weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Reis, Piri, Mappamundi

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

13.11.2010 um 16:01
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:hier hat sich eine bronzezeitliche Kultur entwickelt, die eine eigene Ikonographie hauptsächlich aus Sonnen, Pferden, Vögeln und Fischen bestehend, benutzt.
Ja, das stimmt schon von der Ikonographie her könnte es auch eine sesshaft gewordenen Sippe der skythen gewesen sein, die mit ihrem eingewanderten Wissen sich einen Kalender bastelte um in der neuen Umgebung Ernte und Pflanzzeiten anzeigen zu lassen. Von einer sich gänzlich hier entwickelten und isoliert lebenden bronzezeitlichen Kultur gehe ich weniger aus.


melden
Anzeige

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

13.11.2010 um 16:43
Naja nur ein Problem, die Skythen gabs in der Bronzezeit 3000/2200-1200/750bc (je nachdem wie weit nördlich früher oder später) noch nicht. Die Skythen werden zwischen 700-400bc datiert. Ich kann gerade nicht nachschauen ob es vorher wandernde Völker gab aus dieser Richtung, die wanderten ja in der Bronzezeit eher Richtung Osten.


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

13.11.2010 um 22:04
Ich hab mal was böses gemacht und eines der Däniken Bildchen versucht nachzuvollziehen bei Google Earth.
gw67434,1289682298,daniken001adffcc08fjpg

Anscheinend hatte Däniken dabei nen schlechten Tag erwischt oder zuviel gepichelt. Erstmal werden hier eisenzeitliche und mittelalterliche Anlagen mit Stonehenge verbunden (übrigens hat EvD dazu nicht die alte Position der Salesbury Cathedral genommen, sondern die Position nach dem Krieg, die ein paar KM verschoben ist). Aber am witzigsten ist der Pfeil nach Norden von Stonehenge aus, wo drann steht "Sonnenaufgang zur Sonnenwende". Was muss passieren, dass die Sonne zur Sonnenwende im Norden aufgeht? Natürlich ist Stonehenge nach der Wintersonnenwende ausgerichtet, aber die ist nunmal im Südwesten (roter Pfeil) nicht im Nordosten. Treffen soll sich das Dreieck in Old Sarum, nur Old Sarum liegt nicht mal in der Nähe der Line.

Und jetzt mal ehrlich, wer hat daran gezweifelt, dass die Bildchen von EvD falsch sind? Die griechischen Bildchen wurden bereits auf Scienceblog auseinander genommen, da stimmt das auch alles nicht.


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

13.11.2010 um 22:57
Achja und die Punkte in Dänemark, wovon der Ort Eskeholm frei erfunden ist und der Ort Trelleborg total falsch ist, wird hier schon abgehandelt.
http://www.mysteria3000.de/wp/waren-sie-wirklich-da-wikingerburgen-in-danemark-und-preben-hansson/


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

13.11.2010 um 23:30
@ spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:die Skythen gabs in der Bronzezeit 3000/2200-1200/750bc (je nachdem wie weit nördlich früher oder später) noch nicht.
Ja stimmt, das war mein Fehler. Da war ich mit den Zeitlinien gedanklich voll durch den Tüdel.
Aber, bei näherem hinsehen, hatten die Erbauer der Himmelsscheibe, anscheinend dieselben astronomischen Beobachtungen gemacht, die tausend Jahre später die Babylonier erstmals beschrieben haben. Fraglich ist aber immer noch, ob deshalb auch, das umgesetzte Wissen auf der Scheibe, von einer dort ansässigen Zivilisation oder durch handelnde Nomaden bzw. wandernde Völker so um, 2100 bis 1700 v. Chr, entwickelt und verbreitet wurde. Aber dieses Geheimnis, wird wohl für immer unter dem Schleier der Vergangenheit verborgen bleiben, da bis Dato nicht einmal klar ist, ob der Fundort nun ein Grab oder Hort war. Insgesamt, können wir also nur spekulieren. Und meiner Meinung nach, wurde dieses Wissen und Wissen allgemein, durch Handel und Kontakt mit Nomaden und Seefahrenden Gruppen verbreitet.und ausgetauscht.
Und bezüglich des Thread, finde ich die Theorie, das lange vor der Zeit, von existierenden Seekarten oder Kartographie, die Sternenbilder selbst, als Karten dienten, die sogar die Strömungen des Golfstromes berücksichtigten und zusammengesetzt eine globale Karte beschrieben, persönlich logisch und schlüssig nachvollziehbar.

Wenn Du möchtest kannst Du auch die Geomantieschulbank, bei Herrn Siegfried Prumbach*, drücken und dort, für viel Geld, bunte Leylinien Bilder malen und Leyorigamis falten.
Tja, das EVD seine Linien zieht, wie in der Villa Kunterbunt gerechnet wird, sollte doch nicht weiter überraschen oder einen gar ernsthaft aus der Bahn werfen, auch wenn dardurch Trelleborg mal eben zur Kriegsbeute der Dänischen Aliens wurde, worauf die Schwedischen Grey mit der Besetzung Kopenhagen antworteten;-)
* http://www.horusmedia.de/1999-energienetz/energienetz.php


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 01:02
Das ist ja das Problem der Himmelsscheibe von Nebra, sollange wir nichts vergleichbares finden kann man dazu nix wirkliches sagen. Es könnte sich auch um das Kunstwerk eines spinnerten Goldschmiedes handeln. Zumindest können die Plejaden wirklich neben dem Mond stehen wie diese Bilder hier zeigen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/1/1c/07_aug_plejaden.jpg


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 02:55
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Zumindest können die Plejaden wirklich neben dem Mond stehen wie diese Bilder hier zeigen.
Also, wenn wir mal bedenken das die Menschheit zu dem Zeitpunkt schon seit gut 95.000 Jahren auf der Wanderschaft war, um sich global auszubereiten, besaßen Sie wahrscheinlich noch weit aus mehr praktisches Wissen über die Sternen und Planetenverläufe, da Sie Nachts nur mit ihnen navigieren konnten, egal ob auf der Jagd oder Reise. Das Zählen der Mondphasen, diente, meines Erachtens, eher um sich auf Ernte, Jagdzeiten und rituelle Tage einstellen zu können.
Ich denke einfach dass, das Wissen , damals größer war, als die technischen Möglichkeiten, es in Form eines nützlichen , funktionierenden und handlichem Gerätes umzusetzen.
Da anscheinend auch das Anfertigen der Himmelsscheibe einen größeren Arbeitsaufwand als praktischen Nutzen hatte, wird es wohl ein weiteres und ungeklärtes Unikat bleiben, da entweder der Nachbau nicht lohnte oder die technischen Umsetzungsmöglichkeiten fehlten.


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 14:31
Spöckenkieke schrieb:Achja und die Punkte in Dänemark, wovon der Ort Eskeholm frei erfunden ist und der Ort Trelleborg total falsch ist, wird hier schon abgehandelt.
Ist dir bekannt das es zweimal die Wikingerburg Trelleborg gibt? Einmal in Schweden und dann noch mal in Dänemark.
gw67434,1289741472,Wikingerburgen

Zwischen den dänischen Trelleborg und Fyrkat liegt die Insel Samsø.
Samsø wurde in der Steinzeit besiedelt. Aufgrund ihrer zentralen Lage in der Ostsee wurde die Insel in der Wikingerzeit als Versammlungsort genutzt. Aus dieser Zeit stammt der Name der Insel. Das Wort „samle“ bedeutet versammeln und „Ø“ ist das dänische Wort für Insel.

Später entwickelte sich die Insel zu einem strategischen Ort. Die Wikinger gruben um 726 einen flachen Kanal an der schmalsten Stelle der Insel, den Kanhave-Kanal. Er war ursprünglich 500 Meter lang und elf Meter breit und ermöglichte die Verlegung von Schiffen und Flotten. Er war so flach, dass die Wikingerschiffe mit ihrem geringen Tiefgang von Schiffen mit größerem Tiefgang nicht verfolgt werden konnten.
gw67434,1289741472,militaere anlaeg stor

Da ist es doch naheliegend diesen wichtigen Ort mit einer Burg zu sichern. ZB auf der Insel Eskeholm.
http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&q=Eskeholm,+D%C3%A4nemark&sll=51.151786,10.415039&sspn=14.542954,39.3310...


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 14:35
@Spöckenkieke

Nur weil old Sarum nicht genau in der Linie liegt, bedeutet das nicht das diese Orte alle etwas gemeinsam haben.
Spöckenkieke schrieb:Aber am witzigsten ist der Pfeil nach Norden von Stonehenge aus, wo drann steht "Sonnenaufgang zur Sonnenwende
Däniken hat nur hingewiesen das dabei ein gleichschenkliges Dreieck entsteht.

Außerdem gibt es noch andere Lininien die übereinstimmen.

auch das Pentagramm um Karlsruhe stimmt überein.
http://www.jaas.de/?xl=true

noch heute trägt der Ortsteil Knielingen der ebenfalls in diesem Pentagramm eingebunden ist ein Pentagramm in seinem Wappen.

gw67434,1289741720,wappen-knielingen-large-black

Auch das mit der Sternenstraße stimmt überein.
Alle Ortschaften auf der Linie haben den selben Wortstamm Stern latain (stella)Spanisch(Estrella)
Beginnt man im nordwestlichen Zipfel Spaniens im Wallfahrtsort Santiago Campostela, findet man in Katalonien bei luzenac die Ortschaft ,,LeEstilles". Südlich der Pyrinäen stößt man auf ,, Lizarra", bei Pamplona auf ,,Lizarraga" und in Galizien auf ,,Liciella".


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 14:52
Alternativ wäre da noch die ähnlich klingende Insel Egholm. Sie liegt genau vor dem jetzt verlandeten Kanhave-Kanal.
http://www.panoramio.com/photo/6462173

Wurden die Inseln eigentlich schon mal ärchäologisch untersucht?


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 15:24
@bit
Borgeby und Trelleborg in Schonen werden von der Wissenschaft nicht als echte Ringburgen angesehen. Borgeby wird im Reallexikon der Germanischen Altertumskunde nicht einmal erwähnt. Bei der Trelleborg in Schonen fehlt jede innere Bebauung, der Wall war einfach und der Graben war nicht V-förmig, sondern trogförmig (Lit.: Roesdahl). Die Burgen Borgeby, Trelleborg in Schonen und Trelleborg auf Sjælland sind in mehreren Phasen gebaut worden, dagegen wurden Aggersborg und Nonnebakken sofort in ihrer endgültigen Form nach einem fertigen Grundkonzept gebaut. Wer die Vorläuferburgen der in mehreren Phasen gebauten Ringanlagen gebaut hat, ist ungewiss.[1]
Wikipedia: Wikingerburg

Zu der Zeit , gab es nur durch Gräben oder Palisaden gefestigte Wallanlagen. Das gilt für die von Dir gegebenen Beispiele ebenso, wie für das größte Wikinger Handelszentrum Haithabu das schon vor über 1200 Jahren rege betrieben wurde. Aus der Nebensiedlung die außerhalb der Ringanlage, in dem sich das Handelszentrum befand, lag und erstmals im Jahre 804 als Sliasthorp erwähnt wurde, entstand die Stadt Schleswig.
Aber mal eine Frage. Hast Du jemals eine der Anlagen mit eigenen Augen gesehen und besucht oder nur darüber gelesen?


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 17:45
Trelleborg in Schweden
http://www.ins-erzgebirge.de/ausflugsziel.php?id=248
gw67434,1289753112,trelleborg-5
gw67434,1289753112,trelleborg alt

Das sieht mir nach mehr aus, als nur einfache Wallanlagen.

get map.php
Die Insel Samsø könnte auch früher Eskeholm gewesen sein.

Samsø wurde in der Steinzeit besiedelt. Aufgrund ihrer zentralen Lage in der Ostsee wurde die Insel in der Wikingerzeit als Versammlungsort genutzt. Aus dieser Zeit stammt der Name der Insel. Das Wort „samle“ bedeutet versammeln und „Ø“ ist das dänische Wort für Insel.

Später entwickelte sich die Insel zu einem strategischen Ort. Die Wikinger gruben um 726 einen flachen Kanal an der schmalsten Stelle der Insel, den Kanhave-Kanal. Er war ursprünglich 500 Meter lang und elf Meter breit und ermöglichte die Verlegung von Schiffen und Flotten. Er war so flach, dass die Wikingerschiffe mit ihrem geringen Tiefgang von Schiffen mit größerem Tiefgang nicht verfolgt werden konnten.


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 19:00
@Corvus_Corax
Corvus_Corax schrieb:Das sieht mir nach mehr aus, als nur einfache Wallanlagen.
Ich schrieb ja auch:
Chesus schrieb:Zu der Zeit , gab es nur durch Gräben oder Palisaden gefestigte Wallanlagen.
Und das kannst Du auch auf deinen Bildern so sehen. Die Palisaden schützen von außen rundherum die Wallanlage. Da die Anlage natürlich rekonstruiert wurde, würde sie ohne die Palisaden als nackte Ringwallanlage dastehen.
Die Bauart steht übrigens auch in dem von Dir geposteten Link.
Dies war in der damaligen Zeit ein großer Aufwand, Erde für Gräben und Wälle musste bewegt und Holz für die Befestigung herbeigeschafft werden.
http://www.ins-erzgebirge.de/ausflugsziel.php?id=248


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 19:06
@Corvus_Corax
In etwas größeren Dimensionen und ohne Palisaden als nackte Ringwallanlage, würde es so aussehen.
http://www.neufi.de/Kopie_von_haithabu1.jpg


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 19:58
@Corvus_Corax
Corvus_Corax schrieb:Die Insel Samsø könnte auch früher Eskeholm gewesen sein.
Das hört sich doch sehr nach dem dänischen „Jan van Helsing“, Preben Hansson, an;-)


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 20:23
@Chesus
Borgeby und Trelleborg in Schweden liegen auch nicht auf der Linie.
gw67434,1289762585,t borgkart
Chesus schrieb:Aber mal eine Frage. Hast Du jemals eine der Anlagen mit eigenen Augen gesehen und besucht oder nur darüber gelesen?
Ich wohne in Hamburg und darum ist es recht günstig mit der Clique ein Ferienhaus in Dänemark zu mieten. Eine Woche waren wir zB in Løgstør am Limfjord, bloß von der Aggersborg ist nicht mehr viel zu sehen gewesen.
Die Trelleborg hat mal ein Freund von mir besucht. Da er Archäologie studiert hat gab es anschließend einen elend langen Diavortrag.
Das erste Mal nach Schleswig war noch in meiner Schulzeit. Das Wikingermuseum bei Haitabu gab es damals noch gar nicht. Die Exponate waren noch im Schloß Gottorf ausgestellt. Haitabu wurde dann immer besucht, wenn wir aus Dänemark zurück gekommen sind und der Fahrer (ich) eine Pause brauchte.
Corvus_Corax schrieb:Die Insel Samsø könnte auch früher Eskeholm gewesen sein.
Glaub ich nicht, Eskeholm ist eine Insel im Stavns Fjord, auf Samsø.
Hier mal eine Karte von 1900
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c6/Samsoe.jpg


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

14.11.2010 um 20:46
@bit
bit schrieb:Borgeby und Trelleborg in Schweden liegen auch nicht auf der Linie.
Denke das war eher an @Spöckenkieke gerichtet.
bit schrieb:Das Wikingermuseum bei Haitabu gab es damals noch gar nicht. Die Exponate waren noch im Schloß Gottorf ausgestellt.
Die wichtigen Exponate wie das Nydamboot und die Moorleichen sind natürlich immer noch im Schloß Gottorf ausgestellt. Die Ausstellungen des Wikingermuseum Haithabu fand ich in der Vergangenheit eigentlich immer ziemlich blass. Aber, die Ausstellung die seit 2010 läuft ist wirklich sehenswert.


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

15.11.2010 um 00:46
bit schrieb:Borgeby und Trelleborg in Schweden liegen auch nicht auf der Linie.
Lol, EVD hat, die schon oben angesprochene Leylinien-Theorie, von Preben Hansson übernommen, natürlich ohne Sie weiter zu Prüfen.
Nun fällt auf, dass die Burg Nonnebakken nicht auf einer Linie mit den anderen Burgen liegt. Hansson verschweigt sie daher seinen Lesern und erfindet die den Archäologen unbekannte Burg auf Eskeholm, um seine Entdeckung zu belegen. Da niemand jemals von der Burg Eskeholm gehört hat, behauptet Hansson, sie sei die sagenumwobene Stadt Rethre gewesen.
http://www.mysteria3000.de/wp/waren-sie-wirklich-da-wikingerburgen-in-danemark-und-preben-hansson/


melden

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

15.11.2010 um 10:14
Nonnebakken war eine ringförmige Burg vom Trelleborgtyp aus der Zeit Sven Gabelbarts. Reste der Wikingerburg wurden bei einer Grabung im Jahre 1988 im Zentrum von Odense gefunden.
Der Pilot und Hobbyarchäologe Preben Hansson hat sein Buch "Trelleborgenes ukendte fortid" schon 1985 geschrieben. Er konnte also noch nichts von Nonnebakken wissen. Und aus der Luft sieht man auch nichts mehr.

Das Zentrum von Odense. Die Kreise sollen den Ringwall andeuten.
Heute erinnert nur noch ein Straßenname an die Wikingerburg.


melden
Anzeige

Mappa Mundi, ungelöste Rätseln von Piri Reis Karte auf der Spur!

15.11.2010 um 11:31
Irgendwie reden wir hier aneinander vorbei. Däniken hat in seinem Video eine LInie zwischen 4 Wikingerburgen gebaut (er übernimmt dabei die mittelalterlichen Radaranlagen von Preben Hansson ), wovon eine nicht existiert und die andere nicht auf der LInie liegt. Diese LInie verbindet er dann mit Delphi, was auch nicht geht, die LInie zeigt einfach ins Meer. Im Endeffekt sind alle drei Linienbeispiele (Stonehenge, Griechenland, Dänemark) falsch, womit diese Linienidee eigentlich auf den Müll gehört.
Hippogryph schrieb:Nur weil old Sarum nicht genau in der Linie liegt, bedeutet das nicht das diese Orte alle etwas gemeinsam haben.


Dem stimm ich zu.
Hippogryph schrieb:Däniken hat nur hingewiesen das dabei ein gleichschenkliges Dreieck entsteht.
Schau dir doch das Bild nochmal an dass ich gepostet habe, er zeigt eindeutig, dass der Pfeil von Stonehenge Richtung Sonnenwende nach Norden geht.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden