weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

464 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimawandel

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 03:16
Servus zusammen,

ich würde gerne einen Thread aufmachen, um speziell über die möglichen Konsequenzen eines Klimawandels diskutieren zu können. Es gibt bereits ein paar Threads über den Klimawandel und die Hintergründe an sich, aber nach meinem Gefühl verrennen sich diese oft in Grundsätzlichkeiten; konkrete Überlegungen über die Probleme und Möglichkeiten der Zukunft gehen da eher unter.

Mir ist bewusst, dass viele von euch nicht an einen Klimawandel oder an einen menschlichen Anteil daran glauben - und ihr könnt auch gerne hier darüber diskutieren oder Fragen stellen.

Auch ich habe bei einigen Prognosen große Zweifel und bin grundsätzlich immer skeptisch eingestellt. Aber die Hauptrichtung des Threads sollte nach Möglichkeit die Frage behandeln, wie die Welt in 50, 100 oder mehr Jahren aussehen wird.

------

Ich will mit einer kleinen Beispiel-Überlegung anfangen:

Nehmen wir einmal an, die Erde würde sich bis 2100 um 3°C erwärmen. Dies entspricht in etwa dem Durchschnitt der meisten aktuellen Prognosen, die in der Fachliteratur erscheinen.

Da dies eine globale Größe ist und sich Landmassen deutlich stärker erwärmen als Ozeane, und höhere Breiten stärker als welche in Äquatornähe, müsste man bei globalen 3°C mit 5°C Erwärmung in Deutschland rechnen.

5°C entsprechen laut Klimadiagramm ziemlich genau dem Unterschied zwischen Berlin und Rom.

Wenn man einmal andere Klimafaktoren kurz außer Acht lässt, haben wir hier in 100 Jahren also das Klima wie in Mittelitalien - ein Gedanken, der sich erst einmal gar nicht so schlecht anhört. Schön warme Sommer, nicht zu heiß, Dolce Vita an der Nordsee :)

Der Temperaturunterschied scheint gar nicht mal so sehr das Problem zu sein, sondern eher der Weg dahin. Rechnen wir mal weiter.

Zwischen Berlin und Rom sind etwa 1200 km.

1200 km in 100 Jahren entspricht 12 km pro Jahr - die Geschwindigkeit, mit der die Klimazonen nach Norden wandern.

Wenn ein Organismus gerne in der gleichen Klimazone bleiben will, muss er sich also im Schnitt mit dieser Geschwindigkeit bewegen können.

Für einen Menschen oder manche Tiere dürfte das kein großes Problem sein, aber für einen Baum? Ein Apfelbaum z. B. kann sich nur "bewegen" indem sich die nachfolgende Generation an Apfelbäumen an einem anderen Ort fortpflanzt. Ein Apfel fällt aber nicht weit vom Stamm, diesmal wörtlich.

Und wenn man bedenkt, dass ein Apfelbaum vielleicht erst nach 10 Jahren geschlechtsreif ist, muss er bereits 120 km zwischen zwei Generationen überbrücken - ist das überhaupt möglich?

Mein ausgedachtes Beispiel ist vielleicht etwas krude, aber ich hoffe, dass der wesentliche Punkt verstanden ist - in 100 Jahren werden wir es hier wahrscheinlich so warm wie in Mittelitalien haben - aber ohne die italienische Vegetation vor Ort ist es fraglich, wie die Landschaft aussehen wird.

Ich hatte mal versucht, das etwas besser zu recherchieren, aber man findet wild voneinander abweichende Schätzungen, was die Überlebenswahrscheinlichkeiten der Flora und Fauna angeht. Manche sagen, es wird nahezu nichts dort bleiben, wo es einmal war - d.h. unsere heimische Natur finden wir dann nur noch in Skandinavien, und auf dem Weg dorthin sind zwei Drittel davon ausgestorben.

----

Gut, das war erst einmal ein Beispiel. Vielleicht fällt euch auch noch was ein.

Ein paar Ideen zur Diskussion in den Raum gestellt... (das soll kein Fragebogen sein! :D)
  • Angenommen, die Erde erwärmt sich tatsächlich um mehrere Grad in den nächsten 100 Jahren - welche Konsequenz seht ihr als am schlimmsten? (Meeresspiegel, Unwetter, Versauerung der Meere, Hitze an sich - oder sekundäre Konsequenzen; globale Sicherheit, Nahrungsversorgung)
  • Was ist wichtiger - vorbeugender Klimaschutz oder nachträgliche Anpassung?
  • Könnten manche Länder durch den Klimawandel profitieren? z. B. Deutschland?
  • Wie sehr macht ihr euch Gedanken über eure eigene Zukunft oder die eurer Kinder?
  • Welche Techniken und Energieformen seht ihr als am zukunftsträchtigsten?
  • Welche noch unbekannten Faktoren müssen unbedingt besser erforscht werden? (Methan in Permafrostböden, Rolle der Wolken, Sonne, etc.)
  • Was haltet ihr von der aktuellen Debatte? Wird sie bald vorbei sein oder ewig so weitergehen?


melden
Anzeige
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 12:11
man kann es nicht mehr ändern, wahnsinn, der mensch hat soviel kaput gemacht, da werden sich zuküftige generationen bedanken hahah :D und die industrie pumpt weiter scheisse in die luft...
das is so krass das man nur zukucken kann und lachen... :)


du hast vergessen dass das öl alle geht, und das trinkwasser auch, es werden böse kriege geführt und am ende is die nahrungskette der tierwelt gef... und dann ja dann wird der mensch das einziegste essen was noch da ist...menschenfleisch


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 13:04
@chen

Angenommen, die Erde erwärmt sich tatsächlich um mehrere Grad in den nächsten 100 Jahren - welche Konsequenz seht ihr als am schlimmsten?

Tja da denke ich an den Meeresspiegelanstieg zumindest für den Menschen, denn es wohnen wirklich viele Menschen direkt am Meer. Da könnnen sogar einige Länder ganz untergehen. Allerdings würde dannn eine Temperaturerhöhung von druchschnittlich 3°C da noch nicht viel verändern, mal ausgenommen von der thermischen Ausdehnung des Meeres.

Ansonsten sind für ärmere Gegenden sicherlich Stürme und Naturkatstrophen jeglicher Art immer eine große Gefahr gewesen. Reichere Menschen können sich sicherlich eher sowas "leisten", zumindest wird nicht unbedingt ihre ganze Welt zerstört...

Versauerung der Meere würde ich jetzt nicht zum Klimawandel dazu zählen, das ist eher ein Umweltpolitisches Problem.

Ansonsten für unsere Versorgung würden sicherlich Trockenheiten oder Änderung in den Meeresströmungen einige Folgen haben.


Was ist wichtiger - vorbeugender Klimaschutz oder nachträgliche Anpassung?

Tja Umweltschutz ist Klimaschutz, egal ob vorbeugend oder nachträglich.


Könnten manche Länder durch den Klimawandel profitieren? z. B. Deutschland?

Länder würde ich nicht sagen eher... reiche.... Schau dir doch an was Gewerbe-Politisch z.B. bei starken El Nino Jahren in Südamerika passiert z.B. beim Fischfang.... Was machen die großen Konzerne, wenn sie weniger Fisch (für den gleichen Preis wie in Fischreichen Jahren!!!) bekommen können. Sie erhöhen die Margen so lange bis wieder Geld in ihre Taschen fließt, während die armen kleinen Fischer verhungern.


Welche Techniken und Energieformen seht ihr als am zukunftsträchtigsten?

Tja ich finde ja, dass man mehr mit Geothermie arbeiten sollte, was in gewissen Regionen natürlich besser geht... allerdings mit der richtigen Technik überall... der Preis ist halt sehr hoch. Dafür würde uns die Energie nicht so leicht ausgehn.


Welche noch unbekannten Faktoren müssen unbedingt besser erforscht werden?

Na wer das Klima verstehen will, muss alle Zusammenhänge kennen... Das geht von extraterrestrischen Phänomenen bis hin zu Umweltverschmutzung.... eigentlich alles was auf der Erde passiert (geologisch und umwelttechnich gesehen) beeinflusst unser Klima in die ein oder andere Weise..


Was haltet ihr von der aktuellen Debatte? Wird sie bald vorbei sein oder ewig so weitergehen?

Tja was soll man dazu noch sagen... Wenn CO² schon von einigen Ländern als Giftgas deklariert wird.... die reden doch eh nur drum herum und Beschlüsse.. tja Beschlüsse werden ja nie gefasst... Ich denke es muss etwas graviernedes passieren, damit wirklich mal was passiert.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 13:24
chen schrieb:Was ist wichtiger - vorbeugender Klimaschutz oder nachträgliche Anpassung?
Vorbeugend, man muss die Symptome vorher bekämpfen, bevor die "Krankheit" aussbricht.
chen schrieb:Welche Techniken und Energieformen seht ihr als am zukunftsträchtigsten?
Am besten sind die erneuerbare Energie, da stecken wir noch in den Kinderschuhe, dort muss mehr gearbeitet werden und geforscht.
chen schrieb:Was haltet ihr von der aktuellen Debatte? Wird sie bald vorbei sein oder ewig so weitergehen?
Nicht viel, nur grosses Blabla.
Es kann nicht sein, wie in der Schweiz mit den Vorschriften, wegen dem CO 2, wenn andere Länder, z. B. Italien nicht daran hält.
Da müsste es schon Weltweit die gleichen Vorschriften haben und auch umgesetzt werden, alles andere ist Mist.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 13:29
@chen wandel ist fortschritt, und fortschritt ist gut, also ist der klimawandel gut...


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 13:37
@25h.nox leider war das klima für die menschliche entwicklung perfekt. es wird nie wieder so sein wie es war


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 13:38
@empty77 wir leben nicht mehr auf bäumen, und das klima hat sich in der zeit der menschenentwicklung öfters mal verändert...


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 13:57
@25h.nox ja das klima wurde menschen freundlicher darum sind wir auch von den bäumen geklätert, bis auf die eiszeit war alles normal, jetze wirds wärmer wie zu dinosaurier zeiten, diese 4 klima zonen, wie wüste, regenwald, nord und südpol und soweiter, das wirds nicht mehr geben, diese 4 klima zonen haben die welt im gleich geweicht gehalten, die polekapen verschieben sich, super vulkane können ausbrechen und dann is es jahrhunderte lang dunkel, da wächst kein grass mehr..


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 14:01
empty77 schrieb:bis auf die eiszeit war alles normal
und eiszeiten sind nicht normal?
empty77 schrieb:diese 4 klima zonen, wie wüste, regenwald, nord und südpol und soweiter, das wirds nicht mehr geben
ich sehe dein grudnwissen ist äußerst bescheiden, wieso willst du hier mitdiskutieren? ab in den esobereich oder ab in die bib und lernen... 4 klimazonen, sind wir im 18ten jahrhundert?
empty77 schrieb:diese 4 klima zonen haben die welt im gleich geweicht gehalten, die polekapen verschieben sich, super vulkane können ausbrechen und dann is es jahrhunderte lang dunkel, da wächst kein grass mehr..
ich denke das eis schmilzt... aber wenns sich nur verschiebt ist das ja kein großes problem oder? und wie hat das klima auswirkungen auf den vulkanismus?


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 14:07
http://www.n-tv.de/wissen/Tiere-wandern-zu-langsam-article6285696.html

Hier steht das viele Tierarten durch diesen Klimawandel bedroht sind - weil sie zu langsam sind
Also der Apfelbaum steht da nicht alleine gegenüber... @chen


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 14:15
@25h.nox durch die eizeit hat sich das weltklima abgekühlt, und es gab trinkwasser ohne ende.

http://www.m-forkel.de/klima/klimazonen2.html

doch wenn sich die pole verschieben dann kommen die tiere die drauf angewiesen sind nicht mehr kla, die ganze technik muss wegen dem wechsel des magnet feldes geändert werden, wenn russland auf einmal der südpole ist und new york der nordpole, dann is das nicht schlimm?? wenn es keine pole mit eis gibt ist es nicht schlimm? wenn es keine regenwälder und wüsten mehr gibt, ist es nicht schlimm??
jedenfall is polekapen verschiebung nicht soooo schlimm aber wenn es von jetze auf gleich geht dann sind wir am arsch..ausserdem ballert die sonne süber stürme auf uns, die sind auch nicht feierlich,
da kommt einiges zusammen.
super vulkan ausbrüche haben eine periode und die ist überfählig, durch erdbeben wird sowas ausgelöst, das wird noch gut knallen denk ich mir...

ich denk mir das nich aus, ich habs in dokus gesehn.. hab das im kopf aber ich kanns nich gut erklären, naja is mir auch scheiss egal weil ich nicht der menschenretter bin und andere therapiere, muss jeder selber sehn sein arsch zu retten,

eins weiss ich das es viel schlimmer wird und schneller geht als "die" uns sagen. kuck mal die bien sind auch am aussterben, ohne bienen gibs kein obst, getreide und sonst was, es gibt so viel was sich jetze gerade ändert, die natürlichen rohstoffe sind fast alle, das trinkwasser is fast alle, wenn uns das eine nicht killt dann das andere...


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 14:28
@empty77
empty77 schrieb:doch wenn sich die pole verschieben dann kommen die tiere die drauf angewiesen sind nicht mehr kla,
Die letzten paar mal sind die damit klargekommen.
empty77 schrieb:die ganze technik muss wegen dem wechsel des magnet feldes geändert werden
Nein.
empty77 schrieb:wenn russland auf einmal der südpole ist und new york der nordpole, dann is das nicht schlimm??
Nur wenn du mit einem Magnetkompass navigiert.

Überhaupt hat das ändern der Magnetpole mit dem Klimawandel sowas von überhaupt nix zu tun.


Der Klimawandel wird sicherlich nicht lustig, aber deshalb ist so 'ne Weltuntergangsstimmung eher hinterlich.
Wie schon @chen schrieb, Italienische Verhältnisse in Berlin. Allerdings gibts dann Wüsten in Italien, in ganz Südeuropa werden die Ernten verdursten bzw. auf den Ferldern verbrennen. Und in Afrika wird es noch schlimmer als es 'eh schon ist.

Wir Europäer können das sicherlich durch unser Geld und Technik auffangen. Aber dazu müssen wir 'ne Mauer um Europa bauen, und wir sind ja auch schon dabei, um alle die abzuwehren die auch Überleben wollen.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 14:34
@zodiac68 ok der klima wandel hat nix mit der polverschiebung zutun, aber es kommt imoment vieleicht alles auf einmal...klima wandel, pole verschiebung, rohstoff mangel, trinkwasser alle, die pole schmelzen, tiere sterben massenweise aus etc,

auf jedenfall bin ich vorbereitet dann und ich verlasse mich da nicht auf die lügenden medien die uns anlügen damit wir keine panik kriegen..

ps. wie wollen wir das auffangen?? eine stadt die vom erdbeben zerstört is..das kosten milliarden bis billionen, und wenn ganze kontinente den berg runter gehn dann is aus mit geld und wiederaufbau... zb müssen wir uns andere länder vom hals halten und die millioen flüchtlinge, wir werden sie alle abknallen müssen, weil nicht mehr genug für alle da ist... kuck dir mal indien und china an, die haben kaum noch trinkwasser..


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 14:39
empty77 schrieb:ich denk mir das nich aus, ich habs in dokus gesehn.
so viel bullshit kann sich eine person auch nicht ausdenken... wie wäre es mal mit dem lesen eines buches?


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 15:12
@25h.nox in büchern wird noch mehr gelogen weil die leute ihre bücher auch verkaufen wollen, infos die wichtig sind die sind kostenlos, ich hab was gesehn da meinte einer das der klima wandel mindestens die erde um 6grad aufheizt, und das es noch viel schneller geht als 50j, ich glaube den das es viel schlimmer wird als die uns sagen und das es auch ratz fatz geht, das ist wie bei final destination, ich mein damit diese ketten reaktion, naja das thema ist wie viele andere themen eins was man verbal diskutieren muss, auf dicke teste lesen und schreiben hab ich kein bock,

ich hab meine meinung zum thema und ich seh zu mein arsch an die wand zu kriegen, der rest is mir ausser meiner mutter scheiss egal.

ob medien, wie radio, tv oder bücher is alles der selbe käse, ich verwehre mich dem nicht ich konsumiere es jahh, aber ich filter die infos und zieh mir meine dinge die mir wichtig sind raus, ich bin da schon auf dem laufenden, bei mir läuft runt um die uhr info radio....
mich interessiert diese gesellschaft nich, ich hab nich ohne grund paranoia only survive auf mein arm tattooviert. ich bin am 11 september geboren 1977, mein hobby is paranoia ;)


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 15:43
@empty77

super vulkan ausbrüche haben eine periode und die ist überfählig, durch erdbeben wird sowas ausgelöst, das wird noch gut knallen denk ich mir...

Äh nein, die Erdbeben sind die Folge und nicht die Ursache. Es mag sein, dass das mal in seltensten Fällen passiert, aber ehrlich gesagt hab ich davon noch nichts gehört...


ich hab was gesehn da meinte einer das der klima wandel mindestens die erde um 6grad aufheizt, und das es noch viel schneller geht als 50j

6 Grad Celsius in 50 Jahren? Sicher das sie nicht Fahrenheit meinten oO Also so ein Temperaturanstieg wäre utopisch.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 15:53
@Schdaiff Periodisch gesehen bricht dieser Vulkan alle 620.000 Jahre aus.

und auf der seite hier erfährt man das es häftig brodelt und sich was anbahnt
http://vulkane.net/blogmobil/

meinste das geht nicht so schnell? eiskern bohrungen beweisen ber das drasstische klima erwärmungen ganz schnell passiert sind...


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 15:54
Thx für die Beiträge :)

@empty77

Auch wenn ich dein Gefühl nachvollziehen kann, ist es meiner Meinung nach nicht hilfreich, mit einem "Ist eh alles im Arsch" auf die Apokalypse zu warten. :) Das Klima wird einiges verändern, aber nicht alles kaputt machen. Ich bin trotz aller möglichen Konsequenzen optimistisch, dass wir das meiste in den Griff kriegen.

Abgesehen davon sehe ich von Vulkanen und Erdbeben keine erhöhte Gefahr. Ein Vulkan ist kein Uhrwerk, ein Begriff wie "überfällig" macht da keinen Sinn. Also ganz ruhig.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 16:07
@chen na die erde überlebt, und sie wird sich erholen, aber die tiere werden sterben und der mensch wird sich am ende der tage auf essen, ich hab diese beispiel der oster insel im kopf, wo sie kein holz mehr hatten um boote zu baun um fische zu fangen, sie konnten auch kein feuer mehr machen, naja am ende blieb ihnen nur noch das rohe menschenfleisch zu essen, sie brachten sich gegenseitig um, so wird es kommen irgendwann...

doch der äthna und andere vulkane brechen regelmäsig aus, weil die erde ein urhwerk ist, die erde ist ein eigenständiger organismus, wissenschaftler glauben zum teil das die erde ein lebewesen ist, und es läuft seit milliarden jahre, kennst du das gaia hypotese??


melden
Anzeige
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.07.2012 um 16:09
gaia hypotese:

Die Gaia-Hypothese wurde von der Mikrobiologin Lynn Margulis und dem Chemiker, Biophysiker und Mediziner James Lovelock Mitte der 1960er-Jahre entwickelt.

Sie besagt, dass die Erde und ihre gesamte Biosphäre wie ein Lebewesen betrachtet werden kann;

in dem Sinn, dass die Biosphäre – die Gesamtheit aller Organismen – Bedingungen schafft und erhält, die nicht nur Leben, sondern auch eine Evolution komplexerer Organismen ermöglichen. Die Erdoberfläche bildet demnach ein dynamisches System, das die gesamte Biosphäre durch Rückkopplungsmechanismen stabilisiert. Diese Hypothese setzt eine bestimmte Definition von Leben voraus, wonach sich Lebewesen insbesondere durch die Fähigkeit zur Selbstorganisation beziehungsweise Autopoiesis auszeichnen. Die Bezeichnung leitet sich von Gaia, der Erdgöttin und Großen Mutter der griechischen Mythologie, ab. Aus der Gaia-Hypothese ist die Physiologie der Erde (Geophysiologie) entstanden.

Wikipedia: Gaia-Hypothese


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden