Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

42 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Grundeinkommen, Digitalisierung, Outsourcing ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

26.01.2020 um 10:08
Zitat von DnrebDnreb schrieb am 07.11.2018:Also: Habt Ihr Angst vor der Digitalisierung? Bereitet Ihr Euch in irgendeiner Form darauf vor? Werden wir alle arbeitslos und müssen für ein bedingungsloses Grundeinkommen beten?
Nein, ich habe keine Angst davor. Da muss ich mich auch nicht vorbereiten. Mein Beruf kann nicht von Maschinen übernommen werden, sondern nur unterstützt :D und ich denke auch nicht dass ein bedingungsloses Grundeinkommen die Zukunft ist. Aber da hätte ich nichts dagegen wenn es denn wirklich funktionieren würde. Nur bezweifle ich das.


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

25.02.2020 um 23:28
Ich freue mich auf die Digitalisierung! Ich bin im öffentlichen Dienst und es ist unfassbar wie langsam die Amts- und Gerichtsmühlen mahlen. Da gäbe es viel zu verbessern! Ich finde Schweden da ein gutes Vorbild:

https://www.techtag.de/digitalisierung/schweden-und-die-digitalisierung-ein-land-mit-vorbildfunktion/

Ich befürchte allerdings, der strenge Datenschutz in Deutschland wird da einiges ausbremsen....

Aus meinem Kollegenkreis sind es vor allem jene ab 50, welche die Digitalisierung fürchten. Ich kenne aber auch genug technikbegeisterte Ü50er die Pro-Digitalisierung sind.


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

26.02.2020 um 10:56
@Aljana

Da geb ich dir Recht. Die Digitalisierung kann da extrem viel entlasten und Zeit bringen und das ist auch wichtig. Es ist unfassbar wie langsam Ämter manchmal noch arbeiten oder untereinander vernetzt sind.


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

05.08.2020 um 19:33
Was ist Digitalisierung?
1. Ein Computer, der für mich Aufgaben erledigt, die ich ohne ihn nicht ausführen kann?
2. Ein Computer, der mich ersetzt?

Wann hat sie begonnen?
Es ist mindestens 40 Jahre her, dass ein Computer für mich Aufgaben erledigt hat, die ich ohne ihn nicht ausführen konnte.
Einigen wir uns auf vor 20 oder vor 10 Jahren oder heute oder in 10 oder in 20 Jahren?

Ich würde mal so sagen: Die Digitalisierung begann formal, als sich Politiker das erste Mal über ihren PC geärgert haben. In der Technik lief sie zur der Zeit bereits auf Hochtouren.


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

18.08.2020 um 10:31
Es gibt keine KI. Und Digitalisierung ist was ganz anderes. Mit dieser wurde das perfekte Überwachungssystem aller Zeiten geschaffen.


2x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

17.09.2020 um 21:16
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb am 18.08.2020:Mit dieser wurde das perfekte Überwachungssystem aller Zeiten geschaffen.
Kannst du das näher ausführen? Ich habe nämlich nicht den Eindruck. Es dauert immernoch viel zu lange bis z.B. Onlinekriminalität aufgedeckt werden kann.


1x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

17.09.2020 um 21:20
Ich arbeite jetzt seit ein paar Wochen an einem Digitalisierungsprojekt mit. Die Widerstände sind z.T. immens, da wird die neue Arbeitsweise verweigert etc. Ich sehe es aber so, dass ein Programm auch wachsen muss, erst durch die tägliche Arbeit werden Fehler oder ineffiziente Arbeitsweisen aufgedeckt und können korrigiert werden. Kostet noch viel Überzeugungsarbeit 😀


1x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

21.09.2020 um 20:00
@schluesselbund
Zitat von AljanaAljana schrieb am 17.09.2020:Kannst du das näher ausführen?
Das würde mich auch sehr interessieren!!


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 09:34
Zitat von DnrebDnreb schrieb am 07.11.2018:Also: Habt Ihr Angst vor der Digitalisierung? Bereitet Ihr Euch in irgendeiner Form darauf vor? Werden wir alle arbeitslos und müssen für ein bedingungsloses Grundeinkommen beten?
Ich persönlich freue mich darauf weil ich immer in Technik/Firmen Aktien Investiere, das finde ich ist eine gute Anlage für die Zukunft. Die Bevölkerung wird 2030 bei 10 Milliarden Menschen sein. In der 3. Welt gibt es immer mehr Mittelstand. Alle wollen Technick und sie Entwickelt sich immer weiter.
Die Spieleindustrie boomt und alle wollen sich immer weiter übertreffen. VR Technologie wird in der Zukunft ganz anderes aussehen als heute mit den schweren Brillen. KI kommt mehr zum Einsatz. Wer schlau ist erkennt die Möglichkeiten obwohl dieser Trend schon seit 10 Jahren läuft.
Sicher wird es noch weit mehr Arbeitslose geben, jeder muss dann sehen wo er/sie bleibt.
Und wenn dann die ersten Roboter und selbst fahrende Autos auf den Straßen sind will doch jeder sowas für sich haben.


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 16:30
@Aljana
@Roesti

Was ist digital?

Digitale Daten ist eine Informationstechnik aufgelöst in Einzelschritten. Welche auch in Stufen erfolgen können. In dieser Form können Daten zur Signalverarbeitung von Computern oder anderen Geräten gelesen, gespeichert und verarbeite werden.
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb am 18.08.2020:Mit dieser wurde das perfekte Überwachungssystem aller Zeiten geschaffen.
Ihr spreche ich den persönlichen Bereich an. Dieser nennt sich auch gläserner Bürger. Es gibt heute kein Bereich mehr im öffentlichen Leben wo Daten nicht gespeichert und verarbeitet werden. Selbst im privaten Bereich hat dieses System Einzug gehalten. Einfach nur noch schrecklich. Und das schlimme daran ist, dass das nicht so sein muss. Und man diesem System nicht entrinnen kann.


1x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 17:31
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Und das schlimme daran ist, dass das nicht so sein muss. Und man diesem System nicht entrinnen kann.
Darum spring auf den Zug auf solange es noch neu ist. Du musst all diese Dinge nicht selber Nutzen aber du kannst Geld damit verdienen. ^^
Stell dir mal vor wie die Spielekonsolen im jahre 2030 wohl sind oder was für Technik die Menschen in ihren Haushalten/Autos haben werden. Vielleicht gibt es in den Geschäften ja irgendwann Hologramme anstatt Verkäufer. Die Welt verändert sich immer schneller.


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 21:16
@b84er

Natürlich ist das der neu Wirtschaftsfaktor. Kurz auch Elektronikzeitalter genannt. Wie es das Maschinenzeitalter auch war/ist.
Der grosse Unterschied liegt daran, das im Maschinenzeitalter keine Daten gespeichert, und auswerten schon gar nicht möglich war. Auch im privaten Bereich muss ich mich dieser Technik nicht unterwerfen.

Ich denke vielen Menschen ist die Macht der Daten gar nicht bewusst. Frage ich jemanden nach seinem Lohn, so ist das das Best gehütet Geheimnis. Aber der Wirtschaft stell man das bereitwillig zu Verfügung. Und vieles mehr dazu.

Ich kritisier nicht das Elektronikzeitalter an sich. Sondern den Umgang mit dieser Technik.


2x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 21:37
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Aber der Wirtschaft stell man das bereitwillig zu Verfügung. Und vieles mehr dazu.
Ich kann dir nicht folgen, kannst du Beispiele nennen? Wer stellt wem welche Daten bereitwillig zur Verfügung und durch wen findet der Missbrauch statt?


1x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 21:59
Zitat von AljanaAljana schrieb am 17.09.2020:Ich arbeite jetzt seit ein paar Wochen an einem Digitalisierungsprojekt mit.
Und dir ist das nicht bewusst:
Zitat von AljanaAljana schrieb:Wer stellt wem welche Daten bereitwillig zur Verfügung
Ja richtig wir brauchen ein Datenschutzgesetz. Aber noch viel dringender ein Missbrauchgesetz.

Nur soviel Computerdaten können nicht gelöscht werden. Und ein Digitalisierungsprojekt gelangt ja irgendwann zu Anwendung. Und in grossen geht es da nur um Daten und Verarbeitung.

Ich weiss, dass das nicht die Antwort ist welche du vermutlich erhofft hast. Aber überleg mal selber wo du dein Fingerabdruck hinterlässt. bin mir auch sicher früher oder später wirst du darauf angesprochen. Und dir ist nicht klar wie das möglich war.

Aber falls du immer noch nicht verstanden hast, werde ich ein Beispiel einstellen.


1x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 22:10
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Und dir ist das nicht bewusst
Was daran liegen könnte, dass ich die andere Seite kenne. Ich habe in einer Behörde gearbeitet und Daten-die ich gebraucht hätte-nicht bekommen. Warum? Datenschutz! Wenn ich die Daten freiwillig nicht bekommen habe, musste ich sehen wie ich klar komme.

Wenn es dann mal Daten gab, waren diese alt oder unbrauchbar, der Namen falsch geschrieben etc. Mir ist noch kein gläserner Bürger begegnet...

Und zum Missbrauch: Die Datenerhebung ist nicht das Problem, sondern die Vernetzung. Hier muss es gute Sicherheitsmaßnahmen geben.

Und jetzt bin ich gespannt auf dein Beispiel 😀


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 22:10
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Ich kritisier nicht das Elektronikzeitalter an sich. Sondern den Umgang mit dieser Technik.
Ja ich weiß was du meinst. Ich bin aufgewachsen ohne dieses ganze Zeug. Und ich bin eigentlich jeden Tag entsetzt wie selbstverständlich die Menschen Produke benutzen bei denen sie genau Wissen das ihre Stimme aufgezeichnet wird. Oder ihr Fingerabdruck, sie schicken sogar ihre DNA zu Firmen weil sie glauben etwas wichtiges über sich zu Erfahren. Das sind Millionen und abermillionen von Menschen Weltweit die nicht nur Gläsern sind sondern schon fast Luft.
Ich würde niemals auf die Idee kommen bei so etwas mitzumachen. Ich Investiere nur darin weil ich weiß das eben Millionen es haben wollen und das sie sich nicht für sich selber Interessieren. Fast alle Menschen leben in einer heilen Fantasiewelt. Die WOLLEN gar nicht Wissen das alle Apps und Geräte von Firmen entwickelt und gebaut werden auf die der Staat Zugriff hat.
Viele junge Leute damals vor 30 Jahren haben versucht die Menschen zu warnen aber das weiß heute auch keiner mehr. Das Elektronikzeitalter ist Fluch und Segen und wie ich schon sagte werden es Einzelhandelsverkäufer/innen noch sehr schwer haben.
Hologramme wird es ebenso geben wie autonomes Fahren.
2040 und schon früher werden Verbrennungsmotoren in DE/EU verboten sein. Da hilfft alles Nörgeln heute nichts. Man kann es nicht aufhalten. ABer man muss auch nicht überall mitmachen.


1x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 22:13
Zitat von b84erb84er schrieb:Viele junge Leute damals vor 30 Jahren haben versucht die Menschen zu warnen aber das weiß heute auch keiner mehr.
Ich weiß es auch nicht. Wer ?
Zitat von b84erb84er schrieb:schicken sogar ihre DNA zu Firmen weil sie glauben etwas wichtiges über sich zu Erfahren.
Achja davon habe ich gehört. Gibt es in den USA, oder?


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 22:20
@Aljana

Es gab zb in Hamburg kleinere Kundgebungen. Damals war das Internet ja noch neu und es gab nur wenige Spiele aber es wurde schon im Rahmen angerissen das sehr viel Produktionsarbeit irgendwann auch von einer Maschine erledigt wird, das man keine Kassierer braucht, das Videokameras Gesichter speichern und erkennen. Das wir alle jederzeit Auffindbar sind, Mikrofone können unbemerkt eingeschaltet sein usw.

Also eigentlich alles was wir heute als "normal" empfinden. Aber ich selber finde das alles bis heute nicht ganz normal. Ich benutze auch kein Google, ich investier nur darin. Die Datenkraken sind mir zuwider.


melden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 22:32
@b84er
Klar wenn’s um die USA geht, sieht die Sache schnell anders aus. Da kann es einem übel werden. Aber unser Staat bekommt doch niemals Daten von Google und co. Kann sich Schäuble doch nicht leisten, also weder finanziell noch politisch 😉


1x zitiertmelden

Digitalisierung - Leben in der Zukunft, Chancen und Herausforderungen

22.09.2020 um 22:42
Zitat von AljanaAljana schrieb:Aber unser Staat bekommt doch niemals Daten von Google und co.
Wie will denn unser Staat das verhindern? Wie will denn die BRD Apple Pay oder Alexa aufhalten? Darum ist doch gerade TikTok in den Medien.

Die Leute machen kurze Videos aber in China sitzt der geheimdienst und Analysiert die Videos mit allen Infos die man daraus bekommt. Und es sind auch Videos von Angehörigen des Militärs oder Politiker. Social Network ist eine Waffe geworden.

Oracle will TikTok übernehmen aber China wehrt sich dagegen. TikTok ist besser als jeder Spion.
Und wenn die BRD etwas sagt, naja hier ist eh alles Neuland.


melden