weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das globalisierte Altertum

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Globalisierung, Altertum, Altes Ägypten, Reichseinigung
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

07.07.2012 um 14:30
Hallo,

wollte (wieder mal) paar -Indizien- beschreiben, die zeigen sollen das die alten Ägypter und
die alten Südamerikaner von einander wussten und in Kontakt standen.


König Menes war einer der ersten Menschen der "die beiden Länder" (Oberägypten und Unterägypten) Vereinigte. Das ist bekannt. Es wird von seiten der Ägyptologen davon ausgegangen das -Oberägypten und Unterägypten- beides "Staaten" auf dem afrikanischen Kontinent waren und das es sich bei dieser Vereinigung um die Gründung der altägyptischen Civillisation handelt.


Wikipedia: Menes
Menes (altgriechisch Μῖνα), der als altägyptischer König (Pharao) um 3000 v. Chr. regiert haben soll, wird nach der späteren Überlieferung von der vermeintlichen Reichseinigung meist als Gründer der 1. Dynastie in der frühdynastischen Zeit genannt
Wikipedia: Reichseinigung_%28Ägypten%29
Die erste Reichseinigung von Ober- und Unterägypten wird zumeist Menes zugeschrieben, der als König um 2980 v. Chr. regierte. Als Gründer der 1. Dynastie in der frühdynastischen Zeit ist die Bewertung als „erster Reichseiniger“ jedoch unhistorisch, da sich bereits seine Vorgänger im Rahmen des Vereinigungsfestes als Herrscher von Ober- und Unterägypten verstanden. Die Bezeichnung von „Schemau“ für „Oberägypten“ und „Mehu“ für „Unterägypten“ ist bereits erstmals unter König Iri belegt.
Ich jedoch bin der Meinung, das es sich bei Oberägypten um den Nord-Süd amerikanischen Kontinent handelte und das Unterägypten die afrikanisch-eurasische Landmasse bezeichnete.
Das somit, als die "Reichseinigung" stattfand sich -nicht- zwei afrikanische Staaten vereinigten,
sondern das es sich dabei um eine globalisierung der Kontinente im Altertum handelt.


2b22ce Vereinigung der Laender Horus-Set

Vereinigung der beiden Länder, altes Ägypten (Horus & Seth)



-------


Diese Hieroglyphe zeigt das "Reichseinigungs-Symbol",

44px-Sematawy

es besteht aus den Hieroglyphen die Oberägypten und Unterägypten darstellen.

hiero M27 hiero M15


Man findet das Reichseinigungssymbol auch bei Hatschepsut, die eine riesige Schiffsflotte bessesen haben soll.


HatschepsutFlottePunt


------


Seth war ein Gott der alten Ägypter, ich sehe einen zusammenhang beim Seth-Tier und
beim Lama. Ich weiss natürlich das man viel sehen kann wenn man will,
doch finde ich die ähnlichkeit doch bemerkenswert.


150px-Set.svg

Wikipedia: Seth_%28Ägyptische_Mythologie%29

o11

Seth

Seth stehend


Wikipedia: Lama_%28Kamel%29


RhoenLama-wartet-darauf-dass-die-Wanderu

300px-Lama animal


Ausserdem ist das Lama ein "Kamel" und der Ursprungsort der heute uns bekannten
Kamele liegt auf dem amerikanischen Kontinent.


Wikipedia: Kamele



-------



Noch ein Indikator wäre die sehr ähnliche bauweise dieser beiden
Gebäude/Tempel. Eines steht in Afrika, das andere stand in Südamerika.


TemploMayor.jpeg

Wikipedia: Templo_Mayor
Templo Mayor, Südamerika.

11NilTa

Wikipedia: Tempel_von_Edfu
Horustempel, altes Ägypten.

Auch interessant ist die darstellung des -segelden- Horus,
auf einem Relief des Tempels in Edfu.

7559636



--------


Ebenso ein Indikator dafür das die alten Ägypter bereits von der kugelform des Planeten wussten ist dieses Schmuckstück...Es zeigt offensichtlich den Sternenhimmel,
den Planeten Erde, den Mond und die Sonne. Ich bin auch der Meinung,
das dieses Schmuckstückeine Darstellung eines sog. -geozentrischen- Weltbildes ist.


Brustschmuck mit SonnenbarkeKairo

Brustschmuck, altes Ägypten.



the-earth-screensaver

Erde.


------


Schade, das ich es nicht -besser- beschreiben/erklären/darstellen kann.


Ich -bitte- die :troll: sich zurück zu halten und wenn mir einer nun beschreiben will
das ich unrecht habe, das das Lama -kein- Sethtier ist, das ich falsch liege...
kann derjenige sich die Zeit gut sparen, indem er sich einen anderen Thread
zu seiner Unterhaltung sucht.


Sollte jemand Fragen ---zum Inhalt dieser These--- haben,
oder vielleicht sogar mehr wissen wollen, können wir
sehr gerne darüber reden.


Ich werde -versuchen- zum Thema "globalisierung im Altertum" noch einige
Dinge zu beschreiben und auch näher auf dieses thema eingehen.


Ps.
Nebenbei erwähnt, bevor mich einer löscht und mir nahelegt einen Blogg zu schreiben.
Bloggen ist zwar sehr lustig, aber es fehlt eben doch das Feedback.



Joe2


melden
Anzeige
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

07.07.2012 um 14:43
Drakon schrieb:Ebenso ein Indikator dafür das die alten Ägypter bereits von der kugelform des Planeten wussten ist dieses Schmuckstück...Es zeigt offensichtlich den Sternenhimmel,
den Planeten Erde, den Mond und die Sonne. Ich bin auch der Meinung,
das dieses Schmuckstückeine Darstellung eines sog. -geozentrischen- Weltbildes ist.
und inwieweit soll das jetzt etwas bezüglich dem geozentrischen weltbildes beweisen?


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

07.07.2012 um 18:15
old_sparky schrieb:und inwieweit soll das jetzt etwas bezüglich dem geozentrischen weltbildes beweisen?
Hallo,

erstmal von greifbaren Beweisen habe ich nichts geschrieben, -Indizien- die
für sich alleine genommen nichts erklären, aber in dem zusammenhang den
ich beschrieben habe eben zu der Erkentniss führen das die alten Ägypter
-vielleicht- doch mehr wussten als ihnen zugetraut wird.

Wenn man auf diesem Schmuckstück den Sternenhimmel erkennt,
die Sonne(-n.scheibe) auf der einen Seite, ebenso eine Mondsichel und
den Mond erkennt...dann -muss- es sich wohl um eine Darstellung des
damaligen -Weltbildes- handeln.

Somit, finde ich, ist es igendwie naheliegend -anzunehmen- das der
"blaue Stein" in der mitte des Brustschmuckes die Welt auf der
die Menschen leben darstellt. Also den Planeten Erde...blau..rund..


ta089e4 Brustschmuck mit SonnenbarkeKair


Vielleicht bringen die ägyptischen Hieroglyphen mehr Licht ins Dunkel.

Aus Hieroglyphen der sog. Gardiner-Liste;

Wikipedia: Gardiner-Liste


N1
hiero N1
Himmel
Determinativ (auch phonetisches Determinativ) und
Ideogramm für Himmel und die Göttin Nut
Wikipedia: Nut_%28Ägyptische_Mythologie%29
Nut ist in der ägyptischen Mythologie die Göttin des Himmels.
Sie symbolisiert das Firmament und wurde als die Mutter der
Gestirne angesehen.
nutgeb sbp


N14
hiero N14
Stern
Determinativ und Ideogramm für Stern
C9
hiero C9
gehörnte Göttin mit Sonnenscheibe
als Determinativ und als Ideogramm für die Göttin Hathor
N9
hiero N9
Neumond
N12b
N12b
Mondsichel
Determinativ für Mond.
H6
hiero H6
als Ideogramm: „Feder“
Als Phonogramm: „leer sein“
H5
hiero H5
Flügel
Determinativ für „Flügel“ und „fliegen“
M16
hiero M16
Papyrusbüschel
Determinativ für Unterägypten
M27
hiero M27
Sauergrasgewächs hinter einem Unterarm
Ideogramm für Oberägypten
S5
hiero S5
Doppelkorne
Determinativ für Doppelkrone von Ober- und Unterägypten
N33
hiero N33
Sandkorn
Determinativ für Sand, Mineral, Metallkorn, Gold, Kügelchen
ta13bd0 the-earth-screensaver


Wikipedia: Geozentrisches_Weltbild


220px-Tychonian system.svg
Weltsystem nach Tycho Brahe


Wie gesagt, schade...wenn ich einen höheren IQ (400) hätte könnte ich es vielleicht
auch so -beschreiben- das man es versteht..derzeit kann ich nur Hinweise liefern.
Sehe selbst nur die Schatten der Wahrheit.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

09.07.2012 um 01:06
Drakon schrieb:Seth war ein Gott der alten Ägypter, ich sehe einen zusammenhang beim Seth-Tier und
beim Lama.
da glaub ich eher an eine bisher nicht entdeckte ausgestorbende altweltkamelart.
ein aussterben durch jagd würde auch die mystifizierung erklären, ein paar überlieferungen über kunstgegenstände würden reichen um aus jagdbeute von früher ein mythisches gottwesen zu machen.
die darstelllungen sidn ja älter als die ägyptische kultur. und eine seltene ausgestorbende art zu übersehn ist nicht soo unwahrscheinlich.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

10.07.2012 um 22:25
Aus einem anderen Thread;
Och, ich könnte noch viel mehr schreiben. Wenn Du z.B. (aus Unkenntnis oder bewusster Täuschung) die Frontalansicht des Engangspylons eines ägyptischen Tempels mit einer "Luftaufnahme" des Modells eines Maya-Tempels vergleichst und gleichartigen Baustil reklamierst...
-Bewusst- täuschen, will ich niemanden.. ich versuche nur die gemeinsamkeiten
der "Gegebenheiten" zu finden. Ich hab ja die "Luftaufnahme" nicht hergestellt,
nur den Bezug zu den Ägyptischen Tempeln aufgezeigt.

Findest du denn nicht, das da -ähnlichkeiten- bestehen.?

220px-ScaleModelTemploMayor.JPG


images

Wenn man nun, -wie ich-, davon ausgeht das Horus als Vogelmensch eine
-personifikation- der in Ägypten lebenden Menschen war (da die Menschen dort eben m.M.n. fliegen konnten) und Seth als Lamamensch eine personifikation der in Südamerika lebenden Menschen darstellt.

Passt das doch irgendwie zusammen...mir fehlt leider der Grips um das in Worte zu fassen.


te16fcd t94e3ad 2b22ce Vereinigung der L
Wie erklärst du dir die 3000-4000 Jahre Zeitdifferenz?
Du meinst wahrscheinlich Tempolo Mayor und (Edfu) Tempel. mal sehen...

Wikipedia: Templo_Mayor
Der Templo Mayor wurde mehrmals vergrößert, im Jahre 1487
zum letzten Mal vor seiner Zerstörung.
Wikipedia: Tempel_von_Edfu

Der Tempel des „Horus von Edfu“ wurde im Zeitraum von 237 bis 57 v. Chr. erbaut.
Das ist -natürlich- ein sehr gutes Argument. Das kann ich mir (noch) nicht erklären.
Ne eigentlich Seth und Horus und deren Verbindung zu den Mayas. Die Maya und ihre Tempelkultur kommen erst im Mittelalter auf, die Götterfiguren der Ägypter sind aber schon viel früher da. Und naja was haben die Maya mit Lamas zu tun? Kannten die überhaupt Lamas?
Das meinte ich - Re scheint mal wieder einer von denen zu sein, die zwar
die Weltgeschichte neu schreiben wollen, aber keinen Schimmer von den
Kulturen selbst haben :)

Er vergleicht einen Eingangspylon mit einem kompletten Tempel...

Diesen Tempeltyp bauten die Ägypter seit Beginn des neuen Reichs, also ab ca. 1550 v. Chr.

Lamas gibts nur in den Anden, also bei den Inca, deren Reich so ab 1200 n. Chr. aufblühte..
Ich habe eigentlich (absichtlich) den oberen Teil des Tempolo Mayor,
mit dem Eingang verglichen. Der untere Teil des Tempolo, dachte ich,
ist eine darstellung des BenBen.
Einige ägyptische Anlagen sind so zerstört, dass die Pylone einzeln stehen geblieben sind,
z.B. in Karnak und Medinet Habu (1. Pylon). Viele Tempel haben auch mehrere Pylone die
zu speziellen Höfen führen. Gehört zum Grundwissen über ägyptische Tempel.
Ja, habe ich schon gesehn, das da mehrere Eingangspylone stehen und das
die zu verschiedenen Höfen führen. Muss darüber mal Nachdenken...


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

11.07.2012 um 19:26
@Spöckenkieke
Drakon schrieb:Ne eigentlich Seth und Horus und deren Verbindung zu den Mayas.
Die Maya und ihre Tempelkultur kommen erst im Mittelalter auf,
die Götterfiguren der Ägypter sind aber schon viel früher da.
Und naja was haben die Maya mit Lamas zu tun?
Kannten die überhaupt Lamas?
Oft wird von verschiedenen Forschen berichtet das sich die Hoch-Kulturen des Altertums
unabhängig voneinander entwickelt haben, besonders beim Pyramidenbau wird dies
beschrieben. Weil die Schifffahrt noch nicht so weit entwickelt war und ähnliches, das
könnte natürlich so gewesen sein, aber ich sehe immer wieder eine Art ...
-"globalisierung im Altertum"-


Du hast auf deiner Seite einen Interessanten Artikel über dieses Thema beschrieben,
nur ich finde das man das nicht soo eindeutig aufklären kann. Auch hier sehe ich das
ein Indiz für sich alleine genommen keine -neue- Erkenntnis bringt, aber die Summe
der Indizien zu einer neuen Sicht auf die Geschichte führen -könnte-.


Wikipedia: Altes_Ägypten
Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum. Der
ägyptische Name lautete Kemet und bedeutet in der Übersetzung „Schwarzes Land“.

Kemet bezeichnet das Delta des Nils und geht auf den schwarzen Schlamm zurück,
der nach der jährlichen Nilschwemme zurückblieb und eine fruchtbare Ernte garantierte.

Eine andere Bezeichnung für das Land des Altertums war „Ta meri“ (T3 mrj),
was mit geliebtes Land übersetzt wird

Vorgeschichte: vor 4000 v. Chr.

Prädynastische Zeit: ca. 4000–3032 v. Chr.

Frühdynastische Zeit: ca. 3032–2707 v. Chr. 1. bis 2. Dynastie

Altes Reich: ca. 2707–2216 v. Chr. 3. bis 6. Dynastie
Wikipedia: Maya
Frühe Präklassik (ca. 3000–900 v. Chr.)

In der frühen Vorklassik kommt es am Ende der Archaischen Periode zu ersten dauerhaften Siedlungen und zur Entwicklung von Landwirtschaft im Mayagebiet.

Erste den Maya zugerechnete archäologische Funde aus Cuello (Belize) werden auf etwa
2000 v. Chr. datiert.

Von diesem Ursprungsort aus wird eine Aufspaltung und Bewegung nach Norden (Golf von Mexiko) angenommen. In Copán (Honduras) siedelten Jäger um ca. 1100 v. Chr. Ebenfalls in der Frühen Vorklassik wurde Lamanai gegründet, das mit einer permanenten Besiedlungszeit von etwa 3000 Jahren zu den am längsten genutzten Mayastädten gehört. Ca. 1000 v. Chr. wurde Cahal Pech besiedelt und blieb es bis ca. 700 n. Chr.
Wikipedia: Mayakalender
So fällt das Datum 13.0.0.0.0 im Jahre 3114 v. Chr.
was ist der maya kalender

maya-kalender



Geht man wie ich davon aus, das alle weltweit entdeckten Grabhügel und
pyramidenförmige Bauwerke einen kulturellen Ursprung haben, ergibt das
Bild des Mayakalenders einen "neuen" Sinn.


Aber "ähnliches" auch hier .. ;

Wikipedia: Babylonisches_Weltbild
Das Babylonische Weltbild wird auf der vermutlich aus Sippar stammenden Tontafel aus spätbabylonischer Zeit dargestellt, die auf 700-500 v. Chr. datiert wird
Den Babyloniern waren das Obere und das Untere Meer bekannt, seit den assyrischen Feldzügen nach Urartu auch der Vansee/Urmiasee (Meer von Nairi) sowie nach der Eroberung Ägyptens das Rote Meer.
220px-Baylonianmaps.JPG

Wobei man auch hier eine -andere- interpretation hat, als ich angebe.
Ich meine das die Babylonier, nach der Eroberung, auch wissen raubten.



Wikipedia: Oberägypten
In der prädynastischen Periode der ägyptischen Geschichte (bis ca. 3100 v. Chr.) bildeten sich zunächst mit Ober- und Unterägypten zwei Königreiche, welche durch Pharao Menes zum ägyptischen Reich unter oberägyptischer Herrschaft vereinigt wurden, womit die dynastische Periode der ägyptischen Geschichte (Altes Reich) begann.

Der oberste Gott Oberägyptens war Seth.

Ta-schemau....---Schmales Land--
Wikipedia: Mittelamerika

220px-MiddleAmerica-pol








http://www.palaeoseti.de/lib/exe/fetch.php/afrika/vulptures.jpg?w=300






Auf deiner Seite beschreibst du das auf der Prunkpalette, kein Thruthahn abgebildet ist,
sondern ein afrikanisches Reebhuhn und das ein Thruthhan ganz anders aussieht als auf der Palette. Kann stimmen, muss aber nicht...

Wikipedia: Truthahn

300px-Wild turkey eastern us


Wikipedia: Vikunja
Das Vikunja (Vicugna vicugna) ist die einzige Art der Gattung Vicugna und
gehört zur Familie der Kamele. Es --ähnelt-- dem Guanako, ist aber
kleiner und schlanker.

Domestikation

Die klassische Lehrmeinung war einst, dass das Vikunja nie domestiziert wurde und
dass Lama und Alpaka vom Guanako abstammen. Heute gibt es allerdings überraschende DNA-Untersuchungsbefunde, die darauf hindeuten, dass das Alpaka vom Vikunja abstammen könnte. Da Alpakas, Lamas, Guanakos und Vikunjas untereinander fruchtbar sind und sich die Linien oft miteinander vermischt haben,
800px-Vikunjas
Vikunjas im Zoo Zürich

Wikipedia: Kamele
Die Kamele (Camelidae) sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Paarhufer (Artiodactyla), innerhalb derer sie die einzige rezente Familie der Unterordnung der Schwielensohler (Tylopoda) darstellen. Sie lassen sich in zwei Gruppen unterteilen. Die erste Gruppe bilden die Altweltkamele (Camelus) mit dem Dromedar oder Einhöckrigem Kamel und dem Trampeltier oder Zweihöckrigem Kamel. Die zweite Gruppe umfasst die Neuweltkamele mit den Gattungen Lama (Lama) und Vikunja (Vicugna).
800px-Camelid locations and migration


Wikipedia: Lama_%28Kamel%29
Geschichte

Die Domestizierung des Lamas erfolgte wahrscheinlich bereits im dritten Jahrtausend vor Christus.

Es wird allgemein angenommen, dass das Guanako der Vorfahr des Lamas ist. Allerdings gibt es auch Theorien, nach denen das Lama immer eine eigene Spezies war, die heute in freier Wildbahn ausgestorben sei.

Die Ursprünge des Lamas lassen sich vielleicht nie nachvollziehen, da die heutigen Populationen fast alle mit Guanakos, Alpakas und Vikunjas vermischt sind, die alle untereinander fruchtbar sind.

Alle Zivilisationen des Andenraums nutzten das Lama. Es diente vor allem als Lasttier – auf dem amerikanischen Doppelkontinent wurde kein anderes Tier zu diesem Zweck domestiziert.
300px-Lama animal

250px-Distrubutions of llamas in 1520 an

Besonders zu beachten wären die "eckigen" Ohren, die -kein- anderes Tier hat.

Wikipedia: Seth_%28Ägyptische_Mythologie%29
Darstellung als Seth-Tier

Anfangs wurde dieses Tier stehend dargestellt, in späteren Abbildungen jedoch meist in sitzender oder kauernder Haltung. Das Seth-Tier hatte eine lange, gebogene Schnauze, aufrecht stehende, oben eckig beschnittene Ohren sowie einen erhobenen
150px-Set.svg



In -diesem- -zusamenhang- nocheinmal zu :

Wikipedia: Skorpion_II.
Skorpion II. war ein altägyptischer Herrscher (Pharao) der prädynastischen Zeit (0. Dynastie), welcher etwa -um- 3100 v. Chr. regierte. Ägyptologen schließen nicht aus, dass Skorpion II. zu jenen Königen gehörte, die eine vorübergehend regionale Einigung erwirken konnten.

Es bleibt jedoch unklar, welche Gebiete eventuell durch Skorpion II. vereint wurden.
220px-Skorpionkeule


220px-Whole world - land and oceans



Wie gesagt ich kann nur auf die gemeinsamkeiten hindeuten, aber echte Beweise
habe ich nicht. Vielleicht werden neue Techniken zB. DNA Analysen zu neuen Erkenntnissen
führen. Bin leider nur ein einfacher Mensch, kein Genie und es gibt sooo viel "Geschichte"
die man berücksichtigen muss..wer soll das nur alles unter einen "Hut" kriegen.






Joe


melden

Das globalisierte Altertum

11.07.2012 um 19:56
@Drakon
Du hast immer noch nicht erklärt, was sie Maya mit den Lamas zu tun hatten.
Übrigens ist das kein Mayakalender was du da oben angebildet hast sondern ein verunstalteter Sonnenstein der Aztheken.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

11.07.2012 um 22:11
@Spöckenkieke

Danke, für die Aufklärung. Habe einfach Mayakalender eingegeben und
es kam das Bild, da es in meine These passte nahm ich es somit an..
Ach ja, Tempolo Mayor ebenfalls Atzteken nicht Maya.


Muss -zugeben- das ich bez. Maya und "Kamel" nichts entdecken konnte,
gehe aber davon aus das sie dieses Tier kannten. Da die Kamele in Nordamerika
entstanden und sich dann auch richtung Südamerika verbreiteten, also durch Mittelamerika wanderten.

Hat man den nichts gefunden, Knochen oder ähnliches..?
Spöckenkieke vertsehe mich nicht falsch, ich weiss auch fast nichts und
könnte gut Hilfe brauchen.


t7f32ec was ist der maya kalender


Gut, erkläre du mir wie eine Abbildung des Atzteken "Sonnensteins",
ich bezweifle das dieser Stein die Sonne darstellt, eher das Weltbild
der Atzteken zu den Babyloniern kommt.


t802e8e 220px-Baylonianmaps.JPG


Ok. nehme ich eben dieses Maya Zodiac Bild

80px-Mayan Zodiac Circle


----------


Neues Beispiel (Indiz):




Wikipedia: Neolithische_Revolution





Wikipedia: Getreide

Wikipedia: Einkorn

Wikipedia: Emmer_%28Getreide%29

Wikipedia: Weizen

Wikipedia: Mais

Wikipedia: Teosinte





.. auch wenn ich mich wiederhole (und du das verneinst) ;


Wikipedia: Skorpion_II.

001739 SkorpionkeulePlanet Erde


sowie..


Wikipedia: Triptolemos
Triptolemos (griechisch Τριπτόλεμος) ist in der griechischen Mythologie der Verbreiter des Ackerbaues und der Kultur überhaupt.

..ursprünglich als ein bärtiger, erwachsener Mann, auf einem Wagen stehend mit
Ährenkranz und Ährenbündel geschmückt dargestellt

Triptolemos von Demeter mit Ähren beschenkt, im Ackerbau unterwiesen und ausgesandt,
den Menschen den Getreideanbau zu lehren.

Er fuhr auf einem mit Drachen bespannten Wagen über die ganze Erde dahin und streute Getreidesamen aus

In Eleusis gab es auch einen Tempel des Triptolemos und auf dem Raron pedion, dem Feld des Raros, auf dem erstmals das heilige Korn der Demeter ausgesät wurde
220px-Triptolemos Kore Louvre G452 full

220px-Triptolemos Louvre G187



...könnte es -da- einen zusammenhang geben ?


Nur würde das den Beginn der Hochkulturen sehr viel weiter zurück datieren.

Vielleicht doch, Manethos beschreibung;


Wikipedia: Aegyptiaca_%28Manetho%29


Aaach, ich brauch mehr Gehirnmasse....wenns so weitergeht
werde ich anfangen mir den kopf abzubinden um einen Conehead
zu bekommen. ;) Vielleicht bringt das ja die nötige Intelligenz.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 10:43
@Spöckenkieke
joe2 schrieb:
Gut, erkläre du mir wie eine Abbildung des Atzteken "Sonnensteins",
ich bezweifle das dieser Stein die Sonne darstellt, eher das Weltbild
der Atzteken zu den Babyloniern kommt.


spöckenkieke schrieb:
Warum glaubst du, dass das zu den Babyloniern gekommen ist? Nur weil das ne runde Form hat? Der azthekische Sonnenstein ist auch nicht wirklich ein Kalender, sondern eine Skulptur, die alle Tage darstellt.
Das babylonische Teil ist eine Landkarte.


joe2 schrieb:
Ok. nehme ich eben dieses Maya Zodiac Bild


spöckenkieke schrieb:
Welches auch nur der Fantasie entspringt. Nimm doch einen echten Mayakalender.

t435013 1256785846207

joe2 schrieb:
..könnte es -da- einen zusammenhang geben ?


spöckenkieke schrieb:
Du erklärst irgendwie immer noch nicht, wo du da Zusammenhänge siehst. Schon alleine zeitlich.
Bitte keine unnötigen Bilder, die gar nichts mit dem thema zu tun haben.
Zufällig mit dem falschen Fuss aufgestanden.. das wird schon.
Der Tag ist Jung.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 11:34
@Spöckenkieke

Ich -muss- echt -zugeben- das Zeitangaben überhaupt nicht zusammenpassen.


Wikipedia: Babylonier
Um 1831 v. Chr. befreiten sich die aus Palästina eingedrungenen amoritischen Stämme von der Oberherrschaft Isins und gründeten das altbabylonische Reich.
Wikipedia: Babylonisches_Weltbild

320px-BabylonianWorldMap2

1. Berg (šá-du-ú)
2. Stadt (uru)
3. Urartu (ú-ra-áš-tu)
4. Assyrien (kuraš+šurki)
5. Dēr
6. ?
7. Sumpf (ap-pa-ru)
8. Elam (šuša)
9. Kanal (bit-qu)
10. Bit Jakin
11. Stadt (uru)
12. Habban
13. Babylon (tin.tirki) mit dem Euphrat

14 — 17. Ozean (bitteres Wasser, (idmar-ra-tum)

18 — 22. Mythologische Gegenstände
23 — 25 nicht beschrieben
----------


Wikipedia: Azteken
Die Azteken (von Nahuatl aztecatl, deutsch etwa „jemand, der aus Aztlán kommt“) waren eine mesoamerikanische Kultur, die zwischen dem 14. und dem frühen 16. Jahrhundert existierte.

Nach der Legende wanderten die Azteken im 14. Jahrhundert von einem Ort im Norden namens Aztlán zum Texcoco-See in Zentralmexiko, angeführt von ihrem Gott Huitzilopochtli.
azteken

Wikipedia: Aztl
Aztlán ist nach der Legende die ursprüngliche Heimat der Azteken. Die Azteken bezeichneten sich selbst üblicherweise als Mexica, aber in Bezug auf ihre Herkunft nannten sie sich Azteca (Singular: Aztecatl), „die aus Aztlán“. Aztlán wurde beschrieben als Insel in einem See. Von dort aus sollen die Azteken, angeführt von ihrem Gott Huitzilopochtli, zum Tal von Mexiko gewandert sein, wo sie auf einer Insel im Texcoco-See die Stadt Tenochtitlán gründeten.

Autoren wie Ignatius Donnelly meinten gar, dass es sich bei Aztlán um den
mythischen Kontinent Atlantis handelt.
300px-Tira-1


-----


Wikipedia: Aztekischer_Dreibund

400px-Codex Osuna Triple Alliance.JPG




Wikipedia: Reichseinigung_%28Ägypten%29

hiero M27 44px-Sematawy hiero M15

250px-Ramesseum Reichseiniger.PNG



Ich weiss nicht, wie das zusammenpassen soll, es liegen tatsächlich
(anscheinend & angeblich) jahrhunderte zwischen diesen Menschen und
doch bleibt eine gewisse ähnlichkeit.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 12:08
Was ist -das- denn ??? Sehe ich zum ersten mal...

amer8-1
Mayan relief at Tikal in Guatemala, discovered by Teobert Maler. It was taken to Berlin, but disappeared during the second world war. It may portray the events that caused the Maya’s ancestors to flee their legendary homeland of Aztlán or Tulan (both mean ‘place of reeds’). It shows an erupting volcano sinking into the ocean, a crumbling temple-pyramid, the creation of tidal waves, someone fleeing in a boat, and a person drowning.

David Pratt
May 2009, Aug 2011
http://www.davidpratt.info/americas2.htm




Wikipedia: Tikal
Tikal ist eine antike Stadt der Maya in den Regenwäldern des Petén im nördlichen Guatemala. Sie war eine der bedeutendsten Städte der klassischen Maya-Periode (3. bis 9. Jahrhundert) und ist eine der am besten erforschten Maya-Städte. Die ersten Siedlungsspuren reichen ins frühe 1. Jahrtausend v. Chr. zurück.

Der historische Name Tikals lautete vermutlich Mutal, wobei die Emblemglyphe ein zusammengeknotetes Bündel darstellt. Die genaue Übersetzung ist unklar, eventuell lässt es sich mit „Blume“ übersetzen. Die früheste Besiedelung Tikals fand ungefähr um 900 v. Chr. statt, was anhand von Keramikfunden festgestellt wurde.
@Spöckenkieke

..ist das auch nur eine -moderne- "fantasy" darstellung??? (Ich weiss es nicht)

557px-Tikal Alt5


melden

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 14:49
Es ist zwar einerseits schön, dass sich jemand für antike Kulturen offenbar sehr begeistern kann, jedoch zeigst Du gerade eine herzzerreissende Unkenntnis.

Allein die Einstiegsbehauptung ist völlig abstrus. Oberägypten ist das südliche Niltal und als südlicher Landesteil von den Ägyptern seit der frühdynastischen Zeit in ihr geographisches Konzept aufgenommen worden, wie zahllose Quellen belegen. Seth ist in Deiner Darstellung als "Herr von Nubti (Ombos)" bezeichnet, einem Ort der nahe Ballas in Oberägypten identifiziert werden konnte und demzufolge erwiesenermassen nicht in Südamerika liegt.

Das nur mal so zum Anfang..


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 15:31
playmobil schrieb:zeigst Du gerade eine herzzerreissende Unkenntnis.
Ja-a, ich kenne natürlich die herkömmliche Beschreibung...
Oberägypten (südlicher Teil) Unterägypten (Nildelta) usw.
Diese haben sich "vereinigt usw. das ist mir bekannt.
playmobil schrieb:Seth ist in Deiner Darstellung als "Herr von Nubti (Ombos)" bezeichnet
welche darstellung meinst du ??


melden

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 16:11
Offenbar kennst Du dies eben nicht. Von welchen "Beschreibungen" sprichst Du? was sind für Dich Beschreibungen? Weisst Du überhaupt, was eine Quelle ist?

Nochmal langsam:
Es gibt zahllose altägyptische Quellen, in denen die Städte Oberägyptens namentlich aufgezählt werden. Unter dem Label "Oberägypten". Städte, die heute noch einwandfrei lokaliserbar sind. Wie zB Ombos. Klarer widerlegen kann mn Dich ja nun echt nicht.
Deine Idee geht nicht auf.

Deine erste Abbildung, ist gemeint, die Seth und Horus beim Vereinigen der beiden Länder zeigt. Seth ist dort der Herr von Ombos. Ombos liegt in Oberägypten.
Mehr braucht man dazu nun wirklich nicht zu sagen

PS:_ Die Sonne in der Sonnenbarke ist nicht die Erde.

Informiere Dich bitte dringend über die basics!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 16:30
Drakon schrieb:Bitte keine unnötigen Bilder, die gar nichts mit dem thema zu tun haben.
Darum bitten wir dich schon seid du dich noch Re der Inka genannt hast, aber das hat dich noch nie gejuckt. Warum dürfen wir nicht auch einfach irgendwelche Bilder posten???
Drakon schrieb:..ist das auch nur eine -moderne- "fantasy" darstellung??? (Ich weiss es nicht)
Nö aber kein Kalender.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 16:50
Na komm, @Spöckenkieke ich poste -immer- nur Bilder die im
zusammenhang mit dem Thread stehen und dem thema stehen,
aber keine ...frisbees, oder Smileyscheiben und vergleiche diese
mit der Mondfähre...


Ok. es ist ----kein--- Kalender, aber ein Antikes Maya Artefakt.


Von dir kommt immer nur ..blabla. Du gehst auf kein indiz ein
das ich dir aufzeige, sondern willst nur meine Fehler aufdecken..Sherlock.


Jaaaaa lieber Leo , ich habe mich mal -Re der Inka- genannt, aber
habe den Namen wechsel, weil die Interpretation zu viel verlangt war.
Ich habe mich auch joe1 genannt -und- auch mal dracco..und nu?


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 17:38
@playmobil
playmobil schrieb:PS:_ Die Sonne in der Sonnenbarke ist nicht die Erde
Tja ..und -wo- ist dann die Erde, auf diesem Schmuckstück?

t07a37f ta089e4 Brustschmuck mit Sonnenb

Eine -blaue- Sonne, klar doch.

Die -Sonne-, mein Freund, ist (wie ich bereits beschrieben habe),
zwischen den Hörnern der Hathor zu finden. (Göttin linke Seite).

Das was du hier siehst ist , nichts anderes, als dies;

images

Sonne, Mond und Sterne..alle hab ich gerne,
nur ich steh mit beiden Beinen auf der Erde.

-------------


Ich könnte dir ja auch genau erklären -was- das Relief zeigt
(ohne die fehlerhaften interpretationen/--beschreibungen-- der Schulwissenschaft),
aber dich interessiert es eh nicht, also spare ich mir das...

Wenn man nicht mal zwischen einem Brot und
einer Eierschale unterscheiden kann,
nicht mal weiss was der Djetpfeiler darstellt,
erübrigt sich weiteres.


images

vereinig-hor-seth


melden

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 18:21
Drakon schrieb:Ich habe mich auch joe1 genannt -und- auch mal dracco..und nu?
Nichts dazugelernt.
Drakon schrieb:zusammenhang mit dem Thread stehen und dem thema stehen,
Dann erkläre doch endlich mal den Zusammenhang. Bis jetzt sehe ich nur, dass du optisch ähnliche Bilder postest, eben alles was rund ist, was genau so auf die Frisbee oder den Smiley passt. Solange du nicht erklären kannst warum du bestimmte Dinge auswählst müssen wir davon ausgehen, dass du es nur nach optischer Ähnlichkeit machst und damit gehören auch die Smileys dazu.


melden
Drakon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 18:35
Spöckenkieke schrieb:...nur nach optischer Ähnlichkeit machst
Da du das schreibst, hast du eben nicht -richtig- aufgepasst...
macht mir nichts aus. Ich habe Zeit. :D


Hast du deine Seite denn schon überarbeitet, bezüglich Vikunja (Vicugna vicugna) und Guanako,
sowie Thruthahn zur Thruthenne ;). Nicht ??, aber anderen vorwerfen nicht lernbereit zu sein...

:P


melden
Anzeige

Das globalisierte Altertum

12.07.2012 um 18:39
Drakon schrieb:Da du das schreibst, hast du eben nicht -richtig- aufgepasst...
macht mir nichts aus. Ich habe Zeit.
Du könntest ja dahin linken, wo du erklärst, welche Gemeinsamkeiten du noch erkannt hast, außerhalb der optischen Ähnlichkeit.
Drakon schrieb:Hast du deine Seite denn schon überarbeitet, bezüglich Vikunja (Vicugna vicugna) und Guanako,
sowie Thruthahn zur Thruthenne ;)
Mit welcher Begründung?


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden