Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zeit

36 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeit, Zeitempfinden, Subjektive Zeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Zeit

18.06.2011 um 15:14
Ist es euch vieleicht auch schon mal aufgefallen das von 8 Uhr Abends bis 10 Uhr Abends die Zeit sehr schnell geht.. Aber von 10 Uhr bist 12 Uhr dauert es wieder länger.
nur weil die Uhr sagt es sind zwei Stunden rum kann es ja trotzdem sein das die Zeit langsamer oder schneller läuft.Und die Uhr nur sagt das 2 Stunden rum sind.
Vieleicht könnt ihr mir ja helfen..


1x zitiertmelden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:16
LOL. Einfach nur LOL. LOL.

Ok, sorry. Aber ernsthaft: bei mir geht das genau umgekehrt... bist du sicher, dass dein Time-Warp-Sensor richtig funktioniert...?


Oder noch ernsthafter: hängt das nicht einfach mit deiner jeweiligen Tätigkeit oder deiner Einstellung zur vorgerückten Stunde zusammen?


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:17
Das ist dein eigenes Zeitempfinden, was dir vorgaukelt das die Zeit langsamer oder schneller vergeht. Ist halt dein subjekives Empfinden ;)

Der Zeit vergeht genauso wie davor oder danach.
Wenn ich auf Arbeit bin und Streß habe, dann vergeht die Zeit wie im Fluge. Wenn ich allerdings Langeweile habe, dann vergeht die Zeit auch irgendwie nicht.


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:18
Verwirrend deine Zeitangaben.

Meinst Du von 20 Uhr bis 22 Uhr ginge die Zeit schneller rum, oder wie? Und von 22 Uhr bis 0.00 gehts wieder langsamer?

Wahrscheinlich kommt es Dir so vor, weil Du etwas tust und Dir nicht langweilig ist, dann vergeht die Zeit schnell (subjektives Empfinden) und wenn einem langweilig ist oder man auf wartet kommt es einem vor als würde die zeit langsamer laufen.

Tut Sie aber nicht :)


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:23
müdigkeit ist bestimmt auch ein faktor. zudem haben wir immer gewisse müdigkeitsphasen.


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:23
ja, wie schon gesagt, subjektives empfinden. bist du zwischen 10 und 12 in der schule, dann ist's ja klar, dass die zeit langsamer zu vergehen scheint. ;)


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:25
Zitat von swellcussedswellcussed schrieb:Ist es euch vieleicht auch schon mal aufgefallen das von 8 Uhr Abends bis 10 Uhr Abends die Zeit sehr schnell geht.. Aber von 10 Uhr bist 12 Uhr dauert es wieder länger.
Da mein Stammwirt um Mitternacht schließt, ist es bei mir genau umgekehrt.


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:26
Also insofern du dich nicht extrem schnell bewegst sollte für dich die Zeit genauso schnell vergehen wie die der Uhr ;)

Ich find den Thread echt klasse :D Die Frage ist irgendwie echt herrlich.


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:32
Ok^^


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:37
Aber man könnte ja mal zur selben zeit am selben Tag das gleiche machen und dann gucken ob einem die Zeit langsamer oder schneller vorkommt.


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 15:58
@swellcussed
Zeit is relativ nur weil es dir so vorkommet kommt es uns nicht auch so vor!


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 20:44
außerdem ist es nicht überall auf der welt gleich spät ^^


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 20:48
@swellcussed
Ja mir kommt das auch so vor oder morgens um 7-10 geht die zeit so schnell um das man es nicht mal merkt aber ab 10 Uhr bis 6 dauert es ne ewigkeit ^^


melden

Die Zeit

18.06.2011 um 20:49
@swellcussed
Meinst du dass die Sonne schnell untergeht?


melden

Die Zeit

19.06.2011 um 00:34
Die Zeit ist sowieso eine recht merkwürdige Erscheinungsform. Ich meine, ob uns zwei Stunden genau wie zwei Stunden vorkommen, oder schneller zu vergehen scheinen oder langsamer, das sagt einem ja nicht die Uhr. - Überhaupt, wenn ich mir so die Reaktionszeit einer Fliege betrachte, welche ja in einer Sekunde wesentlich mehr Bilder aufnehmen und verarbeiten kann als unser menschliches Auge, dann müsste der Fliege eine Minute viel länger vorkommen als unsereinem, als würde alles für die Fliege in Zeitlupe ablaufen, obwohl der Sekundenzeiger auf der Uhr ja immer gleich schnell tickt, stimmt denn das wirklich?

Vielleicht hat unser subjektives Zeitempfinden auch etwas mit der Anzahl der Bilder zutun. Dieser bestimmt in welcher Geschwindigkeit wir die Zeit wahr nehmen. Würden wir viel mehr Bilder in der gleichen Zeit aufnehmen können, müsste uns in derselben Zeit die Zeit viel langsamer vorkommen. Und naja wo ist dafür eigentlich dann der Maßstab? Denn ein anderer daneben würde sagen: Wieso? Es sind genau drei Minuten vergangen. Uns kämen sie aber dann womöglich doppelt so lang oder zehnmal so lange vor. Also irgendwo ist Zeit doch etwas höchst subjektives meine ich mal.


melden

Die Zeit

19.06.2011 um 03:03
@KleinerPimpf

Du hast Recht ..
Zeit ist immer eine subjektive Empfindung, und hat nur indirekt etwas mit der Uhrzeit zu tun.
Uhren sind dazu da um die Zeit überall einheitlich messen (ablesen) zu können.
Auf diese Weise werden wir praktisch alle in unserem Tagesablauf synchronisiert.


melden

Die Zeit

19.06.2011 um 03:37
Ist ja auch häufig so das wenn man auf was wartet, die Zeit ewig nicht rum geht, aber wehe man hat was vor und nur noch ne halbe Stunde zeit, dann dauert es sehr lange.

Beispiel: Man sitzt an der Haltestelle und hat den Bus verpasst, dauert zwanzig Minuten bis der Nächste kommt, sind lange zwanzig Minuten.

Oder:

Man will zu nem wichtigen Treffen und steht im Stau, dann gehen zwanzig Minuten viel zu schnell rum.

Obwohl man in beiden Fällen nichts macht, sich also nicht beschäftigt oder so.


melden

Die Zeit

19.06.2011 um 04:35
@swellcussed

Vielleicht entzieht sich der Begriff Zeit unserer Vorstellungskraft.
Was haben wir denn schon? Uhren und wir können den Zerfall von Atomen bestimmen aber reicht das aus? Man hat doch festgestellt das der Begriff Zeit im Universum keine große Bedeutung hat.Die Planeten selbst dehnen die Zeit im Weltall,um sich herum,wenn auch nur für Millisekunden.Jeder kann die Zeit anders wahrnehmen und jeder tut es auch.Was ist wenn wir auf eine Uhr starren und jede Sekunde genau beobachten wie sie vergeht aber es uns vorkommt als würde dieser Vorgang doppelt oder sogar dreifach so lange dauern? Während für jemand anderen die Zeit förmlich nur so davonrast.Wie könnte man das erklären oder jemanden Begreiflich machen? Manche Augenblicke erscheinen einem wie eine Ewigkeit...kann es nicht wirklich so sein? Das man die (eigene) Zeit beeinflusst? Nicht meßbar selbst mit einer Uhr.
Alles ziemlich weit hergeholt aber eine Zeit neben der Zeit...warum nicht? Wir wissen doch noch gar nichts!!!


melden

Die Zeit

19.06.2011 um 12:47
Bei uns auf Arbeit wars immer so, dass die Zeit von 12:00 bis Feierabend schneller umging. Wir erklärten uns das damit, dass sich der Zeiger dann ja nach unten bewegt und weniger Kraft braucht.


2x zitiertmelden

Die Zeit

19.06.2011 um 12:49
Zitat von MitterN8MitterN8 schrieb:dass sich der Zeiger dann ja nach unten bewegt und weniger Kraft braucht.
@MitterN8
Ahja....
Und was ist mit digitalen Uhren :D


melden