Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

33 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Forschung, Klonen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
darksnow Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 03:11
Ich habe gerade mal wieder eine Schnapsidee zu einer interessanten Frage.

Es gibt ja dieses Jesus Tuch Wikipedia: Turiner Grabtuch (Turiner Grabtuch)

Meint ihr man könnte aus den genetischen Resten des Leichentuches Jesus, oder wer auch immer das ist, klonen.

Oder diesen Ötzie Wikipedia: Ötzi
Da hat man ja noch mehr Bestandteile des Körpers und wäre noch leichter zu klonen.

Vieleicht fallen euch dazu ja noch so einige Berühmtheiten ein?

Denkt an Jurassic Park! Und was nicht alles.

Seit Dolly Wikipedia: Dolly (Schaf) wurde das klonen ja offiziell verboten, aber möglich ist es doch allemal das einige Hinterleute trotzdem heimlich diese Macht nutzen um herauszufinden wie weit man einen verstorbenen Menschen klonen kann.

Vieleicht sogar einige Erinnerungen aus dessen Zeit wiederherstellt, oder schaut ob sich seine Persönlichkeit wieder so entwickelt wie beim ersten Leben, auch wenn es andere Erfahrungen waren. Von Reinkarnation rede ich nicht, weil das kann ich mir so noch nicht vorstellen, höchstens der ganze Körper ist gerade mal ein paar Minuten Tod. Abgleiche sind mit Scannern heutzutage ja schon möglich!

Wie denkt ihr so über klonen? Wikipedia: Klonen


1x zitiertmelden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 03:27
@darksnow

Zur Zeit ist das Klongen von Menschen verboten, was du sicherlich weißt. ICh bin mir aber sicher das das Klonen später einmal zum Alltag gehören wird.


melden
darksnow Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 03:28
Kam da nicht erst irgendwoe ein Bericht das man dabei ist auch Organe Klonen zu können?


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 03:29
@darksnow

Ich halte das für eine interessante, wenn auch unmoralische Idee. Vielleicht wäre es möglich auch aus alten Zellen irgendwie eine genetische Kopie eines Menschen zu klonen, indem man eventuelle Lücken einerseits aus anderen genetischen Überresten des betreffenden Menschen ergänzt, und andererseits ( vielleicht im Falle von Schäden bei grundlegenden Funktionen) diese durch die DNA eines anderen Menschen ersetzt. Mit viel Glück käme so vielleicht ein genetischer Zwilling zustande. Man könnte diesen aufziehen, aber die Sache hat einen Haken.

Zuerst einmal ist ein Mensch mehr als das Produkt seiner Gene, er ist das Produkt seiner Gene plus das von Umwelteinflüssen. So formt sich der Mensch anhand der jeweiligen Umgebung zu dem einen oder anderen Charakter, der seine Fähigkeiten auf die eine oder andere Art und Weise weiterentwickelt und nutzt. Man kann also keinen identischen Menschen rein aus den Genen erschaffen, einfach weil der Erfahrungshintergrund im weiteren Verlauf des Lebens immer ein anderer sein wird, der ihn zu einem anderen Menschen macht. Man kann hier und da eine gewisse Begabung für das eine oder andere Fach, ein gewisses Talent für das eine oder andere Instrument erkennen, aber wie sich diese Fähigkeiten entwickeln hängt eben von der vielfältigen, ständig sich änderenden Umgebung ab.

Und deshalb werden sich die Erinnerungsmuster dieser Klone immer von denjenigen der Orginale unterscheiden, man kann die Erinnerung des ursprünlichen Menschen, die ihn vielleicht erst zu dem berühmten Wissenschaftler oder Musiker gemacht hat nicht reproduzieren. Man hat also nur eine andere menschliche Variation ein und desselben genetischen
Codes erschaffen. Das mag im Falle außergewöhnlicher Menschen immer noch nützlich sein, aber ob das diese Klone und die Ethikkomission das auch so sehen, darf bezweifelt werden...


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 03:32
Im "Klon-Bereich" sollte wohl bald (oder schon?) Alles möglich sein.
Ich möchte nich wissen was schon so an Mutationen in den Laboren entstanden sind.

Das erste Mal von Klone hab ich im "Supermann" Heft gelesen...und das war ca. 1978.
Und HDTV war schon im Gange so Anfang 80er auf der Funkausstellung.

Mich wundert nur das manche Entwicklungen sooooo lange brauchen.


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 07:51
Zitat von darksnowdarksnow schrieb:Vieleicht sogar einige Erinnerungen aus dessen Zeit wiederherstellt, oder schaut ob sich seine Persönlichkeit wieder so entwickelt wie beim ersten Leben
Das ist garantiert nicht möglich. Und wenn man die DNA von irgendwelchen Persönlichkeiten klont, dann hat man danach halt sowas wie einen eineiigen Zwillingsbruder, aber nicht die Person selbst. Den was einen Menschen ausmacht ist nur zu einem kleinen Teil seine Gene, der größere Teil ist seine Persönlichkeit, die Summe seiner Erfahrungen, Wünschen und Hoffnungen. Und die machen die Person aus.

Den was Menschen am meisten unterschiedet, ist das Wissen was sie wollen. Das wissen die allermeisten Menschen eh nicht (sondern die Leben halt wie es kommt) und das steht auch nicht in den Genen.

Und der Klon muss sich dann sein ganzes Leben lang mit seiner Vorlage vergleichen lassen. Der wäre doch ein armes Schwein, mehr nicht.


melden
darksnow Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 08:08
Vieleicht ist es ja irgendwann mal möglich wie in Futurama, das man sein Gehirn vom Körper trennen kann und in ein Glas verstaut :).

Ne, ich frage mich ob es nicht möglich "wäre", einen Klon von sich zu erschaffen und auf irgendeine Weise sein Gehirn in dessen Kopf überwachsen zu lassen. Fragt sich nur was diese Zeit des Überwachsen für eine Spur hinterlässt, also ob die Neuverbindung das Wesen im Gehirn überstehen wird.

Ich kenne auch gar nicht den Altersprozess eines Gehirnes im Kopfinneren, aber das kann man dann bestimmt auch beheben.

Oder doch Frankensteins Monster.... Kopf ab und auf den neuen Körper drauf.


Ähhm naja, muss man mal phantasieren!


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 18:31
Vorweg, ich habe von dem Thema keine Ahnung. Aber wenn man tatsächlich berühmtheiten Klonen würde oder könnte, was würde das bringen? Das Erbgut wäre das gleiche , aber welchen nutzen könnte das bringen?
Dies soll nur als eine Frage stehen, vielleicht kann mich da ja jemand aufklären.


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 21:24
aber angenoimmen es wäre jesus auf dem turiner grabtuch...

dann haben wir menschen ihn ja ins leben geholt und das ist doch irgendwie...naja...antichristlich???der kirche nicht gerecht


1x zitiertmelden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 21:46
Was soll es effektiv bringen historische Persönlichkeiten zu klonen? Deren DNA unterscheidet sich doch nur verschwindend gering von der eines anderen Menschen und die Charakterentwicklung ist zu einem nicht unerheblichen Teil durch das Umfeld und die Lebensbedingungen geprägt.

Man würde am Ende nicht denselben Menschen haben, vermutlich würden die sogar ganz verschiedenen Überzeugungen haben.

Was würden wir tun, wenn der Jesus-Klon zum Atheismus konvertiert?

@rutz
"dann haben wir menschen ihn ja ins leben geholt und das ist doch irgendwie...naja...antichristlich???der kirche nicht gerecht"

Die Menschheit wäre dann der Schöpfer ihres eigenen Schöpfers
Nachdem wir ihn für tot erklärt haben, sind wir ihm das doch schuldig. ;)


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 21:46
@neurotikus
jesus war nicht unser schöpfer...GOTT war unser schöpfer


1x zitiertmelden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

03.07.2010 um 22:06
@rutz
Zitat von rutzrutz schrieb:dann haben wir menschen ihn ja ins leben geholt und das ist doch irgendwie...naja...antichristlich???der kirche nicht gerecht
Nein nein, das ist dann die von allen bibeltreuen proklamierte Wiederkunft Jesu :D

Zum Thema: Ich sehs wie die meisten auch, das Klonen von berühmten Persönlichkeiten würde wenig Sinn machen, es sei denn mal die Fähigkeiten wiederherstellen, die (vermutlich) ausschliesslich genetisch bedingt sind, wie z.B. Intelligenz oder Empathievermögen oder Talente. Allerdings wird damit ja kein Wissen geklont, also wäre das eher unproduktiv. INteressant wäre nur, ob ein geklonter Mozart auch soviel Gefallen an Musik und komposition finden würde.

Und gegen das Klonen von einzelnen Organen gibt es eigentlich keine Einwende, im gegenteil es wäre unmoralisch, das nicht zu tun und Menschen die Hilfe zur Heilungsmöglichkeit zu verweigern.


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

04.07.2010 um 01:18
@Proxy

Es ist oft so, das sie die Ethik nicht in idealer Weise mit dem einen oder anderen hässlichen Experiment verträgt, und sei der Nutzen noch so groß. Ich würde es nicht für so falsch halten, mittels der Medizin menschliche Zellen zu züchten, mit denen man Organe reparieren oder vielleicht sogar nachbilden kann. Man erzeugt damit keine Monster oder quält damit eine Kreatur oder gar einen Menschen. Die Zellen sind alleine für den Heilungsprozess relevant, und zu sonst nichts anderem zu gebrauchen. Wahrscheinlich stammen sie wegen der Verträglichkeit auch aus dem Gewebe der zu behandelnden Person selbst...

Etwas anderes ist es natürlich, wenn man mittels alter Zellen versucht einen Klon zu züchten. Man bräuchte sicher die Zustimmung des zu klonenden Menschen, wenn es nicht sowieso verboten wäre, einen solchen Versuch auch nur zu starten. Lange Verstorbene haben aber keine Möglichkeit zur Willensäußerung mehr. Auch entfernte Verwandte erscheinen nicht gerade berechtigt, einem Klonvorgang zuzustimmen. Der erste Versuch in dieser Richtung könnte irgendwo im Dunkel eines Kellerlabors durchgeführt werden, fernab von Behörden und fernab der Vernunft...


@rutz

Ich bin relativ sicher, das das Klonen von Jesus ein Sakrileg wäre, man bekäme im Übrigen wohl ähnliche Ergebnisse, wie mit anderen Menschen auch, was aber nicht zwangsläufig gegen christliche Lehren sprechen müsste, denn es kommt ja auf den Geist an, der in dem Körper wohnt, und der kann natürlich weiterhin nur im Orgnial göttlich gewesen sein...


@darksnow

Es wäre eine außergewöhnlich komplizierte Angelegeheit, einen Kopf auf einen anderen Körper zu setzen, allein die Zahl der Nervenverbindungen dürfte jeglichen Rahmen sprengen. Außerdem müssten die Komponenten auch genau zueinander passen. Vielleicht gibt es ja irgendwann diese ultimative Methode, nur müsste man dann auch Körper zur Verfügung haben, die auf ihren Kopf verzichten können, dumme Ganzkörperklone sozusagen, menschliche Schlachtopfer zur Bewahrung des Lebens vorwiegend vermögender Personen...

Ethik ? Fehlanzeige...


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

04.07.2010 um 10:13
@neurotikus
Was soll es effektiv bringen historische Persönlichkeiten zu klonen? Deren DNA unterscheidet sich doch nur verschwindend gering von der eines anderen Menschen und die Charakterentwicklung ist zu einem nicht unerheblichen Teil durch das Umfeld und die Lebensbedingungen geprägt.

Man würde am Ende nicht denselben Menschen haben, vermutlich würden die sogar ganz verschiedenen Überzeugungen haben.


In die Richtung habe ich bei meiner Frage auch gedacht! Es ist irgendwie der gleiche Mensch, aber auch irgendwie nicht! Ich denke auch, die Zeit und das Umfeld prägen einen Menschen nicht unerheblich!


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

05.07.2010 um 02:50
@Klavier

Es ist schon so, das es bestimmte Veranlagungen und Begabungen gibt, die von den Erbanlagen abhängig sind, aber wie diese sich realisieren, das hängt eben von der Umwelt ab. So gesehen kann man bei einigen berühmten Persönlichkeiten auch im Klon noch gewisse Anlagen erkennen, die man fördern könnte. Ebenso gibt es aber auch genug andere Menschen mit Talenten, die keine Klone sind und deren Potential nicht gefördert wird. So gesehen wäre der Klonvorgang eigentlich überflüssig, da man einfach nur die Menschen fördern müsste, die man sonst übersieht.

Außerdem wäre es auch möglich, das eine Person bestimmte Gedanken nur deshalb gehabt hat, weil sie ihr Potential in einer seltsamen Umgebung entfaltet hat. So kommt sie auf eine gewagte, aber richtige Theorie vielleicht nur deshalb, weil sie das zugrundeliegende Rätsel auf eine andere Art und Weise begreift, als die Anderen, und hat dann vielleicht sogar noch Schwierigkeiten, ihre Gedanken fachgerecht zu formulieren.

So etwas lässt sich nicht klonen...


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

05.07.2010 um 17:36
Zitat von rutzrutz schrieb:jesus war nicht unser schöpfer...GOTT war unser schöpfer
Das ist eine Sache die noch zu klären ist , ob es tatsächlich unser bzw . ein Gott gewesen ist der uns erschaffen hat ;)


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

05.07.2010 um 17:47
Es gibt ja dieses Jesus Tuch Wikipedia: Turiner_Grabtuch (Turiner Grabtuch)

Meint ihr man könnte aus den genetischen Resten des Leichentuches Jesus, oder wer auch immer das ist, klonen.
Wurde das nicht schon vor Jahren als Fake enttarnt?


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

05.07.2010 um 17:54
@UffTaTa

würde ein geklonter einstein, heisenberg oder bohr durch genialität glänzen?


1x zitiertmelden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

05.07.2010 um 18:22
Zitat von canpornpoppycanpornpoppy schrieb:würde ein geklonter einstein, heisenberg oder bohr durch genialität glänzen?
Keine Ahnung, aber es würde mich arg wundern.


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

05.07.2010 um 18:47
Ich denke nicht das sie glänzen würden , wie schon oben beschrieben wären die Bedingungen ganz anders als zu den wirlichen Lebzeiten , Einstein müsste nicht vor den Nazis fliehen ... usw
Dann ist das Schulsystem ein anderes durch das unsere Helden erneut müssten etc.


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

05.07.2010 um 20:10
@darksnow

Klonen ist nicht verboten... Das Klonieren von menschlicher DNA ist es, aber in deutschen Labors wird ansonsten tagtaeglich geklont.
Ansonsten waere das Klonieren beruehmter DNA-Reste sicher moeglich, aber - was solls bringen? Zumal das Turiner Grabtuch aus dem 13. Jahrhundert stammt und damit sicher gefaelscht ist. ;)


melden

"Klonen" von berühmten Verstorbenen.

06.07.2010 um 02:13
@canpornpoppy

Nur, wenn man ihnen eine individuelle Ausbildung und Umgebung bietet, in der sie ihr jeweiliges Genie entfalten können. Ein Erfolg ist nicht garantiert, weil man nie dieselben Bedingungen rekonstruieren könnte, unter denen das Orginal seine Entdeckungen machte. Der einzige Vorteil der Klone liegt darin, das man sich bei ihnen sicher sein kann, das sie zumindestens das Potential haben, etwas herausragendes zu vollbringen. Das könnte aber die eine oder andere Untersuchung auch bei Normalgeborenen feststellen...

@IanGaspard

Heute werden andere Anforderungen an die Klone gestellt, als diejenigen, unter denen die Orginale ihre Berühmtheit erlangten. Die Gesellschaft hat sich ebenso verändert, wie das Schulsystem. Wahrscheinlich würden die Klone ganz einfach als normale Schüler und Studenten ihren Weg machen, ebenso wie Normalgeborene auch, mit der einen oder andern Begabung. Die Umgebung macht erst aus den Genen den Menschen, somit kann man mit einer frühen Förderung eine Menge erreichen, und mit einer ungeeigneten Umgebung viel verderben, egal ob es sich nun um einen Klon oder einen Normalgeborenen handelt. Chancengleichheit heißt, jedem zu erlauben, sein individuelles Potential zu entfalten...


melden