.com/news/2011/110803/full/news.2011.456.html


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden