Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer sich gesund ernährt, ist krank

314 Beiträge, Schlüsselwörter: Guardian, Orthorexia Nervosa

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 22:21
@17
17 schrieb:Warum kaufen die Leute dann überhaupt Abgepacktes, und nicht einfach nur Frisches? Ich z.B. kaufe immer mehr unverarbeitete Zutaten und vermeide inzwischen auch schon komplett das Supermarktgemüse.
Das ist ja wieder der Widerspruch in sich selber und unserer Gesellschaft. Wenig Zeit zum kochen oder zubereiten (weil z.B. Berufstätig) aber sich gesund ernähren wollen. Die Werbung suggeriert es und Öko Test macht alles wieder hinfällig so das Zweifel aufkommen. Kein Wunder also das aus Mangel an Zeit dann zur Packung gegriffen wird aber genau geschaut wird was man da isst.


melden
Anzeige

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 22:21
@KlausBärbel

Ich habe auch nicht so viel Knete... und trotzdem kann ich mich von guten Lebensmitteln ernähren...


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 22:28
Ich glaube ihr missversteht den Artikel etwas, auch der Blog ist tendenziös (Nagut, ist ja auch knallkopp-verlag) - aus "Fixation with healthy eating can be sign of serious psychological disorder" macht der Blogautor "Wer gesunde Nahrungsmittel will, gilt als geisteskrank". Ist ja wie die Bibel, jeder interpretiert seine eigene Sichtweise herein ...

Im Großen und Ganzen ist das nichtmal besonders neu. Wer sich übermäßig stark auf einen Lebensaspekt konzentriert, sich plötzlich alle Gedanken nur noch um diese eine Sache drehen und man meint, einen bestimmten Lebensstil leben zu "müssen", kann man davon psychologische Probleme bekommen. Sei es ein übertriebener Putzfimmel, Sicherheitsfanatismus, Kaufsucht oder eben übertriebene Fixierung auf gesunde Lebensmittel - die Muster sind oft sehr ähnlich.

Dabei geht es natürlich nicht darum, gesunde Lebensmittel zu verteufeln - nur den Umgang damit, wie ihn manche Leute betreiben.

Kenne leider ein paar Beispiele aus meinem Umfeld, wo ein solcher Lebenswandel dann auch zur Verfremdung und Isolation führte. Ich denke, an dem Artikel ist einiges dran.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 22:32
@chen
Meinst du, dass es einige so extrem betreiben, sodas ihr Umfeld darunter leidet.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 22:38
Ja, auch wenn "leidet" vielleicht das falsche Wort ist. Es belastet schon zwischenmenschliche Beziehung, wenn der Besuch den Inhalt des Kühlschranks mit "Igitt, sowas isst du? Da sind doch voll viele Keime drin" kommentiert.

Whatever. Ich schwöre auf die FDH-Diät und jeden Tag ne kleine Runde laufen :)


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 22:46
17 schrieb:Selten ist mir sowas Dummdreistes vor Augen gekommen, wirklich!
mir ist sogar etwas noch dummdreisteres untergekommen: vor jahren mal die meldung, man solle sich vor dem sport nicht mehr dehnen oO
ich bin mir aber sicher, dass der artikel falsch aufgefasst wurde, auch von mir, denn so eine bescheuerte meldung traue ich keinem medium zu...


melden
Leibhaftiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 23:02
@chen
na von FDH halte ich nicht viel...da werd ich nicht satt ;-)
ich brauch 3 diäten um richtig satt zu werden ;-)


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 23:20
Dann nimmst du dein Hungergefühl zu wichtig ^^


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 23:26
@memnosis
danke für den schönen Beitrag - ost zum Lachen und zum Weinen gleichzeitig.

Bei den im Guardian beschriebenen auftretenden Extremfällen, könnte man das schon als eine Art Störung bezeichen.

Aber wieviele so fanatische Menschen gibt es wirklich? Ich denke, daß es so wenige sind, daß das einen Zeitungsartikel gar nicht wert sein dürfte.


Aber die theoretische Tendenz. wo das ganze hinführen könnte ist schon erschreckend.
Ich suche mir meine Nahrung auch gezielt aus, und auf manche nette Inhaltsstoffe kann ich gerne verzichten. Obst, Gemüse und Salat am liebsten Bio, das schmeckt wenigstens noch nach dem, was es sein soll, könnte also theorethisch auch an Orthorexia erkrankt sein,
fühle mich aber wohl damit, und esse auch Kantinen Essen.

Und bei dem, was gutes, gesundes essen kostet, kann das (leider) eh nur einem extrem geringen Teil der Bevölkerung passieren.


Namaste
OneLove


melden
Trion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 23:28
Ich brauch mich nicht um gesunde Ernährung kümmern, ich Schauffel alles rein.. ... wirklich zu nehmen tu ich da auch nicht im Gegensatz, zu den anderen...


melden
Leibhaftiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 23:33
@Trion
ich ess auch nie mehr als mit gewalt reingeht ;-)


melden
Leibhaftiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 23:35
@chen
ja da sagst du was...je hungriger ich bin um so "grantiger" werde ich...am schlimmsten ist es wenn ich hunger habe, aber keine zeit zum essen habe...und dann auch noch einer mit essen an mir vorbeigeht ;-)


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

24.08.2010 um 23:44
"@memnosis
danke für den schönen Beitrag - ost zum Lachen und zum Weinen gleichzeitig."

@OneLove2

Gerne doch. Ich war neugierig zu erfahren, wie der Bericht von Euch aufgefasst wird und bin beruhigt, daß die meisten ihn für absoluten Käse halten.

chen schrieb:
"Whatever. Ich schwöre auf die FDH-Diät und jeden Tag ne kleine Runde laufen"

Regelmäßiges Laufen ist sicherlich eine gute Idee. Von der FDH-Diät (iss jeden Mist, jedoch nur die Hälfte davon) halte ich relativ wenig. Nun ja, immerhin besser als doppelte Mengen an Industrienahrung zu sich zu nehmen, die den Magen füllt, jedoch nicht den Organismus mit essentiellen Stoffen versorgt, die für einen gesunden und schönen Körper, auch jenseits der 30, unabdinglich sind.

Grüße


melden
Trion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

25.08.2010 um 04:27
@Leibhaftiger Nun ja, ich kann bis zu 1500g pro Mahlzeit verdrücken, wenn ich dann noch nach stopfen würde, gäbe das ne schöne Sauerei...


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

25.08.2010 um 05:47
die "krankhaft"geratene suche nach gesunden essen wirklich krank macht
bekanntlich tuen überdosen nie gut...

was ist mit den wochenmärkten? die bieten gesundes essen und zudem mit annehmbaren preisen
außerdem garantiert gesundes essen nicht wirklich ein qualitativ besseres leben, sondern ist bloss ein faktor...


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

25.08.2010 um 06:32
Ein Mensch, der sich im normalen Maßstab gesund ernährt, ist natürlich nicht krank, wenn das Essen irgendwann allerdings den ganzen Alltag bestimmt, dann ist das eben psyschich auch nicht mehr gesund.

Seit mein Freund ins Fitnesstudio geht und dort von einem Personal Trainer irgendwelche, meiner Meinung nach total schwachsinnige Ernährungsauflagen bekommen hat, zeigt er leider auch recht nervige Tendenzen. So kann ich beispielsweise morgens nicht mehr in Ruhe mein Müsli essen, ohne dass ich mir anhören muss, wieviel Kohlenhydrate ich da wieder zu mir nehme und die sind ja bekanntlich gar nicht gut - aus dem selben Grund sind für ihn momentan auch Karotten, Paprika und viele Obstsorten tabu, denn Fruchtzucker = Kohlenhydrate.

Von was er sich dann momentan ernährt? Zum Frühstück wird Hüttenkäse gelöffelt, mit einer klitzekleinen Portion Mandeln drinnen, was er mittags ist, weiß ich allerdings nicht. Abend gibt es dann aber wieder jeden Abend so ziemlich das Gleiche: Entweder Huhn mit Mozarella und Champgnons, natürlich ohne Sauce und ohne böse Gewürze oder grünen Salat mit Mozarella und Thunfisch - der Thunfisch fiel jetzt allerdings auch fast eine Woche weg, nachdem ich ihm gesteckt habe, wie viel Schwermetalle da drinnen sind und das man den deshalb höchstens 1-2x die Woche essen sollte.

Das Ergebnis ist, dass wir abends nicht mehr das selbe essen, weil ich mich in meiner Ernährung nicht so einschränken möchte, nicht solange es für mich keinen Grund dazu gibt. Außer beim Müsli werde ich deshalb auch noch bei fast allem anderen, was ich esse, belächelt, dass ignoriere ich dann aber immer gekonnt - ich lass mir doch nicht mein Müsli und meine Äpfel verbieten :D


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

25.08.2010 um 09:52
Wenns nur nach der Schlagzeile geht muß ich auch in die Klapse. :D

Aber es gibt schon so Gestalten die Ihr ganzes Leben auf die gesunde Ernährung ausrichten. Das sind dann vielleicht auch noch so welche, die einem übelste Vorwürfe machen, wenn man es wagt mal was nicht so gesundes zu essen. Das kann bei manchen Leuten schon in eine Zwangsneurose ausarten.

Eine normale gesunde Ernährung wird schon nicht sooo krank sein. :D


melden
Leibhaftiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

25.08.2010 um 11:47
@Trion
1,5kg? das ist ja nix...ich hab letztens im fernsehn nen ami gesehn auf fresstour in deutschland der hat einen halben riesenhamburger mit über 5kg (fünf) verdrückt (in unter 60min wars glaub ich) tags zuvor gabs noch lecker schnitzel mit knapp 3kg in 14min ;-)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

25.08.2010 um 12:06
Gehen wir doch mal von der ungesunden, angefressenen Fettleibigkeit weg,
zu der man ganz automatische kommt, wenn man täglich 5.000 Kalorien
in sich reinschaufelt, ohne sich vom Sofa zu bewegen.

Mir tun am meisten die Leute leid, die sich mit Macht unbedingt BIO, von
Körnern, vegan und von jeden "Giften" abstinent ernähren wollen.

Erst in letzter Zeit ist publik geworden, dass Menschen, die sich absolut
gesund erhalten wollten, nicht gesoffen, geraucht, geschlemmt haben und
schon gar nichts mit Drogen zu tun hatten, an der frischen Luft arbeiteten
und sich von eigenen landwirtschaftlichen Produkten ernährten, viel zu früh
den Löffel abgegeben haben.

Aus meinem persönlichen Umfeld kenne ich zwei Fälle - eine Dame davon
Ernährungsberaterin - die "gesunde Ernährung" lehrten und die beide
nicht mehr unter uns weilen.

Ich sage jetzt nicht, dass es jeden Tag Schweinebraten, Eisbein oder Steak
geben sollte, aber dieser Fanatismus, mit dem manche ihren angeblich
gesunden Essenskult betreiben, macht krank.


melden
Anzeige

Wer sich gesund ernährt, ist krank

25.08.2010 um 12:19
aber dieser Fanatismus, mit dem manche ihren angeblich
gesunden Essenskult betreiben, macht krank.


Fanatismus ist selten gut.


melden
557 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt