Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alternative zur Telekom 2020

37 Beiträge, Schlüsselwörter: Telekom, 2020, Monopol, Netzneutralität, Datenlimit, Zukunftsplan

Alternative zur Telekom 2020

16.10.2013 um 13:12
Vielleicht sind einige hier Telekom Kunden, auch ich bin ein Telekom Kunde. Und die Nachrichten, was Telekom alles vorhat erschreckt mich. Daher würde ich gerne mal Erfahren was es für alternativen gegenüber Telekom gibt, also andere Provider oder zieht Telekom alle anderen Provider aufgrund einer gewissen Monopolstellung mit in den dreck? Was meint ihr? Werden wir in Zukunft Internet wie Kabelfernsehen nutzen, ohne Netzneutralität (siehe Asymetrie der Leitung, besonders für Geschäftskunden interessant!) und vielen anderen Einschränkungen (wie z. B. Datenlimits/Drosselung und extra Kosten)? Was wird dann aus dem Internet für uns?

Grüße
Helion


melden
Anzeige

Alternative zur Telekom 2020

16.10.2013 um 13:56
Es ist schwer heute zu sagen, was der Markt 2020 hergeben wird. Wenn die Telekom drosselt, werden einige Anbieter sicher mitziehen. Das ist aber nicht Schuld der Telekom, wie anderen könnten darin ja auch einen Wettbewerbsvorteil sehen.


melden

Alternative zur Telekom 2020

16.10.2013 um 14:04
@Helion
Auf dem Netzbetreibermarkt herrscht ja eine gewisse Konkurrenz. Und die wird vermutlich auch noch in 7 Jahren herrschen. Wenn es einen Markt für etwas gibt, wird diesen jemand bedienen.

Zum Thema Datenlimits:
Warum ist das in Deinen Augen ein Problem? Wenn der Anbieter sagt: "Bei mir kostet es 20 EUR im Monat, wenn Du 5 GB Daten schnell herunterladen willst, danach wird es langsam, 10 GB kosten 30 EUR usw.
Wenn Du Eis kaufst, macht es ja auch einen Unterschied, ob Du zwei oder drei Kugeln bestellst.

Das Thema Netzneutralität sieht da schon anders aus. Aber was meinst Du mit "Asymetrie der Leitung, besonders für Geschäftskunden interessant!"?


melden

Alternative zur Telekom 2020

16.10.2013 um 20:18
Netzneutralität ist ein idealistischer Wunschgedanke. Deutschlands Internet Infrastruktur ist für die Datenmengen der kommende Jahre kaum gewachsen. Es muss zu starkem Netzausbau kommen - und in dem Zug hoffentlich zu mehr Wettbewerb.

Andere Länder haben viel bessere Kabelleitungen als Deutschland. Vorallem weil wir Fernsehtechnisch immer am Satteliten-Tropf hingen. Jetzt wo HD Fernsehen Satelliten Bandbreite frisst, sehen wir wie limitiert diese Sendetechnik ist. - Und Sie kostet unsere öffentlich rechtlichen Sender enorme Summen, schließlich beschallen wir nicht nur 82mio Deutsche sondern halb Europa mit lizenzpflichtigen Internationalen Produktionen...


melden

Alternative zur Telekom 2020

17.10.2013 um 16:13
Naja, der Rest der Welt setzt auf wireless, wirklich bessere Leitungen hat fast niemand. Ausser Asien. Dort haben die meisten einen Netzwerkanschluss in der Wohnung. NIX mit Telefon. Jeder mindestens 100Mbit. Ansonsten sind wir weit vorne und die Telekom am meisten. Super Netz wenn nur die Billiganbieter nicht wären denen das deutsche Recht eine Mitnutzung am Telekom netz ermöglicht hat. Ist ja so als wenn Mercedes dazu verdonnert wird VW Fertigungskapazitaten bereitzustellen. Klar für Geld, aber was nützt einem das wenn das eigene Band nicht mehr nutzbar ist.


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 13:12
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Warum ist das in Deinen Augen ein Problem? Wenn der Anbieter sagt: "Bei mir kostet es 20 EUR im Monat, wenn Du 5 GB Daten schnell herunterladen willst, danach wird es langsam, 10 GB kosten 30 EUR usw.
Wenn Du Eis kaufst, macht es ja auch einen Unterschied, ob Du zwei oder drei Kugeln bestellst.
Das ist ein großes Problem! Heutzutage kauft man sich seine Software Online und geht nicht mehr in einen Laden und kauft sich eine DVD, so machen es jedenfalls viele und der Trend geht dahin.

Und nun stelle dir mal vor du musst deinen Rechner neu aufsetzen und musst dann logischerweise auch alles an Software neu Runterladen. Also bei mir wären das wohl mehr als 100 GB, also müsste ich dann nochmal draufzahlen um meine Software, die ich schon bezahlt habe, nochmal runterladen zu können.


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 13:34
iku schrieb:Und nun stelle dir mal vor du musst deinen Rechner neu aufsetzen und musst dann logischerweise auch alles an Software neu Runterladen. Also bei mir wären das wohl mehr als 100 GB, also müsste ich dann nochmal draufzahlen um meine Software, die ich schon bezahlt habe, nochmal runterladen zu können.
Stell Dir vor, Du kaufst Möbel für Deine Wohnung. Wenn Du nun umziehst, musst Du ZUSÄTZLICH zum Kaufpreis der Möbel auch den Transport bezahlen. Wenn Du Pech hast, mehrfach, wenn Du mehrfach umziehst.
Du bezahlst für eine Transportdienstleistung (zumindest musst Du Dir in der Regel ein entsprechend großes Auto mieten).
Nichts anderes liegt im Falle des "Datentransports" vor. Wenn Du viel transportieren möchtest, ist es nur gerecht, wenn Du mehr dafür bezahlst, als jemand, der wenig transportieren möchte. Es liegt ja bei Dir, zu entscheiden, wie viel potentielles Transportgut Du haben möchtest.


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 13:38
@kleinundgrün

Welch Aufwand und welche kosten entstehen beim Transport von Möbeln und welche bei Datentransfer übers Internet? Gibt es überhaupt mehrkosten wenn ich 10GB transportiere oder 100GB?


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 13:45
iku schrieb:Welch Aufwand und welche kosten entstehen beim Transport von Möbeln und welche bei Datentransfer übers Internet? Gibt es überhaupt mehrkosten wenn ich 10GB transportiere oder 100GB?
Keine Ahnung. Aber das spielt auch keine Rolle. Du musst zumindest eine Infrastruktur bereit stellen und warten. Und ich empfinde es als nach wie vor gerecht, dass jemand, der diese Infrastruktur mehr nutzt auch mehr dafür bezahlt, als jemand, der sie weniger nutzt.
Es liegt doch bei Dir, Deine Software und Deine Surfgewohnheiten so zu gestalten, dass Du wenig Datentransferleistungen beanspruchst.
Warum sollte jemand, der ab und an ein paar Mails liest, Deine Youtubenutzung im gleichen Maß mitfinanzieren?


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:00
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Es liegt doch bei Dir, Deine Software und Deine Surfgewohnheiten so zu gestalten, dass Du wenig Datentransferleistungen beanspruchst.
Das ist aber zu spät! Mache einer hat hunderte Euros ausgegeben und teure Software Online gekauft.
kleinundgrün schrieb:Warum sollte jemand, der ab und an ein paar Mails liest, Deine Youtubenutzung im gleichen Maß mitfinanzieren?
kleinundgrün schrieb:Keine Ahnung.
Genau.
kleinundgrün schrieb:Und ich empfinde es als nach wie vor gerecht
Ich nehme an du bist bei Telekom oder einem Anbieter der das auch vorhat. Mal sehen ob du es immernoch als Gerecht empfinden wirst wenn das eintrifft und die Kabelanbieter keine Drosselung haben, denn die nutzen nicht die Telekom leitungen und wollen nicht drosseln


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:03
@kleinundgrün

hier z.b ein Statement von UnityMedia.
Letzte Woche war es das große Thema: DSL-Provider planen angeblich, bei ihren DSL-Tarifen eine Volumengrenze einzuführen. Heise berichtete bereits darüber. Dabei soll die Internetgeschwindigkeit nach Erreichen eines bestimmten Datenvolumens stark gedrosselt werden.

Natürlich fragen sich nun viele unserer Nutzer, ob auch Unitymedia eine solche Volumengrenze einführen wird. Wir haben dazu mit unserem Pressesprecher, Johannes Fuxjäger gesprochen und können alle Kunden beruhigen:


“Unitymedia KabelBW drosselt die Internetanschlüsse seiner Kunden nicht. Durch die hohe Kapazität des glasfaserbasierten Breitbandkabels können wir bereits heute Internetgeschwindigkeiten von 150 Mbit/s anbieten und mit wenigen technischen Anpassungen die Downloadgeschwindigkeit auf 400 Mbit/s erhöhen – und das bis in den ländlichen Raum.

Durch die Bündelung von Kanälen mit dem Übertragungsstandard DOCSIS 3.0 und späteren Nachfolgestandards sind wir in der Lage, bedarfsgerecht die Internetzugänge weiter zu beschleunigen.

Auf der Kabelmesse ANGA COM haben wir im Rahmen eines Tests sogar einen Triple Play Anschluss mit 1,5 GBit/s im Download, Telefonie und Digital TV realisiert.
Das Breitbandkabel von Unitymedia KabelBW hat also noch ausreichend Reserven, die zudem kontinuierlich erweitert werden. Beispielsweise im Rahmen von so genannten Clustersplits, durch die wir die Glasfaser immer näher zu den Haushalten bringen.”


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:12
iku schrieb:Ich nehme an du bist bei Telekom oder einem Anbieter der das auch vorhat.
Nein. Ich bin jemand mit einem vergleichsweise geringen monatlichen Datenvolumen.
iku schrieb:Genau.
Das ist ja mal eine selten dämliche Art der Argumentation. Du schnipselst Zwei voneinander unabhängige Aussagen zusammen und schreibst dann "genau".

Hat der Kindergarten schon zu?


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:14
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Nein. Ich bin jemand mit einem vergleichsweise geringen monatlichen Datenvolumen.
Dann gehe ich einfach mal davon aus dass du einer älteren Generation angehörst^^
kleinundgrün schrieb:Das ist ja mal eine selten dämliche Art der Argumentation
War falsch zitiert und sollte sich auf deine Aussage zu den Kosten beziehen.

Jedenfalls hoffe ich doch stark, dass selbst wenn du betroffen sein solltest, auch schön bei deinem Anbieter bleibst und nicht wechselst zu einem ohne Drosselung, weil ja gerecht und so


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:17
@kleinundgrün
iku schrieb:Gibt es überhaupt mehrkosten wenn ich 10GB transportiere oder 100GB?
kleinundgrün schrieb:Keine Ahnung
so ^^


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:20
iku schrieb:Jedenfalls hoffe ich doch stark, dass selbst wenn du betroffen sein solltest, auch schön bei deinem Anbieter bleibst und nicht wechselst zu einem ohne Drosselung, weil ja gerecht und so
Meiner drosselt nicht - und hat es auch nicht vor. Und ich missgönne es auch niemand, wenn derjenige das ausnutzt.

Aber warum sollte jemand, der ein System mehr benutzt nicht mehr bezahlen? Das ist doch an sich logisch?


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:21
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Aber warum sollte jemand, der ein System mehr benutzt nicht mehr bezahlen? Das ist doch an sich logisch?
Wenn man nicht weiss ob es überhaupt mehrkosten für den Anbieter gibt brauchen wir darüber nicht reden, denn wenn nicht, dann ist es einfach nur Abzocke nichts weiter.


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:35
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Aber warum sollte jemand, der ein System mehr benutzt nicht mehr bezahlen? Das ist doch an sich logisch?
Eigentlich könnte man auch so Argumentieren dass du z.b wenn du mehr Auto fährst als ich, mehr Steuern zahlen solltest wie ich. also ich weiss ja nicht...


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:42
iku schrieb:Eigentlich könnte man auch so Argumentieren dass du z.b wenn du mehr Auto fährst als ich, mehr Steuern zahlen solltest wie ich. also ich weiss ja nicht...
Das mache ich auch. Ich zahle mehr Mineralölsteuer. Ich muss mir häufiger ein Auto kaufen und es häufiger reparieren lassen und zahle damit mehr Mehrwertsteuer. Wenn eine Maut eingeführt wird, dann zahle ich sowieso mehr.
Auch hier ist es nur gerecht, wenn ich mehr zahle (und hier trifft es mich). Ich könnte mich ja entscheiden, weniger zu fahren. Wenn ich das aber nicht mache, dann zahle ich eben mehr, weil ich es auch mehr nutze.

Dem Freibad wäre es wahrscheinlich egal, ob Du ein mal oder 100 mal hin gehst, das dürfte keine signifikant höheren Kosten verursachen. Trotzdem erwartest Du vermutlich nicht, dass ein Eintritt und 100 Eintritte das selbe kosten sollten. Oder?


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 14:53
@kleinundgrün

War kein guter vergleich :D

Aber das ist was anderes, nicht überall gibt es Kabel, bei mir z.b. erst seit 2 jahren und ich bin bei UnityMedia, also nicht betroffen. Was ist mit den Leuten die das nicht haben? Die sind gezwungen während diejenigen die es haben keine Drosselung befürchten müssen wenn sie das nutzen. Gerecht? ich finde nicht


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 17:37
behind_eyes schrieb:wirklich bessere Leitungen hat fast niemand. Ausser Asien.
Selbst im europäischen Vergleich sind wir nur Mittelmaß.
kleinundgrün schrieb:Warum ist das in Deinen Augen ein Problem?
Diese Entwicklung ist absolut zukunftsfeindlich. Mal davon ab, dass der Trend zu immer schnelleren Leitungen hingeht - Japan 2GB/s, Amerika 1GB/s -, verlagern sich doch immer mehr Dinge ins Internet. Man lädt Spiele direkt ausm Netz, schaut Streams wie YouTube, MaxDome usw., nutzt Skype...
kleinundgrün schrieb:Aber warum sollte jemand, der ein System mehr benutzt nicht mehr bezahlen? Das ist doch an sich logisch?
Logisch wäre es gewesen den Wenignutzern passende Angebote anzubieten, denn die Mär vom pösen Vielnutzer wurde schon mehrfach von einigen Experten widerlegt.


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 18:01
Ich gebe @E7ernity in jedem Punkt Recht.


melden

Alternative zur Telekom 2020

18.10.2013 um 22:28
@all Entschuldige an Allen, das ich bisher kaum geantwortet habe. Hab leider wenig Zeit die ich für Allmystery investieren kann. Werde später auf eure Beiträge eingehen.

@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Aber warum sollte jemand, der ein System mehr benutzt nicht mehr bezahlen? Das ist doch an sich logisch?
Darauf möchte ich kurz Bezug nehmen, warum es nicht wirklich "logisch" ist.
Man muss sich erst einmal Fragen ob die Mehrnutzung von wenigen Usern die Wenigernutzer beeinträchtigen. Das tun sie soweit ich weiß nicht. Andererseits kann man einen Mehr an Datenverbrauch nicht als Argument für mehr Geld benutzten, den dann müsste man den Wenignutzern ebenfalls ein Angebot machen wo sie weniger Zahlen als jetzt. Das einzige was man aus den Maßnahmen entnehmen kann ist einfach: Sie wollen einfach nur Geld, Profit. Kundenservice ist bei denen auf dem Zweiten oder Dritten Rang. Wer schon mal in den Telekom Beratungsstellen war, weiß wovon ich spreche. Man kann WOHL von Beratern auf Provisionsbasis eben keine Freundlichkeit erwarten. :)


melden

Alternative zur Telekom 2020

19.10.2013 um 11:11
Als ich davon erfahren hab, was die Telekom da vorhat, hab ich sofort den Anbieter gewechselt.!

Mir ist klar das mein Internet eigentlich immer noch über die Leitung der Telekom kommt. Aber ich hoffe schon das es ein richtiges Zeichen ist, dass ich mit dem vorhaben der Telekom nicht einverstanden bin!

Deswegen würde ich mich nicht erst in 7 Jahren nach Alternativen umschauen - sondern jetzt und wechseln! Wenn man die Möglichkeit hat sollte man sich auch komplett von der Telekom lösen indem man sein Internet z.b. über Kabel bezieht.


melden

Alternative zur Telekom 2020

21.10.2013 um 23:57
Als Oldie kann ich Euch sagen, das eine verbrauchsabhängige Abrechnung nicht schadet

die Frage ist einfach nur, wo ist die Grenze?

mal ein kleiner Rückblick

früher zahlte man Internet pro Minute, plus pro Einwahlversuch, bei intensiver Nutzung kam man so auf ne Monatsrechnung von 1200 DM, der Schock saß und man überlegte es sich dreimal ob man sich weiterhin mehrmals am Tag im Chat meldete oder nicht

irgendwann kam die erste ISDN Flat, und man merkte sofort das manche das schamlos ausnutzten, sie waren rund um die Uhr Online, selbst wenn sie in der Arbeit waren oder schliefen, die Kiste blieb an, hätte ja sein können das man ne Nachricht verpasst, die ISDN Flat wurde dann ganz schnell wieder eingestellt

dann kam DSL und damit wieder die ersten Flat, auch wenns noch langsam war, aber die Leute blieben wieder ständig Online

logischerweise belastet damit jeder das System, auch wenn er nichts tut, der Router arbeitet, um die Verbindung aufrecht zu erhalten

das hinter diesen neuen Tarifen auch etwas Geldmacherei dahinter steckt ist ganz klar, und genauso klar ist, das alle anderen nachziehen werden, das war schon immer so und wird auch diesmal so sein, auch wenns jetzt noch bestritten wird

der Tag kommt, da fällt dann jedem Provider ein Grund ein, warum man keinen unbegrenzten Zugang mehr anbieten kann und ab xxxGB was extra verlangt, egal ob das Internet über Telefonleitung, Kabel oder Satellit kommt

die wären ja auch blöd wenn sie es nicht machen, wenn Anbieter a b und c mehr verlangen, warum sollte x y und z es nicht tun? haben die was zu verschenken, Nein, die wollen genauso viel Gewinn machen wie die andern, also wird der Tarif geändert

Beispiele dazu gibts genug

Fluggesellschaften
Mineralölkonzerne
Stromanbieter usw

wenn einer billig wird, ziehen alle nach, umgekehrt genauso

also glaubt nur weiter die Märchen von unbegrenzter Flat, wenn einer damit anfängt, ziehen früher oder später alle nach, beim Handy ist es ja schon lange so das die Geschwindigkeit ab einem bestimmten Volumen gedrosselt wird und so kommt das auch beim Festnetz oder eben nicht

vielleicht sagt die Telekom in 7 Jahren, es ist egal, saugt soviel ihr wollt

Wir werden es schon noch sehen, aber mich würde es nicht wundern


melden
Anzeige

Alternative zur Telekom 2020

22.10.2013 um 22:02
ufosichter schrieb:logischerweise belastet damit jeder das System, auch wenn er nichts tut, der Router arbeitet, um die Verbindung aufrecht zu erhalten
Genau das ist ja das Fatale! Die Argumetation der Telekomm ist für den normalen Bürger Logisch!
"Bei steigendem Traffic kann es nicht immer Billiger werden. Die die mehr nutzen sollen gefälligst auch mehr zahlen weil sie Quasie immer den Datenhightway benutzen."
Nur wenige wissen was tatsächlich los ist. Das dieser engpass, von dem die Telekom da labert garnicht existiert.
ufosichter schrieb:das hinter diesen neuen Tarifen auch etwas Geldmacherei dahinter steckt ist ganz klar, und genauso klar ist, das alle anderen nachziehen werden, das war schon immer so und wird auch diesmal so sein, auch wenns jetzt noch bestritten wird
Hier ist nur Geldmache im spiel! Es wird offensichtlich wenn man weiß das die Telekom ihre eigenen Services von dieser drosselung ausschließen will. Bald haben wir ein zwei klassen Internet:

Youtube: Telekom - Netz der Zukunft / Drosselkom / Netzneutralität


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt